JP:PR Serie „Toolbox Kommunikation“Teil 1: SprachanalyseZielsetzungPräevaluation von KommunikationsmaßnahmenAnalyse der la...
2Die Kriterien der Sprachanalyse orientieren sich an vier Aspekten derKommunikation:1. Verständlichkeit: Können Ihre Kunde...
31. Zieltableau2. Mikroanalyse3. Bewertung 4. Vorschläge 5. Optimierterder Texte zur Optimierung TextXoox Oxxoo xoxo+o–++S...
4Sprachanalyse: Mikroanalyse der Textewir werden Ihren Auftrag gemäß den AGB der XXXXX ausführen. UnserXXXX-Service setzt ...
5Sprachanalyse: Grafische Darstellung1. Verständlichkeit 2. Beziehungs-Aufbau3. Selbstdarstellung 4. Appell1.1 Einfachheit...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

JP│KOM Toolbox Kommunikation: Sprachanalyse nach Schulz von Thun

754 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kommunikations-Tool: „Sprachanalyse nach Schulz von Thun“.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
754
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

JP│KOM Toolbox Kommunikation: Sprachanalyse nach Schulz von Thun

  1. 1. JP:PR Serie „Toolbox Kommunikation“Teil 1: SprachanalyseZielsetzungPräevaluation von KommunikationsmaßnahmenAnalyse der latenten Kommunikationsinhalte in sprachlichen ÄußerungenAnsatzpunkte für die Optimierung.AnwendungsfelderEntwicklung von Standards für die KorrespondenzOptimierung der Sprache in Mitarbeiter- und KundenmedienPlanung von Gesprächen, Diskussionen etc.Ansprache der Zielgruppe in RedenStatements in der KrisenkommunikationWeiterentwicklung des Wordings im Unternehmen.BeschreibungStandardverfahren für die Analyse der latenten Kommunikationsinhalte gemäßden vier Aspekten gelungener Kommunikation (nach Schulz von Thun).Ausgangspunkt ist die These, dass die latenten Inhalte der Äußerung beimEmpfänger über den Erfolg der Kommunikation entscheiden.Bisherige ImplementierungenKeineInhaber des ToolsJörg Pfannenberg, JP:PR
  2. 2. 2Die Kriterien der Sprachanalyse orientieren sich an vier Aspekten derKommunikation:1. Verständlichkeit: Können Ihre Kunden verstehen, was Sie Ihnen sagenwollen?1.1 Einfachheit: Geläufige Wörter, Fachwörter erklären; Verzicht aufAmtsfloskeln; überwiegend einfacher Satzbau; keine gehäufte Verwendungvon Substantiven (Nominalisierungen und Nominalgruppen)1.2 Ordnung: Sichtbare äußere Gliederung; Folgerichtigkeit der Argumentation;Hervorhebungen und Zusammenfassungen1.3 Prägnanz: Konkretheit und Bedeutungshaltigkeit der Wörter; Beschränkungauf das Wesentliche; angemessene Redundanz1.4 Zusätzliche Stimulanz: Bildhaftigkeit der Sprache (nach Hogrefe); ggf.Verwendung traditioneller Erzählformen; Verwendung von Bildern und Metaphern.2. Beziehungs-Aufbau: Wird eine positive Beziehung aufgebaut?2.1 Wertschätzung des Empfängers als achtenswerte, vollwertige,gleichberechtigte Person durch den Sender2.2 Keine Bevormundung des Empfängers durch den Sender2.3 Aufbau von Vertrauen2.4 Wünschenswerte Distanz gemäß den Regeln in unserem Kulturkreis.3. Selbstdarstellung: Entspricht die Sprache dem Soll-Image desUnternehmens und seiner Leistungen?3.1 Souveränität: Sprache drückt (nicht übertriebenes) Selbstbewusstsein aus3.2 Authentizität: Sprache vermittelt Offenheit – kein Aufbau von Fassaden-kommunikation3.3 Kongruenz: Stimmigkeit, Widerspruchsfreiheit innerhalb des Textes3.4 Sprache vermittelt Kompetenz im Sachbereich.4. Appell: Bewirkt die Sprache bei Ihren Kunden die gewünschten Handlungen?4.1 Selektivität: Handlungsanweisungen/-motivationen sind unmißverständlich4.2 Motivation: positive Ansprache des Lesers4.3 Emotion: Benutzung „angenehmer“ Wörter (nach Hogrefe)4.4 Freiwilligkeit: Der Empfänger behält das Gefühl, selbstinitiiert zu handeln.Die Sprachanalyse wird von J.P:P.R. in Zusammenarbeit mit der KommunikationswissenschaftlerinProf. Dr. Kirsten Plog, Fachhochschule Oldenburg, durchgeführt.
  3. 3. 31. Zieltableau2. Mikroanalyse3. Bewertung 4. Vorschläge 5. Optimierterder Texte zur Optimierung TextXoox Oxxoo xoxo+o–++Sprachanalyse: Vorgehensweise1. Definition eines Zieltableaus für die Gewichtung von Verständlichkeit,Beziehungs-Aufbau, Selbstdarstellung und Appell gemeinsam mit demAuftraggeber2. Mikroanalyse der Texte anhand der Kriterien der Sprachanalyse3. Bewertung der Texte auf der Grundlage der Sprachanalyse (Rating von 1-5)4. Vorschläge zur Optimierung der Texte5. (optional) Vorschlag für optimierte Texte.
  4. 4. 4Sprachanalyse: Mikroanalyse der Textewir werden Ihren Auftrag gemäß den AGB der XXXXX ausführen. UnserXXXX-Service setzt sich nach Lieferung der Telekommunikationsanlagezwecks Terminabsprache mit Ihnen in Verbindung.Sofern in Ihren Räumen Installationsarbeiten erforderlich sind, informierenSie bitte unsere Mitarbeiter vor Ort über:• die Lage verdeckter Starkstrom-, Gas-, Wasserleitungen oder ähnlicherAnlagen sowie über Gefahrstoffe (z. B. Asbest).• Leerrohre oder ähnliche Einrichtungen …(Beispiel: Auftrags-Bestätigung für eine Telefonanlage)2.2 Einverständnis für Vorgehensweise vorrausgesetzt2.3, 3.4 Hilfsangebot fehlt3.4 Kompetenz1.3 unspezifisch2.2, 4.2 Unmotivierende Ansprache1.1, 4.3 Behördendeutsch1.3 Termin? 1.1, 1.3 Lieferung unklar2.1 Dank für Auftragserteilung fehlt1.2 Bezug unklar 1.1 Abkürzung nicht erläutert
  5. 5. 5Sprachanalyse: Grafische Darstellung1. Verständlichkeit 2. Beziehungs-Aufbau3. Selbstdarstellung 4. Appell1.1 Einfachheit1.2 Ordnung1.3 Prägnanz1.4 Zusätzliche Stimulanz2.1 Wertschätzung2.2 Keine Bevormundung2.3 Aufbau von Vertrauen2.4 Wünschenswerte Distanz3.1 Souveränität3.2 Authentizität3.3 Kongruenz3.4 KompetenzRating von 1-5:1 = nicht realisiert5 = voll realisiertBewertungsbasis ist die Mikroanalyse der Texte.4.1 Selektivität4.2 Motivation4.3 Emotion4.4 Freiwilligkeit1.11.21.31.4543211.11.21.31.4543212.1 2.2 2.32.4543211.11.2 1.3 1.454321

×