42. DNUG Konferenz · 10./11. Juni 2015 · Dortmund
Brücken bauen, Grenzen überwinden:
Domino im Dialog mit einer OpenSource...
www.dnug.de
Jens Ribbeck
IBM Notes / Domino seit 1999
Anwender, Entwickler und Administrator
Schwerpunkte:
Prozessmanageme...
Was nimmt man
heute für BPM-
Modellierung und
-Ausführung ? Nimm BPMN 2.0 !
www.dnug.de
BPM im Unternehmen – die gemeinsame Basis
• Standardisiert:
– BPMN 2.0 ISO-Standard
– CMMN 1.0 OMG-Standard
– ...
www.dnug.de
BPM im Unternehmen – BPMN 2.0
• Wird von vielen gängigen Tools
unterstützt (Visio, Aris, Signavio,
Bizagi, IBO...
www.dnug.de
BPM im Unternehmen – Gemeinsam sind wir stark
Ebene 2
Operatives Prozessmodell
Ebene 3a
Technisches
Prozessmod...
www.dnug.de
Process-Engine: Was soll sie können ?
(KPI)
Reporting
Rule
Engine
Process Engine
ESB
TaskLists /
Portal /
Mobi...
www.dnug.de
• Die Komponenten
– Domino 
– camunda BPM Plattform
– JBoss AS 7 (alternativ: Java EE AS, Servlet
Container, ...
www.dnug.de
• camunda BPM Plattform
– Open Source BPM Plattform
• BPM Process Engine
• Framework
• Monitoring
• Taskmanage...
www.dnug.de
• Versionen
– Community Edition
• JBoss, WildFly, Glassfish, Tomcat, (Domino!?)
– Enterprise Edition
• WebSphe...
www.dnug.de
• Vorteile
– sehr stabile, ausgereifte Plattform
– hohe Release-Zyklen
– aktives Forum
– leicht erweiterbar / ...
www.dnug.de
Architektur
JBoss AS 7
camunda BPM Plattform
IBM Domino Server
www.dnug.de
• Business Process Engine
– Schnittstelle Domino Server / camunda
• stellt u.a. Funktionen für das Domino Dire...
www.dnug.de
Architektur
JBoss AS 7
Business Process Engine
(Process Application)
camunda BPM Plattform
IBM Domino Server
www.dnug.de
• Process Applications
– BPMN Model (portables XML)
• camunda Modeler
• Signavio Process Editor
• …
– Deployme...
www.dnug.de
Architektur
JBoss AS 7
Business Process Engine
camunda BPM Plattform
Other Process and Java
Applications
IBM D...
www.dnug.de
• NSF-Hook DLL
– reagiert auf dokumentbezogene Ereignisse auf Serverebene
– befüllt Domino Message Queue
• BPE...
www.dnug.de
Architektur
JBoss AS 7
Business Process Engine
camunda BPM Plattform
Process Applications
NSF-Hook DLL
BPE-Ser...
www.dnug.de
• BPE REST API
– OSGi Plugin im HTTP Task
– Erweitert Domino Access Services (DAS)
– REST Schnittstelle für Ak...
www.dnug.de
Architektur
JBoss AS 7
Business Process Engine
camunda BPM Plattform
Process Applications
JMS Queue
HTTP/JSON
...
www.dnug.de
Demo

Beispiel Urlaubsantrag
www.dnug.de
• Vorteile
– Implementierung des Prozesses auf Basis eines fachlichen BPMN 2.0
Models
– bestehende Notes Anwen...
www.dnug.de
Ausblicke / Ideen / Perspektiven
• CMMN in camunda.org bereits
integriert
• Interaktion mit Drittsystemen
vere...
www.dnug.de
 Jetzt und hier,
 heute auf der Konferenz,
 oder per Mail unter jens.ribbeck@ulc.de
Fragen ?
©BettinaBraun,...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

DNUG2015 Frühjahrskonferenz: Brücken bauen, Grenzen überwinden: Domino im Dialog mit einer OpenSource Workflow-engine

618 Aufrufe

Veröffentlicht am

Am praktischen Beispiel wird gezeigt, wie eine generische Interaktion zwischen der OpenSource Plattform camunda und einem Domino Server erfolgen kann. Im Beispiel werden BPMN 2.0 Workflowmodelle so gestaltet, dass eine beliebige Notes/Domino Datenbank ohne Designänderung mit einem Workflow ergänzt werden kann.

Veröffentlicht in: Technologie
3 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Camunda selbst supported mit Version 7.3 übrigens nur die V8 der J9. Die Version auf meinem 9er Domino identifiziert sich als "JRE 1.6.0 IBM J9 2.4 Linux amd64-64 jvmxa6460sr15-20131231_180656". Ich gehe davon aus, dass es eine hochangepasste, recht alte J9 ist. Was die Sache nicht einfacher macht...
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • @jank87 JBoss ist nicht zwingend die Runtime-Plattform. Camunda selbst benennt bereits mehrere Alternativen, die produktiv im Einsatz sind und mit denen unser Integrationsansatz auch funktioniert. Was im Moment sicher problematisch ist, ist die Idee, die Engine direkt auf der Domino JVM (J9) laufen zu lassen. Da sind die Probleme vorprogrammiert :-)
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Hat denn jemand bereits Erfahrungen damit gemacht, Camunda ohne JBOSS auf den Domino zu integrieren (wie in Slide 8 erwähnt)?
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
618
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
56
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
3
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DNUG2015 Frühjahrskonferenz: Brücken bauen, Grenzen überwinden: Domino im Dialog mit einer OpenSource Workflow-engine

  1. 1. 42. DNUG Konferenz · 10./11. Juni 2015 · Dortmund Brücken bauen, Grenzen überwinden: Domino im Dialog mit einer OpenSource-Workflow-Engine (AE22) Track 4.2 Technik – Entwicklung Veit Weber Jens Ribbeck ULC Business Solutions GmbH, Dresden www.ulc.de contact@ulc.de +49 (0) 351 5638-100
  2. 2. www.dnug.de Jens Ribbeck IBM Notes / Domino seit 1999 Anwender, Entwickler und Administrator Schwerpunkte: Prozessmanagement, Integration, Schnittstellen Die Referenten Veit Weber Softwarearchitekt und -entwickler Schwerpunkte: Webanwendungen im JavaEE-und Domino-Umfeld www.ulc.de ULC Business Solutions GmbH IBM Premier Business Partner Full Service Provider, IBM Collaboration Software GABO GmbH & Co. KG Führender technologieübergreifender Lösungsanbieter im Bereich Geschäftsprozessoptimierung und IT-basierter Möglichkeiten der Zusammenarbeit
  3. 3. Was nimmt man heute für BPM- Modellierung und -Ausführung ? Nimm BPMN 2.0 !
  4. 4. www.dnug.de BPM im Unternehmen – die gemeinsame Basis • Standardisiert: – BPMN 2.0 ISO-Standard – CMMN 1.0 OMG-Standard – DMN Beta 2 • Tool- und Hersteller-unabhängig • Meta-Modell für Ausführbarkeit DMN
  5. 5. www.dnug.de BPM im Unternehmen – BPMN 2.0 • Wird von vielen gängigen Tools unterstützt (Visio, Aris, Signavio, Bizagi, IBO …) • Ausführbarkeit in Process- Engines und BPM-Suiten • Grundsätzlich austauschbar (definiertes Austauschformat) • Herstellerspezifische Erweiterung möglich
  6. 6. www.dnug.de BPM im Unternehmen – Gemeinsam sind wir stark Ebene 2 Operatives Prozessmodell Ebene 3a Technisches Prozessmodell Ebene 1 Strategisches Prozessmodell Ebene 3b IT-Spezifikation Ebene 4b Implementierung Prozesslandschaft Inhalt: Prozess im Überblick Ziel: Schnelles Verständnis Inhalt: Operative Abläufe Ziel: Arbeits- und Umsetzungsgrundlage Inhalt: Technische Details Ziel: Umsetzung Fachlich (Business) Technisch (IT) Mit Process Engine Ohne Process Engine • Brüche nach oben verlagern • Verschiedene Sichten auf Ebene 2 • Gemeinsame Modellierung • IT kann an Fachabteilung anknüpfen
  7. 7. www.dnug.de Process-Engine: Was soll sie können ? (KPI) Reporting Rule Engine Process Engine ESB TaskLists / Portal / Mobile / etc. Legacy / Backend intern / extern Process Participants (KPI) Monitoring Process Analyst Process Engineer <xml> <asass>sddsd</sdsd> <sdds>sdsds</sdsds> <sdd> <sddsds>sddsd</fff> </sdd> </ffdfsdf> BPMN 2.0 auch BPMN 2.0 Speichern Execution Process Administrator Process Manager Drei (Kern-) Aufgaben • Prozesse ausführen • Aufgaben verwalten • Kennzahlen bereitstellen
  8. 8. www.dnug.de • Die Komponenten – Domino  – camunda BPM Plattform – JBoss AS 7 (alternativ: Java EE AS, Servlet Container, Domino) Architektur
  9. 9. www.dnug.de • camunda BPM Plattform – Open Source BPM Plattform • BPM Process Engine • Framework • Monitoring • Taskmanagement Architektur – camunda BPM Plattform
  10. 10. www.dnug.de • Versionen – Community Edition • JBoss, WildFly, Glassfish, Tomcat, (Domino!?) – Enterprise Edition • WebSphere, WebLogic • Auswertungen, Verlauf • Support Architektur – camunda BPM Plattform
  11. 11. www.dnug.de • Vorteile – sehr stabile, ausgereifte Plattform – hohe Release-Zyklen – aktives Forum – leicht erweiterbar / Schnittstellen offen • Nachteile – Java Architektur – camunda BPM Plattform
  12. 12. www.dnug.de Architektur JBoss AS 7 camunda BPM Plattform IBM Domino Server
  13. 13. www.dnug.de • Business Process Engine – Schnittstelle Domino Server / camunda • stellt u.a. Funktionen für das Domino Directory und zum Mailversand im BPMN Modell bereit • interpretiert @Formeln im BPMN Modell – Standard Java Deployment Architektur
  14. 14. www.dnug.de Architektur JBoss AS 7 Business Process Engine (Process Application) camunda BPM Plattform IBM Domino Server
  15. 15. www.dnug.de • Process Applications – BPMN Model (portables XML) • camunda Modeler • Signavio Process Editor • … – Deployment über File Upload Architektur
  16. 16. www.dnug.de Architektur JBoss AS 7 Business Process Engine camunda BPM Plattform Other Process and Java Applications IBM Domino Server
  17. 17. www.dnug.de • NSF-Hook DLL – reagiert auf dokumentbezogene Ereignisse auf Serverebene – befüllt Domino Message Queue • BPE Server Task – Java Task auf dem Domino Server – wertet Nachrichten aus der Domino Message Queue aus – prüft ob mit diesem Dokumentereignis weitere Aktionen erforderlich sind – erzeugt neue Nachrichten für den JMS Queue (z.B. starten eines Prozesses in camunda) Architektur
  18. 18. www.dnug.de Architektur JBoss AS 7 Business Process Engine camunda BPM Plattform Process Applications NSF-Hook DLL BPE-Servertask (Java-Task) IBM Domino Server Server Message Queue (built-in) JMS Queue
  19. 19. www.dnug.de • BPE REST API – OSGi Plugin im HTTP Task – Erweitert Domino Access Services (DAS) – REST Schnittstelle für Aktionen die im Domino Kontext ausgeführt werden Architektur
  20. 20. www.dnug.de Architektur JBoss AS 7 Business Process Engine camunda BPM Plattform Process Applications JMS Queue HTTP/JSON NSF-Hook DLL BPE-Servertask (Java-Task) IBM Domino Server Server Message Queue (built-in) BPE REST API (Java OSGi Plugin / Domino AS)
  21. 21. www.dnug.de Demo  Beispiel Urlaubsantrag
  22. 22. www.dnug.de • Vorteile – Implementierung des Prozesses auf Basis eines fachlichen BPMN 2.0 Models – bestehende Notes Anwendungen müssen nicht angepasst werden – keine Java Programmierung notwendig (aber mgl.) – Einfache Integration von Fremdsystem wie Sharepoint, SAP, … – einfacher Rollout Zusammenfassung
  23. 23. www.dnug.de Ausblicke / Ideen / Perspektiven • CMMN in camunda.org bereits integriert • Interaktion mit Drittsystemen vereinfacht • Komplexe Programmteile in Java auf EE-Server einbindbar
  24. 24. www.dnug.de  Jetzt und hier,  heute auf der Konferenz,  oder per Mail unter jens.ribbeck@ulc.de Fragen ? ©BettinaBraun,Quelle:https://www.flickr.com/photos/bettina-braun/277386361

×