Marketingkonzept Versicherung

2.313 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Sport
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.313
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
16
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Marketingkonzept Versicherung

  1. 1. Marketingkonzept Jochen Lindner 172425
  2. 2. Gliederung Das Sponsoring Die Umsetzung Der Marketingzeitplan Die Erfolgskontrolle Die Kosten 2
  3. 3. Das Sponsoring EPD Tour 2010 Mai - September 4
  4. 4. Das Sponsoring EPD Tour 2010 13 Turniere* in der Serie Zeitraum: 16. Mai – 23. September Mai Juni Juli Aug. Sep. Findet 2010 zum 14. mal statt und wächst stetig Förderung junger Talente * Ohne Winterserie mit 7 Turniere n im Ausland 5
  5. 5. Das Sponsoring EPD Tour 2010 Offizielles Zugangstor zur Challenge Tour Mehrere Hunderte Zuschauer je Turnier 6
  6. 6. Das Sponsoring Warum ein Engagement bei der EPD Tour Exklusivität als offizieller Sponsor Titleist, Blackforest Qualifikationstour für die Challenge Tour Medienpräsenz Berichterstattung in der Fachpresse Web-Präsenz (Tour-Homepage, Golfportalen) Plakataushänge, Flyer Pressearbeit 7
  7. 7. Das Sponsoring Warum ein Engagement bei der EPD Tour Erweiterung auf die Winter Series* möglich Pro-Am Veranstaltungen Verkaufschancen bei 13 Golfclubs Bundesweite Tour-Orte * 7 Turniere im Ausland (2010 Marokko und Türkei) 8
  8. 8. Das Sponsoring Individuelle Partnerschaft der EPD Tour 2010 Einmalzahlung ca. 80.000 Euro Alle Rechte des Offiziellen Sponsors Branchenexklusivität Logoeinbindung auf Homepage, Werbemedien, Programmheft und Logonutzung Pr Promotion und Werbung im Golf-Club 10 Pro-Am Tickets/ Turnier 9
  9. 9. Die Umsetzung Kampagnendauer: Mai bis Oktober 2010 MAXI-IN-ONE Mailings Kooperationen Gewinnspiel Anzeigen/Werbung Mitarbeiter/ Makler/ Kunden MAXI-Cross Homepage 10
  10. 10. Die Umsetzung Klassische Werbeformen Deutschland meistgewählterDirektversicherer Deutschland meistgewählter Direktversicherer 24. – 26. September Fulda EPD Tour Championship Golf-Club Rhön e.V 11
  11. 11. Die Umsetzung Klassische Werbeformen „ Im Alter zahlt mir das spielen meine Versicherung.“ Deutschland meistgewählter Direktversicherer 12
  12. 12. Die Umsetzung Logoeinbindung 13
  13. 13. Die Umsetzung Zusätzliche Vertriebsaktion Makler aus dem Turnierumkreis werden eingeladen Sensibilisierung für den Vertriebsweg Kompetenzvermittlung zum Produkt/ Golf  Motivation Pro-Am Veranstaltung mit Komplettbetreuung (max. 5 verkaufstärksten Makler) 14
  14. 14. Die Umsetzung Mitarbeiter- und Maklerprämien Ausschüttung an alle Makler von KQV-Produkte und Direktvertriebsmitarbeiter der KQV (Prämien nach Verkaufszahlen der Maxi-Rente bis Ende der Kampagne) Prämien werden am Tour-Finale in Fulda .ausgegeben. 1. Platz: Golfausrüstung im Wert von 1.000 € 2.-10. Platz: Platzreifenkurs 10.-20. Platz: Schnupperkurs 15
  15. 15. Die Umsetzung Promotion vor Ort Hochwertigen Promotionstand an Wochenenden der Events im Golf-Club Kundengewinnspiel für die Zuschauer 3 Teilnahmeberechtigungen für die Pro-Am Veranstaltung 16
  16. 16. Die Umsetzung Zusätzliche Promotion (Maxi-Cross) Cross-Golf-Promoter spielen 3 Tage vor jedem Turnier in den Städten der Umgebung KQV gebrandete Ausrüstung mit dem Link zur Homepage www.maxirente.de 17
  17. 17. Die Umsetzung Maxi-in-One Preis Hole-in-One Special Preis von 20.000.- € 18
  18. 18. Der Marketing-Zeitplan 19
  19. 19. Die Erfolgskontrolle Steigerung der Vertragsabschlüsse (Vorjahresvergleich) Veränderung der Bekanntheit der KQV und des Produktes Maxi-Rente Neukundengewinnung an Turniertorten Weiterleitungen auf Homepage Zielgruppe erweitert (verjüngt) Veränderung des Marktanteils 20
  20. 20. Die Kosten 21
  21. 21. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Jochen Lindner 172425

×