www.komus.de 
Prof. Dr. Ayelt Komus 
Struktur  Technologie  Mensch 
Business Process Management 
Erfolgsfaktoren und neu...
Man kann nicht nicht Prozesse managen! 
Abteilung 
A 
Leitung 
Abteilung 
B 
Abteilung 
C 
Abteilung 
D 
Produkt 1 
Produk...
Man kann nicht nicht Prozesse managen! 
Abteilung 
A 
Leitung 
BPM-Abteilung 
Unternehmen 
Abteilung 
Abteilung 
B 
C 
D 
...
Geringste Zufriedenheit bei BPM 
Zufriedenheit im BPM-Bereich geringer als in allen anderen Feldern 
geringste 
Zufriedenh...
BPM – JoJo-Effekt 
© NinaMalyna - Fotolia.com 
Phasen überhöhter Ambitionen (Euphorie) 
wechseln mit BPM-Frust (Abstinenz)...
Inhalt 
 Ayelt Komus – BPM-Labor 
 Trends und Status-quo im BPM 
 Erfolgsfaktoren BPM 
 Mega Trends für das BPM (Cloud...
Prof. Dr. Ayelt Komus 
 Profil 
• Professor für Organisation und Wirtschaftsinformatik 
• Langjährige Praxiserfahrung als...
Buch-Veröffentlichungen mit BPM-/ERP-Bezug 
Was kann BPM von 
den Erfolgsfaktoren 
von Wikipedia und 
anderen Web 2.0- 
An...
BPM*-Labor – Forschungsthemen/Studien 
BPM 
Labor 
www. 
Status- 
Quo- 
Agile 
.de 
BPM6Sigma. 
de 
Studie 
BPM und 
ander...
BPM-Labor: Aktuelle Aktivitäten (Auszug) 
 IT-Radar für BPM und ERP (www.it-radar.info) 
 BPM-Metastudie BPM-Quintessenz...
Modellfabrik Koblenz 
 Modellunternehmen ‚OptiTruck‘ mit 
anfassbaren Produkten 
 Flexible Fertigung von 4 unterschiedli...
Inhalt 
 Ayelt Komus – BPM-Labor 
 Trends und Status-quo im BPM 
 Erfolgsfaktoren BPM 
 Mega Trends für das BPM (Cloud...
An BPM führt kein Weg vorbei… 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 14
BPM-Unternehmen sind erfolgreicher 
Unternehmen mit gezielter BPM-Anwendung 
über die letzten 3 Jahre erfolgreicher (Ø) 
Q...
… BPM-Nutzen… 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 16
Qualitative BPM-Erfolge 
Flexibilität und Qualität wichtigste qualitative Erfolge 
Stärkung 
Kernkompetenzen 
Erhöhung 
MA...
Quantitative BPM-Erfolge 
Durchlaufzeit und Kostenreduktion meistgenannte quantitative Erfolge 
Reduktion 
Managementresso...
… BPM Status quo… 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 20
BPM Status quo – Erkenntnisse (Auswahl) 
 BPMN gleichauf mit EPK 
 Social Media etabliert 
 Agile Methoden noch in den ...
… aber das Bild von BPM zeigt 
noch viel „Luft nach oben“ 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 22
BPM - Herausforderungen 
Vielfach noch unbefriedigend 
 viele parallele Prozessdokumentationssysteme (50% > 3 (!)) 
 kei...
BPM unterstützt kaum die späten IT-Systemphasen 
IT-Lebenszyklus 
De-facto 
Rückgang 
Prozessausrichtung 
 Lücke zwischen...
IT-Radar: Zukunftsthemen BPM 
Integration Prozessmanagement und IT-Systemen ist und bleibt Thema 
Quelle: IT-Radar für BPM...
Geringste Zufriedenheit bei BPM 
Zufriedenheit im BPM-Bereich geringer als in allen anderen Feldern 
geringste 
Zufriedenh...
Kontinuität im BPM 
Über die Hälfte der Unternehmen erlebt starke Schwankungen im BPM 
Quelle: 1-Click-Survey, BPM-Labor P...
BPM – JoJo-Effekt 
© NinaMalyna - Fotolia.com 
…  Kein BPM  BPM-Euphorie  BPM-Frust BPM-Verzicht  … 
© Ayelt Komus ww...
BPM – JoJo-Effekt 
© NinaMalyna - Fotolia.com 
 Erfolgreiches BPM vermeidet JoJo-Effekt 
 Vom Betrieb (Wartung der Proze...
BPM Trends und Status Quo - Fazit 
© Cheryl Casey - Fotolia.com 
Möglichkeiten und Nutzen sehr groß – 
aber Potenziale ung...
Inhalt 
 Ayelt Komus – BPM-Labor 
 Trends und Status-quo im BPM 
 Erfolgsfaktoren BPM 
 Mega Trends für das BPM (Cloud...
Erfolgsfaktoren: Management und Mensch/Kultur 
Mensch/Kultur, Managementunterstützung wichtigste Erfolgsfaktoren 
Quelle: ...
BPM-Erfolgsfaktoren 
Menschen 
Strategie 
 Know-why 
 Training 
 Kultur 
Struktur Technologie 
 Process Ownership 
 C...
Resultierende Anforderung an das BPM 
© Creativa - Fotolia.com 
 nutzenorientiert 
 nutzentransparent 
 nutzerorientier...
Inhalt 
 Ayelt Komus – BPM-Labor 
 Trends und Status-quo im BPM 
 Erfolgsfaktoren BPM 
 Mega Trends für das BPM (Cloud...
Mega-Trends im Umfeld BPM 
Industrie 4.0 Cloud 
Technologie 
Mobile Big Data 
Social Sharing 
Mensch 
Faster Beyond 
Money...
Industrie 4.0 
Internet of Things 
Industrie 4.0 Cloud 
Cloud 
Technologie 
Mobile Big Data 
Social Sharing 
Mensch 
Faste...
Eigenschaften Cloud-Service 
Vielzahl von Definitionen / sehr unterschiedliches Verständnis 
Graphik: Microsoft Office 
Ty...
Formen von Cloud 
Traditional 
IT 
Infrastructure 
as a Service 
IAAS 
Platform 
as a Service 
IAAS 
Software 
as a Servic...
Public, Private, Hybrid Cloud 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 40
Potenziale Cloud Services 
 Skalierbarkeit, Flexibilität 
 Professionalität, Stabilität 
 Kostenreduktion 
 Verringert...
Handlungsfelder Cloud 
 Potenziale nutzen! 
 Prozessdefinition über 
Organisations- und 
Technologiegrenzen hinweg 
 In...
Technologie-System-orientierte Architektur 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 43
Prozessorientierte IT-Anwendungsarchitektur 
Kernprozesse 
Diverse 
Systeme XXXX 
zzz Account. 
XXX 
Kunden-fokus. 
Portal...
Inhalt 
 Ayelt Komus – BPM-Labor 
 Trends und Status-quo im BPM 
 Erfolgsfaktoren BPM 
 Mega Trends für das BPM (Cloud...
Social Media 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 46
Standards und ihre Umsetzung 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 47
Schein und Sein 
Dokumentiert Tatsächlich ausgeführt 
Inform 
Sales 
PM reports 
Project Status 
SE Capture 
Order 
Accoun...
Verfügbarkeit und Grass-Root-Modellierung 
 84%: Modelle sind für praktisch alle verfügbar und intuitiv 
lesbar 
 Modell...
Social Media-Tools im BPM 
Nach Diskussionen sind Social Media-Tools nun im BPM angekommen. 
Allerdings bleibt immer noch ...
Quelle: 
Wie Social Media und Communities of Practice 
die Zusammenarbeit verändern 
Andreas Apeldorn – Agile Capability M...
Integration von Prozessmanagement und operativer Arbeit 
Quelle: 
Wie Social Media und Communities of Practice die Zusamme...
Lose Kopplung 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 53
Viele parallele Dokumentationssysteme 
Vier oder mehr prozessorientierte Dokumentationssysteme sind die Praxis 
Quelle: St...
Lose Kopplung – Lernen vom Straßenbau 
Rollenlager 
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2e/Lager_01_KMJ.jpg 
D...
Lose Kopplung – Lernen vom Straßenbau 
Rollenlager 
Mehr Vernetzung 
Flexiblere Vernetzung 
http://upload.wikimedia.org/wi...
Erfolgreiche Kopplung im BPM 
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2e/Lager_01_KMJ.jpg 
 Ownership/Entrepreneu...
Evidenzbasiertes BPM 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 58
Evidenzbasiertes BPM – Bsp. Einflussgrößen Lernerfolg 
Quelle: Hattie, John 2013: Lernen sichtbar machen 
Grafik: http://v...
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 60 
Evidenzbasiertes BPM – Bsp. Einflussgrößen Lernerfolg 
Quelle: Hattie, John 201...
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 61 
Evidenzbasiertes BPM – Bsp. Einflussgrößen Lernerfolg 
Quelle: Hattie, John 201...
Live-Test alternativer Layouts bei Amazon 
Einkaufswagen links Einkaufswagen rechts 
Entnommen aus: Wir wissen es nicht. A...
Agile Methoden 
(Scrum, Kanban, Design Thinking) 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 63
Bewertung Scrum 
Über 90% „gut“ oder „sehr gut“ 
Benoten Sie bitte Scrum bzgl. der folgenden Merkmale 
anhand der Erfahrun...
Agile Methoden im BPM 
Nutzung agiler Methoden im BPM noch gering 
Mehrfachantworten möglich 
70% 
60% 
50% 
40% 
30% 
20%...
Gründe, warum keine agilen Methoden im BPM 
Wenige Unternehmen haben spezifische Vorbehalte. 
Die meisten Unternehmen noch...
BPM mit Scrum-Timeboxing 
Timebox – „Sprint“ 
Sprint- 
BPM-Team Review 
P 2 ! 
P 1 ! 
max. 4 Wochen 
P x 
P x 
Sprint 
Bac...
BPM – Negativ-Szenario – klassischer Ansatz 
BPM-Ressourcen/Budget 
Verfügbare 
Business Nutzen 
zu spät – 
Verdrängt durc...
BPM – Agile – Nutzen-getrieben 
BPM-Strategie/ 
Methoden/ 
Infrastruktur 
Methodenansatz: 
Wieviel/welche Methode benötige...
Gesamtbild 
Agile Methoden im BPM-Lebenszyklus 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 71
Agile Methoden im BPM-Lebenszyklus 
Organizational Change Management 
Maßnahmensteuerung 
(Backlog-Management) 
Kontinuier...
Chancen ergreifen – Fallstricke meiden 
“Alles in allem wird deutlich, 
dass die Zukunft große Chancen 
bereithält - sie e...
FRAGEN? 
Ich ferue mcih auf enie 
lbeahtfe Dsiukisosn! 
Kontakt: 
Prof. Dr. Ayelt Komus 
Hochschule Koblenz 
FB Wirtschaft...
ANHANG 
© Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 75
BPMN – Wachablösung bei den Notationen 
BPMN wird genauso oft verwandt wie EPK 
EPK 
BPMN 
Quelle: Studie Status Quo Chemi...
Social Media-Tools im BPM 
Nach Diskussionen sind Social Media-Tools nun im BPM angekommen. 
Allerdings bleibt immer noch ...
Agile Methoden im BPM 
Verbreitungsgrad agiler Methoden wie Scrum oder Kanban im BPM noch gering 
Mehrfachantworten möglic...
Viele parallele Dokumentationssysteme 
Vier oder mehr prozessorientierte Dokumentationssysteme sind die Praxis 
Quelle: St...
Uneinheitliche BPM-Vorgehensweise in Unternehmen 
Über die Hälfte der Unternehmen hat keine / kaum 
eine einheitliche BPM-...
BPM-Verbreitung 
BPM kommt nicht in der Breite bei den Mitarbeitern an. 
Entnommen BPM-Quintessenz. 
Quelle Zahlen: Hinder...
FRAGEN? 
Ich ferue mcih auf enie 
lbeahtfe Dsiukisosn! 
Kontakt: 
Prof. Dr. Ayelt Komus 
Hochschule Koblenz 
FB Wirtschaft...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2. BPM Praxistag: Keynote von Prof. Dr. Ayelt Komus

9.409 Aufrufe

Veröffentlicht am

Erfolgsfaktoren und neue Perspektiven:
- Trends & Status-quo im BPM
- Erfolgsfaktoren BPM
- Mega Trends für das BPM (Cloud)
- Neue Perspektiven: Social Media, lose Kopplung, Scrum

www.ioz.ch
www.bpmpraxistag.ch
www.komus.de

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
9.409
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6.819
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
25
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2. BPM Praxistag: Keynote von Prof. Dr. Ayelt Komus

  1. 1. www.komus.de Prof. Dr. Ayelt Komus Struktur  Technologie  Mensch Business Process Management Erfolgsfaktoren und neue Perspektiven BPM Praxistag Casineum Luzern 17. September 2014 Prof. Dr. Ayelt Komus www.komus.de www.bpm-labor.de @AyeltKomus ayelt@komus.de CC 3.0 by Marekventur http://commons.wikimedia.org/wiki/File:ScrumSchwaberBeedle.svg
  2. 2. Man kann nicht nicht Prozesse managen! Abteilung A Leitung Abteilung B Abteilung C Abteilung D Produkt 1 Produkt 2 Produkt 3 © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 3
  3. 3. Man kann nicht nicht Prozesse managen! Abteilung A Leitung BPM-Abteilung Unternehmen Abteilung Abteilung B C D sind erfolgreicher… Produkt 1 Produkt 2 Produkt 3 © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 4
  4. 4. Geringste Zufriedenheit bei BPM Zufriedenheit im BPM-Bereich geringer als in allen anderen Feldern geringste Zufriedenheit … aber nicht immer zufriedener… Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 5
  5. 5. BPM – JoJo-Effekt © NinaMalyna - Fotolia.com Phasen überhöhter Ambitionen (Euphorie) wechseln mit BPM-Frust (Abstinenz) … … und oft auch nicht nachhaltig agierend. © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 6
  6. 6. Inhalt  Ayelt Komus – BPM-Labor  Trends und Status-quo im BPM  Erfolgsfaktoren BPM  Mega Trends für das BPM (Cloud)  Neue Perspektiven  Social Media  Lose Kopplung  Evidenzbasiertes BPM  Agile Methoden / Scrum © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 7
  7. 7. Prof. Dr. Ayelt Komus  Profil • Professor für Organisation und Wirtschaftsinformatik • Langjährige Praxiserfahrung als Berater für SAP und BPM • Leiter des BPM-Labors • Mitinitiator der Modellfabrik Koblenz • Wiss. Leiter Rechenzentren der Hochschule Koblenz (> 8.000 User) • Mitinitiator „Praxisforum BPM & ERP“ • Certified ECM Master (AIIM) • Certified Scrum Master (Scrum Alliance und B. Gloger)  Aktuelle Schwerpunkte • Empirie des Prozessmanagements • Erfolgsfaktoren der Organisation Best Practice-Muster, Organisation des BPM, Selbstorganisation, Lose Kopplung, Social Media, 6 Sigma, • Agile Methoden, Scrum, Kanban, Design Thinking Foto: N. Bothur Weitere Informationen, Werdegang, aktuelle Veröffentlichungen, Vorträge… unter www.komus.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 8
  8. 8. Buch-Veröffentlichungen mit BPM-/ERP-Bezug Was kann BPM von den Erfolgsfaktoren von Wikipedia und anderen Web 2.0- Angeboten lernen? Wie funktioniert Social Media in der Organisation? Wie gestalten BPM-Best-Practice- Unternehmen Ihr BPM? BPM-Erfolgsfaktoren von Deutsche Bank, Miles & More, Bayer, Generali u.v.a. Weitere Veröffentlichungen unter www.komus.de/publikation Vorträge unter www.komus.de/vortrag © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 9
  9. 9. BPM*-Labor – Forschungsthemen/Studien BPM Labor www. Status- Quo- Agile .de BPM6Sigma. de Studie BPM und andere Methoden (Six Sigma) www. BPM-Quintessenz .de Q-in-BPM Studie zum Qualitätsmgmt. im BPM BPM-Best Practice Experten-gespräche mit Best Practice- Unternehmen BPM-Umfrage (Studie) Praxisforum BPM&ERP** www. COO-Studie www. IT-Radar .info Aktuelle und zukünftige Themen für BPM und SAP/ERP Status-Quo- Chemie- Pharma BPM-Umfrage www. Studie: BPM in KMU vs. GU www. .info www.BPM-ERP-Update.de Wikimanagement BPM-Expertise .de * BPM: Business Process Management ~ Geschäftsprozessmanagement ** www.bpmerp.de *** Praxisworkshop s Prof. Komus/Prof. Gadatsch © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 10
  10. 10. BPM-Labor: Aktuelle Aktivitäten (Auszug)  IT-Radar für BPM und ERP (www.it-radar.info)  BPM-Metastudie BPM-Quintessenz (www.bpm-quintessenz.de)  Status Quo Agile (Erfolg und Praxis agiler Methoden, 600+ TN aus 30+ Ländern)  Praxisforum BPM & ERP (7. Praxisforum: 4.11. in Koblenz www.bpmperp.de)  Erfolgsfaktoren im Projektmanagement (Studie zum evidenzbasierten(!) PM ab 16.10. www.erfolgsfaktoren-projektmanagement.de) Impressionen Projektarbeit BPM Quintessenz © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 11
  11. 11. Modellfabrik Koblenz  Modellunternehmen ‚OptiTruck‘ mit anfassbaren Produkten  Flexible Fertigung von 4 unterschiedlichen LKW auf Basis zweier Plattformen  Beschaffung, Logistik, Produktion, Prozessmanagement, IT, Collaboration 12 www.modellfabrik-koblenz.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 12
  12. 12. Inhalt  Ayelt Komus – BPM-Labor  Trends und Status-quo im BPM  Erfolgsfaktoren BPM  Mega Trends für das BPM (Cloud)  Neue Perspektiven  Social Media  Lose Kopplung  Evidenzbasiertes BPM  Agile Methoden / Scrum © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 13
  13. 13. An BPM führt kein Weg vorbei… © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 14
  14. 14. BPM-Unternehmen sind erfolgreicher Unternehmen mit gezielter BPM-Anwendung über die letzten 3 Jahre erfolgreicher (Ø) Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 15
  15. 15. … BPM-Nutzen… © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 16
  16. 16. Qualitative BPM-Erfolge Flexibilität und Qualität wichtigste qualitative Erfolge Stärkung Kernkompetenzen Erhöhung MA-Motivation Verbesserung der UN-Kultur Besseres Verständnis Geschäftsmodell Qualitätsverbesserung Erhöhung Flexibilität Quelle: BPM-Quintessenz, BPM-Labor Koblenz 2013/2014 – www.bpm-quintessenz.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 17
  17. 17. Quantitative BPM-Erfolge Durchlaufzeit und Kostenreduktion meistgenannte quantitative Erfolge Reduktion Managementressourcen Optimierung der Prognosegenauigkeit Steigerung der Umsatzrendite (Unternehmensergebnis) Prozesskostenreduktion Optimierung der Durchlaufzeit Quelle: BPM-Quintessenz, BPM-Labor Koblenz 2013/2014 – www.bpm-quintessenz.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 18
  18. 18. … BPM Status quo… © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 20
  19. 19. BPM Status quo – Erkenntnisse (Auswahl)  BPMN gleichauf mit EPK  Social Media etabliert  Agile Methoden noch in den Anfängen * - Detail-Darstellung: Siehe Anhang Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de * * * © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 21
  20. 20. … aber das Bild von BPM zeigt noch viel „Luft nach oben“ © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 22
  21. 21. BPM - Herausforderungen Vielfach noch unbefriedigend  viele parallele Prozessdokumentationssysteme (50% > 3 (!))  keine einheitliche Vorgehensweise  BPM „kommt nicht in der Breite an“, „keine praktische Anwendung“ * - Detail-Darstellung: Siehe Anhang Quelle: BPM-Quintessenz, BPM-Labor Koblenz 2013/2014 – www.bpm-quintessenz.de und Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de * * * © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 23
  22. 22. BPM unterstützt kaum die späten IT-Systemphasen IT-Lebenszyklus De-facto Rückgang Prozessausrichtung  Lücke zwischen Anspruch und Realität in der nachhaltigen prozessorientierten Unterstützung des IT-System-Lebenszyklus Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 24
  23. 23. IT-Radar: Zukunftsthemen BPM Integration Prozessmanagement und IT-Systemen ist und bleibt Thema Quelle: IT-Radar für BPM und ERP 2013, Prof. Gadatsch/Komus, www.it-radar.info Alle Gruppen (Anwender, Anbieter, Hochschule) © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 25
  24. 24. Geringste Zufriedenheit bei BPM Zufriedenheit im BPM-Bereich geringer als in allen anderen Feldern geringste Zufriedenheit Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 26
  25. 25. Kontinuität im BPM Über die Hälfte der Unternehmen erlebt starke Schwankungen im BPM Quelle: 1-Click-Survey, BPM-Labor Prof. Komus, HS-Koblenz, Juli 2014 © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 27
  26. 26. BPM – JoJo-Effekt © NinaMalyna - Fotolia.com …  Kein BPM  BPM-Euphorie  BPM-Frust BPM-Verzicht  … © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 28
  27. 27. BPM – JoJo-Effekt © NinaMalyna - Fotolia.com  Erfolgreiches BPM vermeidet JoJo-Effekt  Vom Betrieb (Wartung der Prozesse) her denken  Unmittelbarer Nutzen und Umsetzbarkeit müssen sich mit strategischer Ausrichtung die Waage halten © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 29
  28. 28. BPM Trends und Status Quo - Fazit © Cheryl Casey - Fotolia.com Möglichkeiten und Nutzen sehr groß – aber Potenziale ungenutzt © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 30
  29. 29. Inhalt  Ayelt Komus – BPM-Labor  Trends und Status-quo im BPM  Erfolgsfaktoren BPM  Mega Trends für das BPM (Cloud)  Neue Perspektiven  Social Media  Lose Kopplung  Evidenzbasiertes BPM  Agile Methoden / Scrum © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 31
  30. 30. Erfolgsfaktoren: Management und Mensch/Kultur Mensch/Kultur, Managementunterstützung wichtigste Erfolgsfaktoren Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 32
  31. 31. BPM-Erfolgsfaktoren Menschen Strategie  Know-why  Training  Kultur Struktur Technologie  Process Ownership  Center of Excellence  Ausrichtung am Business  Transparenter Nutzen  Nutzenorientiert  Lose Kopplung © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 33
  32. 32. Resultierende Anforderung an das BPM © Creativa - Fotolia.com  nutzenorientiert  nutzentransparent  nutzerorientiert  integrativ  nachhaltig © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 34
  33. 33. Inhalt  Ayelt Komus – BPM-Labor  Trends und Status-quo im BPM  Erfolgsfaktoren BPM  Mega Trends für das BPM (Cloud)  Neue Perspektiven  Social Media  Lose Kopplung  Evidenzbasiertes BPM  Agile Methoden / Scrum © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 35
  34. 34. Mega-Trends im Umfeld BPM Industrie 4.0 Cloud Technologie Mobile Big Data Social Sharing Mensch Faster Beyond Money schneller intuitiver wert-schöpfender näher am Menschen © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 36
  35. 35. Industrie 4.0 Internet of Things Industrie 4.0 Cloud Cloud Technologie Mobile Big Data Social Sharing Mensch Faster Beyond Money schneller intuitiver wert-schöpfender näher am Menschen © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 37
  36. 36. Eigenschaften Cloud-Service Vielzahl von Definitionen / sehr unterschiedliches Verständnis Graphik: Microsoft Office Typische Elemente  Hohe Abstraktion Technologie unbekannt bzw. für Kunden irrelevant  Über das Internet als Service zur Verfügung gestellt Kein Client (max. Thin Client - meist Webbrowser)  Hochstandardisierte Funktionalität/ Customizing-Optionen begrenzt © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 38
  37. 37. Formen von Cloud Traditional IT Infrastructure as a Service IAAS Platform as a Service IAAS Software as a Service SAAS Visible to Data-Center Developer End - User © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 39
  38. 38. Public, Private, Hybrid Cloud © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 40
  39. 39. Potenziale Cloud Services  Skalierbarkeit, Flexibilität  Professionalität, Stabilität  Kostenreduktion  Verringerte Kapitalbindung  Konzentration auf Kernkompetenz  Reduktion des Aufwands vor Ort (Fachkräftemangel) © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 41
  40. 40. Handlungsfelder Cloud  Potenziale nutzen!  Prozessdefinition über Organisations- und Technologiegrenzen hinweg  Integration (interne Systeme / andere Cloud-Systeme)  Compliance  Performance  Datenschutz / Datensicherheit Exit-Strategie definiert? IT-Planungsprozess adäquat? © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 42
  41. 41. Technologie-System-orientierte Architektur © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 43
  42. 42. Prozessorientierte IT-Anwendungsarchitektur Kernprozesse Diverse Systeme XXXX zzz Account. XXX Kunden-fokus. Portal & Outlook Internet XXXX DMS XXX Excel Auftrags-gewinnung Auftrags-bearbeitung Unterstützungsprozesse DV-Produktion Kundenbetreuun g Abrechnung XXX Excel XXX XXX XXX XXX Beschaffung / Einkauf Lagerung Logistik XXX XXXX Installation / Operations Abbau / Entsorgung Corporate Planer abc yxz Kfm. Produktentwicklung Kostenmanagement Buchhaltung XXXX © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 44
  43. 43. Inhalt  Ayelt Komus – BPM-Labor  Trends und Status-quo im BPM  Erfolgsfaktoren BPM  Mega Trends für das BPM (Cloud)  Neue Perspektiven  Social Media  Lose Kopplung  Evidenzbasiertes BPM  Agile Methoden / Scrum © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 45
  44. 44. Social Media © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 46
  45. 45. Standards und ihre Umsetzung © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 47
  46. 46. Schein und Sein Dokumentiert Tatsächlich ausgeführt Inform Sales PM reports Project Status SE Capture Order Account Team informs Manager of major project SDH PM not required Route not (End) investigated Manager informed of major project from other Customer request (major project) New quote request from PM New quote request from customer Input from Account Team Receive customer plans PM Plans Customer Requirements Requirement generated as result of capacity Links PM Plans Customer Requirements & SE Capture Order Decide no new orders required Dead end Response filed Dead end CRF completed and Links SE Capture Order & Issuer Enter Order Issuer Enter Order Validation job generated on CMC queue Links Issuer Enter Order & JC Order Validation Pass Missing information to Issuer Links SE Resolves & Issuer Enters Order NJRA closed Links Issuer Enters Order & NTE Task Missing information request (Issuer) Links Issuer Enter Order & SE Resolves 601 task to Wideband planner Links Issuer Enter Order & Search for Y Code JC order Missing information received (JC) Links Issuer chase missing info & JC Order Validation Missing information request (JC) Links chase missing info & order validation Links JC Order Validation & NTE allocation NJRA closed Re-Issue 601 Task to WBP Links JC Order Validation & Search for Y Code NTE Tasks (129/532) London/Glasgow Y Code Search Slough/ London Decide to place order with tactical planner Links PM plans Customer Reqs & Tactical Planning SE Resolves Links Search for Y Code & Q Mgr selects NTE Task A29/O532/O530 New job in queue Links Search for Y Code & NTE Task New Job in queue Links Issuer chase missing info Missing information not available (WBP) Links Issuer chase missing info & WBP Site Survey Missing info received WBP Site Survey Ancillary cost info to SE SE refer Costing to Customer Issue RFs Glasgow/ London Links NTE Tasks & WBP Site Survey 154 at COM 154 Task live (Link) JC Respond to CREP & WBP Site survey &WI Relevant NSD informed of new proj order (Link) Links Queue Manager selects NTE & Route/Assign Glasgow Links refer costing to customer & cancel order Links WBP Site Survey & Issuer chase missing Info Order Info sent to internal/external workpacks Customer confirm information to Wideband Links SE refer costings to customer & WBP Site Survey Link to internal/ external work groups - not modelled Missing information request (WBP) Links WBP Site Survey & SE Refer Costing to Customer Links WBP Site Survey & Issue RF's & JC Respond to CREP Links WBP Site Survey & NSD Job Selection & Clean 010/O534 live (Link) Links NTE Tasks (No Y Code) & JC Analyse Delay Order in Job Controller's Queue (Link) Job delayed Links WBP Site Survey & JC Analyse Delay Cancel order End Ready to CREP Links NSD Route/Assign & JC Respond to CREP Task called to issuer Issuer chooses to ignore so not modelled Links JC responds to CREP & Issue RF's Glasgow CREP complete INJC in JCs queue (Link) Links NSD Job selection/Clean & JC Analyse delay Links WBP Site Survey & Issue RF's Glasgow SDH2C form sent to NSD (Link) NSD Route Links JC analyse delay & SE responds to Customer JC Analyse Delay 198/O912 complete Allocate CoW London / Sheffield RF's sent for Financial authorisation Out of Scope - not Modelled Ready for installation Links Supervise Contract & COW supervise External Works Route not investigated Delay enquiry from customer SE Analyse Delay Dead end SE respond to Customer Progress update Links SE analyse delay & JC analyse delay Progress request to JC (SE) Ready for installation Links NSD Job Selection/Clean Links Allocate COW & Links Issue RF Glasgow COW supervise external works to SE Links JC analyse delay & WBP 601 Task INAC task live Dead end - route not investigated Progress info passed to WBP Dead end - route not investigated Progress info passed to NSD Dead end - route not investigated Progress info passed to PM Dead end - route not investigated Progress info passed to CSM Supervise Equipment not delivered Not Modelled at Present - Non Fluid Process & Allocate COW Scheme installed & commisioned Links Supervise External /Contractor & Integrate Schemes Integrate Schemes Input not Modelled Incoming call from field engineer CONF Live Links Integrate Schemes & Configure Circuit/Resolve Problems Link not Modelled/investigated Scheme referred to NSD Scheme referred to CSP Integrate scheme and Tactical planning eEPCs Configure Circuit Resolve Problems WNEX live after NSD Q Manager chase missing info/clean data & NSD Route /Assign RF prepared WNEX task is triggered by COSMOSS, once all other tasks have been completed End of Process Form sent from Oswestry Capacity Managment Tactical Planning Links Supervise contract & Tactical Planning RFs sent to CSP Contracts Supervise Links Detailed Planning & Supervise Contract DL proact job on queue Detailed Planning SDH23 received Proact job complete Not modelled Links to External Works carrying out DL works IM Facilities Decisions Capacity problem raised & Queue Manager Chases missing details Links Route/Assign & JC Analyse delay INJC in JCs queue (Link) Links Issue RF's & Route & Assign Links Supervise External Works/Contractor & IM facilities decisions Requires further Investigation IM Plan Sites for Capacity Requires further Investigation Issuer chases missing info Route, Assign & config 2Mbit Circuits Solution Planning Budget Glasgow Job assigned to NSD (Link) Missing information passed to NSD (End) Route not investigated JC amend CDD Link to COSMOSS glue and Config circuit Feed into COSMOSS statistics - Dead end CDD amended (Link) CDD can't Feed into COSMOSS statistics - dead end Job returned to queue man (Link) Links Route/Assign Requires further Investigation Requires further Investigation R&A task com'd Other output tbc Slide courtesy of British Telecommunications plc © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 48
  47. 47. Verfügbarkeit und Grass-Root-Modellierung  84%: Modelle sind für praktisch alle verfügbar und intuitiv lesbar  Modellierung nur im Zusammenspiel mit Spezialisten  Geschäftsprozessmodelle als Unterstützung in der täglichen operativen Arbeit sind die Ausnahme (insb. außerhalb der IT) Bottom-Up-Modelle bleiben in der Schreibtischschublade und finden kaum Verknüpfung zur ‚offiziellen‘ Prozesswelt Quelle: Komus: BPM Best Practice-Studie © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 49
  48. 48. Social Media-Tools im BPM Nach Diskussionen sind Social Media-Tools nun im BPM angekommen. Allerdings bleibt immer noch ein Drittel ohne Social Media-Nutzung Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 50
  49. 49. Quelle: Wie Social Media und Communities of Practice die Zusammenarbeit verändern Andreas Apeldorn – Agile Capability Management – Deutsche Telekom AG , PEX 2013 Kollaborative Prozessgestaltung © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 51
  50. 50. Integration von Prozessmanagement und operativer Arbeit Quelle: Wie Social Media und Communities of Practice die Zusammenarbeit verändern Andreas Apeldorn – Agile Capability Management – Deutsche Telekom AG , PEX 2013 © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 52
  51. 51. Lose Kopplung © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 53
  52. 52. Viele parallele Dokumentationssysteme Vier oder mehr prozessorientierte Dokumentationssysteme sind die Praxis Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 54
  53. 53. Lose Kopplung – Lernen vom Straßenbau Rollenlager http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2e/Lager_01_KMJ.jpg Dehnungsfugen http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Dehnungsfuge.jpg © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 55
  54. 54. Lose Kopplung – Lernen vom Straßenbau Rollenlager Mehr Vernetzung Flexiblere Vernetzung http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2e/Lager_01_KMJ.jpg Dehnungsfugen http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Dehnungsfuge.jpg © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 56
  55. 55. Erfolgreiche Kopplung im BPM http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2e/Lager_01_KMJ.jpg  Ownership/Entrepreneurship  Flexible Dokumentation (Wikis, Workspaces, Pointers to Documents, Pointers to people)  Prozess- und BPM-Communities  Bereichsübergreifende Zusammenarbeit (auch IT und Business BPM)  Gemeinsame Ziele  Talk more, write less, but write if you have to © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 57
  56. 56. Evidenzbasiertes BPM © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 58
  57. 57. Evidenzbasiertes BPM – Bsp. Einflussgrößen Lernerfolg Quelle: Hattie, John 2013: Lernen sichtbar machen Grafik: http://visible-learning.org http://visible-learning.org/de/hattie-rangliste-einflussgroessen-effekte-lernerfolg/ „Hattie-Studie“  800 Meta-Studien  50.000 Einzelstudien  Lernergebnisse von 80 Mio. Schülern  „Visible Learning“-Ansatz © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 59
  58. 58. © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 60 Evidenzbasiertes BPM – Bsp. Einflussgrößen Lernerfolg Quelle: Hattie, John 2013: Lernen sichtbar machen Grafik: http://visible-learning.org http://visible-learning.org/de/hattie-rangliste-einflussgroessen-effekte-lernerfolg/
  59. 59. © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 61 Evidenzbasiertes BPM – Bsp. Einflussgrößen Lernerfolg Quelle: Hattie, John 2013: Lernen sichtbar machen Grafik: http://visible-learning.org http://visible-learning.org/de/hattie-rangliste-einflussgroessen-effekte-lernerfolg/
  60. 60. Live-Test alternativer Layouts bei Amazon Einkaufswagen links Einkaufswagen rechts Entnommen aus: Wir wissen es nicht. Aber wir können es messen – Gespräch mit Andreas Weigend. In: GDI Impuls. Herbst 2005 © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 62
  61. 61. Agile Methoden (Scrum, Kanban, Design Thinking) © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 63
  62. 62. Bewertung Scrum Über 90% „gut“ oder „sehr gut“ Benoten Sie bitte Scrum bzgl. der folgenden Merkmale anhand der Erfahrung aus Ihrem Tätigkeitsbereich. n = 305, 306 oder 308, nur Teilnehmer, die angeben Scrum hat hohe Bedeutung Quelle: Studie Status Quo Agile 2014 www.status-quo-agile.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 64
  63. 63. Agile Methoden im BPM Nutzung agiler Methoden im BPM noch gering Mehrfachantworten möglich 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Nutzen Sie agile Methoden im Geschäftsprozessmanagement? Scrum Kanban Unbekannt & Nein n = 42 Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 66
  64. 64. Gründe, warum keine agilen Methoden im BPM Wenige Unternehmen haben spezifische Vorbehalte. Die meisten Unternehmen noch uninformiert. (Antworten von Unternehmen, die keine agilen Methoden anwenden) Diese Unternehmen scheinen sich mit agilen Methoden beschäftigt zu haben und lehnen diese aufgrund spezifischer Vorbehalte ab. Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 67
  65. 65. BPM mit Scrum-Timeboxing Timebox – „Sprint“ Sprint- BPM-Team Review P 2 ! P 1 ! max. 4 Wochen P x P x Sprint Backlog Product Owner P x P x P x P x P x P x Product Backlog © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 68
  66. 66. BPM – Negativ-Szenario – klassischer Ansatz BPM-Ressourcen/Budget Verfügbare Business Nutzen zu spät – Verdrängt durch Methode/Wartung Wartung Aufbau vollständige Methodik verzögert Business Value Fehlende Anwendung behindert notwendiges Lernen bzgl. Methodik Nicht antizipierte Wartung sprengt BPM-Budgets © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 69
  67. 67. BPM – Agile – Nutzen-getrieben BPM-Strategie/ Methoden/ Infrastruktur Methodenansatz: Wieviel/welche Methode benötigen wir wirklich? Was können wir handhaben? BPM-Strategie/ Methoden/ Infrastruktur Nutzen BPM-Strategie/ Methoden/ Infrastruktur Nutzen Wartung BPM-Strategie/ Methoden… Nutzen Wartung Nutzen unmittelbar transparent Keine unterschätze/ vernachlässigte Wartung Keine übertriebene Methodik BPM in Budget in Value Wartung fließt in abschnittsbezogene Planung mit ein.  Realistische Tiefe/Detaillierung in Modellierung Kurze Start-Phase für Methodik Direkter Fokus auf bwl. Nutzen. Planung zu Beginn jedes Abschnitts: Wo können wir jetzt, unmittelbar den größten Nutzen generieren? BPM-Ressourcen/Budget Verfügbare © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 70
  68. 68. Gesamtbild Agile Methoden im BPM-Lebenszyklus © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 71
  69. 69. Agile Methoden im BPM-Lebenszyklus Organizational Change Management Maßnahmensteuerung (Backlog-Management) Kontinuierliche Prozessentwicklung Operative Prozesse Unternehmens- Architektur Controlling/ Monitoring U-Strategie Innovation Bilder: Kate07lyn, Albin Martin Zuech, Parveson, Lakeworks, Tttt1234 via Wikimedia; K.S. Rubin; Hasso Plattner Institut, Microsoft © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 72
  70. 70. Chancen ergreifen – Fallstricke meiden “Alles in allem wird deutlich, dass die Zukunft große Chancen bereithält - sie enthält aber auch Fallstricke. Der Trick ist, den Fallstricken aus dem Weg zu gehen, die Chancen zu ergreifen und bis sechs Uhr wieder zu Hause zu sein.“ Woody Allen (*1935) © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 73
  71. 71. FRAGEN? Ich ferue mcih auf enie lbeahtfe Dsiukisosn! Kontakt: Prof. Dr. Ayelt Komus Hochschule Koblenz FB Wirtschaftswissenschaften komus@hs-koblenz.de Mobil: +49-172 6868697 www.twitter.com/AyeltKomus www.komus.de www.bpm-labor.de www.bpmerp.de Vorträge unter: www.komus.de/vortrag © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 74
  72. 72. ANHANG © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 75
  73. 73. BPMN – Wachablösung bei den Notationen BPMN wird genauso oft verwandt wie EPK EPK BPMN Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 76
  74. 74. Social Media-Tools im BPM Nach Diskussionen sind Social Media-Tools nun im BPM angekommen. Allerdings bleibt immer noch ein Drittel ohne Social Media-Nutzung Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 77
  75. 75. Agile Methoden im BPM Verbreitungsgrad agiler Methoden wie Scrum oder Kanban im BPM noch gering Mehrfachantworten möglich 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Nutzen Sie agile Methoden im Geschäftsprozessmanagement? Scrum Kanban Unbekannt & Nein Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de n = 42 © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 78
  76. 76. Viele parallele Dokumentationssysteme Vier oder mehr prozessorientierte Dokumentationssysteme sind die Praxis Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 79
  77. 77. Uneinheitliche BPM-Vorgehensweise in Unternehmen Über die Hälfte der Unternehmen hat keine / kaum eine einheitliche BPM-Vorgehensweise Weiteres Ergebnis: Unternehmen mit einheitlicher Vorgehensweise sind erfolgreicher (90%-Konfidenzintervall) Quelle: Studie Status Quo Chemie Pharma, Q4 2012 – www.status-quo-chemie-pharma.de © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 80
  78. 78. BPM-Verbreitung BPM kommt nicht in der Breite bei den Mitarbeitern an. Entnommen BPM-Quintessenz. Quelle Zahlen: Hinderungsfaktoren BPM - Christiane Müller (geb. Mayer), 2012 © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 81
  79. 79. FRAGEN? Ich ferue mcih auf enie lbeahtfe Dsiukisosn! Kontakt: Prof. Dr. Ayelt Komus Hochschule Koblenz FB Wirtschaftswissenschaften komus@hs-koblenz.de Mobil: +49-172 6868697 www.twitter.com/AyeltKomus www.komus.de www.bpm-labor.de www.bpmerp.de Vorträge unter: www.komus.de/vortrag © Ayelt Komus www.komus.de @AyeltKomus 82

×