Dresscodes deuten - Business Etikette am Fallbeispiel

693 Aufrufe

Veröffentlicht am

Dresscodes deuten: Was ist der Unterschied zwischen Business, Business Casual und Smart Casual? Fallbeispiel Pia, BWL-Studentin.

Business-Etikette ist Teil meiner Trainings zu Charisma (4-5 Mal im Jahr als fünftägiger Bildungsurlaub, Kosten nur ca. 240 Euro) und Selbstmarketing (4 Mal im Jahr am Wochenende, Kosten ca. 80 Euro) in Berlin und Frankfurt am Main.

Dirk Hannemann, Trainer aus Berlin
www.dirkhannemann.berlin
Mail dirk.hannemann@gmx.de

Veröffentlicht in: Karriere
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
693
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
16
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Dresscodes deuten - Business Etikette am Fallbeispiel

  1. 1. Fallbeispiel Business Etikette
  2. 2. Studentin Pia, 24
  3. 3. ANZIEHEN FÜR DEN JOB, DEN MAN HABEN WILL Weg vom Studentenlook. „Ich möchte im Job durch mein Outfit erwachsener und kompetenter wirken und modisch mal etwas anderes ausprobieren“, wünschte sich Pia, 24, BWL-Studentin an der Freien Universität. Verspielte oder gemusterte Sachen? Sucht man in Pias Kleiderschrank vergebens. Eine dunkle Jeans reiht sich an die nächste und wartet auf die Kombi mit einem unifarbenen Pulli oder Shirt. Was tun gegen den Langweiler-Look? Erstes Gegenmittel: ein stylishes Top mit Rüschen. Wirkt zusammen mit einem Blazer doch gleich viel lässiger und jünger als die biederen Blusen, die Pia sonst zur Arbeit trägt. „Das ist mein absolutes Lieblingsoutfit – einerseits sportlich und gleichzeitig elegant,“ meinte Pia nach dem Coaching.
  4. 4. Blazer, Rüschenbluse, Kontrapunkt Schuhe, gut sitzende Jeans
  5. 5. Chic in Blazer, Rock, Pumps
  6. 6. Festlich in der Alternative zum kleinen Schwarzen
  7. 7. 3 Business Casual – ohne Krawatte 1 Black Tie – schwarzer Anzug und Krawatte 2 Business – Anzug und Krawatte 4 Smart Casual – Hemd 5 Casual – gute Jeans DRESSCODES BEI HERREN
  8. 8. Gipfel der Förmlichkeit Smoking und Abendrobe
  9. 9. Interpretationbedürftig Nicht vom Sofa schwingen und in Freizeitkleidung auf einer Party erscheinen! Man geht hier davon aus, dass Sie direkt vom Büro kommen sollen und vorher keine Abendkleidung anlegen müssen. Männer tragen Anzug und Krawatte, Frauen Kostüm. Das gilt auch dann, wenn jemand bei seiner Arbeit keinen Anzug trägt.
  10. 10. Beim Gehen gilt Links schützt Rechts. Der Herr geht links von der Dame. Das Gleiche gilt für den Gastgeber (m/w). Wenn ER bei Gefahr links nach seinem Schwert greift, steht SIE besser rechts. KNIGGE EXTRATIPP
  11. 11. Fotos “Für Sie” Dirk Hannemann, Trainer aus Berlin Dirk Hannemann Persönlichkeitsentwicklung Hannemann Training Phone: +49 176 7624 6098 Email: dirk.hannemann@gmx.de Scharnweberstr. 48 10247 Berlin ETWAS AUS SICH MACHEN
  12. 12. THANK YOU XIÈXIE CHOKRANE HVALA VIELEN DANK TAK MERCI TÄNAN DANK U WEL KÖSZÖNÖM ขอบคุณครับ DZIĘKUJĘ ARIGATÔ GRAZIE СПАСИБО TERIMA KASIH TESEKKUR EDERIM

×