- Dies Academicus der Universität Bonn am 27. Mai 2009 -Medienforschung aktuell: Blogs, Communities und die mobile Jugend ...
•  Technisch unkomplizierte, multimediale Online-Publikation für      jedermann   •  “Soziale” Verlinkungsstrukturen bilde...
Die	  Rolle	  von	  Weblogs	  im	  US-­‐Wahlkampf	  2008	  Mi#woch,	  27.	  Mai	  2009	                                   ...
•  Forschungsfrage: Inwiefern hat die Kommunikation   unabhängiger, nicht von der Politik initiierter Weblogs im   US-Präs...
•  Hypothese: Es gab mehr Obama unterstützende   Weblogs als Pro-Clinton- oder Pro-McCain-Blogs•  Ermittlung der Zahl der ...
•  Eindeutige Prädominanz von Obama-Blogs   •  Problematisch: Technorati listet lediglich die aktiven Blogs der      verga...
•      Hypothese: Die Pro-Obama-Blogs weisen im Vergleich zu den Pro-Clinton-       Blogs respektive zu den Pro-McCain-Blo...
•  Hypothese qualitativ nicht bestätigt, aber:•  VWK: Einflussreiche Obama-A-List-Blogs enthalten mehr   Wahlaufrufe als d...
•  Blogosphäre zur Zeit des Wahlkampfes deutlich   zugunsten Obamas ausgerichtet•  Öffentl. Meinungsbild weniger von Quali...
“I proudly bought my Obama merchandise online back in   July. […]. In my 59 years, Ive never worn buttons, put   bumper st...
•      Einspänner, Jessica (2011): Wahlkampf im Web 2.0. Blogs im US-       Wahlkampf. In: Anastasiadis, Mario / Thimm, Ca...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die Rolle von Weblogs im US-Wahlkampf 2008

377 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
377
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die Rolle von Weblogs im US-Wahlkampf 2008

  1. 1. - Dies Academicus der Universität Bonn am 27. Mai 2009 -Medienforschung aktuell: Blogs, Communities und die mobile Jugend Jessica EinspännerInstitut für Kommunikationswissenschaften der Uni Bonn, Abteilung Medienwissenschaft
  2. 2. •  Technisch unkomplizierte, multimediale Online-Publikation für jedermann •  “Soziale” Verlinkungsstrukturen bilden das Netz der Blogosphäre •  Enormes Einflusspotenzial auf Wirtschaft, Politik und Medien •  Weblogs als Wahlkampftool und heimliche Wahlhelfer •  Unterscheidung zwischen wenigen, sehr einflussreichen “A- List-Blogs” (Top 100) und der breiten einflusslosen Masse, den sog. “B-List-Blogs” Die  Rolle  von  Weblogs  im  US-­‐Wahlkampf  2008  Mi#woch,  27.  Mai  2009   Ein  Vortrag  von  Jessica  Einspänner  
  3. 3. Die  Rolle  von  Weblogs  im  US-­‐Wahlkampf  2008  Mi#woch,  27.  Mai  2009   Ein  Vortrag  von  Jessica  Einspänner  
  4. 4. •  Forschungsfrage: Inwiefern hat die Kommunikation unabhängiger, nicht von der Politik initiierter Weblogs im US-Präsidentschaftswahlkampf 2008 den Erfolg Barack Obamas begünstigt?•  Zur Analyse des Vorwahlkampfes (VWK): Vergleich von Pro-Obama-Blogs mit Pro-Clinton-Blogs•  Zur Analyse des Hauptwahlkampfs (HWK): Vergleich der Pro-Obama-Blogs mit Pro-McCain-Blogs•  → Untersuchung von A-List-Blogs und B-List-Blogs•  Quantitative und qualitative Analyse Die  Rolle  von  Weblogs  im  US-­‐Wahlkampf  2008  Mi#woch,  27.  Mai  2009   Ein  Vortrag  von  Jessica  Einspänner  
  5. 5. •  Hypothese: Es gab mehr Obama unterstützende Weblogs als Pro-Clinton- oder Pro-McCain-Blogs•  Ermittlung der Zahl der Weblogs mit Hilfe des Blogverzeichnisses Technorati•  Suche nach Weblogs mit den Stichwortclustern “Barack, Obama, Campaign”, “Hillary, Clinton, Campaign”, “John, McCain, Campaign”•  Unterscheidung zwischen viel-verlinkten, einflussreichen A-List-Blogs und weniger stark verlinkten B-List-Blogs Die  Rolle  von  Weblogs  im  US-­‐Wahlkampf  2008  Mi#woch,  27.  Mai  2009   Ein  Vortrag  von  Jessica  Einspänner  
  6. 6. •  Eindeutige Prädominanz von Obama-Blogs •  Problematisch: Technorati listet lediglich die aktiven Blogs der vergangenen sechs Monate (Zeitpunkt der Untersuchung: März 2009 → Daten rückwirkend bis September 2008), d.h. Daten nur für Periode des HWK akzeptabel •  Recherchen geben Hinweis auf Verhältnis im VWK: Obama-Bias in der Blogosphäre! Es gibt kaum A-List-Blogs, die sich für Clinton einsetzen •  Hypothese des Einflusses der Weblogs quantitativ bestätigt Die  Rolle  von  Weblogs  im  US-­‐Wahlkampf  2008  Mi#woch,  27.  Mai  2009   Ein  Vortrag  von  Jessica  Einspänner  
  7. 7. •  Hypothese: Die Pro-Obama-Blogs weisen im Vergleich zu den Pro-Clinton- Blogs respektive zu den Pro-McCain-Blogs deutlich mehr wahlhelfende Element sowie mehr Negative Campaigning Merkmale auf•  Drei Kategorien –  Wahlaufrufe –  Recruiting (Aufrufe zur aktiven Partizipation am Wahlkampf / Volunteering) –  Negative Campaigning•  Vier Untersuchungszeitpunkte: –  Vorwahlkampf : Tag vor Super Tuesday (4. Feb. 08) und Tag der inoffiziellen Bekanntgabe Obamas Nominierung (3.Juni 08) –  Hauptwahlkampf: Tag nach dem dritten TV-Duell (16. Okt. 08) und Tag vor dem Wahltag (3. Nov. 08)•  Interpretation von insgesamt 16 Blogpostings Die  Rolle  von  Weblogs  im  US-­‐Wahlkampf  2008  Mi#woch,  27.  Mai  2009   Ein  Vortrag  von  Jessica  Einspänner  
  8. 8. •  Hypothese qualitativ nicht bestätigt, aber:•  VWK: Einflussreiche Obama-A-List-Blogs enthalten mehr Wahlaufrufe als die Clinton-A-Lists (Obama-Bias in der Blogosphäre: zu wenig Rückhalt für Clinton-A-Lists?)•  Clinton-B-List-Blogs zeigen sehr hohe Campaign Activity (arbeiten bewusst gegen den Bias?)•  HWK: Obama-Blogs enthalten mehr Recruiting-Elemente als McCain-Blogs (s. quantitative Analyse: Multiplikatoreffekt!)•  Negative Campaigning überwiegt im HWK, v.a. in den McCain-Blogs und speziell am Tag nach dem TV-Duell Die  Rolle  von  Weblogs  im  US-­‐Wahlkampf  2008  Mi#woch,  27.  Mai  2009   Ein  Vortrag  von  Jessica  Einspänner  
  9. 9. •  Blogosphäre zur Zeit des Wahlkampfes deutlich zugunsten Obamas ausgerichtet•  Öffentl. Meinungsbild weniger von Qualität und Inhalt der Blogkommunikation beeinflusst, sondern durch die quantitative Überlegenheit der Obama-Blogs (selbst intensive Wahlhelferschaft der Kontrahenten-Blogs hätte dies nicht ausgeglichen) Weblogs, die das selbe Ziel verfolgen, haben im Kollektiv den größten Einfluss auf die öffentliche Meinung Die  Rolle  von  Weblogs  im  US-­‐Wahlkampf  2008  Mi#woch,  27.  Mai  2009   Ein  Vortrag  von  Jessica  Einspänner  
  10. 10. “I proudly bought my Obama merchandise online back in July. […]. In my 59 years, Ive never worn buttons, put bumper stickers on my vehicle, yard signs in my yard, worn political merchandise, contributed money to any politician or volunteered for any candidate.All of that changed because of Obama. Hes so inspiring that - its like I really want to help my country become a better country and not be just another complainer who does nothing to change it” (Leserkommentar, www.huffingtonpost.com).
  11. 11. •  Einspänner, Jessica (2011): Wahlkampf im Web 2.0. Blogs im US- Wahlkampf. In: Anastasiadis, Mario / Thimm, Caja (Hrsg.): Social Media – Theorie und Praxis digitaler Sozialität. Frankfurt/New York: Peter Lang, S. 117-146. Die  Rolle  von  Weblogs  im  US-­‐Wahlkampf  2008  Mi#woch,  27.  Mai  2009   Ein  Vortrag  von  Jessica  Einspänner  

×