Marktreport 2014

508 Aufrufe

Veröffentlicht am

Befinden wir uns in einer Immobilien-Blase?
Bietet der Markt Chancen oder nur Risiken und wie sieht es anhand von Zahlen aus. Erfahren Sie hier die Wahrheit über den Immobilienmarkt!

Veröffentlicht in: Immobilien
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
508
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
14
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Marktreport 2014

  1. 1. In den Ballungsräumen drohen erhebliche Gefahren einer Immobilien-Blasen-Bildung
  2. 2. Immobilien-Preise Die Geldpolitik der EZB (Europäischen Zentral Bank) flutet die Märkte mit billigen Geld. Wenn Sie heute in München eine Wohnung finanzieren und auch der Wertentwicklung die Miete angepasst haben, dann können Sie eine Immobilie in 7-14 Jahren schuldenfrei haben. Für den Kapitalanleger eine geniale und nahe zu perfekte Kapitalanlage! ● Die Immobilien-Preise ziehen extrem an ● Das Geld wird immer billiger, die Zinsen geben nach. ● Die Abschreibung wirkt sich auf hohe Preise positiv aus In den Ballungsräumen drohen erhebliche Gefahren einer Immobilien-Blasen-Bildung
  3. 3. Eine durchschnittliche Rendite 15% pro Jahr ist sagenhaft Vereinzelt werden Preise von 14.000 Euro und mehr bezahlt! In den Ballungsräumen drohen erhebliche Gefahren einer Immobilien-Blasen-Bildung 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 1,000 € 1,500 € 2,000 € 2,500 € 3,000 € 3,500 € 4,000 € 4,500 € 5,000 € 5,500 € 6,000 € Immobilien-Preise pro m² München
  4. 4. Die Sorge Wie lange kann diese Preisentwicklung anhalten? In den Ballungsräumen drohen erhebliche Gefahren einer Immobilien-Blasen-Bildung 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 0% 2% 4% 6% 8% 10% 12% 14% 16% 18% 20% Preise Jährliche Preisänderung
  5. 5. Der Staat Normalerweise wäre es die Aufgabe des Staates, für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen. Seine Aufgabe ● Den Wohnungsbau fördern (alle Förderungen wurden nach und nach gestrichen) ● Bauland zur Verfügung stellen ● Die Staatsverschuldung verringern ● Einen gesunden Markt schaffen. ● Den Menschen angemessene Einkommen verdienen lassen ● Und noch viel mehr In den Ballungsräumen drohen erhebliche Gefahren einer Immobilien-Blasen-Bildung
  6. 6. Was macht der Staat? ● Er verschuldet sich mit rasanten Tempo weiter ● Qualifizierte Arbeitskräfte werden als Billiglöhner missbraucht ● Arbeitsverträge werden fast ausschließlich befristet ● Schlechte Schulden werden eingekauft (Faule Anleihen) ● Er führt eine Mietpreisbremse ein ● Der Euro wird zur Weichwährung verkommen In den Ballungsräumen drohen erhebliche Gefahren einer Immobilien-Blasen-Bildung Es scheint nur logisch: Immobilien sind die beste Form der Altersvorsorge
  7. 7. Die statistische Einkommensentwicklung Demnach brauchen wir uns keine Sorgen machen. Stetig gestiegene Löhne sind gut für die Wirtschaft. Wo geht das Geld hin? In die Miete oder in den Konsum! In den Ballungsräumen drohen erhebliche Gefahren einer Immobilien-Blasen-Bildung 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 1400 1500 1600 1700 1800 1900 2000 Durchschnittseinkommen Monatlich
  8. 8. Die Immobilie gewinnt Egal ob gestiegene Einkommen für den Konsum oder die Miete ausgegeben werden, die Immobilie gewinnt. Wir hätten tatsächlich eine Blase wenn die EZB die Zinsen wieder steigen lässt. Dazu müssten aber gewisse Rahmenbedingungen geschaffen werden. Zum Beispiel ● Entschuldung des Staates ● Florierender Arbeitsmarkt ● Starkes Vertrauen in den Euro In den Ballungsräumen drohen erhebliche Gefahren einer Immobilien-Blasen-Bildung
  9. 9. Wo liegen die Risiken Das die Immobilienpreise zum Einkommen zu 100% abweichen! In den Ballungsräumen drohen erhebliche Gefahren einer Immobilien-Blasen-Bildung 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 0 50 100 150 200 250 300 350 Einkommen & Immobilien-Preise Risiko-Analyse Einkommen Immobilien-Preis Abweichung stdv Basispoints
  10. 10. Wo liegen die Chancen? Die Chance liegt darin, dass Sie noch einige Jahre von den niedrigen Zinsen profitieren. Das Sie in 7-14 Jahren Ihre Immobilie abbezahlt haben. Klar, wenn der Volksmund davon ausgeht, dass Immobilien über 30 Jahre finanziert werden, dann ist das Risiko zu hoch. Da aber die Immobilien sehr zügig abbezahlt werden, ist die Chance der Vermögensvermehrung sehr viel interessanter. Mit dem richtigen Konzept ist und bleibt die Immobilie die interessanteste Kapitalanlage. Hören Sie nicht auf Politiker oder Bänker. Es geht viel mehr um die neutrale Empfehlung und Beratung. In den Ballungsräumen drohen erhebliche Gefahren einer Immobilien-Blasen-Bildung
  11. 11. Wir sind ausgezeichnete Immobilien-Makler! Als Immobilienberater sind wir neutral und unabhängig. Gerade wenn es um das Thema Altersvorsorge geht, sollten Sie uns mit einbeziehen. Auch wenn Sie jetzt denken, kann ich mir das „Leisten“, sollten Sie uns anrufen und Ihren Termin vereinbaren. Genau darum geht es nämlich. Wir schauen zusammen was möglich ist und was nicht. Wir sind Ihnen gerne behilflich. Kontaktieren Sie uns unter 0151 66 33 28 66 Herbert Türk Koboldstr. 16, 86157 Augsburg ht@marktprofis.de In den Ballungsräumen drohen erhebliche Gefahren einer Immobilien-Blasen-Bildung

×