Müttersprüche zum Augenrollen

14.315 Aufrufe

Veröffentlicht am

Es gibt Sprüche unserer Frauen, die uns regelmäßig rot anlaufen lassen. Umgekehrt lassen sich bestimmt viel mehr solcher Aggressions-Katalysatoren finden.

Da wir ein Vaterblog sind, lassen wir diese Seite der Medaille jedoch bewusst außen vor. Im Kommentarbereich findet sich bestimmt der eine oder andere Platz für böse Vätersprüche wieder. Also nur zu! Gibt’s uns!

Nun zu den Müttersprüchen, die uns fertig machen:

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
14.315
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8.330
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Müttersprüche zum Augenrollen

  1. 1. Entmännlichen: MiteinerFistelstimme im Babyjargonsprechen, um das letzteFünkchen Männlichkeit ausseiner Identität zulöschen. (Babyvater) Nummer1
  2. 2. Demütigen: Inein zusammengeknuddeltes Taschentuch spucken und damit dem Kind aufdem Supermarktparkplatzdas Gesicht sauber machen, weildu natürlichkeinFeuchttuch dabei hast.(Lempi) Nummer2
  3. 3. Angeben: AufProfilfotosnicht mehr alleine,sondern bevorzugtmitNachwuchs auftauchen. (PapaDoc) Nummer3
  4. 4. Verwöhnen: Alles,was das Kindwill,zur Verfügung stellen,um Konfliktpotenzialein Form von lauthalsem Krakeleneinzudämmen. (Babyvater) Nummer4
  5. 5. Indoktrinieren: Beikindlichem Fehlverhaltenin derÖffentlichkeit so wassagen wie „Wassollen denn jetztdie anderenLeutehier vondirdenken?!“. (Lempi – ichhasse michnoch immerdafür) Nummer5
  6. 6. Langweilen: Den Kumpeln am liebstenvon denFortschrittenund Untaten des Kindes erzählen. (PapaDoc) Nummer6
  7. 7. Verziehen: Sich zehnMinutenRuhe erkaufen,indem dudie Glotzeoder YouTube anschmeißt. (Lempi) Nummer 7
  8. 8. Vergleichen: Das eigene Kind in der Öffentlichkeitdarauf aufmerksam machen, wie bravandere Kindersind. (Babyvater) Nummer8
  9. 9. Präsentieren: Den Anrufbeantwortertextum denNamendesBrabbelndenergänzen,weilman ja so familyist. (PapaDoc) Nummer9
  10. 10. Ignorieren: Schreiendurch Nichtbeachtung honorieren unddamit die gesamten Kunden und Mitarbeitereines Lokalsgegen sich aufbringen (Babyvater) Nummer10
  11. 11. Ignorieren: Schreiendurch Nichtbeachtung honorieren unddamit die gesamten Kunden und Mitarbeitereines Lokalsgegen sich aufbringen (Babyvater) Nummer10
  12. 12. Vaterblog von vier Autoren. Früher waren wir cool – heute sind wir Väter

×