Tieflochbohrwerke <ul><ul><li>Tieflochbohren ist ein  spanabhebendes Fertigungsverfahren . </li></ul><ul><li>Tiefbohrungen...
Vorteile des Tiefbohrens: </li></ul></ul><ul><ul><li>Wirtschaftlichkeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Kein Entspänen
Kontinuierlicher Schnitt
Kein Zentrieren  </li></ul></ul><ul><ul><li>Gute Oberfläche ohne zusätzliches Reiben
Kurze Arbeitszeiten </li></ul></ul><ul><ul><li>Qualität </li></ul></ul><ul><ul><li>Hohe Oberflächengüten
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Folien tieflochbohrwerke

469 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
469
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Folien tieflochbohrwerke

  1. 1. Tieflochbohrwerke <ul><ul><li>Tieflochbohren ist ein spanabhebendes Fertigungsverfahren . </li></ul><ul><li>Tiefbohrungen: Bohrungen mit einem Durchmesser zwischen ca. 1 mm bis 1500 mm und einer Bohrtiefe ab ca. 5 x Durchmesser.
  2. 2. Vorteile des Tiefbohrens: </li></ul></ul><ul><ul><li>Wirtschaftlichkeit </li></ul></ul><ul><ul><li>Kein Entspänen
  3. 3. Kontinuierlicher Schnitt
  4. 4. Kein Zentrieren </li></ul></ul><ul><ul><li>Gute Oberfläche ohne zusätzliches Reiben
  5. 5. Kurze Arbeitszeiten </li></ul></ul><ul><ul><li>Qualität </li></ul></ul><ul><ul><li>Hohe Oberflächengüten
  6. 6. Engere Toleranzen
  7. 7. Genauere Form der Bohrung, d.h. Zylindrizität
  8. 8. Geringerer Bohrungsverlauf </li></ul></ul>Bohrbuchse
  9. 9. Verfahren: <ul><li>Die Verfahren unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Führung des Kühlschmiermittels bzw. der Abfuhr der Späne. </li></ul><ul><ul><li>Durchmesserbereich 0,5-40 mm, Bohrtiefe bis 2800mm
  10. 10. Innere Kühlmittelkanäle
  11. 11. Zufuhr über Kanäle-Abfuhr über Längsnut </li></ul></ul>Einlippen-Bohrverfahren:
  12. 12. BTA-Bohrverfahren: (auch Einrohrbohren) <ul><li>Durchmesserbereich 6-300 mm,
  13. 13. Bohrölzufuhrapparat
  14. 14. Abdichtung zum Werkstück nötig
  15. 15. Zufuhr des Kühlmittels von außen – Abfuhr innen </li></ul>
  16. 16. Ejektorverfahren:(Zweirohrverfahren/Doppelrohrverfahren) <ul><li>Durchmesserbereich von ca. 18 bis 250 mm, Bohrtiefe bis 1000mm
  17. 17. Kühlmittelzufuhr sowie Spanabfuhr über Innenrohr
  18. 18. Ejektor-Effekt
  19. 19. Kein Abdichten am Werkstück nötig
  20. 20. Ideale Spanform </li></ul>Bohrölzufuhrapparat Anwendung von Tieflochbohren: <ul><li>Fahrzeugbau
  21. 21. Formenbau
  22. 22. Werkzeughersteller
  23. 23. Maschinenbau
  24. 24. Medizintechnik
  25. 25. Lebensmittelindustrie
  26. 26. Luft- und Raumfahrtindustrie </li></ul>
  27. 27. Aufbau von Tieflochbohrmaschinen: Lünette <ul><li>ähnlicher Aufbau wie Drehmaschinen
  28. 28. man unterscheidet Kurz- bzw. Langbettmaschinen
  29. 29. Maschinen mit senkrechter bzw. waagrechter Spinde
  30. 30. Tiefbohrwerkzeuge aus Hartmetall
  31. 31. kontinuierliche Zufuhr von Kühlmittel und Spanabfuhr erforderlich-über Bohrölzuführapparat
  32. 32. Kühlschmierstoffe: hochlegierte Mineralöle
  33. 33. verstellbarer Tisch für Werkzeugaufnahme bei prismatischen Werkstücke
  34. 34. Steuerung meist CNC
  35. 35. Späneschleuse zur Rückführung von Kühlmittel und Spänen-> wird gefiltert-> Späne in Spänekiste und Kühlmittel wird gekühlt und wieder zurückgeführt (BOZA)
  36. 36. Der Kühlmitteldruck erreicht bis zu 100 bar </li></ul>

×