Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009
      Medienzukunft und regionale Zeitungen




Neue mediale Wege für...
Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009
Medienzukunft und regionale Zeitungen




Agenda

1. Forschungsthemat...
Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009
                           Medienzukunft und regionale Zeitungen



 ...
Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009
                        Medienzukunft und regionale Zeitungen



    ...
Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009
                         Medienzukunft und regionale Zeitungen


    ...
Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009
                        Medienzukunft und regionale Zeitungen


     ...
Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009
                                 Medienzukunft und regionale Zeitunge...
Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009
                        Medienzukunft und regionale Zeitungen


     ...
Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009
                        Medienzukunft und regionale Zeitungen


     ...
Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009
Medienzukunft und regionale Zeitungen


                             ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

MBS09 Neue mediale Wege für lokale Räume Ralph Düster & Prof. Dr. Mike Friedrichsen Institute for Media Business

1.289 Aufrufe

Veröffentlicht am

Neue mediale Wege für lokale Räume
Ralph Düster & Prof. Dr. Mike Friedrichsen
Institute for Media Business

Veröffentlicht in: News & Politik, Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.289
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
16
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

MBS09 Neue mediale Wege für lokale Räume Ralph Düster & Prof. Dr. Mike Friedrichsen Institute for Media Business

  1. 1. Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009 Medienzukunft und regionale Zeitungen Neue mediale Wege für lokale Räume Ralph Düster Prof. Dr. Mike Friedrichsen Institute for Media Business Ralph Düster und Prof. Dr. Mike Friedrichsen
  2. 2. Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009 Medienzukunft und regionale Zeitungen Agenda 1. Forschungsthematik 2. Leitfragen & Leitlinien 3. Ergebnis 4. Wesentliche Erkenntnisse 5. Beispiel einer Handlungsoption 6. Diskussion, Fragen & Anregungen Ralph Düster und Prof. Dr. Mike Friedrichsen
  3. 3. Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009 Medienzukunft und regionale Zeitungen 1. Forschungsthematik Hintergrund: Regionale Tageszeitungen besitzen als vertrauensvollste Wissensinstitution mit einer ausgeprägten Regional- und Lokalkompetenz eine wichtige gesellschaftliche Funktion im Bereich der Informationsvermittlung in Deutschland. Dessen ungeachtet befinden sie sich derzeit in einer ökonomischen und gesellschaftlichen Krisenlage. (Partielle) Ursache: Technologische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Modifikationen, die mit der Entwicklung der Industrie- zur Informationsgesellschaft einhergehen und auch auf regionale Tageszeitungen bestimmte Auswirkungen haben Theoretischer Lösungsweg für regionale Tageszeitungen: Die kundenorientierte Konvergenzintegration neuer Medien (hier: Mobilemedia) in das traditionelle [Print]Angebotsportfolio Ralph Düster und Prof. Dr. Mike Friedrichsen
  4. 4. Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009 Medienzukunft und regionale Zeitungen 1. Forschungsthematik Problem: Kaum überschaubare Komplexität der technologischen, gesellschaftlichen sowie wirtschaftlichen Faktoren, die generell für eine Medienkonvergenz und insbesondere die Integration neuer Medien in das vormals reine „Paper Business“ von Relevanz sind Zielsetzung der Forschungsarbeit: Ableitung plausibler Annahmen über die Zeitungsentwicklung sowie die Skizzierung einer Medienkonvergenz Print & Mobilemedia und deren grundlegenden Voraussetzungen aus einer „ganzheitlichen“ Perspektive heraus Ralph Düster und Prof. Dr. Mike Friedrichsen
  5. 5. Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009 Medienzukunft und regionale Zeitungen 2. Leitfragen & Leitlinien Leitfragen der wissenschaftlichen Forschungsarbeit: „Welche crossmediale Entwicklungsfiktion können regionale Tageszeitungen in Deutschland in Hinblick auf technologische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekte im Bereich Print & Mobilemedia zum gegenwärtigen Zeitpunkt annehmen?“ „Welche grundlegenden Voraussetzungen müssen regionale Tageszeitungen in Deutschland bei einer kundenorientierte Medienkonvergenz im Bereich Print & Mobilemedia erfüllen, damit sie die Leser wieder mehr an sich binden und so ihre wirtschaftliche Position nachhaltig stärken können?“ In der Verlagspraxis wird auf diesem Gebiet in Anfängen experimentiert; eine theoretische Durchdringung des Gesamtprozesses fehlt indes völlig. Deshalb stellt diese Arbeit eine Pionierforschung auf ihrem Themengebiet dar. Ralph Düster und Prof. Dr. Mike Friedrichsen
  6. 6. Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009 Medienzukunft und regionale Zeitungen 2. Leitfragen & Leitlinien Leitlinien zur Beantwortung dieser Fragen: …Theoretische Analyse des Einflusses der neuen Medien auf regionale Tageszeitungen im Bereich Print & Mobilemedia …Erörterung der Identitäts- und Ökonomiekrise sowie des zukünftig annehmbaren Stellungswertes regionaler Tageszeitungen …Diskussion der pressespezifischen Bedeutung von Medienkonvergenz und der Chancen von Mobilemedia im Pressebusiness …Untersuchung des allgemeinen und pressespezifische Stellungswert der Medien Print und Mobilemedia …Darstellung der Auswirkungen der skizzierten Medienkonvergenz auf das Pressebusiness regionaler Tageszeitungen … Ralph Düster und Prof. Dr. Mike Friedrichsen
  7. 7. Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009 Medienzukunft und regionale Zeitungen 3. Ergebnis Forschungsresultat: Beantwortung von 18 Einzelfragestellungen im Forschungskontext und Integration in einer Entwicklungsfiktion Deduktion und Beschreibung von 12 grundlegenden Voraussetzungen im Forschungskontext --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Elaborat eines spezifischen Fragebogens (18 Frageblöcken á 8 Einzelfragen) zur Umfrage für regionale Tageszeitungen Ausarbeitung von drei Handlungsoptionen, welche mehrere der grundlegenden Voraussetzungen gleichzeitig erfüllen (Regionales Tageszeitungshandy // Regionale Mobilemedia-Kampagne // Regionales Mobile Citizen Journalism) Ralph Düster und Prof. Dr. Mike Friedrichsen
  8. 8. Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009 Medienzukunft und regionale Zeitungen 4. Wesentliche Erkenntnisse Quintessenzen der crossmedialen Entwicklungsfiktion: Tageszeitungen werden weiterhin eine hohe gesellschaftliche Bedeutung und Verantwortung in Deutschland haben, wenn sie u.a. bei der Positionierung der Marke, dem Produktportfolio und im Verhältnis zum Leser gewisse Veränderungen im Pressebusiness vornehmen Print wird als wichtigstes Schrift- und Kulturmedium das Hauptmedium bei Tageszeitungen bleiben, wobei die konvergente Integration von Mobilemedia als hoch relevantes Zukunftsmedium der Informationsgesellschaft für vielfältige komplementäre Mehrwerte erschlossen werden muss Die konvergente Medienintegration mit differenzierten und reichhaltigen Nachrichten-, Informations- und Unterhaltungsdiensten muss als „Newsbusiness“ heute v.a. aufgrund eines neuen Selbstverständnisses der Leser besonders kundenorientiert gestaltet werden Redakteure müssen ihr Berufsselbstverständnis überdenken und sich auf die journalistischen Tätigkeit für und mit neuen (digitalen) Medien einstellen, während sich die monomediale Printredaktion zunehmend zur crossmedialen Multimediaredaktion wandeln muss Ralph Düster und Prof. Dr. Mike Friedrichsen
  9. 9. Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009 Medienzukunft und regionale Zeitungen 5. Beispiel einer Handlungsoption Die regionale Mobilemedia-Kampagne…. …umfasst Beschreibungen der mobilen Zeitungsinhalte auf allen Medien wie Print, Web, TV und Radio …realisiert zum praktischen Austesten von mobilen Zeitungsinhalten speziell gestaltete Info-Stände …bietet Lesern kostenlose Mobilemedia-Workshops inner- oder außerhalb des Verlagsgebäudes an …gewährleistet Support auf allen Medien, z.B. Telefonhotline, Web-Service oder Berichte in TV und Radio ….proklamiert mobile Zeitungsinhalte als „konform“ mit der Qualitätsgewährleistung der Zeitungsmarke …integriert intuitive PR-Maßnahmen, z.B. Web-Downloads für Mobilemedia, Preisausschreiben oder Varianten der Aktion „Die mobile Zeitung gewinnt“ …beachtet auch die Umsetzung von PR-Optionen in der eigenen Redaktion zum nachhaltigen Bewusstsein der Bedeutung von Mobilemedia im Pressebusiness Ralph Düster und Prof. Dr. Mike Friedrichsen
  10. 10. Media Business Symposium – Donnerstag, 09. Juli 2009 Medienzukunft und regionale Zeitungen 6. Diskussion, Fragen & Anregungen Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Diskussion, Fragen & Anregungen Ralph Düster und Prof. Dr. Mike Friedrichsen

×