Business Consulting & SAP Process Consulting
Optimierte Geschäftsprozesse im KMU
Die richtige ERP-Strategie macht es aus
P...
© oneresource ag 05.05.2015 2
Agenda
Kurzvorstellung oneresource
ERP im KMU
ERP Selektionsstrategien
Fragen & Antworten
© oneresource ag 05.05.2015 3
Kurzvorstellung oneresource | Vision
Werte
• «mehr als Sie erwarten…»
• «Ich übernehme die V...
© oneresource ag 05.05.2015 4
ERP im KMU | Bestandesaufnahme in der Schweiz
Im Schweizer Mittelstand sind folgenden Fakten...
© oneresource ag 05.05.2015 5
ERP Selektionsstrategien 1|2 VERALTET
Die britische SpecIT – Independent Vendor Selection Ma...
© oneresource ag 05.05.2015 6
ERP Selektionsstrategien 2|2 STATE-OF-THE-ART
Aus heutiger Sicht gibt es zwei sehr unterschi...
© oneresource ag 05.05.2015 7
Fragen & Antworten
© oneresource ag 05.05.2015 8
Kontakt
Für einen interessanten Austausch stehe ich Ihnen währende dem Apéro und selbstverst...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

ERP-Systeme, Paolo Strever

346 Aufrufe

Veröffentlicht am

ERP-Systeme gewinnbringend einsetzen, Einführungsprojekte erfolgreich gestalten,
Geschäftsprozesse optimieren und mit der Software unterstützen, Erfolgsfaktoren bei der Software-Auswahl, Lieferanten und Kunden einbinden

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
346
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

ERP-Systeme, Paolo Strever

  1. 1. Business Consulting & SAP Process Consulting Optimierte Geschäftsprozesse im KMU Die richtige ERP-Strategie macht es aus Paolo Strever | CEO 6. Mai 2015
  2. 2. © oneresource ag 05.05.2015 2 Agenda Kurzvorstellung oneresource ERP im KMU ERP Selektionsstrategien Fragen & Antworten
  3. 3. © oneresource ag 05.05.2015 3 Kurzvorstellung oneresource | Vision Werte • «mehr als Sie erwarten…» • «Ich übernehme die Verantwortung» • «Ich verpflichte mich jederzeit dem Kundenmehrwert» Strategie • Ansprechpartner Nr. 1 im Bereich SAP für Swiss Based International & KMU • Attraktivster Arbeitgeber in der Prozess- Beratung • Optimal strukturierte & organisierte Vorgehensweise • Vorreiter in technischen und betriebswirtschaftlichen Lösungen • Kunde ist immer auf Augenhöhe mit uns «Wir prägen Unternehmensentwicklungen nachhaltig»
  4. 4. © oneresource ag 05.05.2015 4 ERP im KMU | Bestandesaufnahme in der Schweiz Im Schweizer Mittelstand sind folgenden Fakten bekannt:  Fast die Hälfte (48%) der ERP-Lösungen werden durch die vier Hauptanbieter abgedeckt SAP / Abacus / Sage / Microsoft  Die zweite Hälfte (52%) verteilt sich auf mehr als 90 (!) Hersteller  Im Mittelwert ist eine ERP-Lösung heute 11 Jahre alt  Ein Grossteil der Verantwortlichen macht sich Gedanken über die Einführung oder den Ersatz der bestehenden (11 Jahre alten) ERP-Lösung  Immer mehr spielen neue Technologie- und Betriebsansätze eine zentrale Rolle in der Entscheidungsfindung: - Kürzere Nutzungsdauer (< 6 – 8 Jahre) - Cloud basierte Lösungen (PaaS, SaaS, BPO, etc.) - Auslagerung des IT Know-hows - etc. Analyse erstellt durch Profondia, 2013
  5. 5. © oneresource ag 05.05.2015 5 ERP Selektionsstrategien 1|2 VERALTET Die britische SpecIT – Independent Vendor Selection Management (IVSM) Methode aus dem Jahr 2001 ist immer noch die Basis für die meisten ERP-Selektionen. Dies obwohl sich in den letzten 12 – 15 Jahren die Anforderungen und technologischen Möglichkeiten signifikant verändert haben:  Aufnahme der aktuellen Funktionalitäten (langwierige Ist-/Prozess-Aufnahme)  Gegenüberstellung mit einem Template von 10‘000+ Funktionalitäten (Sammelsurium)  Gap-Analyse | Was können wir von den 10‘000+ Funktionalitäten auch noch gebrauchen?  Abgleich mit den Lösungen / Anbietern (manuell oder maschinell)  Erstellung einer Longlist | Anfrage für Richtpreisangebote  Shortlist | Präsentationen  Vertragsverhandlungen
  6. 6. © oneresource ag 05.05.2015 6 ERP Selektionsstrategien 2|2 STATE-OF-THE-ART Aus heutiger Sicht gibt es zwei sehr unterschiedliche aber gleichermassen effektive Selektionsansätze: A. Design Thinking Ansatz  Stellt den Anwender ins Zentrum  Gestaltet die Lösung rund um die Bedürfnisse des Anwenders (z.B. Mobility)  Stellt das Design, die Bedienerfreundlichkeit und das Look & Feel in den Vordergrund („Apple Approach“) B. COTS (Commercial off the Shelf) Ansatz  Nutzt bestehende etablierte Lösungen  80 – 95% der ERP-Lösung als fertiges Standardprodukt (inkl. rechtlichen Anforderungen für HR, Finanzen, etc.)  Einfache Skalierung und Austausch von Unterstützungsressourcen Empfehlung oneresource Für alle nicht Kernaufgaben in der Organisation setzen Sie konsequent auf den COTS-Ansatz (B.) [80%+] und für alle relevanten Bereiche (Ihre heutigen und zukünftigen Unique Selling Propositions), in denen Sie sich vom Mitbewerb abeheben, nutzen die Chancen des Design Thinking Ansatz (A.) [ca. 20%].
  7. 7. © oneresource ag 05.05.2015 7 Fragen & Antworten
  8. 8. © oneresource ag 05.05.2015 8 Kontakt Für einen interessanten Austausch stehe ich Ihnen währende dem Apéro und selbstverständlich auch danach jederzeit zur Verfügung. Paolo Strever CEO paolo.strever@oneresource.com Tel. +41-79 334 36 64 www.oneresource.com oneresource_SAP

×