Testen Sie Ihr Gedächtnis, indem Sie den
nachfolgenden Text langsam und
aufmerksam durchlesen und im Anschluss
daran die u...
“Ein Abendessen ohne Rioja kann ich mir kaum
vorstellen”, sagte Juan träumerisch. “Ich weiß
nicht, mir ist ein Pils lieber...
“Kommt darauf an, was man dazu isst meine
Liebe…”, warf der spanische Student ein, “mir
ist Pörkölt das Liebste...echt gut...
“Ihr Bayern!”, entrüstete sich Keiko, “Sushi,
Maki oder Sashimi, das ist feines Essen!”
“Roher Fisch und Reis, nein danke!...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die ultimative Übung um das Langzeitgedächtnis zu trainieren

22.238 Aufrufe

Veröffentlicht am

Schauen Sie doch mal auf unsere Website um die Fragen und Antworten zur Langzeitgedächtnisübung zu lesen.

http://www.centeredlearning.de/.lernen-lernen/lernforschung/langzeitgedaechtnis-trainieren-3-einfache-tipps/#ultimative-uebung/

Veröffentlicht in: Wissenschaft
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
22.238
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
19.025
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die ultimative Übung um das Langzeitgedächtnis zu trainieren

  1. 1. Testen Sie Ihr Gedächtnis, indem Sie den nachfolgenden Text langsam und aufmerksam durchlesen und im Anschluss daran die unten stehenden Fragen schriftlich beantworten. Gedächtnisübung
  2. 2. “Ein Abendessen ohne Rioja kann ich mir kaum vorstellen”, sagte Juan träumerisch. “Ich weiß nicht, mir ist ein Pils lieber”, brummte Norbert mit seinem wohltönenden Bass. “Oder Calpico!” rief Keiko fröhlich dazwischen, “für Alkohol ist nach dem Essen immer noch Zeit.” “Grüner Veltliner, ich sage nur grüner Veltliner!” schmunzelte Anja. “Kommt darauf an, was man dazu isst meine Liebe
  3. 3. “Kommt darauf an, was man dazu isst meine Liebe…”, warf der spanische Student ein, “mir ist Pörkölt das Liebste...echt gut gewürzt”. “Und das von einem Spanier! Wie exotisch! Warum nicht gleich Raclette wie bei uns daheim?”, gluckste Anja. “Und Nüsslisalat dazu…”, meinte Norbert überlegend, “oder natürlich Weißwürste dazu…”
  4. 4. “Ihr Bayern!”, entrüstete sich Keiko, “Sushi, Maki oder Sashimi, das ist feines Essen!” “Roher Fisch und Reis, nein danke! Ihr Japaner seit völlig einseitig…” “Aber nein, wir essen auch gerne Fleisch und Gemüse, Teriyaki z.B.” “Oder süßsaurer Schweinefleisch?” “Sehr witzig, Norbert…”, Keiko war fast beleidigt.

×