Im WISSENSNETZ -
Vernetzte Informationsprozesse in
            Forschungsverbünden



                         Dr. Mark He...
Agenda



•   Ausgangslage und Projektziele
•   Vorgehensweise
•   Identifizierte Szenarien
•   Entwickelte Werkzeuge




...
Wer sind wir?

• BMBF-Verbundprojekt              •   FZI Forschungszentrum Informatik, Karlsruhe
                        ...
Was ist eScience?

electronic Science bzw. enhanced Science

Forschung auf der Basis einer digitalen Infrastruktur, die
  ...
eScience - Ausgangslage


Probleme

  zunehmende Interdisziplinarität insbesondere der
  anwendungsorientierten Forschung
...
eScience - Ausgangslage
                                      Akteure, Prozesse und Tools

Unterschiedliche Akteure, die  ...
Zielsetzung des Projekts


Ziel

   Effiziente interdisziplinäre Wissensschöpfungsprozesse
   mittels eines eScience Seman...
Angestrebte Ergebnisse


  1.      „Werkzeugkasten“ semantisch angereicherter Standard-Anwendungen für die
          Wisse...
Vorgehensweise (1)


1. Analyse von Kooperationsprozessen, Informations- und
   Wissensaustausch, Wissensbewahrung

2. Def...
Vorgehensweise (2)



4. Entwicklung und Integration von (Software-)
   Prototypen zur Prozessassistenz für individuelle u...
Basisszenarien

Inhalte vernetzen                            Menschen vernetzen
         arbeitsintegrierte Annotation von...
Werkzeugunterstützung

                                                      2. Kollaborative Ontologieerstellung/

Inhalt...
Werkzeugunterstützung


Menschen vernetzen                              Wer sucht/
                                       ...
Werkzeugunterstützung


Wissen schöpfen

Ontologiebasierte
Suche und Navigation
im Patendatenbestand
Unscharfe
(ähnlichkei...
Vielen Dank!      Projektwebseite:
                  http://www.im-wissensnetz.de


Fragen?
                  Kontakt:
   ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wissensnetz - Vernetzte Informationsprozesse in Foschungsverbünden

1.076 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kurzpräsentation ausgewählter Ergebnisse des BMBF-Forschungsprojekts "Im Wissensnetz"

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.076
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wissensnetz - Vernetzte Informationsprozesse in Foschungsverbünden

  1. 1. Im WISSENSNETZ - Vernetzte Informationsprozesse in Forschungsverbünden Dr. Mark Hefke FZI Forschungszentrum Informatik IPE Information Process Engineering www.im-wissensnetz.de
  2. 2. Agenda • Ausgangslage und Projektziele • Vorgehensweise • Identifizierte Szenarien • Entwickelte Werkzeuge Im Wissensnetz 2
  3. 3. Wer sind wir? • BMBF-Verbundprojekt • FZI Forschungszentrum Informatik, Karlsruhe (Verbundkoordinator) • Förderprogramm • Empolis GmbH, Gütersloh (EMP) e-Science und vernetztes Technologie Wissensmanagement • Ontoprise GmbH, Karlsruhe (ONT) -provider • Fraunhofer Institut für Graphische und • Projektträger Datenverarbeitung, Darmstadt (IGD) Methodiker DLR: Neue Medien in der Bildung + Fachinformation • Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung, Rostock (IGD-R) • Projektlaufzeit • Fraunhofer Institut für Chemische Technologie, 3 Jahre (Nov. 05 - Okt. 08) Pfinztal (ICT) Anwender • Fraunhofer Institut für Keramische Technologien im Bereich • Projektwebseite und Sinterwerkstoffe, Dresden (IKTS) http://www.im-wissensnetz.de Rapid • Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und - Prototyping automatisierung, Magdeburg (IFF) • Fraunhofer-Technologie-Entwicklungsgruppe (TEG) • Fraunhofer-Gesellschaft, Patente und Lizenzen (PST) Im Wissensnetz 3
  4. 4. Was ist eScience? electronic Science bzw. enhanced Science Forschung auf der Basis einer digitalen Infrastruktur, die relevante Ressourcen eines Forschungsbereiches integriert Werkzeuge für deren Bearbeitung zur Verfügung stellt Bei Bedarf Rechenkapazitäten verteilt (in rechenintensiven Forschungsszenarien) kollaborative (Wissensschöpfungs-)Prozesse unterstützt Bereiche des eScience Wissensmanagement (Wissensvernetzung) Open Access e-Learning Grid-Computing Im Wissensnetz 4
  5. 5. eScience - Ausgangslage Probleme zunehmende Interdisziplinarität insbesondere der anwendungsorientierten Forschung Barrieren bei der Kollaboration zwischen Forschern und Disziplinen Herausforderungen Zusammenarbeit zwischen einzelnen Forschern und informelles Lernen müssen gefördert werden Einbettung technischer und nichttechnischer Ansätze in tägliche Arbeitsprozesse erforderlich Im Wissensnetz 5
  6. 6. eScience - Ausgangslage Akteure, Prozesse und Tools Unterschiedliche Akteure, die Wissenschaftler Wissenschaftler Produkt Designer Patentstelle Fachinformations- anbieter Wissen austauschen ... (z.T. organisiert über Communities, Allianzen) prozeßbasierte Assistenten Unterschiedliche „wissenschaftliche Prozesse Intuitive Verteilte Anfragen- und – Prozesssichten“ Visualisierung Semantische Informationsdienste bearbeitung Q WEB 1. ~~~~ ~~~~~~ A B Tools und Techniken zur 2. ~~~~ R 3. ~~~ ~~~ ~~~~ Query QQQ 4. ~~~~ ~~ ~~~ Aufbereitung/ Bereitstellung R Q ... ~~~ ~~ Result R R R DB von relevantem Wissen wissenschaftl. Datenquellen Heterogene Datenquellen, die PUB vernetzt/ angefragt werden PUB PUB PUB ... müssen PUB wissensch. Publikations- Internet Datenbanken Bestände, Patente Im Wissensnetz 6
  7. 7. Zielsetzung des Projekts Ziel Effiziente interdisziplinäre Wissensschöpfungsprozesse mittels eines eScience Semantic Desktops am Beispiel der Rapid-Prototyping-Hochtechnologien Grundansatz Übertragung bewährter Ansätze des (betrieblichen) Wissensmanagements des informellen und kollaborativen Lernens des Bereichs Social Software auf wissenschaftliche Arbeitsprozesse im eScience Im Wissensnetz 7
  8. 8. Angestrebte Ergebnisse 1. „Werkzeugkasten“ semantisch angereicherter Standard-Anwendungen für die Wissenschaft im Rahmen eines Semantische Desktops 2. P2P-Ansatz, um semantische Desktops innerhalb einer Community als Informationsanbieter und –nachfrager einbinden zu können 3. Intelligenter Prozess-Assistent, der einen homogenen, kontext- und benutzerspezifischen Zugang zu Informationen und Diensten ermöglicht 4. Informationsverarbeitende Mehrwertdienste im Community Netzwerk (z.B. Informationsfusion, verteiltes Retrieval, etc.) 5. Durch Text Mining und semantische Suchverfahren „veredelte Zugänge“ zu relevanten Personen und Informationen Im Wissensnetz 9
  9. 9. Vorgehensweise (1) 1. Analyse von Kooperationsprozessen, Informations- und Wissensaustausch, Wissensbewahrung 2. Definition „greifbarer“ User-Szenarien 3. Entwicklung von (Domänen-)Modellen im Bereich e- science Im Wissensnetz 10
  10. 10. Vorgehensweise (2) 4. Entwicklung und Integration von (Software-) Prototypen zur Prozessassistenz für individuelle und verteilte Innovations- und Forschungsprozesse 5. Evaluierung und Erweiterung der Lösungen an den User-Szenarien Im Wissensnetz 11
  11. 11. Basisszenarien Inhalte vernetzen Menschen vernetzen arbeitsintegrierte Annotation von Identifizieren von (Web-)Ressourcen Kompetenzträgern Arbeitsintegrierte Erstellung und kollaborative Konstruktions- Erweiterung von und Lernprozesse Domänenontologien Fortschritte nachverfolgen ontologiegestützte fokussierte gemeinsame Recherche Suche Förderung von persönlichen Netzwerken Wissen schöpfen Facettierte Technologierecherche Erschließen von Wissen in Patentexpertisen Trends und Zukunftsbedarfe identifizieren Im Wissensnetz 12
  12. 12. Werkzeugunterstützung 2. Kollaborative Ontologieerstellung/ Inhalte vernetzen ontologiebasierte Annotation von Web-Ressourcen 1. Ontologiebasierte Annotation von Office-Dokumenten 3. Visualisierung der Suchergebnisse 3. Visualisierung von Suchergebnissen Automatische Empfehlungen für Annotationen mittels … oder Tastatur… handschriftlich Im Wissensnetz 13
  13. 13. Werkzeugunterstützung Menschen vernetzen Wer sucht/ annotiert was? Ontologiebasierte Suche nach Kompetenzträgern Im Wissensnetz 14
  14. 14. Werkzeugunterstützung Wissen schöpfen Ontologiebasierte Suche und Navigation im Patendatenbestand Unscharfe (ähnlichkeitsbasierte) Suche Einbindung beliebiger weiterer Quellen Suchfilter Im Wissensnetz 15
  15. 15. Vielen Dank! Projektwebseite: http://www.im-wissensnetz.de Fragen? Kontakt: Dr. Mark Hefke Haid-und-Neu-Straße 10-14 76131 Karlsruhe Email: hefke@fzi.de Tel.: +49 721 9654 864 Im Wissensnetz 21

×