Gemeinsamkeiten von Alpinismus und
zeitgemäßer Unternehmensplanung ?
… ein volatiles,
unsicheres Umfeld
in oft unbekanntem...
Unternehmen, wirtschaftliche Projekte und alpine Touren, egal ob
leichte Bergtour, herausfordernde winterliche hochalpine ...
Bereiten Sie sich für eine alpine Bergtour intensiv vor ?
Dann planen Sie auch mit der gleichen Sorgfalt die Ziele in Ihre...
Hauptursachen von Insolvenzen und Alpinunfällen ?
Unternehmensinsolvenzen
1. Managementfehler wie:
a) Unzureichendes betri...
Ein unbeständiges und unsicheres Umfeld erlaubt
keine Kompromisse bei der Planung ?
Unternehmensplanung (z.B. neuer Markt)...
Eine gute Planung verlangt Aufwand, bringt aber
Sicherheit im Unternehmen und Genuss bei Touren ?
Sind die Ziele von den R...
Nichts geht über eine gute Planung !
Bei gewissenhafter und sorgfältiger Planung sowie idealerweise der Vorbereitung
eines...
Bei Fragen zum Artikel beziehungsweise zu Themen wie…





zeitgemäße Unternehmensplanung
Risikomanagement und Krisenv...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Alpinismus und Unternehmensplanung, Bedeutung der Planung und Vorbereitung

365 Aufrufe

Veröffentlicht am

Gemeinsamkeiten von risikoorientierter Unternehmensplanung und Alpinismus, Risikomanagement in Wirtschaft und alpiner Tourenvorbereitung, Insolvenzursachen, Ursachen alpiner Unfälle,

Veröffentlicht in: Business, Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
365
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
82
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Alpinismus und Unternehmensplanung, Bedeutung der Planung und Vorbereitung

  1. 1. Gemeinsamkeiten von Alpinismus und zeitgemäßer Unternehmensplanung ? … ein volatiles, unsicheres Umfeld in oft unbekanntem Gelände Mag. Johann Madreiter Alpinismus und Unternehmensplanung ? Seite 1
  2. 2. Unternehmen, wirtschaftliche Projekte und alpine Touren, egal ob leichte Bergtour, herausfordernde winterliche hochalpine Skitour oder sogar schwierigste Expeditionen können scheitern, wenn in der Vorbereitungsphase bei wesentlichen Punkten gespart wird ! Sprichwörter wie:  Gut geplant ist halb gewonnen !  Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg ! (LaoTse) … erhalten in schwierigen Zeiten jene Bedeutung, die Ihnen zusteht, oft kommt diese Einsicht leider zu spät. Folgen der Nichtbeachtung einer den Risiken angemessenen Planung sind vielfältig und reichen von einer Nichterreichung unternehmerischer und finanzieller Ziele bis zum Unternehmenskonkurs im unternehmerischen Bereich ! Im alpinen Gelände kann fahrlässiges Verhalten durch unzureichende Vorbereitung von schwerwiegenden Verletzungen bis hin zu Unfällen mit Todesfolge führen. In beiden Bereichen steht zusätzlich oft die Frage der Haftung für eventuell fahrlässig herbeigeführte Schäden von Geschäftsführung oder Bergführer (bei geführten Touren) im Raum !  Gute Vorbereitung, Planung und Risikoeinschätzung reduzieren diese Risiken Alpinismus und Unternehmensplanung ? erheblich ! Seite 2
  3. 3. Bereiten Sie sich für eine alpine Bergtour intensiv vor ? Dann planen Sie auch mit der gleichen Sorgfalt die Ziele in Ihrem wirtschaftlichen Umfeld mit Berücksichtigung von Risiken und Chancen am Markt ! Wo wird die Planung intensiver und noch sorgfältiger sein ? Großglockner bei Schönwetter 3.798 m Sagarmatha, Qomolangma Mount Everest 8.848 m Fotos: Fotolia Auf den nächsten Seiten erfahren Sie, welche Gemeinsamkeiten es bei der Planung einer alpinen Bergtour und der Unternehmensplanung in immer volatileren Zeiten gibt…. Alpinismus und Unternehmensplanung ? Seite 3
  4. 4. Hauptursachen von Insolvenzen und Alpinunfällen ? Unternehmensinsolvenzen 1. Managementfehler wie: a) Unzureichendes betriebliches Berichtsund Steuerungssystem b) Mangelnde Planung c) Zu rasche Expansion bei fehlenden betrieblichen Voraussetzungen d) Falsche Investitionsentscheidungen e) Mangelnde Beobachtung des Unternehmensumfeldes f) Zu späte Inanspruchnahme von Beratung (externes Know-How) 2. Externe Faktoren wie z.B. Ausfall von strategischen Kunden oder Lieferanten Alpinunfälle 1. Fehlende und mangelhafte Tourenplanung 2. Überschätzung 3. Falsche Risikoeinschätzung 4. Falsche Beurteilung der Verhältnisse 5. Fehlende Ausbildung (z.B. Alpinkurse) 6. Keine Inanspruchnahme eines erfahrenen Bergführers …um den Risiken des Marktumfeldes oder den Gefahren im alpinen Bereich nicht schutzlos ausgesetzt zu sein, kann im Vorfeld in beiden Bereichen durch entsprechende Planung und die Einrichtung eines passenden Risikomanagements sowie eines Früherkennungssystems zeitgerecht und aktiv gegengesteuert werden ! Alpinismus und Unternehmensplanung ? Seite 4
  5. 5. Ein unbeständiges und unsicheres Umfeld erlaubt keine Kompromisse bei der Planung ? Unternehmensplanung (z.B. neuer Markt) Alpine Tourenplanung * 1. Marktumfeld analysieren a) Lokal, regional oder global ? b) Wettbewerbersituation ? 2. Risikoanalyse a) Risikoanalyse, -identifikation, -bewertung ? b) Komplexität neuer Märkte ? 3. Management-, Projektteams a) Ausreichende Ressourcen ? b) Alle notwendigen Bereiche eingebunden ? c) Engpässe ? d) Risikokapazität für Projekt ? 4. Unternehmensziele a) Ausbau regionaler Markt ? b) Internationaler Marktausbau ? 1. Verhältnisse analysieren a) Wetter ? b) Lawinengefahr ? 2. Gelände a) Absturzgefahr ? b) Gletscherspalten ? c) Felssturz ? 3. Zusammensetzung der Gruppe a) Größe und Können ? b) Harmonie ? c) Schwächstes Glied ? d) Risikobewusstsein ? 4. Tourenziel a) leichte Tour ? oder b) Extreme hochalpine Tour ? Sind die Ziele mit den Rahmenbedingungen vereinbar ? Sind die Ziele von den Risiken betrachtet vertretbar ? Sind die Ziele mit den bestehenden Ressourcen umsetzbar ? * Quelle: teilweise aus Zeitschrift BERGAUF 05-2011 Alpinismus und Unternehmensplanung ? Seite 5
  6. 6. Eine gute Planung verlangt Aufwand, bringt aber Sicherheit im Unternehmen und Genuss bei Touren ? Sind die Ziele von den Risiken her betrachtet vertretbar ? Sind die Ziele mit den bestehenden Ressourcen umsetzbar ? Weitere Detailfragen geben Antwort … Unternehmensplanung (z.B. neuer Markt) 1. 2. 3. 4. Projekt wird genau geplant a) Gesamtressourcen (Time/Cost/Quality) ? b) Teilpläne erstellen ? c) Engpassanalyse d) Meilensteine e) Kostenplanung Realistische Zeit- und Projektplanung a) Zeit für Projektrealisierung ? b) Pufferzeiten für Störfälle ? c) Saisonale Verfügbarkeit von Ressourcen? Effiziente und strukturierte Planung a) Planungskonzepte verwenden b) Checklisten für wiederkehrende Tätigkeiten c) Dokumentation der Ziele / Messbarkeit Kontrolle der Planungen a) IST- / PLAN Abweichungsanalysen Alpine Tourenplanung * 1. 2. 3. 4. Route wird mit Karten genau geplant a) Gesamttour (Literatur, Führer) b) Teilstreckenplanung c) Schlüsselstellen (Schwierigkeit) d) Checkpoints e) Ausrüstung Genaue, realistische Zeitplanung a) Gesamtzeit ? b) Pufferzeiten für Notfälle ? c) Jahreszeit / Sonnenuntergang ? Effiziente Tourenplanung a) Checkliste für Analyse der Verhältnisse und Gefahrensituation b) Vorlage für Tour-Wiederholungen Kontrolle der Planung nach der Tour * Quelle: teilweise aus Zeitschrift BERGAUF 05-2011 Alpinismus und Unternehmensplanung ? Seite 6
  7. 7. Nichts geht über eine gute Planung ! Bei gewissenhafter und sorgfältiger Planung sowie idealerweise der Vorbereitung eines Planes B (Szenario bei Auftauchen von Risiken und Gefahren) steht einer Erschließung eines neuen Marktes oder einer genussvollen Abfahrt durch verschneite Landschaften und Tiefschnee nichts entgegen. Viel Erfolg und Viel Vergnügen ! Weitere Informationen zu einer ausgezeichneten Tourenplanung finden Sie im Planungsformular der Alpenvereins, das Sie unter www.alpenverein.at/service/Bergauf downloaden können Alpinismus und Unternehmensplanung ? Seite 7
  8. 8. Bei Fragen zum Artikel beziehungsweise zu Themen wie…     zeitgemäße Unternehmensplanung Risikomanagement und Krisenvorbeugung / Frühwarnsysteme Controlling und Unternehmens-Reporting oder Projektmanagement kontaktieren Sie mich. Ich freue mich, Ihnen mit meiner Erfahrung Lösungen mit einem wesentlichen Mehrwert anbieten zu können. Viel Vergnügen bei Ihrer nächsten Ski- oder Bergtour oder Ihrem nächsten Projekt ! Denken Sie an Ihre Planung, es lohnt sich ! Ihr Mag. Johann Madreiter nachhaltigmehrWert e.U. Nr. 124, 5771 Leogang, Österreich Tel.: +43 664 – 5 36 37 33 E-Mail: info@nachhaltigmehrWert.at Web: www.nachhaltigmehrWert.at Seite 8

×