www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Gerald Kerndl
19. Mai 2015
Webinar:
Kontenpläne effizient pflegen
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Ihr Moderator
Gerald Kerndl
Projekt Manager, Master Data Governance
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Willkommen zum Webinar „Kontenpläne effizient pflegen“
Die Unterlagen finden Sie nach ...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Qualitätsoffensive für Ihre Stammdaten
 Teilnehmer sind während der Präsentation stum...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
IBsolution GmbH: Unsere Standorte
Nordrhein-Westfalen
Neuss
Baden-Württemberg
Heilbron...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
IBsolution GmbH: Beratungsschwerpunkte
Business
Intelligence
Prozess-
optimierung
Tech...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Unser Spezialwissen
Seite 7 IBsolution Unternehmenspräsentation
Business
Intelligence
...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Leistungsportfolio Stammdatenmanagement
Wir unterstützen Ihr Stammdatenprojekt oder –p...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Inhalt
1. Erkennen von Verbesserungspotentialen bei der Pflege von
Finanzstammdaten
2....
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Inhalt
1. Erkennen von Verbesserungspotentialen bei der Pflege von
Finanzstammdaten
2....
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Ausgangslage
Die Herausforderung ...
 Ob Quartals- und Jahresabschluss, oder andere
F...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Verbesserungspotentiale erkennen
 Zeitraubender Abstimmungsaufwand zwischen
allen Bet...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Treiber für konsistente Finanzstammdaten
Anforderungen und Benefits
Prozesseffizienz
•...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Inhalt
1. Erkennen von Verbesserungspotentialen bei der Pflege von
Finanzstammdaten
2....
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
SAP Master Data Governance (SAP MDG)
Vordefinierter Out-of-the-Box Content
„Erweiterun...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Zur Verfügung stehende Stammdaten-Objekte
SAP Master Data Governance
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
MDG-Finance| Facts
 Add-On für SAP ERP
 Anwendung für die prozessgestützte Pflege vo...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
SAP MDG | Einstieg
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
SAP MDG | Suche
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
SAP MDG | Bearbeitung
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Hervorheben von Änderungen
Unterstützung für den Genehmiger
 Highlighting von Änderun...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Änderungsprotokoll
Beispiel für Neuanlage einer Kostenstelle
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Workflow-Protokoll
Beispiel
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
SAP MDG | Arbeitsvorrat
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Editionen zur Abbildung des Gültigkeitstermins
Eine Edition ist ein Element um die Gül...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Editionen zur Abbildung des Gültigkeitstermins
Kontrolle über Replikationszeit
Vorteil...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
MDG-F | Editionen
Nutzen:
 Editionen dienen der zeitlichen Planung von Änderungen.
Än...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Demo | Sachkonto anlegen
Request
account
Check &
additional
data
maintenance
Activatio...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Neues Sachkonto anlegen
 Beispiel: Neues Sachkonto anlegen
 Der zu Grunde liegender ...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Abbildung einer Finanzberichtsstruktur
Beispielhafte Abbildung einer Bilanzstruktur
 ...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Bearbeitung einer Finanzberichtstruktur
 Beispiel: In der Hierarchie-Pflege erfolgt d...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Inhalt
1. Erkennen von Verbesserungspotentialen bei der Pflege von
Finanzstammdaten
2....
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Stammdatenmanagement
Stammdatenqualität ist eine notwendige Voraussetzung
für hohe Pro...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Pakete geschnürt nach dem Ansatz „Rapid Deployment Solution“
Unsere Lösung
Vorteile vo...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Leistungsbeschreibung
Beispiel: Rapid Deployment Solution 4 Accounting (Basis: SAP MDG...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Investitionsvolumen
Dienstleistungen
 Projektmanagement und Umsetzung entsprechend
Le...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Inhalt
1. Erkennen von Verbesserungspotentialen bei der Pflege von
Finanzstammdaten
2....
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Nutzenaspekte
 Strukturierte und jederzeit nachvollziehbare Vorgehensweise bei der An...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Rapid Deployment Solution Pakete nutzen
Nutzen durch "Rapid Deployment Solutions"
Sie ...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Haben Sie Fragen?
Fragen und Feedback
Fragen? Gern!
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
Die heutigen Unterlagen finden Sie nach dem Webinar unter:
http://www.slideshare.net/I...
www.ibsolution.de © IBsolution GmbH
IBsolution GmbH
Im Zukunftspark 8
D - 74076 Heilbronn
www.ibsolution.de
KONTAKT
T +49 ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kontenpläne unternehmensweit effizient pflegen

453 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ganz besonders im betrieblichen Rechnungswesen spielen korrekte Stammdaten eine überaus große Rolle. Die Folgen sind weitreichend, wenn zum Beispiel auf Grund von unvollständigen oder fehlerhaften Stammdaten der Periodenabschluss gefährdet wird. Eine wesentliche Grundlage für einen zeitnahen und korrekten Periodenabschluss sind unternehmensweit korrekte Kontenpläne. Dieses Ziel zu erreichen wird unter anderem dadurch erschwert, dass eine dezentrale Stammdatenpflege in verschiedenen Systemen vorliegt und die dazugehörigen Abläufe oft rein organisatorisch erfolgen. Die Überwachung der ordnungsgemäßen Durchführung ist zeitlich als auch inhaltlich jedes Mal eine neue Herausforderung. In unserem Webinar zeigen wir Ihnen Unterstützungsmöglichkeiten, damit Sie die gestellten Anforderungen schneller und sicherer umsetzen können.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
453
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kontenpläne unternehmensweit effizient pflegen

  1. 1. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Gerald Kerndl 19. Mai 2015 Webinar: Kontenpläne effizient pflegen
  2. 2. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Ihr Moderator Gerald Kerndl Projekt Manager, Master Data Governance
  3. 3. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Willkommen zum Webinar „Kontenpläne effizient pflegen“ Die Unterlagen finden Sie nach dem Webinar unter: http://www.slideshare.net/IBsolutionGmbH http://www.youtube.com/IBsolution Weitere Webinar-Termine:  20.05.2015 // AGIMENDO.process  21.05.2015 // SAP BPM Add-On: SAP UI5 Reporting Framework  02.06.2015 // Performance Anforderungen bei der Anwendungsentwicklung  11.06.2015 // Investitionsplanung mit SAP BW-IP, AGIMENDO.edit und Design Studio Infos und Anmeldung über www.ibsolution.de/veranstaltungen IBsolution GmbH - Webinar
  4. 4. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Qualitätsoffensive für Ihre Stammdaten  Teilnehmer sind während der Präsentation stumm geschaltet  Bitte nutzen Sie für Fragen die Chat-Funktion  Zum Ende des Webinars wird gesammelt auf die Fragen eingegangen Chat-Funktion für Fragen / Einstellungen
  5. 5. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH IBsolution GmbH: Unsere Standorte Nordrhein-Westfalen Neuss Baden-Württemberg Heilbronn Bayern München Schweiz Zürich Bulgarien Sofia
  6. 6. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH IBsolution GmbH: Beratungsschwerpunkte Business Intelligence Prozess- optimierung Technologie Beratung
  7. 7. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Unser Spezialwissen Seite 7 IBsolution Unternehmenspräsentation Business Intelligence Prozess- optimierung Technologie Beratung  SAP IdM  SAP GRC Access Control  SAP NetWeaver SSO  SAP MDM  SAP MDGx  SAP BPM  SAP BO Data Services  SAP BO Information Steward  Web Dynpro Java  Web Dynpro ABAP  SAP NetWeaver Composition Environment  SAP Enterprise Portal  AGIMENDO  SAP Afaria  SAP HANA  SAP BI  SAP BW-IP und SAP BPC  SAP BO Reporting  SAP Analysis (MS Office & Web)  SAP Design Studio  SAP Lumira  SAP BusinessObjects Mobile  Identity und Access Management  Compliant Identity Management  Materialstammprozesse  Lieferantenstammprozesse  Kundenstammprozesse  Produktkatalog  Mobile Lösungen  Cloud Computing  Custom Development  BI-Strategie  Reporting und Analyse  Dashboards und Visualisierung  Konzernberichtswesen / Group Reporting  Unternehmensplanung / Rolling Forecast  Unternehmenssteuerung  Berechtigungen  Data Quality
  8. 8. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Leistungsportfolio Stammdatenmanagement Wir unterstützen Ihr Stammdatenprojekt oder –programm in allen Phasen: Strategie, Konzeption, technische Realisierung, Organisation und Support. Hierzu bieten wir gleichermaßen kompakte Festpreispakete und individuelle Lösungsansätze. 8 Strategie Methoden Werkzeuge Migration Datenqualität Governance
  9. 9. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Inhalt 1. Erkennen von Verbesserungspotentialen bei der Pflege von Finanzstammdaten 2. Einsatzmöglichkeiten von SAP Master Data Governance zur effizienten Pflege von Kontenplänen 3. Sichere und schnelle Umsetzung der Optimierungsmöglichkeiten 4. Zusammenfassung
  10. 10. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Inhalt 1. Erkennen von Verbesserungspotentialen bei der Pflege von Finanzstammdaten 2. Einsatzmöglichkeiten von SAP Master Data Governance zur effizienten Pflege von Kontenplänen 3. Sichere und schnelle Umsetzung der Optimierungsmöglichkeiten 4. Zusammenfassung
  11. 11. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Ausgangslage Die Herausforderung ...  Ob Quartals- und Jahresabschluss, oder andere Finanzberichte müssen zeitnah, pünktlich und aussagefähig vorlegen. Darin dürfen keine Fehler enthalten sein.  Verschiedene organisatorischen Einheiten arbeiten dezentral mit Finanzstammdaten, wie z. Bsp. Sachkonten und Kontenrahmen, Profit Center, Kostenstellen. Hierbei können vielfältige Fehler unterlaufen.  Nachweis zu führen, dass Compliance-Richtlinien und gesetzliche Regelungen (abgeleitet aus Vorgaben aus IFRS, US-GAAP etc.) eingehalten wurden  … sicher haben Sie noch viele weitere Beispiele für wiederkehrende Herausforderungen im täglichen Arbeitsumfeld ... unsere Erfahrung ...  In Gesprächen mit unseren Kunden wird vielfach offensichtlich, dass zur Bereitstellung von aktuellen Stammdaten ein großer manueller Aufwand zu erbringen ist.  Ohne geregelte Workflows zur Pflege von Stammdaten haben Sie kaum keine Chance, Bearbeitungsfehler und Inkonsistenzen in den Daten zu vermeiden  Vielfach liegt nicht das Wissen vor, dass es für den dokumentierten Nachweis der Einhaltung von Compliance-Regelungen eine Lösung auf Basis von SAP-Standards zur Verfügung steht.  …
  12. 12. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Verbesserungspotentiale erkennen  Zeitraubender Abstimmungsaufwand zwischen allen Beteiligten erforderlich, um den Anlage bzw. Änderungsprozess zu durchlaufen  Der aktuell vorliegende Bearbeitungsstand lässt sich vielfach nur aufwendig feststellen, Zeitverzug ist eine häufige Folge  Nahezu aussichtloses Unterfangen, den geforderten Compliance-Anforderungen (z. B. nachweisbarer Freigabeprozess) gerecht zu werden.  Kritik der Wirtschaftsprüfer, dass die Dokumentation und Nachvollziehbarkeit von Änderungen z. Bsp. bei Finanzberichtstruktur (FRS) nicht ausreichend bzw. lückenhaft ist  Großer Einsatz erforderlich, um Daten mit einer zeitlichen Gültigkeit rechtzeitig, vollständig und geprüft in den jeweils erforderlichen Systemen bereitzustellen  Die Verteilung der Kontendaten in die verschiedenen Systemen erfolgt vorwiegend manuell oder durch wiederholte Eingabe und ist dadurch fehleranfällig und kann zu inkonsistenten Daten führen  Workflow-gestützte Anlage und Pflege der Stammdaten für z. B. Sachkonten, Finanzbericht- strukturen, Kostenstellen etc.  Der Bearbeitungsstand ist jederzeit erkennbar, die verantwortlichen Bearbeiter sind benannt  Einhaltung von Compliance-Anforder- ungen, zum Beispiel durch Absicherung eines 4-Augen-Prinzips bei der Prüfung und Genehmigung von Änderungen  Automatische und fortlaufende Dokumentation der Änderungen in standardisierten Änderungsbelegen  Anstehende Änderungen sollen vor ihrer zeitlichen Gültigkeit geändert, geprüft und freigegeben werden, damit sie zum Stichtag abgesichert bereitstehen  Automatisierung der Verteilung in die jeweiligen Systeme zur Vermeidung von Fehlern und Inkonsistenzen ZielsetzungAusgangssituation und Handlungsoptionen ableiten
  13. 13. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Treiber für konsistente Finanzstammdaten Anforderungen und Benefits Prozesseffizienz • Automatisierung der Datenpflege • Integrierte Validierungen und Ableitungen • Rollenbasierte Führung • Verbesserte Überwachung der Pflegeprozesse • Schnellerer Finanzabschluss • Erhöhtes Vertrauen in Reporting Daten Compliance Management • Trennung der Aufgaben durch Bearbeitungs- und Genehmigungsschritte • Standardisierte Workflows • Transparenz durch Änderungsbelege • Erhöhte Sichtbarkeit von Änderungen • Einfacherer Umgang mit internen Policies Qualität und Konsistenz • Standardisierte Datenmodelle • Validierungsregeln • Konfigurierbares Datenreplikations- konzept • Reduzierter Aufwand um Informationen zu finden • Verbesserte Modellierung, Planung und Analyse Wertbeitrag MDG Verbesserung Dimension
  14. 14. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Inhalt 1. Erkennen von Verbesserungspotentialen bei der Pflege von Finanzstammdaten 2. Einsatzmöglichkeiten von SAP Master Data Governance zur effizienten Pflege von Kontenplänen 3. Sichere und schnelle Umsetzung der Optimierungsmöglichkeiten 4. Zusammenfassung
  15. 15. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH SAP Master Data Governance (SAP MDG) Vordefinierter Out-of-the-Box Content „Erweiterung der Geschäftsprozesse innerhalb der SAP Business Suite, welches ein Governance für die zentrale Anlage, Änderung und Verteilung von Stammdaten bereitstellt“ MDG-Customer MDG- Supplier MDG- Finance MDG-Material
  16. 16. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Zur Verfügung stehende Stammdaten-Objekte SAP Master Data Governance
  17. 17. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH MDG-Finance| Facts  Add-On für SAP ERP  Anwendung für die prozessgestützte Pflege von Finanzstammdaten  Zentrale Lenkungs- und Steuerungsmechanismen unabhängig von lokaler oder zentraler Ausführung  Vordefinierter Out-of-the-Box Content  Vordefinierte Workflows  Datenmodelle für die nahezu alle gängigen Entitäten  Wiedervewendung von vorhandener Business-Logik  Integrierte Validierungs-/ und Ableitungsengine  Stammdaten werden im Staging-Bereich (MDG-Datenbank) erstellt, ergänzt oder verändert. Hierbei kommt der Flex-Mode zum Einsatz. D. h.: Es erfolgt kein direktes Schreiben in die ECC Tabellen (ERP Central Component )  Anschließende Replikation an die anbindende Systeme mit optionalem Key- und Value- Mapping  Abbildung von Zeitabhängigkeit für ALLE Finanzobjekte mittels sogenannten Editionen  Mittels Editionen können also Änderungen vorgenommen werden, welche erst zu einem späteren Zeitpunkt aktiv werden. (Bsp. Zur Vorbereitung von Änderungen in Kontenplänen)
  18. 18. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH SAP MDG | Einstieg
  19. 19. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH SAP MDG | Suche
  20. 20. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH SAP MDG | Bearbeitung
  21. 21. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Hervorheben von Änderungen Unterstützung für den Genehmiger  Highlighting von Änderungen
  22. 22. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Änderungsprotokoll Beispiel für Neuanlage einer Kostenstelle
  23. 23. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Workflow-Protokoll Beispiel
  24. 24. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH SAP MDG | Arbeitsvorrat
  25. 25. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Editionen zur Abbildung des Gültigkeitstermins Eine Edition ist ein Element um die Gültigkeit der Änderung zu steuern In einer Edition werden geplante Änderungsanträge von Neuanlagen und / oder Änderungen gesammelt und gebündelt an einem bestimmten Stichdatum verteilt
  26. 26. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Editionen zur Abbildung des Gültigkeitstermins Kontrolle über Replikationszeit Vorteile:  Einfach und flexibel Änderungen planen  Transparenz über vergangene und zukünftige Änderungen  Granularität des Zeitpunktes der Replikation  Auswahl in jedem Änderungsantrag  Nach Genehmigung des Change Requests  Nach manueller Freigabe der Edition
  27. 27. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH MDG-F | Editionen Nutzen:  Editionen dienen der zeitlichen Planung von Änderungen. Änderungen können somit vorab durchgeführt werden. Erst ab der Gültigkeit einer Edition werden die Änderungen repliziert und stehen dann in den operativen Systemen zur Verfügung.  Über dieses Editionsmanagement ist es somit möglich, Änderungen miteinander zu kombinieren, die aus Business Perspektive logisch zusammenhängend sind
  28. 28. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Demo | Sachkonto anlegen Request account Check & additional data maintenance Activation of accountApprove Reject ClearingLokal Global
  29. 29. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Neues Sachkonto anlegen  Beispiel: Neues Sachkonto anlegen  Der zu Grunde liegender Workflow besteht aus drei Bearbeitungsschritten Vereinfachter Darstellung der Prozessschritte: Präsentationsbeispiel Änderungsantrag und Edition auswählen und Sachkonto anlegen Änderungsantrag inhaltlich prüfen, Ggfs. zurückweisen Änderungsantrag Genehmigen bzw. ablehnen
  30. 30. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Abbildung einer Finanzberichtsstruktur Beispielhafte Abbildung einer Bilanzstruktur  Die Finanzberichtsstruktur entspricht der Bilanz / GuV-Struktur in der Komponente FI-GL  Pro Kontenplan können unter- schiedliche Strukturen angelegt werden  Die Berichtsstruktur wird in Form einer Hierarchie dar- gestellt Beispiel: Ansicht im ERP
  31. 31. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Bearbeitung einer Finanzberichtstruktur  Beispiel: In der Hierarchie-Pflege erfolgt die Bearbeitung der Finanzberichtstruktur. Hierbei werden die Finanzberichtspostionen bearbeiten und ein weiteres Sachkonto zuordnet Der zu Grunde liegender Workflow besteht aus drei Bearbeitungsschritten Vereinfachter Darstellung der Prozessschritte: Präsentationsbeispiel Änderungsantrag und Edition auswählen Erweiterung einer Finanzberichtsstruktur Zusätzliches Konto in der Hierarchie zuordnen …
  32. 32. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Inhalt 1. Erkennen von Verbesserungspotentialen bei der Pflege von Finanzstammdaten 2. Einsatzmöglichkeiten von SAP Master Data Governance zur effizienten Stammdatenpflege 3. Best Practice bei der Erschließung der Einsparpotentiale -> sicher und schnell zum Erfolg 4. Zusammenfassung
  33. 33. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Stammdatenmanagement Stammdatenqualität ist eine notwendige Voraussetzung für hohe Prozesseffizienz und richtige Geschäftsentscheidungen IBsolution hat ein Vorgehensmodell zur nachhaltigen Sicherstellung einer hohen Stammdatenqualität entwickelt.
  34. 34. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Pakete geschnürt nach dem Ansatz „Rapid Deployment Solution“ Unsere Lösung Vorteile von „Rapid Deployment Solution“ nutzen  Bereitstellung von Praxis-erprobten Funktionen.  Einen klar definierten Leistungsumfang.  Vorkonfigurierte Inhalte und Erfahrungen aus erfolgreich durchgeführten Projekten.  Vorgegebene Projektlaufzeit zum Festpreis. Zum Beispiel umfasst das Paket "Rapid Deployment Solution 4 Accounting“ die Workflow- gestützte Anlage und Änderung von Sachkonten, Kostenarten und Finanzberichtstrukturen auf Basis von SAP MDG for Finance.
  35. 35. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Leistungsbeschreibung Beispiel: Rapid Deployment Solution 4 Accounting (Basis: SAP MDG-Finance) Mit „Master Data Governance 4 Accounting“ erhalten Sie eine schlanke Komplettlösung für die Workflow-gestützte Anlage und Änderung von Stammdaten für Sachkonten, Kostenarten und Finanzberichtstrukturen. Unser Angebot umfasst die Umsetzung incl. den Vorbereitungen für die Inbetriebnahme in nur 3 Monaten Projektlaufzeit. Das gesamte Lösungspaket erhalten Sie zum Festpreis!  Einrichten der Bearbeiterfindung nach ihren Anforderungen auf Basis von SAP-Standard  Sicherstellung des eindeutigen 4-Augen-Prinzips  Einrichten von Rollen und Berechtigungen nach ihren Anforderungen  Aufbau einer Organisationsstruktur (HR Ministamm) oder Integration einer bestehenden Organisationsstruktur  Definition des Governance Scopes basierend auf dem von SAP ausgelieferten Datenmodell  Abbildung der Benutzeroberflächen in Deutsch oder Englisch  Benachrichtigung über neue Workitems via SAP Standard  Konfiguration des integrierten Reportings  Konfiguration der Enterprise Search via TREX  Erstellung der technischen Dokumentation  Erstellung eines Konzeptes nach ihren Anforderungen  Überprüfung des Customizing für Sachkonten, Kostenarten und Finanzberichtstruktur bezogen auf den Einsatz von MDG  Jeweils ein sequentiell ablaufender regelbasierter Workflow zur Anlage und zur Änderung von Sachkonten, Kostenarten und Finanzberichtstruktur  Anpassung der Standard Benutzeroberflächen an ihre Anforderungen  Erweiterung des Datenmodells und der Benutzeroberflächen um kundenspezifische Felder (sofern vorhanden)  Konfiguration des Verteilungsmodells (ALE)  Konfiguration der Datenverteilung in maximal drei Zielsysteme  Abbildung von einfachen Ableitungs- und Validierungsregeln auf Basis von BRF+
  36. 36. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Investitionsvolumen Dienstleistungen  Projektmanagement und Umsetzung entsprechend Leistungsbeschreibung Ihr Invest  50.000 Euro zzgl. MwSt.  Zzgl. Reisekosten / Spesen Systemvoraussetzungen  SAP ERP 6.0 mit EHP 6.0  MDG 7.0, Servicepack 2 (kann additiv installiert werden) Rapid Deployment Solution 4 Accounting Zum Festpreis!
  37. 37. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Inhalt 1. Erkennen von Verbesserungspotentialen bei der Pflege von Finanzstammdaten 2. Einsatzmöglichkeiten von SAP Master Data Governance zur effizienten Stammdatenpflege 3. Best Practice bei der Erschließung der Einsparpotentiale -> sicher und schnell zum Erfolg 4. Zusammenfassung
  38. 38. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Nutzenaspekte  Strukturierte und jederzeit nachvollziehbare Vorgehensweise bei der Anlage und Pflege von Finanzstammdaten durch Workflow-gestützte Prozesse mit automatischer Erstellung eines Workflow-Protokolls  Einheitliche Arbeitsweise durch zentrale Lenkungs-und Steuerungsmechanismen unabhängig von lokaler oder zentraler Ausführung der Stammdatenpflege  Alle Änderungen werden vollständig durch automatisierte Erstellung von Änderungsbelegen dokumentiert  Nachweis über Einhaltung von gesetzlichen Vorgaben durch Abbildung von ein- und mehrstufigen Prüf- und Genehmigungs- verfahren (z. B. Abbildung des 4-Augen-Prinzips)  Zeitabhängige Änderungen können im Vorfeld vorgenommen werden. Z. Bsp. Vorbereitung von geänderten Finanzberichten mit Gültigkeit ab Jahreswechsel  Einheitliche Stammdaten in allen Systemen durch Replikation, z. Bsp. durch ALE-Verteilung (Application Link Enabling) mittels Idocs  … und viele mehr Erleichterung bei der täglichen Arbeit und Reduzierung der "Zeitfresser" Quelle: SAP
  39. 39. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Rapid Deployment Solution Pakete nutzen Nutzen durch "Rapid Deployment Solutions" Sie erhalten eine Out-of-the Box-Lösung für Ihr Stammdatenmanagement auf Basis des SAP Standards Sie profitieren von unserem Best-practice-Ansatz und erhalten ein Praxis- erprobtes Lösungspaket Durch den Einsatz unserer Pakete mit abgegrenzten Leistungsumfang, einer kurzen Projektlaufzeit von nur 3 Monaten und einem Festpreis reduzieren wir die Projektrisiken auf ein Minimum Unser Vorgehen sorgt für einen schnellen Return on Investment und sichert Ihre Lösung auch für die Zukunft ab Die umgesetzte Lösung lässt sich jederzeit erweitern oder an neue Anforderungen anpassen. Nach einer Einweisung kann dies auch durch Mitarbeiter aus Ihrem Hause erfolgen.
  40. 40. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Haben Sie Fragen? Fragen und Feedback Fragen? Gern!
  41. 41. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH Die heutigen Unterlagen finden Sie nach dem Webinar unter: http://www.slideshare.net/IBsolutionGmbH http://www.youtube.com/IBsolution Weitere Webinar-Termine:  20.05.2015 // AGIMENDO.process  21.05.2015 // SAP BPM Add-On: SAP UI5 Reporting Framework  02.06.2015 // Performance Anforderungen bei der Anwendungsentwicklung  11.06.2015 // Investitionsplanung mit SAP BW-IP, AGIMENDO.edit und Design Studio Infos und Anmeldung über www.ibsolution.de/veranstaltungen IBsolution GmbH - Webinar Webinar „Kontenpläne effizient pflegen“
  42. 42. www.ibsolution.de © IBsolution GmbH IBsolution GmbH Im Zukunftspark 8 D - 74076 Heilbronn www.ibsolution.de KONTAKT T +49 7131 / 27 11 – 3000 E info@ibsolution.de

×