Ein (typischer) Fall aus der Praxis

369 Aufrufe

Veröffentlicht am

Dr. W., Allgemeinarzt in einer süddeutschen Großstadt, verzeichnet seit einem halben Jahr einen deutlichen Rückgang seiner Patienten. Doch eine Erklärung fehlt ihm.

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
369
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ein (typischer) Fall aus der Praxis

  1. 1. heDer Fall aus der Praxis sc pi tyDr. W., Allgemeinarzt in einer süddeutschen Großstadt, verzeichnetseit einem halben Jahr einen deutlichen Rückgang seiner Patienten.Betroffen sind sowohl Stammpatienten, die der Praxis den Rückenkehren als auch der Zugang an Neupatienten. © IFABS / Thill
  2. 2. Dr. W. verfolgt eine Stabilisierungs-Strategie fürseinen Praxisbetrieb. Mit Hilfe einer Fragebogen-gestützten Praxisanalyse (Arzt-, Mitarbeiterinnen-und Patienten) wurden deshalb- alle Regelungen des Praxismanagements nach Artund Umsetzungsintensität sowie- die Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheitermittelt. Das Resultat für das Praxismanagement: Dr. W. setzt lediglich 89,8% der Maßnahmen und Aktivitäten um, die in Fachgruppen- gleichen Arztpraxen Anwendung finden.© IFABS / Thill
  3. 3. Die Analyse der Aktionsbereiche des Praxismanagements itt hn - zeigt: die Betreuungs- ur xis sc n-D ra ch pe er P intensität der Patienten ist deutlich geringer als d gr u ng in vergleichbaren up Fa eich Praxen. ch vo A bw Zudem ist die Führung © IFABS / Thill m eine Schwachstelle rte n:We afike des Praxismanage- Gr ments. Hieraus resul- tiert eine schlechte Arbeitsmotivation. Sc Sk huln ali ote er un n- g
  4. 4. Die schlechte Arbeitsmotivation schlägtsich unmittelbar in einer sehr geringenTeam-Harmonie nieder, die wiederum dieArbeitsproduktivität senkt. Das Resultat aller Defizite: eine extrem niedrige Patientenzufriedenheit!Die Lösung: Angleichung desPraxismanagements andas Fachgruppen-Niveau Professionalisierungder Führung rte -We Umsetzung der Patien- er xis Pra nitt g d chs ch h unten-Anregungen fik w eic en-Du : Ab grupp r Gra Fach v om© IFABS / Thill
  5. 5. ifabs.de Das Benchmarking-Analyse- und Optimierungs-System© Von Vergleichbarem abgrenzen, von Erfolgreichem profitieren. DieBench-marking- Praxis-analyse © Institut für betriebswirtschaftliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung (IFABS)

×