BEWOGE-LÄDEN
Kommunikationskonzept
Ibrahim Mazari
1_ANALYSE
Aufgabe:
• Die BEWOGE-Läden als Marke bekannt machen und den großen
Leerstand signifikant mindern.
SITUATION
Stärken Schwächen
- preisgünstig - ist als Gewerbevermieterin
- Mehrwert für Mieter (Beratung) unbekannt
- Klare...
Fazit:
Die BEWOGE-Läden bieten ein attraktives Profil für Existenzgründer und
kleine Gewerbetreibende. Kommuniziert werden...
Zielgruppen:
Empfängerzielgruppen
- Existenzgründer
- kleine und mittlere Gewerbetreibende
(Handwerker, Einzelhändler, Die...
Mittlerzielgruppen
- Agentur für Arbeit
- Gründerzentren und -beratungen
- IHK
- Wirtschaftsförderungs- und Technologiezen...
Absenderzielgruppen
- Führung
- Mitarbeiter
- Vertrieb
6_STRATEGIE
Ziele
1. Marketingziele:
• Leerstand der Gewerbeflächen sinkt signifikant bis zum April 2005
• Ansprache und Betreuung der...
Ziele
1. Kommunikationsziele:
langfristig
• Die BeWoGe Läden werden als eine starke Marke identifiziert
• Die BeWoGe Läden...
Ziele
1. Kommunikationsziele:
kurzfristig
• Die BeWoGe Läden werden von den Zielgruppen als preisgünstig
betrachtet
• Die ...
Ziele
1. Kommunikationsziele:
kurzfristig
• Die BeWoGe Läden werden als nah bei den Menschen im Kiez erkannt
(kennt Bedarf...
Positionierung
Der BeWoGe Laden vereint alle Vorzüge einer soliden Partnerschaft -
Faire Preise, Service und Unterstützung...
Botschaften
• Die BeWoGe Läden sind auch für kleines Portemonnaie geeignet, da
sie unter den marktüblichen Preisen liegen
...
Der strategische Weg
1. Multiplikatorenstrategie
• Glaubwürdige Dritte die Botschaften sprechen lassen
• Kooperationen mit...
Die Leitidee
Nah‘ am Menschen und erfolgreich im Geschäft.
14_STRATEGIE
Maßnahmen
1. Empfängerzielgruppen
• einheitliches CI/CD
• Flyer, Broschüren, Infomaterial
• Plakate/Infostände bei Messen
...
Maßnahmen
1. Empfängerzielgruppen
• Talkrunden
• CI auch in türkischer Sprache
• Kooperation mit deutsch-türkischem Untern...
Maßnahmen
2. Multiplikatoren
• Kooperation mit Gründerzentren/Arbeitsamt/IHK/Förderzentrum
• Bonussystem für Makler
• Pres...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

PR-Konzept für eine Berliner Wohnungsbau-Gesellschaft

1.319 Aufrufe

Veröffentlicht am

PR-Konzept für eine Berliner Wohnungsbau-Gesellschaft

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.319
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
16
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PR-Konzept für eine Berliner Wohnungsbau-Gesellschaft

  1. 1. BEWOGE-LÄDEN Kommunikationskonzept Ibrahim Mazari
  2. 2. 1_ANALYSE Aufgabe: • Die BEWOGE-Läden als Marke bekannt machen und den großen Leerstand signifikant mindern.
  3. 3. SITUATION Stärken Schwächen - preisgünstig - ist als Gewerbevermieterin - Mehrwert für Mieter (Beratung) unbekannt - Klares soziales Leitbild - keine persönliche, individuelle Ansprache von Gewerbekunden Chancen Risiken - Third Place - geringe Kaufkraft im Kiez - Steigende Zahl von Existenzgründungen/ - kaum Laufkundschaft Gewerbeanmeldungen - angespannter Immobilienmarkt (Verdrängungswettbewerb) 2_ANALYSE
  4. 4. Fazit: Die BEWOGE-Läden bieten ein attraktives Profil für Existenzgründer und kleine Gewerbetreibende. Kommuniziert werden die klaren Vorteile günstig zu sein und Unterstützung zu bieten, und dabei auf soziale Qualität zu achten im Interesse des Kiezes. 3_ANALYSE
  5. 5. Zielgruppen: Empfängerzielgruppen - Existenzgründer - kleine und mittlere Gewerbetreibende (Handwerker, Einzelhändler, Dienstleister, türkische Gewerbetreibende) - Initiativen und Vereine im Kiez - Kreativ-Worker im Kiez 4_STRATEGIE
  6. 6. Mittlerzielgruppen - Agentur für Arbeit - Gründerzentren und -beratungen - IHK - Wirtschaftsförderungs- und Technologiezentren - Arbeitsinitiativen im Kiez - Sozialverbände im Kiez - Makler - Messen (Berufsbildungsmessen, Immobilienmessen, Wirtschaftsmessen) 5_STRATEGIE
  7. 7. Absenderzielgruppen - Führung - Mitarbeiter - Vertrieb 6_STRATEGIE
  8. 8. Ziele 1. Marketingziele: • Leerstand der Gewerbeflächen sinkt signifikant bis zum April 2005 • Ansprache und Betreuung der potentiellen Gewerbekunden ist signifikant ausgebaut 7_STRATEGIE
  9. 9. Ziele 1. Kommunikationsziele: langfristig • Die BeWoGe Läden werden als eine starke Marke identifiziert • Die BeWoGe Läden sind signifikant bekannt 8_STRATEGIE
  10. 10. Ziele 1. Kommunikationsziele: kurzfristig • Die BeWoGe Läden werden von den Zielgruppen als preisgünstig betrachtet • Die Sonderkonditionen sind bei allen Zielgruppen bekannt • Die BeWoGe Läden haben ein positives Image aus ihrem Leitbild resultierend • Die BeWoGe Läden entsprechen den urbanen Bedürfnissen nach Einklang von Arbeiten, Einkaufen und Wohnen 9_STRATEGIE
  11. 11. Ziele 1. Kommunikationsziele: kurzfristig • Die BeWoGe Läden werden als nah bei den Menschen im Kiez erkannt (kennt Bedarf und Marktlage) 10_STRATEGIE
  12. 12. Positionierung Der BeWoGe Laden vereint alle Vorzüge einer soliden Partnerschaft - Faire Preise, Service und Unterstützung. Der BeWoGe Laden ist nah‘ am Menschen. 11_STRATEGIE
  13. 13. Botschaften • Die BeWoGe Läden sind auch für kleines Portemonnaie geeignet, da sie unter den marktüblichen Preisen liegen • Die BeWoGe als eine der größten Anbieterin im Immobiliensektor hat solide Erfahrung, weil sie sich seit mehr als 40 Jahren für bezahlbaren Wohnraum einsetzt. • Die BeWoGe Läden machen sich stark für den Erfolg ihrer Mieter, indem sie ihnen auch in finanziell schwierigen Situationen unter die Arme greifen. • Die BeWoGe ist nah‘ an den Bedürfnissen der Menschen und bietet ihre Läden mitten im Kiez an. 12_STRATEGIE
  14. 14. Der strategische Weg 1. Multiplikatorenstrategie • Glaubwürdige Dritte die Botschaften sprechen lassen • Kooperationen mit allen Beteiligten des sozialen Umfeldes • Ansporn durch Wettbewerbe • Community schaffen • Vernetzung 13_STRATEGIE
  15. 15. Die Leitidee Nah‘ am Menschen und erfolgreich im Geschäft. 14_STRATEGIE
  16. 16. Maßnahmen 1. Empfängerzielgruppen • einheitliches CI/CD • Flyer, Broschüren, Infomaterial • Plakate/Infostände bei Messen • Kooperationen mit Gründerzentren • Wettbewerb: „Beste Geschäftsidee im Kiez“ • Mit Sommerfesten BeWoGe Läden vernetzen • Mit Straßenfesten die Anwohner binden (BeWoGe Community) • Seminare 15_OPERATION
  17. 17. Maßnahmen 1. Empfängerzielgruppen • Talkrunden • CI auch in türkischer Sprache • Kooperation mit deutsch-türkischem Unternehmerverband • Händler des Monats von Anwohnern küren lassen • Pressearbeit 16_OPERATION
  18. 18. Maßnahmen 2. Multiplikatoren • Kooperation mit Gründerzentren/Arbeitsamt/IHK/Förderzentrum • Bonussystem für Makler • Pressearbeit in Fachzeitschriften (Immobilienzeitung) 3. Absender • Infoveranstaltungen • Schulungen • Newsletter 17_OPERATION

×