INTREST Intelligent Resource Management.
Unternehmenspräsentation
Linz, am 18. November 2010
Keyfacts
Firmenname:	     INTREST OG. Intelligent Resource Management.
Geschäftsfeld:   	     Unternehmensberatung und Inf...
Personen
3
Dipl.-Ing. (FH) Franz HUMER, M.A.
		Geschäftsführung
		Supply Chain Management, Industrielle Informatik, Automa...
Gegenstand
4
Steigende Energiekosten, hohe Umweltbelastungen und die Verknappung von Ressourcen sind Argumente dafür, dass...
Leistungsportfolio
5
Nachhaltigkeit
Ressourcenschonung
Energieeffizienz
Wirtschaftlichkeit
Software
Workshops
Consulting
G...
Workshop-Module
INTREST vermittelt Wissen in den Bereichen Suppy Chain Management, IT und moderner Instandhaltung. In einz...
Modul 1: Green Organisation
INTREST versteht unter Green Organisation die Ausrichtung der gesamten Organisation (Strukture...
Modul 2: Green SCM
Der Workshop Green SCM umfasst Resourcenschonungs- und Energie-effizienzthemen im Rahmen des Supply Cha...
Modul 3: Green IT
Der Workshop Green IT vermittelt wesentliche Informationen zur IT – Organisation und einer nachhaltigen ...
Modul 4: TPM
Der Workshop Total Productive Maintenance (TPM)befasst sich mit der Herausforderung, TPM in einem Unternehmen...
Consulting
INTREST begleitet Sie in den Bereichen (Green) Supply Chain Management und (Green) IT bei konkreten Umsetzungsp...
Software und IT - Dienstleistungen
12
Open Source / GPL*
New Media / Web 2.0
Datenbank-Know How
IT - Consulting
ITEQ
INTRE...
Software: ITEQ
INTREST Transport Emission Quantification (ITEQ) - ist ein von INTREST entwickeltes Softwareprodukt zur unt...
Software: MM-SYSTEM 2.0
14
Das Maintenance Management System 2.0 ist ein kollaboratives, flexibles, individuell erweiterba...
Software: QRC™
Der Quick Resource Check™ (QRC) ist ein unternehmensübergreifendes, ganzheitliches Steuerungs- und Evaluier...
Referenzen (Auszug)
16
Consultingdienstleistungen
IT-Security und Netzwerk
Einführung MM-System 2.0
Borealis Polyolefine G...
Partner und Netzwerke
17
Gründungsunterstützung
und Mentor von INTREST
Gemeinsame Workshops
im Bereich Nachhaltigkeit
Univ...
Kontakt
Adresse:
INTREST OG		
Kommunalstraße 15	www.intrest.at	
A - 4020 Linz		office@intrest.at
Telefon / FAX:
Tel.		+43 ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

INTREST OG Unternehmenspräsentation

1.413 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.413
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
491
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

INTREST OG Unternehmenspräsentation

  1. 1. INTREST Intelligent Resource Management. Unternehmenspräsentation Linz, am 18. November 2010
  2. 2. Keyfacts Firmenname: INTREST OG. Intelligent Resource Management. Geschäftsfeld: Unternehmensberatung und Informationstechnologie Rechtsform: Offene Gesellschaft (OG) Gründung: September 2009 Geschäftsführung: Dipl.-Ing. (FH) Franz Humer, M.A. Mitarbeiter: 6 Gesellschafter + 3 freiberufliche Mitarbeiter Firmensitz: 4020 Linz / Österreich Firmenbuch: FN 311552b UID: ATU65205128 Gerichtsort: LG Linz 2
  3. 3. Personen 3 Dipl.-Ing. (FH) Franz HUMER, M.A. Geschäftsführung Supply Chain Management, Industrielle Informatik, Automatisierungstechnik Georg WÖGERER, M.A. Supply Chain Management, Transport Emission Accounting & Reduction Dirk ERLACHER, M.A. Supply Chain Management, Finance &Controlling Florian GSCHWANDTNER, M.Sc. M.A. Supply Chain Management, IT & Green IT, Mobile Computing, Web 2.0 Josef BAUMANN-ROTT Instandhaltungsmanagement, TPM (Total Productive Maintenance) Mag. Alfred LUGER, M.A. Supply Chain Management, Organisationsentwicklung, Marketing
  4. 4. Gegenstand 4 Steigende Energiekosten, hohe Umweltbelastungen und die Verknappung von Ressourcen sind Argumente dafür, dass intelligentes Ressourcen- management längst zum existenzsichernden Optimierungspotential für Wirtschaft und Gesellschaft geworden ist. INTREST hilft bei der Nutzung von jenen Potentialen, die sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in vielen Unternehmen verbergen. Wir sind Partner für gemeinsame Entwicklungsprojekte und unterstützen auch in der technischen und organisatorischenUmsetzung von konkreten Optimierungsprojekten. Zudem bieten wir Softwarelösungen – speziell unter Einsatz von Web 2.0 Technologien – die langfristig helfen werden, Dokumentation und Kommunikation effizient zu gestalten.
  5. 5. Leistungsportfolio 5 Nachhaltigkeit Ressourcenschonung Energieeffizienz Wirtschaftlichkeit Software Workshops Consulting Green Organisation Green SCM Green IT Total Productive Maintenance (TPM) MM-SYSTEM 2.0 (Maintenance-Management System) ITEQ (INTREST Transport Emission Quantification) QRC (Quick Resource Check) Planung, Konzeption und Realisierung von SCM - Projekten KVP - Projekten TPM – Projekten Green Logistics Methodische Unterstützung - FMEA
  6. 6. Workshop-Module INTREST vermittelt Wissen in den Bereichen Suppy Chain Management, IT und moderner Instandhaltung. In einzelnen Workshop-Modulen werden themen-spezifische Inhalte zu nachhaltig ökologischen und gleichzeitig ökonomischen Handeln präsentiert und gemeinsam erarbeitet. 6
  7. 7. Modul 1: Green Organisation INTREST versteht unter Green Organisation die Ausrichtung der gesamten Organisation (Strukturen, Prozesse, Anreizsysteme) sowie der Mitarbeiter und Führungskräfte auf die Realisierung von Zielen der Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz. Im Workshop Green Organisation bekommen die Teilnehmer neben zahlreichen Fachinputs (Theorie, Praxisbeispiele, Erfolgskriterien) einen neuen Ansatz der schrittweisen Organisationsverbesserung durch Ausnutzung von vielfältigen Potentialen einer ressourcenbewussten Unternehmensführung vermittelt. Neben der konkreten Methodik werden auch Werte transportiert, deren Beachtung essentiell für die erfolgreiche Projektumsetzung sind. Praxiserfolge unterstreichen die Bedeutung nachhaltigen Handelns. Schließlich analysieren die Teilnehmer gemeinsam die aktuelle Situation im eigenen Unternehmen und entwickeln konkrete Lösungsansätze und Strategien sowie Quick Wins zum Aufbau einer Green Organisation. 7
  8. 8. Modul 2: Green SCM Der Workshop Green SCM umfasst Resourcenschonungs- und Energie-effizienzthemen im Rahmen des Supply Chain Managements. Er ist in drei Teilbereiche unterteilt, jeder Workshop ist auf einen Tag konzipiert und beinhaltet zu ungefähr gleichen Teilen theoretische Grundlagen, Praxisbeispiele und interaktive Übungen. Das Workshop-Modul SCM – Beschaffung beschäftigt sich mit den Potentialen im Beschaffungsmanagement. Kernthemen sind beispielsweise Lieferanten- entwicklung, Transportwege und Planungsgenauigkeit durch Forecast-Systeme. Im Workshop-Modul SCM – Produktion werden Grundlagen zur Intralogistik, Produktionsplanung und Produktionssteuerung vorgestellt sowie Möglichkeiten zur wirtschaftlichen und gleichzeitig nachhaltigen Optimierung erarbeitet. Das Workshop-Modul SCM – Distribution stellt die Verbindung zwischen Distribution, Transport und ressourcenbewussten, nachhaltigen Handeln her, mit dem Fokus auf Reduktion von Transportemissionen und energieeffizienter Gestaltung von Distributionssystemen. 8
  9. 9. Modul 3: Green IT Der Workshop Green IT vermittelt wesentliche Informationen zur IT – Organisation und einer nachhaltigen Nutzung digitaler Ressourcen. Wertetreiber und Ziele von Green IT Organisatorische Verankerung im Unternehmen Implementierung und Planungszyklus von Green IT – Projekten Messverfahren und Controlling-Tools für den Energieverbrauch Als Leitfaden zur Umsetzung von Green IT - Maßnahmen hat INTREST eine Checkliste entwickelt. Dieses Optimierungswerkzeug beinhaltet aktuelle, praxiserprobte Möglichkeiten zur Reduzierung von Kosten und Emissionen. Nach Abschluss dieses Workshops weiß der Teilnehmer über die wesentlichen Bestandteile der Green IT Bescheid und besitzt darüber hinaus die Fähigkeit, selbst eine Ist-Analyse durchzuführen und Green IT Maßnahmen abzuleiten. 9
  10. 10. Modul 4: TPM Der Workshop Total Productive Maintenance (TPM)befasst sich mit der Herausforderung, TPM in einem Unternehmen einzuführen und zeigt sämtliche Potentiale auf, die sich aus einer erfolgreichen Implementierung ergeben. Zur nachhaltigen Umsetzung von TPM ist eine umfassende Anpassung der Abläufe in der Instandhaltungsorganisation und darüber hinaus in anderen Unternehmensbereichen notwendig. Die Teilnehmer erhalten anhand von Praxisbeispielen und Fallstudien einen Überblick über die Vorgehensweise zur Einführung von TPM: Ziele, Strategie, Erhebung, Diagnose Maßnahmenplan, Umsetzung Möglichkeiten von TPM Maschine im Mittelpunkt von TPM, Messgrößen (OEE, TEEP) Anpassung an die Bedürfnisse im Betrieb 10
  11. 11. Consulting INTREST begleitet Sie in den Bereichen (Green) Supply Chain Management und (Green) IT bei konkreten Umsetzungsprojekten - von der Planung, Konzeption bis zur vollständigen Realisierung und begleitendem Projektcontrolling. Zudem unterstützen wir Sie bei folgenden Aufgaben: Einführung von KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess) Einführung von TPM sowie der zugehörigen Methoden FMEA (Failure Mode and Effects Analysis) – Moderation Transportemissionsberechnung und Reduktion INTREST überzeugt mit transparenten Kalkulationen, der Fähigkeit, theoretische Grundlagen mit fundierten praktischen Erfahrungen kombinieren zu können und, hier sehen wir unseren Vorteil, fundiertes technisches und betriebswirtschaftliches Know How durch die fachlich breite Aufstellung der Mitarbeiter zu vermitteln. 11
  12. 12. Software und IT - Dienstleistungen 12 Open Source / GPL* New Media / Web 2.0 Datenbank-Know How IT - Consulting ITEQ INTREST Transport Emission Quantification QRC Quick Resource Check Online Evaluation MM-System 2.0 Maintenance Management mit Web 2.0 Technologien INTREST bietet zu den Consultingdienstleistungen auch Softwareprodukte für die Bereiche Green SCM und Instandhaltung an. INTREST verfügt in diesem Zusammenhang über die notwendige IT – Umsetzungskompetenz und breites Datenbank - Know How. * General Public Licence
  13. 13. Software: ITEQ INTREST Transport Emission Quantification (ITEQ) - ist ein von INTREST entwickeltes Softwareprodukt zur unternehmensspezifischen Berechnung und Analyse von Transportemissionen. Es kann als Optimierungs- und Controlling-Werkzeug eingesetzt werden und bietet eine Basis für Emissionsreduzierungsmaßnahmen und eine nachhaltige und effiziente Gestaltung der Supply Chain. absolute und relative Emissionswerte LKW, See- und Binnenschiff, Bahn, Flugzeug Massendatenverarbeitung (offene Schnittstelle) Analyse auf einzelne Fahrten genau Berücksichtigung von Multidrops, Leerfahrten, kombinierten Transporten, spezifischen Auslastungen parametrierbare, grafische Auswertung Analyse nach kundenspezifischen Kriterien 13
  14. 14. Software: MM-SYSTEM 2.0 14 Das Maintenance Management System 2.0 ist ein kollaboratives, flexibles, individuell erweiterbares System zur Erstellung, Verwaltung und Präsentation von Dokumenten, Wissen und Erfahrungen sowie zur Protokollierung von Ereignissen auf Basis neuer Internet-Technologien. Es ist voll integrierbar in alle Unternehmensbereiche und bietet Koppelungspunkte für andere Systeme. Vorzüge: zentraler, gesicherter und einheitlicher Informationsspeicher bekannte Arbeitsumgebung (Browser) einfache, auf wesentliche Funktionen reduzierte Anwendungsmasken unkomplizierter Zugang automatische Informationsverteilung über RSS-Feeds oder E-Mail
  15. 15. Software: QRC™ Der Quick Resource Check™ (QRC) ist ein unternehmensübergreifendes, ganzheitliches Steuerungs- und Evaluierungstool mit dem Unternehmen jeder Branche und Größe feststellen können, ob die Potentiale einer nachhaltigen, ressourceneffizienten Unternehmensführung bereits genutzt werden. 15 Werkzeug zur Bewusstseinsbildung online durchführbar auch in mehreren Etappen möglich übersichtliche Gliederung umfassende Auswertung interessante Benchmarks gleichzeitiger Know How – Aufbau konkrete Maßnahmenvorschläge
  16. 16. Referenzen (Auszug) 16 Consultingdienstleistungen IT-Security und Netzwerk Einführung MM-System 2.0 Borealis Polyolefine GmbH Chemiepark Linz / Österreich Einführung ITEQ Transportemissionsberechnung Consulting Emissionsreduktion Wögerer Transporte GmbH Neufurth - Amstetten / Österreich Netz + Plan GmbH Linz / Österreich Consultingdienstleistungen Organisationsentwicklung Mondi Business Paper Wien bzw. Hausmening / Österreich Transportemissionsberechnung Consulting Emissionsreduktion Technisches Büro Huber Münzkirchen / Österreich Technisches Projektmanagement Consultingdienstleistungen im Bereich IT und TPM runtastic GmbH Linz / Österreich Consultingdienstleistungen im Bereich IT und TPM
  17. 17. Partner und Netzwerke 17 Gründungsunterstützung und Mentor von INTREST Gemeinsame Workshops im Bereich Nachhaltigkeit Univ. Prof. Dr. Siegfried Augustin München / Deutschland Fraunhofer IFF Magdeburg / Deutschland Gemeinsame Workshops im Bereich Nachhaltigkeit Automobil Cluster Linz / Österreich Clusterkooperationsprojekt Instandhaltung mit Web 2.0 Netzwerk Energieeffizienz Linz / Österreich Clusterkooperationsprojekt QRC – Organisationsentwicklung CERE ist ein weltweit interdisziplinär und multikulturell agierendes Experten-Netzwerk in den Bereichen erneuerbare Energie, Energie – Einsparung und Umwelttechnologie CERE Center of Excellence for Renewable Energy, Energy Efficiency and Environment Wien / Österreich Verein Netzwerk Logistik Steyr / Österreich Der Verein Netzwerk Logistik bildet eine neutrale Plattform für logistisches Wissen.
  18. 18. Kontakt Adresse: INTREST OG Kommunalstraße 15 www.intrest.at A - 4020 Linz office@intrest.at Telefon / FAX: Tel. +43 / (0)732 / 341 060 - 0 Fax +43 / (0)732 / 341 060 – 20 Mobil +43 / (0)664 / 5017365 18

×