Workshop:
“Usability für digitale Oberflächen und
Dienste in den Entwicklungsprozess
einbeziehen”
Forum swissdec 2014
Imma...
Seite 2
Programm
• Sensibilisierung für Usability und Accessebility (UX) als
strategisches Element
• UX in Prozesse einbin...
Seite 3
Ihr Referent: Rafael Azzati
• Markenentwicklung digital
• Prozessmodellierung
• Corporate Relaunches
• Applikation...
Seite 4
Sensibilisierung UX als
strategisches Element
Seite 5
Was sind Usability, Barrierefreiheit
und WCAG 2.0?
Usability Accessibility WCAG 2.0
Applikationen und Inhalte
sind...
Seite 6
UX im Entwicklungsprozess
Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware
herstellt oder Verkehrsampeln: Von...
Seite 7
UX im Entwicklungsprozess
Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware
herstellt oder Verkehrsampeln: Von...
Seite 8
UX im Entwicklungsprozess
Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware
herstellt oder Verkehrsampeln: Von...
Seite 9
UX im Entwicklungsprozess
Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware
herstellt oder Verkehrsampeln: Von...
Seite 10
UX im Entwicklungsprozess
Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware
herstellt oder Verkehrsampeln: Vo...
Seite 11
UX im Entwicklungsprozess
Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware
herstellt oder Verkehrsampeln: Vo...
Seite 12
UX in Prozesse einbinden:
Umfrage beim Publikum
Ist UX ein Projektmilestone
in Ihren Prozessen? Ja: Nein:
Seite 13
UX in Prozesse einbinden:
Umfrage beim Publikum
Ist UX ein Projektmilestone
in Ihren Prozessen?
Haben Sie UX-Spez...
Seite 14
UX in Prozesse einbinden:
Umfrage beim Publikum
Ist UX ein Projektmilestone
in Ihren Prozessen?
Haben Sie UX-Spez...
Seite 15
UX in Prozesse einbinden:
Umfrage beim Publikum
Ist UX ein Projektmilestone
in Ihren Prozessen?
Haben Sie UX-Spez...
Seite 16
UX in Prozesse einbinden:
Umfrage beim Publikum
Ist UX ein Projektmilestone
in Ihren Prozessen?
Haben Sie UX-Spez...
Seite 17
Umfrage: Sollbild
Mindestens 3 Fragen sollten mit Ja beantwortet werden, wenn
man UX als strategisches Element in...
Seite 18
Beispiele für fehlendes UX-
Bewusstsein
Seite 19
Usability bei Prozessen und
Applikationen
Typische Situationen:
• Nutzer/Rollen haben
verschiedene Anforderungen ...
Seite 20
Verschiedene Anforderungen an
die gleiche Applikation
Das Super-Dashboard – Traum
jedes Applikationsentwicklers.
...
Seite 21
Bei jedem Schritt kann / muss man
etwas tun
Schlechte Usability: Ganz unten gibt es einen Hinweis, zu dem man gan...
Seite 22
Besser machen
Gute Usability:
1. Reduktion
• Definition der Aufgaben und
Prozess-Schritte für diese Rolle
• Rolle...
Seite 23
...und sollten wir nicht noch...
Schlechte Usability:
„Mehr ist mehr!“ – Wer zum ersten
Mal auf die Seite kommt, ...
Seite 24
Besser: Den Zweck im Auge
behalten
Gute Usability:
• Beschränken Sie sich auf die
Haupt-Bedürfnisse der Nutzer
(a...
Seite 25
UX-Bewusstsein im eigenen
Unternehmen herstellen
Seite 26
Live-Beispiel
http://www.architonic.com
2 Gruppen
Zeit: 5 Minuten
Beantworten Sie folgende Fragen in einem Satz:
...
Seite 27
Besprechung der Gruppenarbeit
Satz für das Angebot:
Satz für die Logik der Informationsarchitektur:
Satz für den ...
Seite 28
UX-Bewusstsein bei Entwickler-
Teams aufbauen
Die Sensibilisierung zur UX am Anfang der Präsentation hat
gezeigt,...
Seite 29
UX-Bewusstsein bei Entwickler-
Teams aufbauen
Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu
abnahmerelevanten...
Seite 30
UX-Bewusstsein bei Entwickler-
Teams aufbauen
Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu
abnahmerelevanten...
Seite 31
UX-Bewusstsein bei Entwickler-
Teams aufbauen
Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu
abnahmerelevanten...
Seite 32
UX-Bewusstsein bei Entwickler-
Teams aufbauen
Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu
abnahmerelevanten...
Seite 33
UX-Bewusstsein bei Entwickler-
Teams aufbauen
Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu
abnahmerelevanten...
Seite 34
UX-Bewusstsein bei Entwickler-
Teams aufbauen
Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu
abnahmerelevanten...
Seite 35
UX-Bewusstsein bei Entwickler-
Teams aufbauen
Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu
abnahmerelevanten...
Seite 36
Checkliste für
Applikationsentwicklung
Orientieren Sie sich an den Möglichkeiten des Nutzers und
nicht des System...
Seite 37
Anbieter umfassender UX-
Beratung
Die Immacon GmbH unterstützt Sie in vielfältiger Weise, wenn
es darum geht, UX ...
Seite 38
Offene Fragen des Publikums
Seite 39
Bildquellen
https://medium.com/design-ux/bc190d62eff5
www.linkedin.com
http://www.sapbwconsulting.com/
www.sbb.ch...
Intermission Management
Consulting GmbH
Eichlihalde 5
CH-6405 Immensee
+41 79 599 46 51
raaz@immacon.ch
Intermission Manag...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Usability als strategisches Element im Entwicklungsprozess

817 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag am Swissdec Forum 2014.

Vielen Dank, ihr wart ein tolles Publikum.

Veröffentlicht in: Leadership & Management
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
817
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Usability als strategisches Element im Entwicklungsprozess

  1. 1. Workshop: “Usability für digitale Oberflächen und Dienste in den Entwicklungsprozess einbeziehen” Forum swissdec 2014 Immacon GmbH
  2. 2. Seite 2 Programm • Sensibilisierung für Usability und Accessebility (UX) als strategisches Element • UX in Prozesse einbinden: Umfrage beim Publikum • Beispiele für fehlendes UX-Bewusstsein • UX-Bewusstsein im Unternehmen herstellen • Gruppenübung: architonic.com • Ableitung für Ihre Prozesslandschaft • Checkliste für Applikationsentwicklung • Anbieter von umfassender UX-Beratung
  3. 3. Seite 3 Ihr Referent: Rafael Azzati • Markenentwicklung digital • Prozessmodellierung • Corporate Relaunches • Applikationsentwicklung https://www.xing.com/profile/Rafael _Azzati?sc_o=mxb_p Rafael Azzati, Senior Partner Immacon GmbH
  4. 4. Seite 4 Sensibilisierung UX als strategisches Element
  5. 5. Seite 5 Was sind Usability, Barrierefreiheit und WCAG 2.0? Usability Accessibility WCAG 2.0 Applikationen und Inhalte sind benutzerfreundlich und gebrauchstauglich. Applikationen und Inhalte sind barrierefrei zugänglich. Legt die Prinzipien für Zugänglichkeit und Benutzerfreundlichkeit fest. Inhalte und Applikationen ermöglichen es Benutzern, ihr Ziel effektiv, effizient und zufriedenstellend zu erreichen. Alle – auch Personen mit Einschränkungen – können Inhalte und Applikationen nutzen, ohne auf Hindernisse zu stossen. Inhalte und Applikationen sind • wahrnehmbar • bedienbar • verständlich • robust
  6. 6. Seite 6 UX im Entwicklungsprozess Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware herstellt oder Verkehrsampeln: Von der Idee im Unternehmen bis zum Produkt im Gebrauch müssen viele Regeln beachtet werden.
  7. 7. Seite 7 UX im Entwicklungsprozess Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware herstellt oder Verkehrsampeln: Von der Idee im Unternehmen bis zum Produkt im Gebrauch müssen viele Regeln beachtet werden. Marke
  8. 8. Seite 8 UX im Entwicklungsprozess Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware herstellt oder Verkehrsampeln: Von der Idee im Unternehmen bis zum Produkt im Gebrauch müssen viele Regeln beachtet werden. Marke Produkt
  9. 9. Seite 9 UX im Entwicklungsprozess Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware herstellt oder Verkehrsampeln: Von der Idee im Unternehmen bis zum Produkt im Gebrauch müssen viele Regeln beachtet werden. Marke Produkt Markt
  10. 10. Seite 10 UX im Entwicklungsprozess Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware herstellt oder Verkehrsampeln: Von der Idee im Unternehmen bis zum Produkt im Gebrauch müssen viele Regeln beachtet werden. Marke Produkt Markt Nutzer
  11. 11. Seite 11 UX im Entwicklungsprozess Egal, ob Ihr Unternehmen nun Lohnbuchhaltungssoftware herstellt oder Verkehrsampeln: Von der Idee im Unternehmen bis zum Produkt im Gebrauch müssen viele Regeln beachtet werden. Frage: Wie binden Sie diese Vielfalt an Einflüssen strukturiert in Ihren Entwicklungsprozess ein? Marke Produkt Markt Nutzer
  12. 12. Seite 12 UX in Prozesse einbinden: Umfrage beim Publikum Ist UX ein Projektmilestone in Ihren Prozessen? Ja: Nein:
  13. 13. Seite 13 UX in Prozesse einbinden: Umfrage beim Publikum Ist UX ein Projektmilestone in Ihren Prozessen? Haben Sie UX-Spezialisten im Team? Ja: Nein: Ja: Nein:
  14. 14. Seite 14 UX in Prozesse einbinden: Umfrage beim Publikum Ist UX ein Projektmilestone in Ihren Prozessen? Haben Sie UX-Spezialisten im Team? Haben Sie ein fixes UX- Testprozedere? Ja: Nein: Ja: Nein: Ja: Nein:
  15. 15. Seite 15 UX in Prozesse einbinden: Umfrage beim Publikum Ist UX ein Projektmilestone in Ihren Prozessen? Haben Sie UX-Spezialisten im Team? Haben Sie ein fixes UX- Testprozedere? Sind externe UX-Labore involviert? Ja: Nein: Ja: Nein: Ja: Nein: Ja: Nein:
  16. 16. Seite 16 UX in Prozesse einbinden: Umfrage beim Publikum Ist UX ein Projektmilestone in Ihren Prozessen? Haben Sie UX-Spezialisten im Team? Haben Sie ein fixes UX- Testprozedere? Sind externe UX-Labore involviert? Gibt es eine Abstimmung Marke zu Produkt? Ja: Nein: Ja: Nein: Ja: Nein: Ja: Nein: Ja: Nein:
  17. 17. Seite 17 Umfrage: Sollbild Mindestens 3 Fragen sollten mit Ja beantwortet werden, wenn man UX als strategisches Element in seine Entwicklungsarbeit miteinbezieht oder das in Zukunft tun möchte.
  18. 18. Seite 18 Beispiele für fehlendes UX- Bewusstsein
  19. 19. Seite 19 Usability bei Prozessen und Applikationen Typische Situationen: • Nutzer/Rollen haben verschiedene Anforderungen an die gleiche Applikation. • Die Software bietet so viel! Und sollten wir nicht noch..? • Bei jedem Schritt kann / muss man etwas tun. • Verschiedene Rollen arbeiten in verschiedenen Prozessen zusammen. Wie stellt man das benutzerfreundlich dar?
  20. 20. Seite 20 Verschiedene Anforderungen an die gleiche Applikation Das Super-Dashboard – Traum jedes Applikationsentwicklers. Solche Dashboards sind toll für Mega-Super-User. Bei allen anderen bricht der Angstschweiss aus.......
  21. 21. Seite 21 Bei jedem Schritt kann / muss man etwas tun Schlechte Usability: Ganz unten gibt es einen Hinweis, zu dem man ganz oben eine Anweisung bekommt. Orientierung fällt schwer.
  22. 22. Seite 22 Besser machen Gute Usability: 1. Reduktion • Definition der Aufgaben und Prozess-Schritte für diese Rolle • Rollengesteuerte Darstellung 2. Orientierung • Zeigen Sie stets sichtbare Rahmen-Informationen • Heben Sie Neuigkeiten hervor • Aufbau der Seite gemäss Z- Muster
  23. 23. Seite 23 ...und sollten wir nicht noch... Schlechte Usability: „Mehr ist mehr!“ – Wer zum ersten Mal auf die Seite kommt, ist überfordert.
  24. 24. Seite 24 Besser: Den Zweck im Auge behalten Gute Usability: • Beschränken Sie sich auf die Haupt-Bedürfnisse der Nutzer (auch wenn manche noch anderes wünschen).
  25. 25. Seite 25 UX-Bewusstsein im eigenen Unternehmen herstellen
  26. 26. Seite 26 Live-Beispiel http://www.architonic.com 2 Gruppen Zeit: 5 Minuten Beantworten Sie folgende Fragen in einem Satz: • Was bietet diese Website an? • Welcher Logik folgt die Informationsarchitektur? • Welchen Zweck verfolgt diese Website?
  27. 27. Seite 27 Besprechung der Gruppenarbeit Satz für das Angebot: Satz für die Logik der Informationsarchitektur: Satz für den Zweck:
  28. 28. Seite 28 UX-Bewusstsein bei Entwickler- Teams aufbauen Die Sensibilisierung zur UX am Anfang der Präsentation hat gezeigt, dass sich UX in vielfältiger Weise manifestiert und interdisziplinär verzahnt ist. Das kleine Gruppenarbeit zu architonic.com zeigt auf, wie diese Verzahnung am Ende beim Nutzer wirkt. Diese verzahnte Wirkung können Sie in Ihren Entwicklungsprozess einbinden.
  29. 29. Seite 29 UX-Bewusstsein bei Entwickler- Teams aufbauen Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu abnahmerelevanten Kriterien in Ihrem Entwicklungsprozess: • Welchen Zweck erfüllt die Applikation/Website für den Nutzer und für die Unternehmung:
  30. 30. Seite 30 UX-Bewusstsein bei Entwickler- Teams aufbauen Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu abnahmerelevanten Kriterien in Ihrem Entwicklungsprozess: • Welchen Zweck erfüllt die Applikation/Website für den Nutzer und für die Unternehmung: Abgleich mit Marke
  31. 31. Seite 31 UX-Bewusstsein bei Entwickler- Teams aufbauen Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu abnahmerelevanten Kriterien in Ihrem Entwicklungsprozess: • Welchen Zweck erfüllt die Applikation/Website für den Nutzer und für die Unternehmung: Abgleich mit Marke • Was bietet die Applikation/Website an:
  32. 32. Seite 32 UX-Bewusstsein bei Entwickler- Teams aufbauen Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu abnahmerelevanten Kriterien in Ihrem Entwicklungsprozess: • Welchen Zweck erfüllt die Applikation/Website für den Nutzer und für die Unternehmung: Abgleich mit Marke • Was bietet die Applikation/Website an: Abgleich mit Komm
  33. 33. Seite 33 UX-Bewusstsein bei Entwickler- Teams aufbauen Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu abnahmerelevanten Kriterien in Ihrem Entwicklungsprozess: • Welchen Zweck erfüllt die Applikation/Website für den Nutzer und für die Unternehmung: Abgleich mit Marke • Was bietet die Applikation/Website an: Abgleich mit Komm • Welcher Logik folgt die Informationsarchitektur:
  34. 34. Seite 34 UX-Bewusstsein bei Entwickler- Teams aufbauen Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu abnahmerelevanten Kriterien in Ihrem Entwicklungsprozess: • Welchen Zweck erfüllt die Applikation/Website für den Nutzer und für die Unternehmung: Abgleich mit Marke • Was bietet die Applikation/Website an: Abgleich mit Komm • Welcher Logik folgt die Informationsarchitektur: Abgleich mit WCAG
  35. 35. Seite 35 UX-Bewusstsein bei Entwickler- Teams aufbauen Machen Sie diese 3 Fragen bzw. deren Antworten zu abnahmerelevanten Kriterien in Ihrem Entwicklungsprozess: • Welchen Zweck erfüllt die Applikation/Website für den Nutzer und für die Unternehmung: Abgleich mit Marke • Was bietet die Applikation/Website an: Abgleich mit Komm • Welcher Logik folgt die Informationsarchitektur: Abgleich mit WCAG Damit bauen Sie ein umfassendes UX-Bewusstsein in Ihrem Unternehmen auf.
  36. 36. Seite 36 Checkliste für Applikationsentwicklung Orientieren Sie sich an den Möglichkeiten des Nutzers und nicht des Systems: Benutzerfreundlichkeit Barrierefreiheit Effektivität: Was muss / will ein Benutzer wirklich erreichen? Wo und in welchem Kontext nutzt er die Applikation?  Use Case- und Szenario-Entwicklung Effizienz: Was ist der Kernprozess? Was wird kaum genutzt?  Reduktion und Modularisierung  Anforderungs-Formulierung aus Benutzersicht Zufriedenheit: Wie erleichtern Darstellung und Systeme die Zielerreichung?  Scribbles des Prozesses auf dem niedrigsten Darstellungs-Level (Stichwort Responsive Design) Wahrnehmbar: Bieten Sie Textalternativen, Untertitel, Anpassungsmöglichkeiten der Darstellung und Farbkontraste? Bedienbar: Kann man über die Tastatur bedienen oder navigieren? Bietet man genug Zeit bei Time- Outs, ist das Layout kontrastreich genug? Verständlich: Können Benutzer Inhalte lesen, Schritte vorhersehen und die Applikation intuitiv „lernen“? Welche Eingabehilfen bieten Sie? Robust: Ist die Applikation kompatibel mit assistierenden Technologien? (Browser, Geräte usw. – Stichwort „Swipen“)
  37. 37. Seite 37 Anbieter umfassender UX- Beratung Die Immacon GmbH unterstützt Sie in vielfältiger Weise, wenn es darum geht, UX in Ihre Prozesslandschaft einzubetten und unternehmensweite formale Vorgaben zu erstellen. Hier finden Sie spezialisierte Anbieter.
  38. 38. Seite 38 Offene Fragen des Publikums
  39. 39. Seite 39 Bildquellen https://medium.com/design-ux/bc190d62eff5 www.linkedin.com http://www.sapbwconsulting.com/ www.sbb.ch www.tradeshift.com www.trenitalia.com http://t3n.de/news/z-pattern-muster-psychologie-web-526096/
  40. 40. Intermission Management Consulting GmbH Eichlihalde 5 CH-6405 Immensee +41 79 599 46 51 raaz@immacon.ch Intermission Management Consulting GmbH Drahtzugstrasse 40 CH-4057 Basel +41 78 722 33 93 desiree.hilscher@immacon.ch © 2014 Intermission Management Consulting Immacon GmbH www.immacon.ch contact@immacon.ch ((Kontaktfolie))

×