Nachhaltigkeit & Spiritualität

„Die Welt beginnt im Menschen.“ Franz Werfel
Der Paradigmenwechsel

weg vom Wachstum und Erfolg
hin zu Nachhaltigkeit &
Achtsamkeit/Spiritualität

weg von Haben-Wollen...
Die Erde

Die Erde

ADAMAH

HUMUS

Der Mensch

Adam

Homo

= der Erdling

Der Mensch – Der Pilger – Gast auf Erden
Demut –...
„Ich glaube, dass mich Gott geschaffen
hat samt allen Kreaturen“
Martin Luther, Kl. Katechismus 1540

„Wenn du den Frieden...
Nachhaltige Entwicklung

Weltkommission für Umwelt und
Entwicklung, Brundtland-Kommission 1987:
Nachhaltige Entwicklung ge...
Ausgangspunkte & Dokumente - I

• Glaubensbekenntnis – Nicäa-Konstantinopel 325/381
• II. Vat. Konzil: Gaudium et Spes, 19...
Ausgangspunkte & Dokumente - II

•

Islamische Glaubensgemeinschaft
- Koran
- Imame-Konferenzen Europas
2003-Graz, 2006- u...
Die
“Drei Säulen“
der Nachhaltigkeit

Ökonomie

Ökologie

Soziales

Nachhaltigkeit & Spiritualität

8
Ökumenischer
Konziliarer Prozess
1989 - Basel
1997 - Graz
2007 - Sibiu

Ökonomie
Gerechtigkeit

Bewahrung der
Schöpfung

F...
Die

andere
Sicht

Nachhaltigkeit & Spiritualität

10
Die
“Vierte Dimension“
der Nachhaltigkeit

Ökonomie

Spiritualität

Soziales

Ökologie
Nachhaltigkeit & Spiritualität

11
Spiritualität

Spiritualität ist die durch den gelehrten, reflektierten und
gelebten Glauben geprägte Sicht der Welt,
des ...
Woher?
Wohin?
Wozu?

Ökonomie
Was ist
Sinn/Leben?
Wozu bin ich da?

Was ist die Welt?
Wo stehe ich?

Was ist der Mensch?
W...
Anregungen
nach
Benedikt von
Nursia

Ökonomie
LABORA
Sicht der Arbeit
Sinn

ORA
Sicht der Welt
Schöpfung

LEGE
Sicht der B...
Ebenen der
Bildung

Ökonomie

Spiritualität
Soziales

Ökologie
Nachhaltigkeit & Spiritualität

15
Sinn

Hirn – Herz – Hand – „Haxn“ – Humor H. H. 2000
Nachhaltigkeit & Spiritualität

16
Ein Weg

Wahrnehmen staunen –
betroffen sein –
reflektieren –
sich bewusst machen –
Beziehung schaffen –
bewusst neu Hande...
Persönliche Konsequenzen

Welt als

Gesamtheit von allem Lebendigen:
Communio und Interdependenz
Geheimnis des Lebens
Gehe...
Was tun ???

• Re-think
• Re-duce

• Re-use
Nachhaltigkeit & Spiritualität

19
… die Welt mit
sacra mente
sehen …

Achtsamkeit Dankbarkeit Demut Erinnerung Friede
Gerechtigkeit Gewaltlosigkeit Mäßigung...
Danke für die Aufmerksamkeit

johann.hisch@schule.at
© 2013

U.I.O.G.D.
Nachhaltigkeit & Spiritualität

21
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

0 2013-schöpfung-mehr-als-ein-programm&nachhaltigkeit&spiritualität

218 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
218
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

0 2013-schöpfung-mehr-als-ein-programm&nachhaltigkeit&spiritualität

  1. 1. Nachhaltigkeit & Spiritualität „Die Welt beginnt im Menschen.“ Franz Werfel
  2. 2. Der Paradigmenwechsel weg vom Wachstum und Erfolg hin zu Nachhaltigkeit & Achtsamkeit/Spiritualität weg von Haben-Wollen und Gier/Macht hin zu Teilen und mit Weniger Begnügen weg von „Egoismus“ und Brutalität hin zu Solidarität und „Leben lassen“ Nachhaltigkeit & Spiritualität 2
  3. 3. Die Erde Die Erde ADAMAH HUMUS Der Mensch Adam Homo = der Erdling Der Mensch – Der Pilger – Gast auf Erden Demut – Humilitas – Erdverbundenheit Humor – Nachhaltigkeit & Spiritualität 3
  4. 4. „Ich glaube, dass mich Gott geschaffen hat samt allen Kreaturen“ Martin Luther, Kl. Katechismus 1540 „Wenn du den Frieden willst, bewahre die Schöpfung.“ Benedikt XVI. zum Weltfriedenstag am 1. Jänner 2010 „Die Menschheit führt einen Dritten Weltkrieg gegen die Natur...“ Bartholomaios I., Ökumenischer Patriarch von Konstantinopel, 02.02.2010 Nachhaltigkeit & Spiritualität 4
  5. 5. Nachhaltige Entwicklung Weltkommission für Umwelt und Entwicklung, Brundtland-Kommission 1987: Nachhaltige Entwicklung gewährleistet, „dass die Bedürfnisse der heutigen Generation befriedigt werden, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen zur Befriedigung ihrer eigenen Bedürfnisse zu beeinträchtigen.“ Nachhaltigkeit & Spiritualität 5
  6. 6. Ausgangspunkte & Dokumente - I • Glaubensbekenntnis – Nicäa-Konstantinopel 325/381 • II. Vat. Konzil: Gaudium et Spes, 1962-65 • Charta Oecumenica, Strassburg, 2001 • Ökumenischer Rat der Kirchen in Österreich: „Sozialwort“, 2003 • Enzyklika „Caritas in Veritate“, 2009, Benedikt XVI • UN-Dekade 2005-2014 „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ • Allgemeines Bildungsziel der Lehrpläne der österreichischen Schule Nachhaltigkeit & Spiritualität 6
  7. 7. Ausgangspunkte & Dokumente - II • Islamische Glaubensgemeinschaft - Koran - Imame-Konferenzen Europas 2003-Graz, 2006- und 2010-Wien • Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft - Pali-Kanon - Sutra-Texte - Lehren S.H. XIV. Dalai Lama Nachhaltigkeit & Spiritualität 7
  8. 8. Die “Drei Säulen“ der Nachhaltigkeit Ökonomie Ökologie Soziales Nachhaltigkeit & Spiritualität 8
  9. 9. Ökumenischer Konziliarer Prozess 1989 - Basel 1997 - Graz 2007 - Sibiu Ökonomie Gerechtigkeit Bewahrung der Schöpfung Friede Ökologie Soziales Nachhaltigkeit & Spiritualität
  10. 10. Die andere Sicht Nachhaltigkeit & Spiritualität 10
  11. 11. Die “Vierte Dimension“ der Nachhaltigkeit Ökonomie Spiritualität Soziales Ökologie Nachhaltigkeit & Spiritualität 11
  12. 12. Spiritualität Spiritualität ist die durch den gelehrten, reflektierten und gelebten Glauben geprägte Sicht der Welt, des Sinns des Daseins und der Haltung gegenüber den Menschen. J. H., 2009 Spiritualität erkennt man nicht daran, wie wir über Gott reden, sondern wie wir über die Welt reden. Gotthard Fuchs, 2007 Nachhaltigkeit & Spiritualität 12
  13. 13. Woher? Wohin? Wozu? Ökonomie Was ist Sinn/Leben? Wozu bin ich da? Was ist die Welt? Wo stehe ich? Was ist der Mensch? Wer bin ich? Ökologie Soziales Nachhaltigkeit & Spiritualität 13
  14. 14. Anregungen nach Benedikt von Nursia Ökonomie LABORA Sicht der Arbeit Sinn ORA Sicht der Welt Schöpfung LEGE Sicht der Bildung Kunst/Kultur Ökologie Soziales Nachhaltigkeit & Spiritualität 14
  15. 15. Ebenen der Bildung Ökonomie Spiritualität Soziales Ökologie Nachhaltigkeit & Spiritualität 15
  16. 16. Sinn Hirn – Herz – Hand – „Haxn“ – Humor H. H. 2000 Nachhaltigkeit & Spiritualität 16
  17. 17. Ein Weg Wahrnehmen staunen – betroffen sein – reflektieren – sich bewusst machen – Beziehung schaffen – bewusst neu Handeln Nachhaltigkeit & Spiritualität 17
  18. 18. Persönliche Konsequenzen Welt als Gesamtheit von allem Lebendigen: Communio und Interdependenz Geheimnis des Lebens Geheimnis des Glaubens „…falling in love with…“ Franz von Assisi, Bill Mollison Nachhaltigkeit & Spiritualität 18
  19. 19. Was tun ??? • Re-think • Re-duce • Re-use Nachhaltigkeit & Spiritualität 19
  20. 20. … die Welt mit sacra mente sehen … Achtsamkeit Dankbarkeit Demut Erinnerung Friede Gerechtigkeit Gewaltlosigkeit Mäßigung Mitgefühl Respekt Solidarität Toleranz Verantwortung Nachhaltigkeit & Spiritualität 20
  21. 21. Danke für die Aufmerksamkeit johann.hisch@schule.at © 2013 U.I.O.G.D. Nachhaltigkeit & Spiritualität 21

×