better.hotel powered by Betterspace (German Edition)

86 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
1 Kommentar
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
86
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
1
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

better.hotel powered by Betterspace (German Edition)

  1. 1. better.hotel DIE SMARTE HEIZKörper- STEUERUNG FÜR HOTELS Fragen SiE nach 0561 - 986 805 00
  2. 2. GÄSTEZUFRIEDENHEIT STEIGERN Die Zufriedenheit der Hotelgäste wird durch eine jederzeit angenehme Temperierung der Zimmer gesteigert. Wunschtem- pe­raturen für Stammgäste können bestimmt werden, Beschwerden von Gästen aufgrund ausgekühlter oder überheizter Zimmer gehören dank better.hotel der Vergangenheit an. UMWELT ENTLASTEN Durch den verminderten Verbrauch von Heizenergie werden CO2–Emissionen ebenfalls um bis zu 31 Prozent reduziert. So verbessern Hotels durch die Verwendung von better.hotel ihr nachhaltiges Image und steuern ihren Teil zum Schutz des Welt- klimas bei. better.hotel INTELLIGENTES HEIZEN Stark für Hotels, Gäste und Umwelt HEIZKOSTEN REDUZIEREN Die automatische und belegungsabhängige Steuerung aller Heizkörper im Hotel­gebäude senkt die anfallen­den Heizkosten um bis zu 31 Prozent. Durch die Verwendung von better.hotel wird sicher- gestellt, dass die Heizkörper eines Zimmers nur dann heizen, wenn dieses auch belegt ist. bis zu 31 % weniger
  3. 3. BETTER.HOTEL INTELLIGENTES HEIZEN AUTOMATIsch & EFFIZIENT Die Steue- rung der Heizkörper erfolgt mittels intel- ligenter Steuerungs- algorithmen. Diese erkennen die individuellen Eigenschaften eines Raumes und berücksichtigen aktuelle Wetterprognosen. Geöffnete Fenster werden ohne Fenster- kontakte erkannt und die Heiztätigkeit herunterreguliert. Ist das Fenster eines unbe- legten Zimmers geöffnet, erfolgt eine automa- tisierte Benachrich- tigung. Mit dem better.hotel Manager behalten Sie die Temperatur aller Zimmer im Blick. Die HUB-Funktion ermöglicht es, die Heiz- körper verschiedener Gebäude gleichzeitig anzuzeigen und zu regulieren. Durch die Anbindung an die Hotelsoftware weiß better.hotel, wann ein Zimmer belegt ist und wann nicht. So wird sichergestellt, dass ein Zimmer nur beheizt wird, wenn es auch genutzt wird.
  4. 4. better.hotel wurde speziell für die Anwendung in Hotels entwickelt und lässt sich einfach, schnell und kostengünstig – vollkommen ohne bauliche Maßnahmen – im gesamten Gebäude verwenden. 1 Zur Nutzung von better.hotel werden zunächst moderne Funk­­- t­hermostate an den Heizkörpern in allen Zimmern an­gebracht. 2 Im zweiten Schritt werden diese mit Hilfe der Better­space-Controller miteinander vernetzt. 3 Durch die Anbindung der Better- space-Controller an das Betterspace- Gateway steuert better.hotel sämtliche Heizkörper im Gebäude automatisch und vorausschauend. Dabei ist es egal ob 10, 100 oder 1.000 Heizkörper gesteuert werden. better.hotel EINFACH, SCHNELL & KOSTENGÜNSTIG 2 3 1
  5. 5. Hotels in Deutschland hatten im vergangenen Jahr 2015 eine durchschnittliche Zimmeraus­ lastung von rund 36,1 Prozent. Das heißt, dass im Schnitt 63,9 Prozent der verfügbaren Hotel- zimmer nicht belegt waren und leer standen. Häufig passiert es, dass Hotelgäste und das Hotelpersonal beim Verlassen dieser Zimmer vergessen, die Heizung herunterzudrehen. Steht ein Zimmer im Anschluss über einige Stunden, oder gar mehrere Tage, leer, wird es unnötiger­ weise beheizt. Für den Hotelier entstehen unkontrollierbare und vermeidbare Heizkosten. Hinzukommend wird die Umwelt durch unnötig ausgestoßene CO2-Emissionen belastet. PROBLEME DER HOTELLERIE NIEDRIGE ZIMMERAUSLASTUNG uNNÖTIGES HEIZEN 63,9 % unbelegte Zimmer 36,1 % zimmer- auslastung
  6. 6. Betterspace GmbH Universitätsplatz 12 34127 Kassel Fon 0561 - 986 805 00 Fax 0561 - 986 805 49 Mail info@betterspace.de Web www.betterspace.de facebook.com/betterspace.official twitter.com/betterspace_de xing.com/companies/betterspace linkedin.com/company/betterspace Betterspace wird gefördert durch Berechnen Sie jetzt das Einsparpotential für Ihr Hotel unter www.betterspace.de/sparcheck

×