HUMER Johann, Effiziente Ampferbekaempfung in Futterwiesen,Hainfeld,2014.ppt

2.980 Aufrufe

Veröffentlicht am

HUMER Johann, Effiziente Ampferbekaempfung in Futterwiesen, Vortrag Hainfeld 2014

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.980
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
715
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
14
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

HUMER Johann, Effiziente Ampferbekaempfung in Futterwiesen,Hainfeld,2014.ppt

  1. 1. Effiziente Ampferbekämpfung in Futterwiesen DI. Johann Humer Vortrag für die Landjugend in Hainfeld NÖ 25. April 2014 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 1
  2. 2. Ampferstrategie nach HUMER: Mit mehr Futter weniger Unkraut DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 2
  3. 3. Vortragsinhalte • Ursachen der Ampferausbreitung • Bekämpfung • MECHANISCH • CHEMISCH (Ökopunkte) • BIOLOGISCH • Saatgut ampferfrei ? • Natürliche Strategie gegen den Ampfer  Mehr Futter – weniger Ampfer DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 3
  4. 4. Ampfer in NÖ umgangsprachlich Ampfer Loamstadl Altes Ross Häufigste Ampferarten • • • • Stumpfblättrige Ampfer (Rumex obtusifolus) Krause Ampfer (Rumex crispus) Almampfer (Rumex alpinus) Große und der Kleine Sauerampfer DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 4
  5. 5. Ampfereigenschaften • widerstandfähigste Wurzelrinde aller Wiesenpflanzen • nur im jungen Zustand gefressen, später verschmäht • überlebt sehr ungünstige Umwelten, dh. starke Güllegaben • konkurenzstärkerdurch tiefgehenden Wurzeln • nutzt tiefer verlagerte Nährstoffe / Bodenwasser besser • durch enorme Wuchskraft gefährlicher Platzräuber • Ausbreitungsgefahr in lückigen Wiesen • Problem in intensiver bewirtschaften Wiesen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 5
  6. 6. Keimfähigkeit der Ampfersamen in Wirtschaftsdünger (Pötsch u. Krautzer, 2000) Stallmist i ek g hä me K i f i Rindergülle Mistkompost Jauche Versuchsdauer in Wochen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 6
  7. 7. Häufiges Ampferauftreten • Weiden, ebene ViehLagerflächen (Lagerflora) • Planierte Flächen • Düngerstätten • Neuanlagen / Kleebestände, viel offener Boden Besondere Verbreitung in NÖ: • • • • vor allem besten Grünlandgebietenintensivere Düngg ausgeprägte Rinderhaltung Jahresniederschlägen ab 600 mm schwere Böden DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 7
  8. 8. Ampfer als Zeigerpflanze • Böden mit viel löslichem Stickstoff aus Gülle, Jauche, N-Mineraldünger • Stickstoff aus der Mineralisierung durch Bodenbearbeitung (Feldfutter) • Leguminosen 1 Meter 1m  Bodenverhältnisse die den Ampfer begünstigen • schwere, bindige Böden • gutes Speichervermögen für Wasser und Nährstoffe • gute Wasserversorgung 2m 2 Meter  • NIE: Auf trockenen Südhängen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 8
  9. 9. Ampfer-Auftreten ohne Bewirtschaftungsfehler Ampferstasse auf altem Mühlweg DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung 22.Aug.2003, Freithofberg, Ertl Folie - 9
  10. 10. 22.Aug.2003, Freithofberg, Ertl Ampferstasse auf altem Mühlweg seit ca 20 Jahren  kein Bewirtschaftungsfehler ! DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 10
  11. 11. Ampferbekämpfung - Prävention, biologisch, mechanisch, chemisch Gesamtkonzept 1. Vorbeugende Ampfervermeidung - Grünlandpflege (Mahd, Weide, Düngung) - rechtzeitige Nachsaat 2. aufwändigere (mechanische, chemische) Bekämpfungsmaßnahmen aus Kostengründen vermeiden DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 11
  12. 12. Das Konzept Ampferausbreitung vorbeugen verhindert lästige langwierige Bekämpfung DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 12
  13. 13. Natürlichster Weg zur jeder Unkraut-Bekämpfung Regelmäßige Einsaaten Neue dichte Narbe Hohe Erträge DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 13
  14. 14. Ampferbekämpfung – Prävention /1 1. Vorbeugung durch leistungsstarke, dichte, ertragreiche Futterbstände laufende Einsaaten ! 2. Regelmäßige Einsaaten = bessere Narben 3. Gute Erträge  wenig Licht für Ampfersamenkeimung 4. Verhinderung des Ampfer-Samenkreislaufes 5. Abschleppen + Einsaat von Erdhaufen 6. sachgerechte Düngung 7. Einsaaten - auch für Biologischen Landbau geeignet DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 14
  15. 15. Ampferbekämpfung - Prävention /2 1. schonende Ernte (Mindestschnitthöhe 5 bis 7 cm) 2. Kurztagsweide = kurze Flächenbelastung 3. Nachmähen von Weideflächen 4. Rasenschäden vermeiden: kein Beweiden und Befahren bei feuchtem Boden 5. witterungs- oder erntebedingten Narbenschäden: Wiesenrekultivierung = Selbstverständlichkeit 6. Lücken schliessen mit schnell keimenden EDELGRÄSERN DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 15
  16. 16. Narbenschonung - Schwere Schäden durch Befahren zu feuchter Wiesennarbe Schwere Schäden ehestens durch Einsaaten wieder begrünen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Rieder, Dauergrünland,1983 Folie - 16
  17. 17. Ampferbekämpfung - mechanisch 1. Wiederholter Schnitt 2. Händisches Ausziehen / Ausgraben 3. Ausstechen mit dem Ampfereisen 4. Wurzelbohrgeräte Miniwuzi und Ampferwiesel 5. Infrarot-Gastechnik DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 17
  18. 18. Schnitt-Versuch: Pflanzenarten die sich mit der Schnittzahl erhöhen 25 Deutsches Weidelgras %Flä.Anteil Weißes Straußgras 20 Gemeines Rispengras Großer Ampfer 15 Gem. Rispe 10 Ampfer 5 0 3 4 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Q: VOISIN: Lebendige Grasnarbe,München 1961 6 Schnittzahl Folie - 18
  19. 19. Ampferbekämpfung - mechanisch Wiederholter Schnitt • • • Ampfer-Blütenstände schneiden und entfernen wiederholte Schnitt schwächt Ampferwuchs verhindert weitere Verbreitung/Samenausbildung Händisches Ausziehen • • gelingt selten zufriedenstellend, Pflanze reißt meist ab - und treibt nach Bei neueingesäten Flächen und feuchteren Bodenverhältnissen: Ampfer gut herausziehbar DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 19
  20. 20. DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 20
  21. 21. Ampferbekämpfung - mechanisch Ausstechen mit dem Ampfereisen • Bei feuchten Bodenverhältnissen: Ampfer mit geringem Kraftaufwand und mit Großteil der Pfahlwurzel aus dem Boden ziehen • Ampfereisen mit Hebelzinken •im Abstand 10 bis 15 cm zur Pflanze •im Winkel von 45° einstechen und Ampfer aushebeln • Wurzelerde zum Lochfüllen verwenden • Mit Füßen angetreten und offenen Boden mit raschwüchsigen Gräserarten besäen • Mit 0,5 Liter Kunststoffflasche mit ca. 0,5 cm Öffnung • Ausgezogene Ampferpflanzen entfernen, da Samen keimfähig sind • Begrenzung bei mehr als 2000 Pflanzen je ha DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 21
  22. 22. Ausstechen von Ampfer DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Q: Arge Pflanzenbau 2, 2006 Folie - 22
  23. 23. Neuanlage, händischer Umbruch Herbst 2001, eigentlich nicht zumutbar händischer Umbruch 2001, Deckfrucht Hafer, DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung 2. Juli 2002 Folie - 23
  24. 24. Ampferdurchbruch TROTZ händ.Umbruch + händ. Sammlung 2001 im Juli 2002 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 24
  25. 25. Ampferplantange zur Ampferkäferförderung Situation 2006-10-09 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 25
  26. 26. Schlussfolgerung aus händ. Umbruch und händ. Ampferausstechen Allein händisches Ampferausstechen •garantiert bei dichten Ampferbeständen •keine ampferfreien Wiesenneuanlagen Dichte Ampferbestände sind nur durch •Flächenbehandlung (sofort wirksam) •Konkurrenz mit rasch wüchsigen Arten  punktuell die Raygras (kurzfristig)  flächig mit Knaulgras (längerfristig) •oder langfristig mit N- Minderung eindämmbar DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 26
  27. 27. Ampferbekämpfung - mechanisch Maschinelles Wurzelziehen - WUZI • WUZI = Wurzelziehgerät, Selbstfahrer, 40 PS-Motor • Ausstecher = 2 dreizinkige zusammengreifenden Zinkengabeln umschließen Ampfer • Ausstechen mitsamt anhaftenden Erde aus und Ablage am Boden. • bis 600 Ampferpflanzen pro Stunde • Löcher im Boden wo Ampferpflanze • bisher nur regionale Verwendung + Bedeutung DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 27
  28. 28. Fotos WUZI Ampferwurzelziehgerät Erfinder Ferdinand Riesenhuber Spital am Pyhrn DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 28
  29. 29. Der Erfinder DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 29
  30. 30. Das Gerät WUZI DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung 12. August 1998 Folie - 30
  31. 31. Der Greifer DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 31
  32. 32. Der Greifer DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 32
  33. 33. Umbaugerät DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 33
  34. 34. Der Erfinder DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 34
  35. 35. Die Löcher und Wurzelstöcke DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 35
  36. 36. Die Löcher und Wurzelstöcke DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 36
  37. 37. Die Löcher und Wurzelstöcke DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 37
  38. 38. Wurzelstöcke für den Ladewagen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 38
  39. 39. Ladewagen Pickup für Wurzelstöcke DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 39
  40. 40. Ladewagen für Wurzelstöcke DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 40
  41. 41. Ladewagen in Aktion DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 41
  42. 42. Ladewagen und WUZI DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 42
  43. 43. Endstation Ampfer: Graben ? Sinnvolle Nährstoffverwertung? DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 43
  44. 44. Ampferbekämpfung - mechanisch Wurzelbohrgeräte Miniwuzi und Ampferwiesel • • • • • • zermahlen Ampfer mit fräsenden Bohrkopf (Durchmesser 20cm) Schutzrohr über Bohrarm führt Erde wieder ins Bohrloch zurück fräsenden Bohrkopf bohrt bis 25 cm tief Ampfer wird samt Wurzel zerfräst Saateinrichtung besät behandelte Stelle sofort Regenerationsfähigkeit der Wurzelbruchstücke: kleine Bruchstücke mit 10 mm treiben wieder aus ! DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 44
  45. 45. Miniwuzi /Ampferwiesel DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 45
  46. 46. Fräßkopf: Miniwuzi DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 46
  47. 47. Bohrloch nach Miniwuzi DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Nachsaat dringend empfohlen Folie - 47
  48. 48. Ampferbekämpfung - mechanisch Infrarot-Gastechnik • • • • • • Butan/Propangas Strahlungshitze versengt Ampfer kreisrundes Drahtgewebe (10 cm) erhitzt spitzen Metalldorn Metalldorn sticht ins Ampferherz+Wurzel verbleibt einige Sekunden Bodenfeuchte muss trocken sein, sonsten zuwenig Erhitzung. Junge Ampfer wesentlich effektiver bekämpfbar als ausgewachsene. ! DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 48
  49. 49. Infrarot-Gastechnik • Hohenlehen Grünlandtag, 2003-04-26 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 49
  50. 50. hat sich NICHT durchgesetzt •Zu langsam •Zu ineffezient •Zu teuer das Propangas DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 50
  51. 51. Ampferbekämpfung mit Urgesteinsmehlen ??? •• Hohenlehen Grünlandtag, 2003-04-26 Hohenlehen Grünlandtag, 2003-04-26 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 51
  52. 52. Biologische Ampferbekämpfung mit dem Ampferblattkäfer • Seit 2000 Versuche in Hohenlehen Ampfer in • Ampferblattkäfer frisst - aber nur 2 Jahren fast vollständig auf nicht bewirtschafteten Wiesen • Folgevegetation: Niedrig kriechende Flechtstraussgras, Baumsamen, Brennessel • Ohne Einsaat blieb Futterqualität mäßig • Nach Versuchsende + üblicher aber Nutzung, Ampfer kommt wieder, etwas schwächer DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 52
  53. 53. Ausbreitung von Flechtstraussgras bei nur 1 Mahd/Jahr im Ampferversuch Hohenlehen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 53
  54. 54. Pflanzenarten mit Wurzelausläufer Besiedeln Lücken vor wertvollen Arten Flechtstraussgras Auftreten in NÖ: jetzt meist wieder häufiger, wo nur mehr eine Nutzung erfolgt. ZB: Ampferbekämpfungsversuch Hohenlehen mit Schnittzahlverminderung, Wienerwald Quelle: Klapp: Wiesen und Weiden, 1971, p282 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 54
  55. 55. FlechtStraussgras AusläuferStraußgras DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 55
  56. 56. Mechanische Unkrautbekämpfung durch Striegeln DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 56
  57. 57. Gemeine Rispe NEUES bedrohliches Ungras Q: Dietl,Le.,Jo.: Wiesengräser,1998 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 57
  58. 58. Gütler-Striegel gegen verfilzte Narben & Gemeine Rispe DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Q:Firmenprospekt,2007 Folie - 58
  59. 59. Gemeine Rispe – Filz statt Gras 11.6.2007 St. Georgen in der Klaus DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Q: Dietl,Le.,Jo.: Wiesengräser,1998 Folie - 59
  60. 60. Gütler-Striegel gegen verfilzte Narben & Gemeine Rispe DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Q:Firmenprospekt,2007 Folie - 60
  61. 61. Gemeine Rispe – Filz statt Gras 15.6.2007 St. Georgen/Attergau DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Q: Dietl,Le.,Jo.: Wiesengräser,1998 Folie - 61
  62. 62. Gemeine Rispe – im Kampf mit Kaulgras DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Q: Dietl,Le.,Jo.: Wiesengräser,1998 Folie - 62 14.5.2007 Feistritz/W.
  63. 63. Gemeine Rispe – im Kampf mit Kaulgras DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Q: Dietl,Le.,Jo.: Wiesengräser,1998 Folie - 63 14.5.2007 Feistritz/W.
  64. 64. Klassische Ackeregge - gute Erfolge in eigenen Versuchen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 64
  65. 65. Die chemische Ampferbekämpfung DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 65
  66. 66. Ökopunkte – Programm Regelungen für chemische Pflanzenschutzmittel Ampferbekämpfung auf der Fläche / Einzelpflanzenbehandlung Quelle: NÖ Landesregierung Wirtschaftsweise und Ökopunkte Merkblatt, Jannuar 2008 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 66
  67. 67. ÖkopunkteProgramm Schlüssel zum Einsatz von Pflanzenschutz mittel Seite 27 Merkblatt für die Beantragung im MFA DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 67
  68. 68. Ökopunkte - Programm Punkteabzug für Pflanzenschutzmittel Flächenspritzung von Pflanzenschutzmittel, Anzahl Spritzungen/Jahr Punkte / ha 1x -3 2x -5 mehr als 2x -7 Chem. Einzelpflanzenbekämpfung -1 Keine Pflanzenschutzmittel DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung 0 Folie - 68
  69. 69. Ökopunkte – Programm Zusatzcodes für Grünland mit chem. Pflanzenschutzmittel-Einsatz DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 69
  70. 70. Die chemische Ampferbekämpfung im Grünland • meiden viele Landwirte mit Grünland Landwirte und • bevorzugen jüngeren Fachausbildung Professionalisten mit DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 70
  71. 71. Chemische Ampferbekämpfung Was ist zu beachten ? • Einhaltung aller Auflageverpflichtungen (CC) • nur zugelassene Mittel je nach Unkraut/Schadereger ! • Anwendungshinweise • Spritzgeräteprüfung • Mittellagerung • Anwenderbefähigung DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 71
  72. 72. Die anspruchsvolle chemische Ampferbekämpfung Punktbehandlung • Frühjahr bis Herbst möglich • Totalherbizide nicht optimal, tötet auch wertvollen Arten rund um behandelte Pflanze • Bleibt kahle Stelle unbegrünt, aufgefallenen Ampfersamen keimen besonders leicht DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 72
  73. 73. Die anspruchsvolle chemische Ampferbekämpfung Flächenspritzungen • ab Sommer oder im Herbst wirkungsvoller • Vorteil • Ernteausfall im Herbst geringer • keine Rückstandproblematik nach letztem Aufwuchs • Sobald Ampfer Blütenstände schiebt Wirkung ist gleich NULL DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 73
  74. 74. Wirkung der Fläckenspritzung mangelde Überlappung  Ampfer DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Thal, 7.7.2006 Folie - 74
  75. 75. Punktbekämp fung mit Schirm Für selektive Herbizide wie Totalherbizide Bei Wuchsstoffmittel Erfolg bereits nach Stunden sichtbar
  76. 76. Punktbekämp -fung mit Abstreichdocht Früher mit Totalherbiziden Problem ist Narbenverätzung bei Totalherbizid
  77. 77. Die anspruchsvolle chemische Ampferbekämpfung Rotowiper (Abstreifgerät) • gilt in ÖPUL als Einzelpflanzenbekämpfung (ÖPUL 2000 und 2007 - Verzicht auf ertragssteigernde Betriebsmittel auf Ackerfutter- und Grünlandflächen) • einige Erfahrungen notwendig für zufriedenstellende Wirkung • Selektive Herbizide - für den Frontanbau • Totalherbizide nur für den Heckanbau DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 77
  78. 78. Rotowiper Kobenz Grünlandtag, 2002-06-28
  79. 79. Rotowiper Eigenbaugerät Hohenlehen Grünlandtag, 2003-04-26
  80. 80. Quelle: Topagrar 2000/09
  81. 81. Zugelassene Pflanzenschutzmittel in Östereich Ampfermittel – zugelassene Mittel www.ages.at DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Unter dem Menü-Baum Service Datenbanken Pflanzenschutzmittelregister Folie - 84
  82. 82. Ampfermittel – zugelassene Mittel Abfrage unter www.ages.at am: 2007feb26 Suchkriterium: Ampfer-Arten Handelsbezeichnung Harmony Hoestar Gratil Optica MP Clinic Touchdown Quattro Wirkstoff Wartefrist in Tagen Thifensulfuron 14, Gras+Heu Amidosulfuron 7 Gras, 21 Heu Amidosulfuron 7 Gras, 21 Heu Mecoprop-P 28 Gras u. Heu Glyphosate 14 Gras u. Heu Glyphosate keine Suchkriterium: Wiesen-Ampfer Rumexan Unkraut-Frei Ultra Casoron G Prefix-C Asulox Dicamba + Mecoprop Einzelpfl.bek. keine Dichlobenil 21 Dichlobenil 28 Tage Dichlobenil keine Asulam 14 Grünfutter
  83. 83. Harmony viel verwendet – zugelassene Mittel Ampfermittel in den letzten Jahren DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 89
  84. 84. Neuer Ampferherbizid seit 2007: Simplex • Überragende Ampfer- und Distelwirkung • schnell und nachhaltig • Grosse Wirkungsbreite: Löwenzahn, Hahnenfuß,... • Sehr gute Gräserverträglichkeit auch in Neuansaaten • Kurzer Watezeit: nur 7 Tage • Anwendungszeitraum: Auf Wiesen und Weiden vom Frühjahr bis zum Spätsommer geeignet DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 90
  85. 85. Simplex- Anwendung • Gegen Ampfer, Distel, Brennessel: Einzelpflanzen- und Horstbehandlung 1 %ige Lösung • Abstreifgeräte (Rotowiper): 6 %ige Lösung • Flächenanwendung gegen Ampfer: 2L Simplex in 30 L Wasser/ha DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 91
  86. 86. Simplex – Wirkung bei aktuell wichtigen Unkräutern Name Ampfer, KrauserAmpfer, StumpfblättrigerGiersch, ZaunKerbel, WiesenPippau, Borsten- Simplex 2l/ha ++ ++ +++ +++ +++ +++ +++ ++ + ++ n.b. +++! +++! Giftpflanzen Hahnenfuß, KriechenderKreuzkraut, JakobsScharbockskraut Wolfsmilch, ZypressenDI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Garlon 2 l/ha + + +++ +++ n.b. Q:Firmenprospekt,2007 Folie - 93
  87. 87. Wirkungsvergleich Ampferbekämpfung mechanisch-chemisch-thermisch Ampfermittel – zugelassene Mittel DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 94
  88. 88. Arbeitsaufwand bei der Ampferbkämpfung nach Pötsch DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 95
  89. 89. Die anspruchsvolle chemische Ampferbekämpfung Generelles zum Chemischen Pflanzenschutz • Lücken nach Herbziden durch Einsaat rasch begrünen • mit raschwüchsgen EDELGRÄSERN Lücken schließen • Karenzzeit nach Spritzung, sonst Keimhemmung • folgende Einsaaten nicht versäumen • Ohne Einsaat in Lücken können sich wieder unwerwünschte Arten ausbreiten DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 96
  90. 90. Ampfer - besonders Ausbreitung bei offenem Boden Lücken immer rasch begrünen ! DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 97
  91. 91. Q: Buchgraber UnkrautKonkurrenzierungsKonzept bei der Wiesenerneuerung biologische / mechanische Konkurrenzierung chemische Bekämpfung Einsaat DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 98
  92. 92. Ampfer im Saatgut ? Was kann man tun? DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 99
  93. 93. Ampfer im Saatgut • ist prinzipiell möglich • bei Zertifiziertes Saatgut wesentlich geringer als meist befürchtet • Extra ampferfreie Saatgutqualitäten mit 3 facher Prüfung auf Ampferfreiheit: alle ÖAG-Saatgutmischungen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 100
  94. 94. Ampferzahl g Probe = höhere Saatgutqualität DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 101
  95. 95. Vergleich Höchstbesatz an Großblättrigem Ampfer KULTURART EU-NORM Normtext Rotklee Engl. Raygras Wiesenrispe 10 Körner in 50 g 5 Körner in 60 g 2 Körner in 5 g DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung EU-NORM ÖAG Umrechung Umrechung auf auf Ampfersamen Ampfersamen in 20 kg in 20 kg 4000 1600 8000 Folie - 102 0 0 0
  96. 96. Was tun: Verdacht auf Ampfer im Saatgut ? 1. Eigene Prüfung ob Ampfer aus Boden oder Saatgut stammt:  Keimt der Ampfer nicht nur in der Saatreihe - so stammt er vom Boden  keimt er nur in der Saatreihe - stammt er vom Saatgut 2. Eigene Beweismittel sichern: •Eine Handvoll Saatgut mit Sackanhänger und Rechnung aufbewahren. •Reklamation bei Landwirtschaftskammer oder AGES •Schadenersatz-höhe: Saatgutkosten: DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 103
  97. 97. Saatgut-Qualitäten zum Futterbau in Österreich 1. ÖAG-Mischungen staatlicher Mischungrahmen + privatrechtliche Auflagen höchster Standard 2. Saatgut Österreich Bisherige österr. Qualitäts-Mischungen staatl. Mischungrahmen 3. Mischungen nach der EU-Norm Kontrolle: Nur EU-Bestimmungen, geringere Ansprüche, Zusammensetzung amtlich nicht geregelt. Firma komponieren nach eigenen Vorstellungen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 104
  98. 98. Gütesiegel der ÖAG DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 105
  99. 99. ÖAG-Qualitästmischungen mit 3facher österr. Ampferkontrolle 1. Einzelkom ponenten 2. Fertige Mischung durch den Staat 3. ÖAG-Nachkontrole DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Q: www.diesaat.at Folie - 106
  100. 100. Der langwierige Weg von weniger Unkraut zu mehr Ertrag DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 107
  101. 101. Natürlichster Weg zur jeder Unkraut-Bekämpfung Regelmäßige Einsaaten Neue dichte Narbe Hohe Erträge DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 108
  102. 102. Ertrag  Bessere Erträge mit EDELGRÄSER Mehr gute Gräser = Edelgräser = Kulturgräser sind der beste Garant für gute Erträge % Edelgräser DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 109
  103. 103. Was sind EDELGRÄSER ? Liefern beste Erträge beste Futterqualität Wo es viele Zuchtsorten gibt DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 110
  104. 104. Spitzenerträge erst durch Zucht! Urmaissorten Landwirt aus dem Tullnerfeld, 26.8.2007 www.heynkes.de DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 111
  105. 105. Sortenumfang EU und ÖAG DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Q: Arge Pflanzenbau 2, 2006 Folie - 112
  106. 106. EDELGRÄSER in österr. Wiesenmischungen Knaulgras Engl.Raygras Wiesenschwingel Wiesenrispe Timothe Glatthafer Goldhafer Wiesenfuchsschwanz Rotstraußgras Rotschwingel Kammgras Rohrschwingel DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Gute Erträge beste Futterqualität viele Sorten schwache Erträge bedingte Futterqualität je nach Anspruch Folie - 113
  107. 107. Natürlicher Ertragsverlauf, Steiermark 26jähriger Düngungsversuch Neuanlage minus 50%! Endstation ohne Einsaat Quelle: PÖTSCH, E.M. (1997): Auswirkungen langjähriger Wirtschafts- und Mineraldüngeranwendung auf Pflanzensoziologie, Ertrag, Futterinhaltsstoffe und Bodenkennwerte von Dauergrünland. Dissertation, Universität für Bodenkultur, Wien DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 114
  108. 108. 11 t TM/ha u n g ed ü n 7t TM/ha gte Varia n te natürlicher Ertragsabfall duch Gräserausfall  daher Gräser Einsaat wichtig ! Quelle: Buchgraber, 2002, Einfluss der Grünlandextensivierung auf den Pflanzenbestand, Bericht 992210, p11 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 115
  109. 109. Gräseranteil einer Wiesen-Neuanlage mit Mineraldüngung, 26 Jahre starker des Grases  Gräser RückgangRückgang derhaupts.Ertragsrückgang Quelle: PÖTSCH, E.M. (1997): Auswirkungen langjähriger Wirtschafts- und Mineraldüngeranwendung auf Pflanzensoziologie, Ertrag, Futterinhaltsstoffe und Bodenkennwerte von Dauergrünland. Dissertation, Universität für Bodenkultur, Wien DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 116
  110. 110. Kataloge österr. Saatgutmischungen für Wiesen und Feldfutter DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 117
  111. 111. Saatguthandel in Wien/NÖ Österreichische Saatgutmischungen für Wiesen und Feldfutter RWA Raiffeisen Ware Austria HESA Saatengroßhandlung AUSTROSAAT DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Wien A-1100 Wienerbergstraße 3 Himberg A-2325 Haideäckerstr 8 Wien A-1230 Oberlaaer Straße 279 Folie - 118 01/60515 02235/873 91-0 01/6167269
  112. 112. Saatgutmischungen in Österreich 1. Fertige Standard-Mischungen 2. Eigene Versuche mit ertragsorientierten Mischungen  Ertragsmischungen der NÖ-LWK DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 119
  113. 113. Saatgut-Mischungen für Futterwiesen in Österreich Nachsaat-Mischungen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 120
  114. 114. Dauerwiesen-Mischungen NUR für die Neuanlage von Wiesen ! Wenn keine Erfahrung: Anlage mit Deckfrucht GETREIDE da Dauerwiesen sehr langsamwüchsig häufig DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 121
  115. 115. ÖAG- Nachsaatmischungen Nutzungshinweise Kurz-bezeichung Wiesentyp NA NI Standardnachsaatmischung für Wiesen +Weiden NEXTREM für extrem intensive Bewirtschaftung NATRO NAWEI DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung für intensiver genutzte Wiesen für besonders trokene Lagen für Weiden Folie - 122
  116. 116. ÖAG- Nachsaatmischungen Arten-Zusammensetzung NA NI NEXTREM NATRO NAWEI Weißklee, Engl.Raygras, Rotklee, Knaulgras, Wiesenschwingel, Wiesenrispe, Timothe, Rotschwingel Weißklee, Engl. Raygras, Rotklee, Knaulgras, Wiesenschwingel, Wiesenrispe, Timothe Weißklee, Engl. Raygras, Rotklee, Knaulgras, Wiesenrispe Weißklee, Engl. Raygras, Luzerne, Wiesenrispe, Rotschwingel Weißklee, Engl. Raygras, Knaulgras, Wiesenschwingel, Wiesenrispe, Timothe DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 123
  117. 117. ÖAG – Nachsaatmischungen  wird sich wenig durchsetzen können DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 124
  118. 118. ÖAG – Nachsaatmischungen NAWEI +NATRO, seit 2004 für besonders geschädigte Wiesen in Trockenlagen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 125
  119. 119. ÖAG – Nachsaatmischung NEXTREM, seit 2008 für besonders intensive Bewirtschaftung DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 126
  120. 120. Streudose für punktelle Nachsaat DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 127
  121. 121. Einsaatmischung nach HUMER mit konkurrenzstärksten Arten Rotklee 3 Weißklee 1 Knaulgras 6 Engl.Raygras 6 Goldhafer 1 Glatthafer 3 Summe kg/ha 20 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung • Rascher Aufgang • Rascheste Ertragsverbesserung • Erfolgreichste Durchsetzungskraft Folie - 128
  122. 122. Ertragsmischung EM2 - nach 2 Einsaaten DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 129 14.5.2007,Feistritz/W.
  123. 123. Ertragsmischung EM2 - nach 3 Einsaaten DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 130 14.9.2007,Feistritz/W.
  124. 124. 2003 , 1x Einsaat ohne Einsaat Ertragsmischung EM2,Biobetrieb 7.5.2007 Waidhofen/Y. DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 131
  125. 125. Ertragsmischung EM2, Biobetrieb gute Ernte, wenig Bröckelverluste DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 132 13.9.2007 Waidhofen/Y.
  126. 126. Ertragsmischung EM2, Biobetrieb gute Ernte, wenig Bröckelverluste DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 133 13.9.2007 Waidhofen/Y.
  127. 127. Ertragsmischungen Versuchsmischungen der NÖ.LWK EM3 Für Spitzenfutterqualität und maximale Leistung Einsaat wichtig: alle 1-2 Jahre bis 600m Seehöhe Summe kg/ha 20 Rotklee 5 Knaulgras 7 Engl.Raygras 8 EM4 Für rauhe Lagen Einsaat: alle 3-5 Jahre bis 900m Hö. Summe kg/ha 20 Rotklee 5 Knaulgras 6 Timothe 5 Wiesenrispe 4 DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung EM-T EM-Weide Für Weiden oder weidebetonte Nutzung Für Trockenlagen Einsaat: nach Bedarf Summe kg/ha 20 Rotklee 5 Knaulgras 15 Glatthafer 0 Einsaat: nach Bedarf, für Hufkultivierung Summe kg/ha 20 Weißklee 2 Engl.Raygras 8 Wiesenrispe 7 Knaulgras 3 Folie - 134
  128. 128. Saat-Techniken für Wiesen Pflugumbruch Fräse Verfahren ohne grosse Bedeutung Rotoreggen Saat mit Kleegeige Kreiselegge, Grubber Saat von Hand aus Eggen + Sägerät,variabel Kastenstreuer GL-Saatstriegel Pendeldüngerstreuer Schlitzdrillsägerät Bandfräse für Wiesen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 135
  129. 129. GrünlandAnlage - Verfahren RENEW für ertragsschwache oder verunkrautete Futterwiesen und Weiden DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 136
  130. 130. RENEW R - Radiakler Kurzschnitt E - Egge, Saatbett schaffen N - Nachsaat, neue Samen E - Einarbeiten, Bodenkontakt W – Walzen oder einschlämmen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 137
  131. 131. Arbeitsschritte im RENEW-Einsaatverfahren Gutes Saatbett schaffen 1. Altbestand mit Unkrautproblem bis auf 0 cm radikal mähen (Altstand kurzfristig unterdrücken) 2. 1-2-3x scharf eggen  ZIEL:  50 % offener Boden = gutes Saatbett  50 % Pflanzenreste als Deckfrucht (Schutz vor Austrocknung) 1. EGGEN:  schwere Ackeregge – kostengünstig  auch mit Kreiseleggen/ Rototiller möglich 1. Pflanzenreste: abfahren / belassen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 138
  132. 132. Arbeitsschritte im RENEW-Einsaatverfahren Saattechnik – sehr flexible durch Aufegg-Verfahren 1. 2. 3. 4. 5. Wiesen-Einsaat-Striegel Sämaschine Schlitzdrillsaat Handsaat Samenstreuer kreuzweise Saat bevorzugen 2x ½ Saatgutmenge gleichmäßigerer Samenvereilung , sicherer Aufgang DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 139
  133. 133. Saat-Techniken für Wiesen Pflugumbruch Fräse Verfahren ohne grosse Bedeutung Rotoreggen Saat mit Kleegeige Kreiselegge, Grubber Saat von Hand aus Eggen + Sägerät,variabel Kastenstreuer GL-Saatstriegel Pendeldüngerstreuer Schlitzdrillsägerät Bandfräse für Wiesen DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 140
  134. 134. Foto-Dokumentationvon Einsaa Ertragsmischungen mit Knaulgras und Rotklee downloadbar unter: DI. J.HUMER, Effektive Ampferbekämpfung Folie - 141 http://de.geocities.com/ertragsmischungen/fotodoku-esa-kngr-rkl-6betriebe.2006-0228.pdf

×