Einstiegswege in den Arbeitsmarkt Pressekonferenz 27. April 2009 Prof. Jutta Allmendinger (Präsidentin WZB) Dr. Johannes G...
Zentrale Fragestellungen <ul><li>Beschreibung der Gruppe der „Einsteiger“ in den Arbeitsmarkt (Übergang aus Erwerbslosigke...
Zentrale Konzepte <ul><li>Erwerbslosigkeit entspricht nicht gemeldeter Arbeits-losigkeit  </li></ul><ul><li>hier: Fokus au...
Soziale Strukturierung der Einstiegschancen
Einstiegsquoten, gesamt Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
Einstiegsquoten nach Region und Jahr  Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
Einstiegsquoten nach Alter  Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
Einstiegsquoten nach Bildungsniveau  Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
Einstiegsquoten nach Dauer der Erwerbslosigkeit  Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
Merkmale der aufgenommenen Beschäftigungsverhältnisse
Merkmale der aufgenommenen Beschäftigung: Vertragsart  Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
Verbleib in Beschäftigung, nach Vertragsart Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
Einstiegs wege   –  Effekte verschiedener Suchmethoden
Wege der Stellenfindung, gesamt  Quelle: SOEP, eigene Berechnungen, fehlend zu 100 Prozent: Rückkehr zum alten Arbeitgeber...
Wege der Stellenfindung nach Gruppenmerkmalen  Quelle: SOEP, eigene Berechnungen + überdurchschnittlicher Anteil  – unterd...
Weitere Informationen <ul><li>http:ww.wzb.eu  </li></ul><ul><li>http:ww.insm.de </li></ul><ul><li>Ansprechpartner: </li></...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Einstiegswege in den Arbeitsmarkt

856 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation des WZB (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung) und der INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft) zu Einstiegswegen in den Arbeitsmarkt

Veröffentlicht in: Karriere, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
856
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Einstiegswege in den Arbeitsmarkt

  1. 1. Einstiegswege in den Arbeitsmarkt Pressekonferenz 27. April 2009 Prof. Jutta Allmendinger (Präsidentin WZB) Dr. Johannes Giesecke (Projektleitung WZB) Jan Paul Heisig (Projektmitarbeiter WZB)
  2. 2. Zentrale Fragestellungen <ul><li>Beschreibung der Gruppe der „Einsteiger“ in den Arbeitsmarkt (Übergang aus Erwerbslosigkeit in Erwerbstätigkeit) für den Zeitraum 2002-2007 </li></ul><ul><li>nach sozialstrukturellen Merkmalen </li></ul><ul><li>nach Art des neu aufgenommenen Beschäftigungsverhältnisses </li></ul><ul><li>nach Art der Stellensuche bzw. Stellenfindung </li></ul>
  3. 3. Zentrale Konzepte <ul><li>Erwerbslosigkeit entspricht nicht gemeldeter Arbeits-losigkeit </li></ul><ul><li>hier: Fokus auf Erwerbslose mit konkreter Arbeitsabsicht („ Wann würden/könnten Sie eine Erwerbstätigkeit aufnehmen ?“ -> innerhalb der nächsten 12 Monate) </li></ul><ul><li>Berechnungen beruhen auf Umfragedaten (SOEP), keine Registerdaten </li></ul>
  4. 4. Soziale Strukturierung der Einstiegschancen
  5. 5. Einstiegsquoten, gesamt Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
  6. 6. Einstiegsquoten nach Region und Jahr Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
  7. 7. Einstiegsquoten nach Alter Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
  8. 8. Einstiegsquoten nach Bildungsniveau Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
  9. 9. Einstiegsquoten nach Dauer der Erwerbslosigkeit Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
  10. 10. Merkmale der aufgenommenen Beschäftigungsverhältnisse
  11. 11. Merkmale der aufgenommenen Beschäftigung: Vertragsart Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
  12. 12. Verbleib in Beschäftigung, nach Vertragsart Quelle: SOEP, eigene Berechnungen
  13. 13. Einstiegs wege – Effekte verschiedener Suchmethoden
  14. 14. Wege der Stellenfindung, gesamt Quelle: SOEP, eigene Berechnungen, fehlend zu 100 Prozent: Rückkehr zum alten Arbeitgeber, Personal-Service-Agentur, private Vermittlung
  15. 15. Wege der Stellenfindung nach Gruppenmerkmalen Quelle: SOEP, eigene Berechnungen + überdurchschnittlicher Anteil – unterdurchschnittlicher Anteil - + Geringqualifizierte - Zeitung + Langzeiterwerbs-lose - + + Ältere + Ostdeutsche Internet Arbeits-agentur Freunde, Bekannte
  16. 16. Weitere Informationen <ul><li>http:ww.wzb.eu </li></ul><ul><li>http:ww.insm.de </li></ul><ul><li>Ansprechpartner: </li></ul><ul><li>Dr. Johannes Giesecke Bernd Schwang (WZB) (INSM) </li></ul>

×