WAS IST ERFOLG? <ul><li>Viel zu lachen,  </li></ul><ul><li>Die Liebe von Kindern zu gewinnen, </li></ul><ul><li>Den Verrat...
Sonnenstrahlen  <ul><li>Sprichwörter sind die Töchter der täglichen Erfahrung.  </li></ul><ul><li>(Aus Holland) </li></ul>...
Vom Licht  <ul><li>Ist nicht im Innern Sonnenschein, von außen kommt er nicht herein.  </li></ul><ul><li>( Friedrich von B...
LICHT <ul><li>Ein Licht,  das von innen her leuchtet,  Kann niemand löschen. </li></ul><ul><li>( Aus Kuba  ) </li></ul><ul...
Spruch des tages  <ul><li>Jeder Mensch ist dazu bestimmt,  </li></ul><ul><li>Einen Schatz zu finden.  </li></ul><ul><li>Ab...
Chance  <ul><li>Gib jedem Tag die Chance, </li></ul><ul><li>Der schönste Deines Lebens  z u werden.  </li></ul><ul><li>( M...
Von Gott  <ul><li>Kein Problem wird gelöst,  </li></ul><ul><li>Wenn wir träge darauf warten, </li></ul><ul><li>Dass Gott a...
Von der Zeit  <ul><li>EILE NICHT,  </li></ul><ul><li>Sorge dich nicht,  </li></ul><ul><li>Du bist hier nur kurz zu Besuch,...
Z e i t  <ul><li>Die Menschen haben keine Zeit Füreinander,  </li></ul><ul><li>Sie haben nicht einmal die Zeit,  Einander ...
Vom Mut <ul><li>Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, </li></ul><ul><li>Sondern weil wir sie nicht wag...
G l ü c k  <ul><li>Ein glücklicher Mensch  </li></ul><ul><li>Ist zufrieden mit der Gegenwart, </li></ul><ul><li>Um sich vi...
H u m o r  <ul><li>Humor ist nicht erlernbar. </li></ul><ul><li>Neben Geist und Witz setzt er  v or allem ein großes Maß a...
W e g  u n d  Z i e l  <ul><li>Eigen war mein Weg und Ziel, ich mied den Markt, ich mied den Schwarm.  </li></ul><ul><li>A...
L e b e n  <ul><li>Nutz den Frühling deines Lebens, </li></ul><ul><li>Leb‘ im Sommer nicht vergebens,  </li></ul><ul><li>d...
S t o l z  <ul><li>Steh und falle mit eigenem Kopfe,  </li></ul><ul><li>Tu das Deine, und tu es frisch! </li></ul><ul><li>...
L e b e n s l u s t  <ul><li>Im Glück nicht stolz sein und im Leid nicht zagen,  </li></ul><ul><li>Das Unvermeidliche mit ...
G r u n d s ä t z e  ? <ul><li>Wenn ich mit Grundsätzen durchs  Leben gehen soll,  </li></ul><ul><li>so komme ich mir vor,...
S i t u a t i o n e n  <ul><li>Eine extreme Situation gelassen zu ertragen ist eine   Frage  </li></ul><ul><li>der moralis...
W e r t v o l l  <ul><li>Von allen Besitztümern auf Erden ist das Wertvollste die Lebenskunst.  </li></ul><ul><li>Denn all...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Lebensweisheiten

3.872 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.872
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lebensweisheiten

  1. 1. WAS IST ERFOLG? <ul><li>Viel zu lachen, </li></ul><ul><li>Die Liebe von Kindern zu gewinnen, </li></ul><ul><li>Den Verrat falscher Freunde zu ertragen, </li></ul><ul><li>Die Welt zu einem klein wenig besseren Ort zu machen, </li></ul><ul><li>Als sie es war, bevor wir in sie hineingeboren wurden, </li></ul><ul><li>Die gesellschaftlichen Verhältnisse in irgendeiner Beziehung verbessern, </li></ul><ul><li>oder den Menschen helfen, gesünder zu werden, </li></ul><ul><li>Zu wissen, dass ein Leben leichter atmet, seit du lebst, </li></ul><ul><li>Das ist Erfolg. </li></ul><ul><li>(Ralph Waldo Emerson (1803 – 1882) </li></ul><ul><li>US-amerik. Geistlicher, Lehrer, Philosoph und Essayist </li></ul>
  2. 2. Sonnenstrahlen <ul><li>Sprichwörter sind die Töchter der täglichen Erfahrung. </li></ul><ul><li>(Aus Holland) </li></ul><ul><li>Das Wort missbrauchen heißt, die Menschen verachten. </li></ul><ul><li>( Dag Hammarskjöld ) </li></ul><ul><li>Wer einem ins Wort fällt, der will sich selbst hören. </li></ul><ul><li>( Aus Deutschland ) </li></ul><ul><li>Ein Wort, das von Herzen kommt, macht dich drei Winter warm. </li></ul><ul><li>( Chinesisches Sprichwort ) </li></ul>
  3. 3. Vom Licht <ul><li>Ist nicht im Innern Sonnenschein, von außen kommt er nicht herein. </li></ul><ul><li>( Friedrich von Bodenstedt ) </li></ul><ul><li>Alle Wesen leben vom Licht, jedes glückliche Geschöpf, </li></ul><ul><li>Die Pflanze selbst, kehrt freudig sich zum Licht. </li></ul><ul><li>( Friedrich Schiller ) </li></ul><ul><li>Je dunkler der Himmel ist, desto heller werden die Sterne erscheinen. </li></ul><ul><li>( Leonardo da Vinci ) </li></ul>
  4. 4. LICHT <ul><li>Ein Licht, das von innen her leuchtet, Kann niemand löschen. </li></ul><ul><li>( Aus Kuba ) </li></ul><ul><li>Nachts erst ist‘s schön, ans Licht zu glauben. </li></ul><ul><li>( Edmont de Rostand ) </li></ul><ul><li>In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst. </li></ul><ul><li>( Augustinus ) </li></ul>
  5. 5. Spruch des tages <ul><li>Jeder Mensch ist dazu bestimmt, </li></ul><ul><li>Einen Schatz zu finden. </li></ul><ul><li>Aber nur, wer auf die Stimme seines Herzens hört, </li></ul><ul><li>Wird wirkliche Schätze finden </li></ul><ul><li>(Nach Paulo Coelho, der Alchimist) </li></ul>
  6. 6. Chance <ul><li>Gib jedem Tag die Chance, </li></ul><ul><li>Der schönste Deines Lebens z u werden. </li></ul><ul><li>( Mark Twain) </li></ul>
  7. 7. Von Gott <ul><li>Kein Problem wird gelöst, </li></ul><ul><li>Wenn wir träge darauf warten, </li></ul><ul><li>Dass Gott allein sich darum kümmert. </li></ul><ul><li>(Martin Luther King) </li></ul>
  8. 8. Von der Zeit <ul><li>EILE NICHT, </li></ul><ul><li>Sorge dich nicht, </li></ul><ul><li>Du bist hier nur kurz zu Besuch, </li></ul><ul><li>Verweile also und rieche an d en Blumen. </li></ul><ul><li>( Walter C. Hagen ) </li></ul>
  9. 9. Z e i t <ul><li>Die Menschen haben keine Zeit Füreinander, </li></ul><ul><li>Sie haben nicht einmal die Zeit, Einander zuzulächeln. </li></ul><ul><li>( Mutter Teresa ) </li></ul>
  10. 10. Vom Mut <ul><li>Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, </li></ul><ul><li>Sondern weil wir sie nicht wagen, sind sie s chwierig. </li></ul><ul><li>( Seneca ) </li></ul><ul><li>Tue erst das Notwendige, </li></ul><ul><li>Dann das Mögliche, </li></ul><ul><li>Und plötzlich schaffst du das Unmögliche. </li></ul><ul><li>( Franz von Assisi ) </li></ul>
  11. 11. G l ü c k <ul><li>Ein glücklicher Mensch </li></ul><ul><li>Ist zufrieden mit der Gegenwart, </li></ul><ul><li>Um sich viele Gedanken um die Zukunft zu machen. </li></ul><ul><li>( Albert Einstein ) </li></ul>
  12. 12. H u m o r <ul><li>Humor ist nicht erlernbar. </li></ul><ul><li>Neben Geist und Witz setzt er v or allem ein großes Maß an </li></ul><ul><li>Herzensgüte voraus, an Geduld, </li></ul><ul><li>Nachsicht und Menschenliebe. </li></ul><ul><li>( Kurt Goetz ) </li></ul>
  13. 13. W e g u n d Z i e l <ul><li>Eigen war mein Weg und Ziel, ich mied den Markt, ich mied den Schwarm. </li></ul><ul><li>Andere sind reich, ich bin arm. </li></ul><ul><li>Andere regieren (regieren noch); ich stand unten und ging durchs Joch. </li></ul><ul><li>Entsagen und lächeln bei Demütigungen, das ist die Kunst, die mir gelungen. </li></ul><ul><li>Und doch, wär's in die Wahl mir gegeben, ich führte noch einmal dasselbe Leben. </li></ul><ul><li>Und sollt ich noch einmal die Tage beginnen, ich würde denselben Faden spinnen. </li></ul><ul><li>( Theodor Fontane ) </li></ul>
  14. 14. L e b e n <ul><li>Nutz den Frühling deines Lebens, </li></ul><ul><li>Leb‘ im Sommer nicht vergebens, </li></ul><ul><li>denn gar bald stehst du im Herbste </li></ul><ul><li>bis der Winter naht, dann sterbste. </li></ul><ul><li>Und die Welt geht trotzdem heiter </li></ul><ul><li>Immer weiter . . . </li></ul><ul><li>( Otto Reutter ) </li></ul>
  15. 15. S t o l z <ul><li>Steh und falle mit eigenem Kopfe, </li></ul><ul><li>Tu das Deine, und tu es frisch! </li></ul><ul><li>Besser stolz an dem irdenen Topfe, </li></ul><ul><li>Als demütig am goldenen Tisch; </li></ul><ul><li>Höhe hat Tiefe, </li></ul><ul><li>Weltmeer hat Riffe, </li></ul><ul><li>Gold hat Kummer und Schlangengezisch. </li></ul><ul><li>( Ernst Moritz Arndt ) </li></ul>
  16. 16. L e b e n s l u s t <ul><li>Im Glück nicht stolz sein und im Leid nicht zagen, </li></ul><ul><li>Das Unvermeidliche mit Würde tragen, </li></ul><ul><li>Das Rechte tun, </li></ul><ul><li>Am Schönen sich erfreuen, </li></ul><ul><li>Das Leben lieben </li></ul><ul><li>Und den Tod nicht scheuen, </li></ul><ul><li>Und fest an Gott und bessre Zukunft glauben, </li></ul><ul><li>Heißt Leben, </li></ul><ul><li>Heißt dem Tod sein Bittres rauben. </li></ul><ul><li>( Karl Streckfuß ) </li></ul>
  17. 17. G r u n d s ä t z e ? <ul><li>Wenn ich mit Grundsätzen durchs Leben gehen soll, </li></ul><ul><li>so komme ich mir vor, </li></ul><ul><li>als wenn ich durch einen engen Waldweg gehen sollte </li></ul><ul><li>und müßte eine lange Stange im Munde halten. </li></ul><ul><li>( Otto von Bismarck ) </li></ul>
  18. 18. S i t u a t i o n e n <ul><li>Eine extreme Situation gelassen zu ertragen ist eine Frage </li></ul><ul><li>der moralischen Standhaftigkeit. </li></ul><ul><li>Eine extreme Situation zu genießen, ist eine Frage der Lebenskunst. </li></ul><ul><li>( Peter Bamm ) </li></ul>
  19. 19. W e r t v o l l <ul><li>Von allen Besitztümern auf Erden ist das Wertvollste die Lebenskunst. </li></ul><ul><li>Denn alles andere können Kriege und Schicksalsschläge rauben, </li></ul><ul><li>die Lebenskunst aber bleibt uns bewahrt. </li></ul><ul><li>( Hipparchos ) </li></ul>

×