HUMANISTlabHamburg, 05.06.2013Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
These 1:Die Welt ist eine begehbare Landkarteund wird damit zum bedienbarenInterface.
Wie erlebt ihr das?
These 2:Räume werden bedeutungslos.Der Kontext bestimmt die Bedeutungund den bestimmen zunehmend wirselbst.
These 3:Alle drei Zugänge zum Raumerlebenbleiben parallel bestehen. Je nachIntention und Kontext schalten wirzwischen dies...
Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
Beamen dekodiert‣ Von A nach B ohne den Scheiß in der Mitte.
Warum Beamen?Wir kommen auf normalem Wege …‣ … nicht hin‣ … nicht schnell genug hin‣ … nicht gefahrlos hin‣ … wir sind auf...
Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
Fazit‣ Die Welt ist eine begehbare Landkarte und wird damit zum bedienbarenInterface.‣ Räume werden bedeutungslos. Der Kon...
Zukunft‣ Augmented Reality = Die Anreicherung des egozentrischen Raumes durchTelekommunikation + Television bis hin zur Ve...
Begleitende Trends‣ Künstliche Intelligenz und Autonome Mobilitätsroboter‣ Globale Usability Standards in urbanen Räumen
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.

472 Aufrufe

Veröffentlicht am

Digitalisierung und mobile Devices verändern die Art, wie wir Räume erfahren. Aber natürlich ist das alles gar nicht neu, sondern unsere Vorstellung und Umgang von und mit Raum (korrekt: Raumzeit) verändern sich seit Menschengedenken. Wir werfen einen kurzen Blick in die Vergangenheit und werden explorieren, was sich aktuell und in Zukunft tut.

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
472
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
37
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.

  1. 1. HUMANISTlabHamburg, 05.06.2013Beam me up! Wie wir Raumzeit erleben.
  2. 2. Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
  3. 3. Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
  4. 4. Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
  5. 5. Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
  6. 6. Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
  7. 7. These 1:Die Welt ist eine begehbare Landkarteund wird damit zum bedienbarenInterface.
  8. 8. Wie erlebt ihr das?
  9. 9. These 2:Räume werden bedeutungslos.Der Kontext bestimmt die Bedeutungund den bestimmen zunehmend wirselbst.
  10. 10. These 3:Alle drei Zugänge zum Raumerlebenbleiben parallel bestehen. Je nachIntention und Kontext schalten wirzwischen diesen Ebenen hin und her.
  11. 11. Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
  12. 12. Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
  13. 13. Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
  14. 14. Beamen dekodiert‣ Von A nach B ohne den Scheiß in der Mitte.
  15. 15. Warum Beamen?Wir kommen auf normalem Wege …‣ … nicht hin‣ … nicht schnell genug hin‣ … nicht gefahrlos hin‣ … wir sind auf physische Interaktion angewiesen.
  16. 16. Hamburg, DatumHUMANISTlabHUMANIST‣ Top 1‣ ...
  17. 17. Fazit‣ Die Welt ist eine begehbare Landkarte und wird damit zum bedienbarenInterface.‣ Räume werden bedeutungslos. Der Kontext bestimmt die Bedeutung undden bestimmen zunehmend wir selbst.‣ Alle drei Zugänge zum Raumerleben bleiben parallel bestehen. Je nachIntention und Kontext schalten wir zwischen diesen Ebenen hin und her.
  18. 18. Zukunft‣ Augmented Reality = Die Anreicherung des egozentrischen Raumes durchTelekommunikation + Television bis hin zur Verbindung vonegozentrischem Raum und simuliertem Raum‣ Telepräsenz-Roboter = Die Verbindung zweier egozentrischer Räumedurch Robotik + Telekommunikation + Television
  19. 19. Begleitende Trends‣ Künstliche Intelligenz und Autonome Mobilitätsroboter‣ Globale Usability Standards in urbanen Räumen

×