ROLLENEINSTELLUNGEN IMSAP-SYSTEM PRÜFENMEHR ALS NUR EINE RISIKOANALYSEModeration: Rolf-Udo Gilbert / Frank KeuneZeit: 7. M...
ROLLENEINSTELLUNGEN IM SAP-SYSTEM PRÜFENMEHR ALS NUR EINE RISIKOANALYSE10:00 Begrüßung und ModerationRoadmap „Zugriffssich...
ROADMAP UND REIHENFOLGE-EMPFEHLUNGZUGRIFFSSICHERHEIT IN SAP-SYSTEMEN1 2 3 4 5 6 7 8 9©2012consonoIT3
1) Einhaltung allgemeinerAnforderungen anRollenkonzepte2) Strukturen undVerschachtelungen3) Namenskonventionen4) kritische...
5mit Transaktionsbandbreiten2direkt über Sammelprofil /Sammelrolle zugeordnet3mit ACTVT 02 und ACTVT *4ohne Transaktionen1...
6Status quoBMON® ist die eingetragene Marke der Dr. Weese & Partner GmbH©2010, alle Rechte vorbehaltenGewachsene intranspa...
7BMON® ist die eingetragene Marke der Dr. Weese & Partner GmbH©2010, alle Rechte vorbehaltenBMON-Basic+ Prüfbericht und DB...
1. Prüfleitfaden ERP06 der DSAG2. Musterprüfbericht BMON-Basic+3. Flyer BMON-Basic+4. Whitepaper BMON-Redesigndobis GmbH &...
Kontakt: Rolf-Udo GilbertEmail: rolf-udo.gilbert@dobis.deTel.: +49 173 21 75 794www.dobis.de oder www.bmon.eudobis GmbH & ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Webinar: Rolleneinstellungen im SAP-System prüfen – mehr als nur eine Risikoanalyse

589 Aufrufe

Veröffentlicht am

Um Qualität, Handhabbarkeit sowie SOD-Sicherheit von Rollen im SAP-System beurteilen zu können, bedarf es einerseits einer Risikoanalyse, aber auch einer weiteren Untersuchung auf Rechtezuordnungs-Struktur, Inhalte und Transparenz. Dies lässt sich nur anhand von speziellen Prüftools realisieren, welche Hinweise auf Strukturschwächen, auf Umfang sowie SOD-Konflikte der Rechtezuordnungen in Rollen und bei Anwendern liefern. Unser Partner, die dobis GmbH, erläutert in 30 Minuten, wie so eine Prüfung durchgeführt wird, welches Ergebnis Sie erhalten und was der BMON®-Workshop kostet.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
589
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Webinar: Rolleneinstellungen im SAP-System prüfen – mehr als nur eine Risikoanalyse

  1. 1. ROLLENEINSTELLUNGEN IMSAP-SYSTEM PRÜFENMEHR ALS NUR EINE RISIKOANALYSEModeration: Rolf-Udo Gilbert / Frank KeuneZeit: 7. Mai 2013 10:00-10:30
  2. 2. ROLLENEINSTELLUNGEN IM SAP-SYSTEM PRÜFENMEHR ALS NUR EINE RISIKOANALYSE10:00 Begrüßung und ModerationRoadmap „Zugriffssicherheit in SAP-Systemen – amAnfang steht die IST-Analyse“Zielsetzung einer Berechtigungsprüfung sowiePrüfungsschwerpunkte und InhalteDer Prüfbericht - HandlungsalternativenBeispiel aus der Praxis – Erläuterung der Prüf-datenbank und deren Umgang10:30 Diskussion und EndeWir freuen uns auf Ihre Teilnahme
  3. 3. ROADMAP UND REIHENFOLGE-EMPFEHLUNGZUGRIFFSSICHERHEIT IN SAP-SYSTEMEN1 2 3 4 5 6 7 8 9©2012consonoIT3
  4. 4. 1) Einhaltung allgemeinerAnforderungen anRollenkonzepte2) Strukturen undVerschachtelungen3) Namenskonventionen4) kritische Werte-konstellationen5) Bandbreiten-Einstellungen und*-Werte6) Unterlaufen der SAP-Prüflogik7) Transparenz undDokumentation8) IT-RisikenBMON® - LösungsportfolioBASICStruktur- undInhaltsprüfung,RisikoanalyseREDESIGNErstellung und Überarbeitungmit vorgefertigtenFunktionsbausteinenQSDOKQualitäts-sicherung undRisikoanalyseprüfen sicher bleibensicher werdenSAP®-Berechtigungen3-Phasen VorgehensmodellBMON® ist die eingetragene Marke der Dr. Weese & Partner GmbH©2013, alle Rechte vorbehaltenDesign / ReDesign mit Funktionsbausteine Einzelrollen undSammelrollen Upload ins SAP-SystemQualitätssicherung undDokumentation Abweichungsanalyse Schnelles Infosystem mitrevisionssichererDokumentation Risiko-Analyse derFunktionstrennungs-konflikte (Compliance) Risiko-Management mitPflege derKontrollanweisungen(Mitigation Control)4
  5. 5. 5mit Transaktionsbandbreiten2direkt über Sammelprofil /Sammelrolle zugeordnet3mit ACTVT 02 und ACTVT *4ohne Transaktionen1Es existieren Profile und Rollen:VerschachtelungUserstammsatzMK01 FK02 MB01 MB02SE-ProfilEK_S00_123S-Rolle/S-ProfilEK_S0_1234E-Rolle/E-ProfilEK_E_1234E-RolleMW_E_1234E-RolleEI_E_12345MK01MK01FK02MB01MB02Status quoBMON® ist die eingetragene Marke der Dr. Weese & Partner GmbH©2010, alle Rechte vorbehaltenTransaktionskonflikte(Compliance) bei ER, SR undUser5Gewachsene intransparente Strukturen, „Mängel“ auf User-Ebene (zu vieleRechte) , Sicherheitslücken und hoher administrativer Aufwand…………6
  6. 6. 6Status quoBMON® ist die eingetragene Marke der Dr. Weese & Partner GmbH©2010, alle Rechte vorbehaltenGewachsene intransparente Strukturen, „Mängel“ auf User-Ebene (zu vieleRechte) , Sicherheitslücken und hoher administrativer Aufwand
  7. 7. 7BMON® ist die eingetragene Marke der Dr. Weese & Partner GmbH©2010, alle Rechte vorbehaltenBMON-Basic+ Prüfbericht und DBBMON® - BASICKontroll-Anforderungen BMONProjekterfahrungSAP-BerechtigungenIhre DatenBericht
  8. 8. 1. Prüfleitfaden ERP06 der DSAG2. Musterprüfbericht BMON-Basic+3. Flyer BMON-Basic+4. Whitepaper BMON-Redesigndobis GmbH & Co. KG Emil-Figge-Str. 80 44227 DortmundROLLENEINSTELLUNGEN IMSAP-SYSTEM PRÜFENWEITERE UNTERLAGEN1. im DSAGNet per download2. anfordern über rolf-udo.gilbert@dobis.de3.+ 4. Flyer BMON-Basic+ per download überwww.bmon.eu oder www.dobis.de
  9. 9. Kontakt: Rolf-Udo GilbertEmail: rolf-udo.gilbert@dobis.deTel.: +49 173 21 75 794www.dobis.de oder www.bmon.eudobis GmbH & Co. KG Emil-Figge-Str. 80 44227 DortmundROLLENEINSTELLUNGEN IMSAP-SYSTEM PRÜFENMEHR ALS NUR EINE RISIKOANALYSE

×