BEI UNS IST ES AUCH SCHÖN
Oder: Wie Ihre Medienkommunikation sicher scheitert
Tourismustag, Metropolregion Rhein-Neckar, 1...
PROBLEM - ERSTENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
PROBLEM - ERSTENS
• Frage:

Was gibt es denn so?

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.d...
PROBLEM - ERSTENS
• Frage:

Was gibt es denn so?
• Antwort:

Ähm...

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagemen...
PROBLEM - ERSTENS
• Frage:

Was gibt es denn so?
• Antwort:

Ähm...
• Beispiel:

Nordseetourismus

© Harald Rau, Ostfalia,...
PROBLEM - ERSTENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
PROBLEM - ERSTENS
• Sachzwänge

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. N...
PROBLEM - ERSTENS
• Sachzwänge
•

alle wollen erwähnt sein...

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.r...
PROBLEM - ERSTENS
• Sachzwänge
•

alle wollen erwähnt sein...

•

Mitarbeiter trauen sich nicht, Einzelne Informationen he...
PROBLEM - ERSTENS
• Sachzwänge
•

alle wollen erwähnt sein...

•

Mitarbeiter trauen sich nicht, Einzelne Informationen he...
PROBLEM - ERSTENS
• Sachzwänge
•

alle wollen erwähnt sein...

•

Mitarbeiter trauen sich nicht, Einzelne Informationen he...
PROBLEM - ERSTENS
• Sachzwänge
•

alle wollen erwähnt sein...

•

Mitarbeiter trauen sich nicht, Einzelne Informationen he...
LÖSUNG - ERSTENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
LÖSUNG - ERSTENS
• These:

Es gibt keine definierten Prozesse für die
Medienarbeit.

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet ...
LÖSUNG - ERSTENS
• These:

Es gibt keine definierten Prozesse für die
Medienarbeit.

• Ergo:

Definieren Sie (möglichst gena...
LÖSUNG - ERSTENS
• These:

Es gibt keine definierten Prozesse für die
Medienarbeit.

• Ergo:

Definieren Sie (möglichst gena...
LÖSUNG - ERSTENS
• These:

Es gibt keine definierten Prozesse für die
Medienarbeit.

• Ergo:

Definieren Sie (möglichst gena...
LÖSUNG - ERSTENS
• These:

Es gibt keine definierten Prozesse für die
Medienarbeit.

• Ergo:

Definieren Sie (möglichst gena...
PROBLEM - ZWEITENS
• Noch

einmal - Nordund Ostsee

•

Auch wenn die Tage kürzer und rauer
werden: Geführte
Salzwiesenexku...
LÖSUNG - ZWEITENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
LÖSUNG - ZWEITENS
• These:

Touristiker haben nichts zu sagen!?

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h...
LÖSUNG - ZWEITENS
• These:
• Das

Touristiker haben nichts zu sagen!?

ist natürlich Nonsens!

© Harald Rau, Ostfalia, Stu...
LÖSUNG - ZWEITENS
• These:
• Das

Touristiker haben nichts zu sagen!?

ist natürlich Nonsens!

• Aber:

Touristiker sagen ...
LÖSUNG - ZWEITENS
• These:
• Das

Touristiker haben nichts zu sagen!?

ist natürlich Nonsens!

• Aber:

Touristiker sagen ...
LÖSUNG - ZWEITENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13

!
LÖSUNG - ZWEITENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
LÖSUNG - ZWEITENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
LÖSUNG - ZWEITENS
• Nachrichtenwert

- 1: Richtet sich nach Ausprägung
eines Nachrichtenfaktors UND nach der Zahl der
zutr...
LÖSUNG - ZWEITENS
• Nachrichtenwert

- 1: Richtet sich nach Ausprägung
eines Nachrichtenfaktors UND nach der Zahl der
zutr...
LÖSUNG - ZWEITENS
• Nachrichtenwert

- 1: Richtet sich nach Ausprägung
eines Nachrichtenfaktors UND nach der Zahl der
zutr...
LÖSUNG - ZWEITENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13

!
PROBLEM - DRITTENS
• Sichtbarkeit?

Mangelhaft!

• Sie

haben eine Website? Obercool!
Hmmm, haben Sie schon einmal geschau...
PROBLEM - VIERTENS
• Naja,

der Verband macht das schon!

• ...stimmt

natürlich nicht, siehe Problem 1

• ...aber

mit de...
LÖSUNG - DRITTENS UND
VIERTENS
• „Spitze“

Themen:
Eine Botschaft

• Nachrichtenfaktoren

beachtet

• Häufig

angewandt:
Su...
LÖSUNG - DRITTENS UND
VIERTENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. N...
LÖSUNG - DRITTENS UND
VIERTENS
• Enabeling
• Sie

stellen den Rahmen und die Verbreitung

• Touristik-Anbieter

füllen ihn...
LÖSUNG - DRITTENS UND
VIERTENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. N...
LÖSUNG - DRITTENS UND
VIERTENS
• Was

benötigt der Rahmen?

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@...
LÖSUNG - DRITTENS UND
VIERTENS
• Was

benötigt der Rahmen?

1. Grafik - Corporate Design, Verteiler und Onlinestrategie,

©...
LÖSUNG - DRITTENS UND
VIERTENS
• Was

benötigt der Rahmen?

1. Grafik - Corporate Design, Verteiler und Onlinestrategie,
2....
LÖSUNG - DRITTENS UND
VIERTENS
• Was

benötigt der Rahmen?

1. Grafik - Corporate Design, Verteiler und Onlinestrategie,
2....
LÖSUNG - DRITTENS UND
VIERTENS
• Was

benötigt der Rahmen?

1. Grafik - Corporate Design, Verteiler und Onlinestrategie,
2....
PROBLEM - FÜNFTENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
PROBLEM - FÜNFTENS

• Diejenigen,

haben...

die sowieso schon wenige Ressourcen

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Me...
PROBLEM - FÜNFTENS

• Diejenigen,

haben...

die sowieso schon wenige Ressourcen

• betrifft

das Thema Medienarbeit mehr ...
PROBLEM - FÜNFTENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
LÖSUNG - FÜNFTENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
LÖSUNG - FÜNFTENS
• Routinen

schaffen Effizienz

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de...
LÖSUNG - FÜNFTENS
• Routinen

schaffen Effizienz

• Qualitätssicherung

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagem...
LÖSUNG - FÜNFTENS
• Routinen

schaffen Effizienz

• Qualitätssicherung
• Warum

nicht eine eigene „DIN ISO“

© Harald Rau, ...
LÖSUNG - FÜNFTENS
• Routinen

schaffen Effizienz

• Qualitätssicherung
• Warum

nicht eine eigene „DIN ISO“

• „Schlanke“

...
LÖSUNG - FÜNFTENS
• Routinen

schaffen Effizienz

• Qualitätssicherung
• Warum

nicht eine eigene „DIN ISO“

• „Schlanke“
•...
PROBLEM - SECHSTENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
PROBLEM - SECHSTENS
• Bekanntheit

plus...

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Die...
PROBLEM - SECHSTENS
• Bekanntheit

plus...

• ...was

und wen wollen Sie mit Ihrer Strategie
erreichen?

© Harald Rau, Ost...
PROBLEM - SECHSTENS
• Bekanntheit

plus...

• ...was

und wen wollen Sie mit Ihrer Strategie
erreichen?

• Diffuse

Ziele?...
PROBLEM - SECHSTENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
LÖSUNG - SECHSTENS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
LÖSUNG - SECHSTENS

• Warum

erzählen Sie nicht einfach Geschichten?

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanageme...
Social'Media'spiegelt'Equity'Story'
wider'–'Arten'von'Stories'

MEHR CHANCEN ALS
PROBLEME!

Equity Story

Social Equity St...
STORYTELLING - PATTERNS

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November...
•

UND WIEDER...
erkennen Sie...

• ...Sie

sind in bester Gesellschaft ;)

• Beispiel:

Harz...

© Harald Rau, Ostfalia, ...
© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
DAS GUTE DARAN:
ES GIBT MEHR CHANCEN ALS
PROBLEME

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia....
© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13

Quelle: Statistische...
DEUTSCH IST OKAY...

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
DEUTSCH IST OKAY...
• ...worüber

wir noch nicht gesprochen haben:

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement...
DEUTSCH IST OKAY...
• ...worüber

wir noch nicht gesprochen haben:

• Deutsche

Sprache

© Harald Rau, Ostfalia, Studienge...
DEUTSCH IST OKAY...
• ...worüber

wir noch nicht gesprochen haben:

• Deutsche
• Stilistik

Sprache

und Präsentation

© H...
DEUTSCH IST OKAY...
• ...worüber

wir noch nicht gesprochen haben:

• Deutsche
• Stilistik

Sprache

und Präsentation

• L...
DEUTSCH IST OKAY...
• ...worüber

wir noch nicht gesprochen haben:

• Deutsche
• Stilistik

Sprache

und Präsentation

• L...
DA WÄRE NOCH MEHR...

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
DA WÄRE NOCH MEHR...
• Medienarbeit?

Medienarbeit!

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfali...
DA WÄRE NOCH MEHR...
• Medienarbeit?
• Massenmedien

Medienarbeit!
versus Soziale Medien

© Harald Rau, Ostfalia, Studieng...
DA WÄRE NOCH MEHR...
• Medienarbeit?
• Massenmedien

Medienarbeit!
versus Soziale Medien

• Meine

persönliche Strategie w...
DA WÄRE NOCH MEHR...
• Medienarbeit?
• Massenmedien

Medienarbeit!
versus Soziale Medien

• Meine

persönliche Strategie w...
DA WÄRE NOCH MEHR...
• Medienarbeit?
• Massenmedien

Medienarbeit!
versus Soziale Medien

• Meine

persönliche Strategie w...
DA WÄRE NOCH MEHR...

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag, 19. November 13
DA WÄRE NOCH MEHR...
•Internationaler

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de

Dienstag...
DA WÄRE NOCH MEHR...
•Internationaler
• TripAdvisor

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfali...
DA WÄRE NOCH MEHR...
•Internationaler

Ansatz

• TripAdvisor
• Deutsche

Botschaften

© Harald Rau, Ostfalia, Studiengebie...
DA WÄRE NOCH MEHR...
•Internationaler

Ansatz

• TripAdvisor
• Deutsche

Botschaften

• Germany

- The Travel Destination....
Kontakt:
Harald Rau
Ostfalia - Hochschule für angewandte Wissenschaften
Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien
Studiengeb...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Tourismustag der Metropolregion Rhein-Neckar: Medienarbeit für Touristiker in Deutschland

723 Aufrufe

Veröffentlicht am

"Bei uns ist es auch schön" - Oder: Wie Ihre Medienarbeit sicher scheitert. Presse- und Medienarbeit deutscher Tourismusregionen in der kritischen Betrachtung

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
723
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
12
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Tourismustag der Metropolregion Rhein-Neckar: Medienarbeit für Touristiker in Deutschland

  1. 1. BEI UNS IST ES AUCH SCHÖN Oder: Wie Ihre Medienkommunikation sicher scheitert Tourismustag, Metropolregion Rhein-Neckar, 19. November 2013, Mannheim Harald Rau, Professor für Kommunikationsmanagement, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Studiengebiet Medienmanagement h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  2. 2. PROBLEM - ERSTENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  3. 3. PROBLEM - ERSTENS • Frage: Was gibt es denn so? © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  4. 4. PROBLEM - ERSTENS • Frage: Was gibt es denn so? • Antwort: Ähm... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  5. 5. PROBLEM - ERSTENS • Frage: Was gibt es denn so? • Antwort: Ähm... • Beispiel: Nordseetourismus © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  6. 6. PROBLEM - ERSTENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  7. 7. PROBLEM - ERSTENS • Sachzwänge © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  8. 8. PROBLEM - ERSTENS • Sachzwänge • alle wollen erwähnt sein... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  9. 9. PROBLEM - ERSTENS • Sachzwänge • alle wollen erwähnt sein... • Mitarbeiter trauen sich nicht, Einzelne Informationen herauszuheben © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  10. 10. PROBLEM - ERSTENS • Sachzwänge • alle wollen erwähnt sein... • Mitarbeiter trauen sich nicht, Einzelne Informationen herauszuheben • Erfordernis der Integration © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  11. 11. PROBLEM - ERSTENS • Sachzwänge • alle wollen erwähnt sein... • Mitarbeiter trauen sich nicht, Einzelne Informationen herauszuheben • Erfordernis der Integration • Strukturproblem © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  12. 12. PROBLEM - ERSTENS • Sachzwänge • alle wollen erwähnt sein... • Mitarbeiter trauen sich nicht, Einzelne Informationen herauszuheben • Erfordernis der Integration • Strukturproblem • Medienarbeit als Politikum © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  13. 13. LÖSUNG - ERSTENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  14. 14. LÖSUNG - ERSTENS • These: Es gibt keine definierten Prozesse für die Medienarbeit. © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  15. 15. LÖSUNG - ERSTENS • These: Es gibt keine definierten Prozesse für die Medienarbeit. • Ergo: Definieren Sie (möglichst genau) im Verband, welche Kriterien eine Meldung meldenswert macht. © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  16. 16. LÖSUNG - ERSTENS • These: Es gibt keine definierten Prozesse für die Medienarbeit. • Ergo: Definieren Sie (möglichst genau) im Verband, welche Kriterien eine Meldung meldenswert macht. • Erstellen Sie einen detaillierten Kriterienkatalog und halten Sie sich daran © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  17. 17. LÖSUNG - ERSTENS • These: Es gibt keine definierten Prozesse für die Medienarbeit. • Ergo: Definieren Sie (möglichst genau) im Verband, welche Kriterien eine Meldung meldenswert macht. • Erstellen Sie einen detaillierten Kriterienkatalog und halten Sie sich daran • Schaffen Sie ein „redaktionelles“ Gremium © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  18. 18. LÖSUNG - ERSTENS • These: Es gibt keine definierten Prozesse für die Medienarbeit. • Ergo: Definieren Sie (möglichst genau) im Verband, welche Kriterien eine Meldung meldenswert macht. • Erstellen Sie einen detaillierten Kriterienkatalog und halten Sie sich daran • Schaffen Sie ein „redaktionelles“ Gremium • Lernen Sie von der Organisation in Medienunternehmen (dann kommen Sie übrigens auch mit der Konvergenz besser zurecht :)) © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  19. 19. PROBLEM - ZWEITENS • Noch einmal - Nordund Ostsee • Auch wenn die Tage kürzer und rauer werden: Geführte Salzwiesenexkursionen und klassische Wattwanderungen sind typisch norddeutsche Naturerlebnisse. • An der Nordseeküste in St. PeterOrding, liebevoll SPO abgekürzt, liegt der Strand der Superlative. • Sommerträume erfüllen sich zwischen Sylt und St. Peter-Ording in schicken Hotels und charmanten Landhäusern, und für Entdecker bietet die Urlaubregion ein prall gefülltes Paket an Sport-, Musik- und Familienveranstaltungen. © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  20. 20. LÖSUNG - ZWEITENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  21. 21. LÖSUNG - ZWEITENS • These: Touristiker haben nichts zu sagen!? © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  22. 22. LÖSUNG - ZWEITENS • These: • Das Touristiker haben nichts zu sagen!? ist natürlich Nonsens! © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  23. 23. LÖSUNG - ZWEITENS • These: • Das Touristiker haben nichts zu sagen!? ist natürlich Nonsens! • Aber: Touristiker sagen es nicht abgestimmt auf das Mediensystem! © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  24. 24. LÖSUNG - ZWEITENS • These: • Das Touristiker haben nichts zu sagen!? ist natürlich Nonsens! • Aber: Touristiker sagen es nicht abgestimmt auf das Mediensystem! • Sie sind damit in guter Gesellschaft... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  25. 25. LÖSUNG - ZWEITENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13 !
  26. 26. LÖSUNG - ZWEITENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  27. 27. LÖSUNG - ZWEITENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  28. 28. LÖSUNG - ZWEITENS • Nachrichtenwert - 1: Richtet sich nach Ausprägung eines Nachrichtenfaktors UND nach der Zahl der zutreffenden Nachrichtenfaktoren. © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  29. 29. LÖSUNG - ZWEITENS • Nachrichtenwert - 1: Richtet sich nach Ausprägung eines Nachrichtenfaktors UND nach der Zahl der zutreffenden Nachrichtenfaktoren. • Nachrichtenwert - II: Ein leicht verständliches, aber schwer messbares Konzept. © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  30. 30. LÖSUNG - ZWEITENS • Nachrichtenwert - 1: Richtet sich nach Ausprägung eines Nachrichtenfaktors UND nach der Zahl der zutreffenden Nachrichtenfaktoren. • Nachrichtenwert - II: Ein leicht verständliches, aber schwer messbares Konzept. • Nachrichtenwert - III: Ergebnisse einer aufschlussreichen Studie. © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  31. 31. LÖSUNG - ZWEITENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13 !
  32. 32. PROBLEM - DRITTENS • Sichtbarkeit? Mangelhaft! • Sie haben eine Website? Obercool! Hmmm, haben Sie schon einmal geschaut, wer Ihre Pressemeldungen liest? Google Analytics? Check! • Hier auch mal Schauen: • na - das Portal der dpa © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  33. 33. PROBLEM - VIERTENS • Naja, der Verband macht das schon! • ...stimmt natürlich nicht, siehe Problem 1 • ...aber mit der richtigen Strategie funktioniert auch das... • Best Practice: Ramsau-Dachstein Ramsau-Meldungen bei na © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  34. 34. LÖSUNG - DRITTENS UND VIERTENS • „Spitze“ Themen: Eine Botschaft • Nachrichtenfaktoren beachtet • Häufig angewandt: Superlativprinzip (ACHTUNG!) © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  35. 35. LÖSUNG - DRITTENS UND VIERTENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  36. 36. LÖSUNG - DRITTENS UND VIERTENS • Enabeling • Sie stellen den Rahmen und die Verbreitung • Touristik-Anbieter füllen ihn... • Hotels, Freizeiteinrichtungen (Bäder, Kur- oder Wildparks, Wanderclubs etc.), einzelne Orte... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  37. 37. LÖSUNG - DRITTENS UND VIERTENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  38. 38. LÖSUNG - DRITTENS UND VIERTENS • Was benötigt der Rahmen? © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  39. 39. LÖSUNG - DRITTENS UND VIERTENS • Was benötigt der Rahmen? 1. Grafik - Corporate Design, Verteiler und Onlinestrategie, © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  40. 40. LÖSUNG - DRITTENS UND VIERTENS • Was benötigt der Rahmen? 1. Grafik - Corporate Design, Verteiler und Onlinestrategie, 2. Inhalt - Redaktion - zumindest ein abgespecktes „Lektorat“. © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  41. 41. LÖSUNG - DRITTENS UND VIERTENS • Was benötigt der Rahmen? 1. Grafik - Corporate Design, Verteiler und Onlinestrategie, 2. Inhalt - Redaktion - zumindest ein abgespecktes „Lektorat“. 3. Training der Beteiligten © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  42. 42. LÖSUNG - DRITTENS UND VIERTENS • Was benötigt der Rahmen? 1. Grafik - Corporate Design, Verteiler und Onlinestrategie, 2. Inhalt - Redaktion - zumindest ein abgespecktes „Lektorat“. 3. Training der Beteiligten 4. Mut :D © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  43. 43. PROBLEM - FÜNFTENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  44. 44. PROBLEM - FÜNFTENS • Diejenigen, haben... die sowieso schon wenige Ressourcen © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  45. 45. PROBLEM - FÜNFTENS • Diejenigen, haben... die sowieso schon wenige Ressourcen • betrifft das Thema Medienarbeit mehr als alle anderen... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  46. 46. PROBLEM - FÜNFTENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  47. 47. LÖSUNG - FÜNFTENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  48. 48. LÖSUNG - FÜNFTENS • Routinen schaffen Effizienz © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  49. 49. LÖSUNG - FÜNFTENS • Routinen schaffen Effizienz • Qualitätssicherung © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13 lohnt sich
  50. 50. LÖSUNG - FÜNFTENS • Routinen schaffen Effizienz • Qualitätssicherung • Warum nicht eine eigene „DIN ISO“ © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13 lohnt sich
  51. 51. LÖSUNG - FÜNFTENS • Routinen schaffen Effizienz • Qualitätssicherung • Warum nicht eine eigene „DIN ISO“ • „Schlanke“ Entscheidungswege © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13 lohnt sich
  52. 52. LÖSUNG - FÜNFTENS • Routinen schaffen Effizienz • Qualitätssicherung • Warum nicht eine eigene „DIN ISO“ • „Schlanke“ • Wer lohnt sich Entscheidungswege entscheidet in dieser Region / in Ihrem Haus? © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  53. 53. PROBLEM - SECHSTENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  54. 54. PROBLEM - SECHSTENS • Bekanntheit plus... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  55. 55. PROBLEM - SECHSTENS • Bekanntheit plus... • ...was und wen wollen Sie mit Ihrer Strategie erreichen? © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  56. 56. PROBLEM - SECHSTENS • Bekanntheit plus... • ...was und wen wollen Sie mit Ihrer Strategie erreichen? • Diffuse Ziele? © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  57. 57. PROBLEM - SECHSTENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  58. 58. LÖSUNG - SECHSTENS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  59. 59. LÖSUNG - SECHSTENS • Warum erzählen Sie nicht einfach Geschichten? © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  60. 60. Social'Media'spiegelt'Equity'Story' wider'–'Arten'von'Stories' MEHR CHANCEN ALS PROBLEME! Equity Story Social Equity Story Art der Story, Equity Story n = 30, Social Equity Story n = 539 © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  61. 61. STORYTELLING - PATTERNS © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  62. 62. • UND WIEDER... erkennen Sie... • ...Sie sind in bester Gesellschaft ;) • Beispiel: Harz... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  63. 63. © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  64. 64. DAS GUTE DARAN: ES GIBT MEHR CHANCEN ALS PROBLEME © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  65. 65. © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13 Quelle: Statistisches Bundesamt - DeStatis
  66. 66. DEUTSCH IST OKAY... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  67. 67. DEUTSCH IST OKAY... • ...worüber wir noch nicht gesprochen haben: © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  68. 68. DEUTSCH IST OKAY... • ...worüber wir noch nicht gesprochen haben: • Deutsche Sprache © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  69. 69. DEUTSCH IST OKAY... • ...worüber wir noch nicht gesprochen haben: • Deutsche • Stilistik Sprache und Präsentation © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  70. 70. DEUTSCH IST OKAY... • ...worüber wir noch nicht gesprochen haben: • Deutsche • Stilistik Sprache und Präsentation • Lernen Sie journalistisch zu schreiben - es lohnt sich, denn in der Konkurrenz reicht derzeit noch „Einäugigkeit“... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  71. 71. DEUTSCH IST OKAY... • ...worüber wir noch nicht gesprochen haben: • Deutsche • Stilistik Sprache und Präsentation • Lernen Sie journalistisch zu schreiben - es lohnt sich, denn in der Konkurrenz reicht derzeit noch „Einäugigkeit“... • Variieren Sie Darstellungsformen/ Präsentationsformate - es lohnt sich © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  72. 72. DA WÄRE NOCH MEHR... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  73. 73. DA WÄRE NOCH MEHR... • Medienarbeit? Medienarbeit! © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  74. 74. DA WÄRE NOCH MEHR... • Medienarbeit? • Massenmedien Medienarbeit! versus Soziale Medien © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  75. 75. DA WÄRE NOCH MEHR... • Medienarbeit? • Massenmedien Medienarbeit! versus Soziale Medien • Meine persönliche Strategie würde heute stärker auf Social Media setzen (TripAdvisor, Qype, YouTube, FB, Twitter, Pinterest, Flickr, Slideshare, LinkedIn, Xing...) © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  76. 76. DA WÄRE NOCH MEHR... • Medienarbeit? • Massenmedien Medienarbeit! versus Soziale Medien • Meine persönliche Strategie würde heute stärker auf Social Media setzen (TripAdvisor, Qype, YouTube, FB, Twitter, Pinterest, Flickr, Slideshare, LinkedIn, Xing...) • Aufmerksamkeit © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13 versus Anerkennung
  77. 77. DA WÄRE NOCH MEHR... • Medienarbeit? • Massenmedien Medienarbeit! versus Soziale Medien • Meine persönliche Strategie würde heute stärker auf Social Media setzen (TripAdvisor, Qype, YouTube, FB, Twitter, Pinterest, Flickr, Slideshare, LinkedIn, Xing...) • Aufmerksamkeit • Großes Thema: Location Based Services! © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13 versus Anerkennung
  78. 78. DA WÄRE NOCH MEHR... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  79. 79. DA WÄRE NOCH MEHR... •Internationaler © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13 Ansatz
  80. 80. DA WÄRE NOCH MEHR... •Internationaler • TripAdvisor © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13 Ansatz
  81. 81. DA WÄRE NOCH MEHR... •Internationaler Ansatz • TripAdvisor • Deutsche Botschaften © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  82. 82. DA WÄRE NOCH MEHR... •Internationaler Ansatz • TripAdvisor • Deutsche Botschaften • Germany - The Travel Destination... © Harald Rau, Ostfalia, Studiengebiet Medienmanagement, h.rau@ostfalia.de Dienstag, 19. November 13
  83. 83. Kontakt: Harald Rau Ostfalia - Hochschule für angewandte Wissenschaften Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien Studiengebiet Medienmanagement Karl-Scharfenberg-Str. 55/57 38229 Salzgitter 05341 - 875 52110 h.rau@ostfalia.de www.ostfalia.de/imm/Team/Rau Dienstag, 19. November 13

×