Zürcher Fachhochschule 1
IAM live 2015
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3 Informal Leadership
18.Juni 2015
He...
Zürcher Fachhochschule 2
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
IAM live 2015
19:10 Case Study
Prof. Dr. Petra Jo...
Zürcher Fachhochschule 3
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
IAM live 2015
Musik
dr Hansjakobli und s Babettli...
Zürcher Fachhochschule 4
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
IAM live 2015
Begrüssung
Prof. Dr. Daniel Perrin
...
Zürcher Fachhochschule 5
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
Informal Leadership ist 7/8 der Leadership,
unter...
Zürcher Fachhochschule 6
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
1 Informal Leadership prägt Entscheidungen
Halvor...
Zürcher Fachhochschule 7
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
2 Informal Leadership is embodied
Tuncer, S. (201...
Zürcher Fachhochschule 8
3 Informal Leadership beginnt mit Zuhören
• aufmerksam zuhören: wach sein auf allen Kanälen
• non...
Zürcher Fachhochschule 9
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
Impulsreferat
Informal Leadership im Entscheidung...
Zürcher Fachhochschule 10
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
IAM live 2015
Musik
Sei wachsam
Gesang: Christin...
Zürcher Fachhochschule 11
Case Study
Vom Projektteam bis zum Verwaltungsrat
Prof. Dr. Petra Joerg
Beratungskundin IAM
Roch...
Zürcher Fachhochschule 12
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
Rochester-Bern Executive Programs
Seit 20 Jahren...
Zürcher Fachhochschule 13
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
Entscheidungen beeinflussen: Fall Abschaffung
Er...
Zürcher Fachhochschule 14
Forschung: Executives gezielt überzeugen (1)
Entscheid-Typen
• Der Charismatische
• Der Denker
•...
Zürcher Fachhochschule 15
Forschung: Executives richtig überzeugen (2)
Der Charismatische (25% der Executives)
• Enthusias...
Zürcher Fachhochschule 16
Forschung: Executives richtig überzeugen (3)
Der Denker (11% der Executives)
• Akademisch, intel...
Zürcher Fachhochschule 17
Forschung: Executives richtig überzeugen (4)
Der Skeptiker (19% der Executives)
• Fordernd, unte...
Zürcher Fachhochschule 18
Forschung: Executives richtig überzeugen (5)
Der Folger (36% der Executives)
• Verantwortungsvol...
Zürcher Fachhochschule 19
Forschung: Executives richtig überzeugen (6)
Der Controller (9% der Executives)
• Logisch, nicht...
Zürcher Fachhochschule 20
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
Umgang mit Unstimmigkeiten: Fall Widerstand
Erfo...
Zürcher Fachhochschule 21
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
Sich und sein Anliegen positionieren: Fall Gremi...
Zürcher Fachhochschule 22
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
Fazit: Was zählt für informal Leadership
• Gute ...
Zürcher Fachhochschule 23
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
IAM live 2015
Musik
Und sag ich blau, sagt sie g...
Zürcher Fachhochschule 24
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3
IAM live 2015
Schlusswort
Prof. Dr. Daniel Perrin
Zürcher Fachhochschule 25
FLS : ILS
• wie die sichtbare Spitze zum Eisberg im Wasser
• wie die Regierungsverlautbarung zu ...
Zürcher Fachhochschule 26
IAM live 2015
• Inhalt / Aufbau
• Punkt 1
• Punkt 2
• Punkt 3 Informal Leadership
18.Juni 2015
U...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Informal Leadership: Case Study IAM live 2015

1.108 Aufrufe

Veröffentlicht am

Führen geschieht über Linien, Hierarchien, institutionelle Macht – aber auch von unten, situativ, scheinbar chaotisch. In komplexen Fragen entscheidet oft, wer das Richtige zur rechten Zeit so zur Sprache bringt, dass es einleuchtet. Was und wer sich durchsetzt in der Dynamik einer Diskussion, hängt damit ab von menschlicher Präsenz, diskursivem Geschick, kommunikativer Kompetenz. Kann man das lernen?

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.108
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Informal Leadership: Case Study IAM live 2015

  1. 1. Zürcher Fachhochschule 1 IAM live 2015 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 Informal Leadership 18.Juni 2015 Herzlich Willkommen
  2. 2. Zürcher Fachhochschule 2 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 IAM live 2015 19:10 Case Study Prof. Dr. Petra Joerg Beratungskundin IAM 19:50 Schlusswort Prof. Dr. Daniel Perrin 20:00 Apéro riche 18:30 Begrüssung Prof. Dr. Daniel Perrin Leiter IAM 18:40 Impulsreferat Laura Delaloye Doktorandin Uni Lausanne und IAM
  3. 3. Zürcher Fachhochschule 3 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 IAM live 2015 Musik dr Hansjakobli und s Babettli Gesang: Christine Bachmann Piano: Christoph Germann
  4. 4. Zürcher Fachhochschule 4 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 IAM live 2015 Begrüssung Prof. Dr. Daniel Perrin Leiter Institut für Angewandte Medienwissenschaft Leiter Forschungsschwerpunkt Medienlinguistik
  5. 5. Zürcher Fachhochschule 5 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 Informal Leadership ist 7/8 der Leadership, unter der sichtbaren Spitze der formellen Leadership.  ILS ist immer da  ILS trägt FLS, Voraussetzung, Grundlage  ILS ist nicht direkt sichtbar (etwa in Organigrammen) • Forschung, Praxispartner IAM live 2015
  6. 6. Zürcher Fachhochschule 6 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 1 Informal Leadership prägt Entscheidungen Halvorsen, K., & Sarangi, S. (2015). Team decision-making in workplace meetings. The interplay of activity roles and discourse roles. Journal of Pragmatics, 76(0), 1–14. IAM live 2015
  7. 7. Zürcher Fachhochschule 7 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 2 Informal Leadership is embodied Tuncer, S. (2015). Walking away: An embodied resource to close informal encounters in offices. Journal of Pragmatics, 76(0), 101–116. IAM live 2015
  8. 8. Zürcher Fachhochschule 8 3 Informal Leadership beginnt mit Zuhören • aufmerksam zuhören: wach sein auf allen Kanälen • nondual zuhören: wahrnehmen und für wahr nehmen • emergent zuhören: (be-)greifen, was in der Luft liegt Albrecht, C., & Perrin, D. (2013). Zuhören im Coaching. Wiesbaden: VS Springer. Steil, L. K., & Bommelje, R. K. (2004). Listening leaders. The ten golden rules to listen, lead & succeed. Edina: Beaver's Pond Press. IAM live 2015
  9. 9. Zürcher Fachhochschule 9 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 Impulsreferat Informal Leadership im Entscheidungsprozess Eine Fallanalyse aus der Kommunikationspraxis Laura Delaloye Doktorandin Uni Lausanne und IAM IAM live 2015
  10. 10. Zürcher Fachhochschule 10 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 IAM live 2015 Musik Sei wachsam Gesang: Christine Bachmann Piano: Christoph Germann
  11. 11. Zürcher Fachhochschule 11 Case Study Vom Projektteam bis zum Verwaltungsrat Prof. Dr. Petra Joerg Beratungskundin IAM Rochester-Bern Executive Programs www.rochester-bern.ch IAM live 2015
  12. 12. Zürcher Fachhochschule 12 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 Rochester-Bern Executive Programs Seit 20 Jahren Qualitäts-Weiterbildung für Führungskräfte • International, anwendungsorientiert, flexibel • Kooperation University of Rochester / Universität Bern • Produkte • Rochester-Bern Executive MBA • Certified Board Member • MAS in General Management • Company-specific Programs www.rochester-bern.ch
  13. 13. Zürcher Fachhochschule 13 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 Entscheidungen beeinflussen: Fall Abschaffung Erfolgsfaktoren • Argumente für die eigene Position vorbereiten • Schwächen in der Argumentation der Gegenpartei antizipieren und adressieren • Koalitionspartner auf beiden Seiten aktivieren • Gruppendynamik kennen und nutzen
  14. 14. Zürcher Fachhochschule 14 Forschung: Executives gezielt überzeugen (1) Entscheid-Typen • Der Charismatische • Der Denker • Der Skeptiker • Der Folger • Der Controller Williams, G.A. / Miller, R.B. (2011). Change the Way You Persuade. Harvard Business Review, Communicating Effectively, 1–27.
  15. 15. Zürcher Fachhochschule 15 Forschung: Executives richtig überzeugen (2) Der Charismatische (25% der Executives) • Enthusiastisch, einnehmend, gesprächig • Fällt Entscheidungen nicht nur emotional, sondern auf Basis von ausgewogener Information Erfolgsfaktoren • Nicht auf Begeisterung hereinfallen • Klare Argumente bringen • Diskussion auf Ergebnisse fokussieren
  16. 16. Zürcher Fachhochschule 16 Forschung: Executives richtig überzeugen (3) Der Denker (11% der Executives) • Akademisch, intelligent, logisch • Fällt Entscheidungen auf Basis von datenbasierten Argumenten • Ist eher risikoavers und langsam in seinen Entscheidungen Erfolgsfaktoren • Viele Daten bereithalten (z.B. Kundenumfragen, Kosten-Nutzen Analysen) • Sicherstellen, dass er/sie alle Aspekte der Situation versteht
  17. 17. Zürcher Fachhochschule 17 Forschung: Executives richtig überzeugen (4) Der Skeptiker (19% der Executives) • Fordernd, unterbrechend, dominant • Traut Daten nicht und mag keine Argumente, die seine Weltsicht widerlegen • Übernimmt gerne die Leitung Erfolgsfaktoren • So viel Glaubwürdigkeit erwerben wie möglich • Mit Leuten koalieren, denen der Skeptiker traut
  18. 18. Zürcher Fachhochschule 18 Forschung: Executives richtig überzeugen (5) Der Folger (36% der Executives) • Verantwortungsvoll, vorsichtig, an Erfolgsgeschichten orientiert • Fällt Entscheidungen so, wie er/sie das auch in der Vergan-genheit gemacht hat oder Menschen seines Vertrauens es gemacht haben Erfolgsfaktoren • Auf bewährte Methoden und Referenzen bauen • Aufzeigen, dass andere mit ähnlichen Initiativen Erfolg hatten
  19. 19. Zürcher Fachhochschule 19 Forschung: Executives richtig überzeugen (6) Der Controller (9% der Executives) • Logisch, nicht emotional, detailorientiert, analytisch • Fällt Entscheidungen anhand von Fakten Erfolgsfaktoren • Argumente müssen detailliert, strukturiert, glaubwürdig sein • Zusammenarbeit mit Experten lohnt sich • Alle Informationen zur Verfügung stellen – und ihm/ihr dann Zeit geben, sich selbst zu überzeugen
  20. 20. Zürcher Fachhochschule 20 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 Umgang mit Unstimmigkeiten: Fall Widerstand Erfolgsfaktoren • Argumente für die eigene und die andere Position gut kennen • Gut zuhören und Bedenken aufnehmen • Kooperationsbereitschaft signalisieren • Gemeinsame Lösungen suchen • Gesammeltes Wissen in Schlussargumentation aufnehmen
  21. 21. Zürcher Fachhochschule 21 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 Sich und sein Anliegen positionieren: Fall Gremium Erfolgsfaktoren • Traktanden gut vorbereiten • Argumente für die eigene Position in allen Facetten kennen • Gut zuhören und Ruhe, aber auch Überzeugung und Kompetenz ausstrahlen • Richtigen Moment für eigenes Statement abwarten, Argumente der anderen aufnehmen und verstärken bzw. entkräften
  22. 22. Zürcher Fachhochschule 22 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 Fazit: Was zählt für informal Leadership • Gute Vorbereitung: Kontext Branche, Unternehmen, Situation • Klare Vision haben, eigene Position daran ausrichten • Eigene und fremde Position verstehen • Stakeholders einschätzen, abholen (buy-in) und pflegen • Gut zuhören und Fragen stellen können • Mit Ruhe, Selbstvertrauen und Passion im richtigen Moment argumentieren • Kernbotschaft ruhig wiederholen
  23. 23. Zürcher Fachhochschule 23 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 IAM live 2015 Musik Und sag ich blau, sagt sie grün Gesang: Christine Bachmann Piano: Christoph Germann
  24. 24. Zürcher Fachhochschule 24 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 IAM live 2015 Schlusswort Prof. Dr. Daniel Perrin
  25. 25. Zürcher Fachhochschule 25 FLS : ILS • wie die sichtbare Spitze zum Eisberg im Wasser • wie die Regierungsverlautbarung zu Social Media • wie das Bewusstsein zum Unterbewussten im Hirn  Chaotisch, dynamisch, emergent, scheinbar unvorhersagbar und gerade darum enorm mächtig in der Praxis und spannend für Forschung. IAM live 2015
  26. 26. Zürcher Fachhochschule 26 IAM live 2015 • Inhalt / Aufbau • Punkt 1 • Punkt 2 • Punkt 3 Informal Leadership 18.Juni 2015 Und nun wünschen wir allen ä Guetä!

×