Digitale Gesellschaft – Heute war damals Zukunft

1.329 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie digital ist Deutschland eigentlich? Wie medienkompetent sind die Menschen? Und wer ist eigentlich "die" Digitale Gesellschaft, für die Deutschland jetzt die Digitale Agenda gestaltet?
Aufgabe der Politik von heute ist es, die Zukunft von morgen bereits zu berücksichtigen. Eine große Herausforderung. Heute müssen die Weichen in Form von Gesetzen und Regelungen so erlassen werden, dass sie die Zukunft unserer Enkelkinder bereits mitprägen.

Ziel des Vortrags ist es, die Digitale Gesellschaft sowie die Zielgruppen und ihre Anforderungen besser zu verstehen und so ein Lagebild als Grundlage für die Ausgestaltung der Digitale Agenda zu bieten.

Der Vortrag wurde am 20.01.2014 anlässlich des BID.workshop zur Netzpolitik: „Perspektiven für die 18. Legislatur“ für Abgeordneten-, Fraktion- und Ausschussmitarbeiter gehalten (http://www.polisphere.eu/bid/bid-workshop/bid-workshop-zur-netzpolitik/).

+++ Grundlage bilden unter anderem die folgenden Studien +++

eGovernment MONITOR 2013: http://www.initiatived21.de/portfolio/projektseite-egovernment-monitor-2013-2/

D21-Digital-Index - Der Digitalisierungsgrad in Deutschland auf einen Blick: http://www.initiatived21.de/portfolio/d21-digital-index/

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.329
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
89
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Digitale Gesellschaft – Heute war damals Zukunft

  1. 1. Lena-Sophie Müller | Initiative D21 e.V. | Berlin | 20.01.2014 @LSMueller | @InitiativeD21 | www.InitiativeD21.de BID.workshop Netzpolitik
  2. 2. 2
  3. 3. Foto: Flickr illustir / CC BY 2.0 3
  4. 4. gemeinnützig Branchen- und ressortübergreifend Partner von Politik und Wirtschaft „Weckung und Förderung des Interesses und der Bereitschaft für den Wandel zur Informations- und Wissensgesellschaft in Politik, Wirtschaft, öffentlichen Einrichtungen sowie in der Allgemeinheit“ 4
  5. 5. These: Deutschland ein Land Mit digitalen Gräben Foto: MrHighsky / free 5
  6. 6. Quantitativ: 76,5 % Onliner (N)Onliner Atlas Foto: Flickr asvensson / CC BY 2.0 6
  7. 7. Internetnutzung im Jahresvergleich Der Zuwachs stagniert – Plateau erreicht Zuwachs in Prozentpunkten 2013 +4,9 +8,4 +4,7 37,0 2001 50,1 +2,6 52,7 +2,4 55,1 +3,1 +2,0 58,2 60,2 2006 2007 65,1 +4,0 69,1 +2,9 72,0 +2,7 +0,9 +0,9 74,7 75,6 76,5 2011 2012 2013 41,7 2002 2003 2004 2005 2008 2009 2010 Quelle: Initiative D21 (N)ONLINER Atlas 2013 Basis: Deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren 7
  8. 8. Onliner-Anteile nach Bundesländern Spanne wächst Differenz vergrößert sich von 13 auf 14 Prozentpunkte  2039 Quelle: Initiative D21 (N)ONLINER Atlas 2013 Basis: Deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren 8
  9. 9. Internetnutzung nach Alter und Geschlecht Noch immer ist jede zweite Frau über 50 Jahre offline. Männer Frauen Bis 50 Jahre 94,0% 92,4% Über 50 Jahre 65,2% 49,6% Quelle: Initiative D21 (N)ONLINER Atlas 2013 Basis: Deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren 9
  10. 10. Qualitativ: Digitalisierungsgrad in Deutschland D21-Digital-Index Foto: Flickr asvensson / CC BY 2.0 10
  11. 11. Digitalisierung in Deutschland Digitaler Zugang    Internetnutzung (beruflich/privat) Zugang (Breitband / mobil) Geräteausstattung Digitale Nutzung  Intensität der Nutzung (z.B. Nutzungszeiten Internet, Computer, Smartphone)  Vielfalt der Nutzung (Computer, Internet) Digitale Kompetenz     Medienkompetenz Inhaltliches Wissen (z.B. techn. Begriffen) Computerkompetenz (z.B. Anwendungen) Internetkompetenz Digitale Offenheit  Offenheit gegenüber Internet (z.B. viele Vorteile?)  Ängste und Befürchtungen (z.B. Datenschutz) Quelle: Initiative D21 (N)ONLINER Atlas 2013 Basis: Deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren 11
  12. 12. D21-Digital-Index – Bundesländer im Vergleich Deutschland erreicht einen mittleren Digitalisierungsgrad. 60 57,7 52,8 52,3 50 51,2 51,2 50,9 50,9 50,8 ø Deutschland: 51,2 50,3 48,0 46,6 45,9 45,7 45,5 44,1 40,5 40 30 NRW HB SH BY HE RP NI BE BW SL HH BB TH SN MV Quelle: D21-Digital Index 2013 Basis: Deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren ST 12
  13. 13. Qualitativ: Verschiedene Nutzertypen in der Digitale Gesellschaft Foto: Flickr asvensson / CC BY 2.0 13
  14. 14. Nutzertypen der Digitalen Gesellschaft Skeptiker: Jeder 4. Bürger* ist in der digitalen Welt nicht angekommen. Außenstehender Skeptiker (28,9%) Häuslicher Gelegenheitsnutzer (27,9%) Vorsichtiger Pragmatiker (9,5%) Reflektierter Profi (15,4%) Passionierter Onliner (15,0%) Smarter Mobilist (3,2%) Quelle: D21-Digital Index 2013 Basis: Deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren * ab 14 Jahren 14
  15. 15. Außenstehender Skeptiker (28,9%) Häuslicher Gelegenheitsnutzer (27,9%) Vorsichtiger Pragmatiker (9,5%) 57,1 Reflektierter Profi (15,4%) Passionierter Onliner (15,0%) Smarter Mobilist (3,2%) Quelle: D21-Digital Index 2013 Basis: Deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahren * ab 14 Jahren 15 34 % „Digtial Souveräne“ 66 % „Digital wenig Erreichte“ Digital Souveräne in Deutschland: 34 %
  16. 16. Münchner Kreis: Zukunftsstudie 2013 16
  17. 17. Mobile Themen Katze auf dem Baum. Wir brauchen eine App. Foto: Flickr ** RCB ** / CC BY 2.0 17
  18. 18. eGovernment Foto: commons.wikimedia.org / public domain 18
  19. 19. eGovernment MONITOR 2013 Angst vor Datendiebstahl 2012 vs. 2013 4 2012 + 57 61 2013 Quelle: Initiative D21 eGovernment MONITOR 2013 Basis: Wohnbevölkerung ab 18 Jahren 19
  20. 20. Vertrauen Open Government Open Data Foto: Flickr ell brown / CC BY 2.0 20 20
  21. 21. Open Government Grafik: christoph@animanova.de / CC BY 2.0 21 21
  22. 22. Open Data 22
  23. 23. Bildung Medienkompetenz Foto: Flickr / fllickingerbrad CC BY 2.0 23 23
  24. 24. Frauen in MINT-Fächern – StudienanfängerInnen Informatik Quelle: www.komm-mach-mint.de 24
  25. 25. Frauen in MINT-Fächern –AbsolventInnen Informatik Quelle: www.komm-mach-mint.de 25
  26. 26. Girls‘Day 2014 Jährlicher D21-Technikparcours im Bundeskanzleramt 26 26
  27. 27. Datenschutz und Datensicherheit IT-Sicherheit 27
  28. 28. 28
  29. 29. Sparingspartner und Netzwerkshub Plattform zum Austausch Enquete um 12! Politische Abende Branchenübergreifende Arbeitsgruppen Netzwerkcluster an Experten Konferenzen Podiumsveranstaltungen 29
  30. 30. Lena-Sophie Müller | Initiative D21 e.V. | Berlin | 20.01.2014 @LSMueller | @InitiativeD21 | www.InitiativeD21.de https://www.xing.com/companies/initiatived21e.v. Vortrag "Digitale Gesellschaft - Heute war damals Zukunft" von Initiative D21 e.V. ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

×