Vom	
  Unbeteiligten	
  zum	
  	
  
Change	
  Agent	
  
Dr.	
  Alexander	
  Klier,	
  DGB	
  Bildungswerk	
  Bayern	
  
Si...
“A	
  million	
  workers	
  working	
  for	
  nothing	
  
You	
  beMer	
  give’em	
  what	
  they	
  really	
  own”	
  
	
...
Szene	
  1	
  
Nach	
  einem	
  MeeWng	
  
Intrige	
  
Szene	
  2	
  
2	
  Monate	
  später	
  
Kompromisse	
  
Szene	
  3	
  
Drei	
  Jahre	
  später	
  
Euphorie	
  
Epilog	
  
Die	
  10	
  dümmsten	
  Fehler	
  
März	
  2013	
  

©	
  Beck	
  et	
  al.	
  Services	
  GmbH	
  
Die	
  5	
  schlimmsten	
  Fehler	
  von	
  
Betriebsräten	
  
•  Verlassen	
  Sie	
  bei	
  der	
  Einführung	
  von	
  S...
Die	
  5	
  schlimmsten	
  Fehler	
  von	
  
Personalabteilungen	
  
•  Betriebsrat	
  so	
  weit	
  wie	
  möglich	
  her...
“Was	
  sich	
  kaum	
  findet	
  ist	
  ein	
  Wissen	
  um:	
  	
  
die	
  Dezentralität	
  und	
  Offenheit,	
  die	
  de...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vom Unbeteiligten zum Change Agent.

683 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie kann die Einführung von #socbiz funktionieren? Wie abeiten Betriebsrat und Personalentwicklung zielorientiert zusammen?
Was sind die jeweils 5 schlimmsten Fehler?

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
683
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
124
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vom Unbeteiligten zum Change Agent.

  1. 1. Vom  Unbeteiligten  zum     Change  Agent   Dr.  Alexander  Klier,  DGB  Bildungswerk  Bayern   Siegfried  Lautenbacher,  Beck  et  al.  Services,   @beaservices1     KnowTech  Kongress  2013  
  2. 2. “A  million  workers  working  for  nothing   You  beMer  give’em  what  they  really  own”     (John  Lennon,  Power  to  the  People)  
  3. 3. Szene  1   Nach  einem  MeeWng   Intrige  
  4. 4. Szene  2   2  Monate  später   Kompromisse  
  5. 5. Szene  3   Drei  Jahre  später   Euphorie  
  6. 6. Epilog   Die  10  dümmsten  Fehler   März  2013   ©  Beck  et  al.  Services  GmbH  
  7. 7. Die  5  schlimmsten  Fehler  von   Betriebsräten   •  Verlassen  Sie  bei  der  Einführung  von  Social   CollaboraWon  auf  die  IT-­‐Abteilung   •  Halten  Sie  Social  Media  für  eine  Erfindung  des   Arbeitgebers,  um  sich  und  alle  noch  besser   auszubeuten.     •  Delegieren  Sie  den  Umgang  damit  an  die   Personalabteilung.  Oder  sagen  Sie  allen,  dass  es  doch   nur  um  Technik  geht.   •  Lassen  Sie  die  Akteure  machen  und  verhindern  den   Rest.   •  Lassen  Sie  die  Beschädigten  außen  vor.  Die  machen  eh   nur  Ärger.  
  8. 8. Die  5  schlimmsten  Fehler  von   Personalabteilungen   •  Betriebsrat  so  weit  wie  möglich  heraushalten.   MitbesWmmungsrecht  bestreiten,  da  es  doch  nur  um   Technik  geht!   •  Auch  die  Beschädigten  in  Entscheidungsfindung  und   Auswahl  heraushalten.  Sie  selbst  und  Ihre  Berater   kennen  sich  eh  besser  aus!   •  Geben  Sie  keinesfalls  zu,  dass  auch  Sie  keine  Ahnung   haben,  wohin  SocBiz  führen  kann   •  Verbieten  Sie  weiterhin  den  Umgang  mit  externen   Social  Media.     •  Messen  Sie  möglichst  umfassend,  wer  wann  was  auf   der  Plaiorm  tut  
  9. 9. “Was  sich  kaum  findet  ist  ein  Wissen  um:     die  Dezentralität  und  Offenheit,  die  dezidiert  nicht-­‐ hierarchische  KommunikaWonsweise  der  Web  2.0-­‐ Technologien  und  die  damit  erst  möglich  werdenden   NutzungsopWonen,  die  eine  direkte  KollaboraWon,   Feedback  und  wechselseiWge  Bezugnahme   ermöglichen  und  zwar  über  Abteilungs-­‐  Hierarchie-­‐   und  Disziplingrenzen  hinweg.”   (Pfeiffer,  SchüM  &  Wühr)  

×