Europäisches Jahrder Bürgerinnenund Bürger
Was denken dieMitbürgeInnenwirklich?
Vom Schlagwortzur Umsetzung
Kreativität und Dynamikvon Kleingruppen aufgroße Veranstaltungenübertragen
Gleichzeitig undstrukturiertgemeinsamFragestellungenbearbeiten
Speziell dafürinstalliertesComputer-Netzwerk
Methode zurFörderung desMeinungs-austauschs
•UnverblümteMeinung
•gleich welchersozialenPosition in derGruppe
Medien:• PM• Facebook• Twitter• Print-Bericht• Video-Dokumentation
http://youtu.be/D-mUfi1lcEo
Außengestaltung
Innen
Wie soll dasEuropa derZukunftaussehen?
Stellen Sie sich vor, der sympathische Student lässt nicht locker und stellt Ihnen im Laufe der Busfahrt weitere Fragen. S...
Stellen Sie sich vor, der sympathische Student lässt nicht locker und stellt Ihnen im Laufe der Busfahrt weitere Fragen. S...
53“DENKEN, REDEN, AUSTAUSCHEN” - Vernetzte Ideensammlung zu Europa | 6.-10. Mai 2013Perspektive "Politik und Verwaltung"St...
Schon dieDurchführung desProjektes selberstimmt positiv
Ergebnisse?
Zunächst:Die Diskussion undder Austausch in derGruppe ist daseigentlche Ergebnis
Keine falschenVersprechungen,die nicht gehaltenwerden
Bei Auswertungdes Datenmaterials:Gewinnung vonHochthemen undTrends
Partner
Ort
www.europa-in-bremen.deWeb
EPB@Europa.Bremen.deAdresse
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
DRA 2 für die EDIC Konferenz comp
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

DRA 2 für die EDIC Konferenz comp

270 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das erste Mal wurde während der Europawoche 2013 eine systematische Befragung der Bevölkerung zu den Einschätzungen bezüglich Europas, ihrer Kritik an und den Visionen eines Europas der Zukunft durchgeführt.
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und der Firma nextpractice, Bremen, verwirklicht. Weitere Infos unter www.europa.bremen.de/epb.

Veröffentlicht in: News & Politik, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
270
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • PersönlichesTreffenmit Firma (GlasWein)Verstehen der besonderenMethode
  • DRA 2 für die EDIC Konferenz comp

    1. 1. Europäisches Jahrder Bürgerinnenund Bürger
    2. 2. Was denken dieMitbürgeInnenwirklich?
    3. 3. Vom Schlagwortzur Umsetzung
    4. 4. Kreativität und Dynamikvon Kleingruppen aufgroße Veranstaltungenübertragen
    5. 5. Gleichzeitig undstrukturiertgemeinsamFragestellungenbearbeiten
    6. 6. Speziell dafürinstalliertesComputer-Netzwerk
    7. 7. Methode zurFörderung desMeinungs-austauschs
    8. 8. •UnverblümteMeinung
    9. 9. •gleich welchersozialenPosition in derGruppe
    10. 10. Medien:• PM• Facebook• Twitter• Print-Bericht• Video-Dokumentation
    11. 11. http://youtu.be/D-mUfi1lcEo
    12. 12. Außengestaltung
    13. 13. Innen
    14. 14. Wie soll dasEuropa derZukunftaussehen?
    15. 15. Stellen Sie sich vor, der sympathische Student lässt nicht locker und stellt Ihnen im Laufe der Busfahrt weitere Fragen. So will ervon Ihnen auch wissen, wie für die Bürger Europas jenseits von Abkommen und Verträgen „Europa“ denn optimal gestaltet seinmüsste, damit sie sich voll und ganz mit Europa identifizieren können und sich im Herzen als Europäer fühlen. Wie beschreibenSie ihm Ihr Wunschbild?Beiträge Stimmen SaldoGut! Aber (mindestens) ebenso wichtig wären gemeinsame europäische Repräsentanten, Parl. präsident, Komm.präs., und EU-Präsident, undAußenminister. Diese müssten auch von den euroäischen Völkern gewählt werden können.Es gibt doch wahrlich noch genug andere Länder in der Welt ...Toleranz (2-0) 2Lust auf das Fremde?Na klar!!!Gerechtigkeit und PartizipationDie Menschen erwarten Gerechtigkeit - auch von Europa. Abbau des Wohlstandsgefälles, soziale Standards. Gleichzeitig erwarten sie demokratische Partizipation - keineseelenlose Verwaltung. D.h. volle Mitwirkung des europäischen und der nationalen Parlamente. Aber mehr als das: Aufrechterhaltung der kommunalen und regionalenGestaltungsspielräume, kurte Wege,Transparenz der Entscheidung und Verantwortungen.(2-0) 2Hohe soziale StandardsGleichermaßen hohe soziale Standards in allen Mitgliedstaaten(1-0) 1Betonung auf GLEICHERMASSENMehr Austausch zwischen den Bürgern der EU-Staaten (1-0) 1unterschiedliche projektförderungeuvertetung der eu(0-0) 0Wie ist das gemeint? Die EU innerhalb Deutschlands vertreten?Apropos Gemeinsamkeitsgefühldazu gehört auch sich klar zu machen, wie die Europäer im globalen Gefüge wahrgenommen werden: bislang zerstreiten ch die MItgliedstaaten zu häufig in Details statt schnellund wirkungsvoll Entscheidungen fällen und handeln zu können!(0-0) 0
    16. 16. Stellen Sie sich vor, der sympathische Student lässt nicht locker und stellt Ihnen im Laufe der Busfahrt weitere Fragen. So will ervon Ihnen auch wissen, wie für die Bürger Europas jenseits von Abkommen und Verträgen „Europa“ denn optimal gestaltet seinmüsste, damit sie sich voll und ganz mit Europa identifizieren können und sich im Herzen als Europäer fühlen. Wie beschreibenSie ihm Ihr Wunschbild?Beiträge Stimmen SaldoJa und nein! Sicherlich keine Gleichheit, aber warum nicht gewisse Aufgaben abgeben? Manche Aufgaben müssen gar nicht mehr inNationalstaat bearbeitet werden? Wir bleiben souverän, aber trotzdem heißt dies nicht, dass die EU staatsähnlich werden kann.Eher mehr Europa als weniger.Um "überleben" zu können, muss Europa weiter zusammenwachsen. Mitgliedstaaten müssen weitere Funktionen an die EU abtreten.(5-1) 4Unterschiedlichkeit begreifen, aus eigenen (auch nationalen) Fehlern lernen!Was bringt es uns immer andere Länder für verfehlte Politik zu kritisieren? Nationale Egoismen aufrecht zu erhalten? Es geht um eine gemeinsame europäische Politik, wo jedervom anderen lernen kann und soll. Gemeinsame Politik bedeutet auch, dass andere eben nicht ausgeschlossen werden, auch wenn sie sich vielleicht nicht in die gewünschteRichtung entwickeln.(4-0) 4Mehr Kompetenzen an die EU, da mit sie nicht mehr nur ein Binnenmarktprojekt istDie Eu muss mehr Kompetenzen erhalten, damit sie auch z.B. in sozialen Bereichen gestalten kann und nicht mehr nur als ursprünglich neoliberales Binnenmarktprojekt gilt. Dazubedarf es MEHR DEMOKRATIE, die Europäische Kommission muss vom EU Parlament gewählt werden und für ihr Handeln zur Verantwortung gezogen werden können. EP-Wahlkämpfe müssen endlich ehrlich um europäische Themen geführt werden und nicht mehr nur um nationale Themen. Politiker muessen aufhören immer wenn es ihnen geradepasst die EU als Sündenbock zu nutzen und am nächten Tag wiederum lautstark zu behaupten sie seien glühende Europäer.(4-1) 3DAs Gefühl gemeinsam alle wichtigen Fragen, auch die sehr unanagenehmen und problematischen zu lösenund dafür auch zusammen die Verantwortung zu übernehmen(3-0) 3Weniger innenpolitischen Populismus der PolitikerLeider ist zu beobachten, dass in Krisenzeiten die Schuld für die eigenen Probleme von Politikern gerne beim Nachbarn gesucht wird. Das schafft eine negative Einstellung ggüEuropa und rückt die großen Forschritte der letzten Jahrzehnte (Frieden, offene Grenzen usw.) in den Hintergrund. Das ist gefährlich, weil bei vielen Bürgern die positiveEinstellung ggü. Europa nicht so gefestigt ist, wie wir das gerne hätten.(3-0) 3
    17. 17. 53“DENKEN, REDEN, AUSTAUSCHEN” - Vernetzte Ideensammlung zu Europa | 6.-10. Mai 2013Perspektive "Politik und Verwaltung"Stellen Sie sich vor, im Jahr 2020 ist Europa weltweit in aller Munde. In Europa ist neben der kulturellen Vielfalt eine gemeinsame „europäische Seele“gewachsen. „Europa“ hat sich in den Köpfen und Herzen der Europäer fest verankert.Was haben die Akteure in Politik und Verwaltung getan, um diese Entwicklung zu fördern (Erfolgsfaktoren)?Was mussten die Akteure in Politik und Verwaltung ändern, um diese Entwicklung nicht zu behindern (Stolpersteine)?Beiträge Stimmen SaldoÜberkommen von "Kerneuropa" und "Peripherie" (6-0) 6sehr guter Punkt!europäisches Parlament mit Initiativrecht (5-0) 5Einheitliches europäisches Steuersystem (5-0) 5und was ist mit den Löhnen?einheitliches europäisches Tarifsystem aber nicht nach unten angeglichenja! und Steuerabgaben direkt an die EU!scheirig umsezbar, oder?nationale Ressentiments treiben einen Keil zwischen die Menschen (Solidaritätszuschlag Ost/West im Vergleich zur "europäischenTransferunion."mehr Transparenz schaffenz.B. Lobbyismusregulierung(3-0) 3Und was fangt ihr damit an wenn ihr sie habt?Ausfall der nat. Verwaltuns-und Politikebene, mehr regionale u. überstaatl. (3-0) 3bessere Zusammenarbeit aller Politikebenen!ausfall bzw. ehr reduktionMehr politische Verantwortung jeder/s einzelnen Bürgers/in fürs europäische Gemeinwohl (3-0) 3Bremer Europapunkt nicht deutlich sichtbar. (3-0) 3ne idee wie man dies ändern könnte??
    18. 18. Schon dieDurchführung desProjektes selberstimmt positiv
    19. 19. Ergebnisse?
    20. 20. Zunächst:Die Diskussion undder Austausch in derGruppe ist daseigentlche Ergebnis
    21. 21. Keine falschenVersprechungen,die nicht gehaltenwerden
    22. 22. Bei Auswertungdes Datenmaterials:Gewinnung vonHochthemen undTrends
    23. 23. Partner
    24. 24. Ort
    25. 25. www.europa-in-bremen.deWeb
    26. 26. EPB@Europa.Bremen.deAdresse

    ×