Online-Handel in Österreich  Online-Handel in Österreich       -     Grundlegendes zum österreichischen E-Commerce       -...
Online-Handel in ÖsterreichEin gelungenes Zusammenspiel aus diesen Elementen schafft Nutzwertund Vertrauen für die Kunden ...
Online-Handel in ÖsterreichÜber die Hälfte der Händler hat, laut des IFH-Branchenreports, nebendem eigenen Online-Shop auc...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Online-Handel Österreich

718 Aufrufe

Veröffentlicht am

In unserem E-Paper "Online-Handel in Österreich" erfahren Sie mehr zu der rasanten Entwicklung des E-Commerce in Österreich und welche Anforderungen damit an die Händler gestellt werden. Besonders aus rechtlicher Sicht ist auch im Online-Handel in Österreich Einiges zu beachten. Hier bietet die Käufersiegel Service GmbH Online-Händlern die Möglichkeit, sich mit anwaltlich erstellten Rechtstexten vor Unterlassungsaufforderungen zu schützen.

1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Die internationale Expansion einer E-Commerce-Firma ist heutzutage wohl die Hauptsache! Wir haben vor kurzem begonnen, ins Ausland zu verkaufen und mit geringer Hilfe der Firma Nowe Kolory aus Polen geht es uns dort ganz gut!
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
718
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Online-Handel Österreich

  1. 1. Online-Handel in Österreich Online-Handel in Österreich - Grundlegendes zum österreichischen E-Commerce - Tipps für erfolgreiche Online-Händler - Rechtliche Absicherung für den Verkauf im Internet - Die Käufersiegel Service GmbH als Partner für Rechtssicherheit in Österreich E-Commerce boomt in Europa und auch Österreich wurde längst von dem Trend erfasst. Im Jahr 2011 gaben österreichische Verbraucher durchschnittlich 378 Euro pro Person aus. Zu diesem Ergebnis kommt der IFH-Branchenreport „Internethandel in Österreich“, geht Ende 2012 von einem Marktvolumen von rund 3,2 Milliarden Euro und prognostiziert bis 2016 einen Anstieg auf gut 4,9 Milliarden Euro bis 2016. Die Aussichten für österreichische Online-Händler sind also äußerst vielversprechend und auch junge E-Commerce-StartUps haben in diesem Umfeld aktuell gute Chancen, sich am Markt zu etablieren. Mit dem Aufschwung dürfte jedoch auch der Wettbewerb anziehen. Was können Online-Händler also tun, um in Österreich eine erfolgreiche Marktposition einzunehmen und diese auch zu verteidigen? Alleinstellungsmerkmale sind wichtige Faktoren für Internetunternehmen, um, besonders in umkämpften Branchenzweigen, ein überzeugendes Verkaufsargument zu haben. Ebenso wichtig ist die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben, die in Österreich unter anderem im E-Commerce-Gesetz (ECG) festgelegt sind, damit Wettbewerber Ihrem Geschäft durch Unterlassungsaufforderungen nicht ernsthaft schaden.Wichtige Fragen für Online-Händler Des Weiteren spielen die Gestaltung des Shops,  Was macht meinen Shop besonders?  Bin ich rechtlich auf der sicheren Seite? die Auswahl des Shopsystems sowie  Spricht mein Angebot potenzielle Kunden überzeugende Beschreibungen und Bilder der an? Produkte und die Auswahl der Zahlungsmethoden eine wichtige Rolle. 1 © Händlerbund e.V. (erstellt von Ariane Nölte, Stand: 27.03.2013) Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe des ePapers an Dritte ist zulässig, soweit hieran keine Änderungen vorgenommen werden und insbesondere der Urheberhinweis nicht entfernt wird.
  2. 2. Online-Handel in ÖsterreichEin gelungenes Zusammenspiel aus diesen Elementen schafft Nutzwertund Vertrauen für die Kunden und kurbelt somit die Conversions an.Das Konzept eines Shops sollte daher so gut wie möglich an dieBedürfnisse der Kunden angepasst werden und sie dadurch zum Kaufanimieren.Shop-Optimierung am Beispiel ZahlungsverfahrenLaut der Studie „Der Internet-Zahlungsverkehr aus Sicht der Konsumenten in D-A-CH“ vom E-Commerce-Center (ECC) an der IFH Institut für Handelsforschung GmbH sind die beiden beliebtestenBezahlverfahren in Österreich Kreditkarten- und Rechnungskauf. Wenn ein Händler die Rechnung bisher nicht als Zahlungsmethode anbietet, kann er diese Option in einer zweiten Version seiner Seite einführen und parallel testen. Die Entwicklungen bei Kaufabbrüchen und Retourenquoten geben Aufschluss, ob sich dieses Verfahren für den konkreten Shop lohnt.Bei Alleinstellungsmerkmalen und Gestaltungselementen lässt sich tatsächlich Vieles über dasAusprobieren zwischen verschiedenen Varianten optimieren. Im rechtlichen Bereich ist dies leidernicht so einfach, denn juristische Fallstricke gibt es in großer Zahl und schon kleine Fehler könnenungewünschte Probleme und kostenintensive Abmahnungen hervorrufen.Die Käufersiegel Service GmbH bietet Online-Händlern inÖsterreich die Möglichkeit, sich mit anwaltlich erstelltenRechtstexten vor Unterlassungsaufforderungen zu schützen.Rechtlich abgesichert – Was gibt es beim Online-Verkauf in Österreich zu beachten? Gesetzlich festgelegt sind in Österreich beispielsweise Vorgaben zu Lieferstandards und Versandkosten sowie Rechtstexten wie dem Impressum. Diese Festlegungen betreffen alle Online-Händler, unabhängig davon, ob sie eigene Shops betreiben oder auf Marktplätzen wie eBay und Ricardo handeln. 2 © Händlerbund e.V. (erstellt von Ariane Nölte, Stand: 27.03.2013) Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe des ePapers an Dritte ist zulässig, soweit hieran keine Änderungen vorgenommen werden und insbesondere der Urheberhinweis nicht entfernt wird.
  3. 3. Online-Handel in ÖsterreichÜber die Hälfte der Händler hat, laut des IFH-Branchenreports, nebendem eigenen Online-Shop auch ein Ladengeschäft. Stationäre Händler,die ins Internet-Geschäft einsteigen, verfügen in der Regel bereits überumfassende Kenntnisse der Produktpräsentation und deswirtschaftlichen Betriebs.Die Juristischen Regelungen weichen jedoch stark von denen beim Offline-Verkauf ab und bedürfendaher gesonderter Betrachtung. Der Umfang dieser rechtlichen Grundsätze ist für Einsteigerallerdings schwer durchschaubar.Käufersiegel Service GmbH für rechtssichere Internetpräsenzen in ÖsterreichFür Online-Händler, aber auch für Plattform- und Webseiten-Betreiber bietet die Käufersiegel ServiceGmbH anwaltlich erstellte Rechtstexte, für die sie selbstverständlich auch die volle Haftungübernimmt. Leistungen im Überblick  Aktuelle Rechtstexte für Internetpräsenzen  Haftungsübernahme für Rechtstexte  Hilfe bei Abmahnung Je nach Anzahl der eigenen Online-Präsenzen und den gewünschten Leistungen stehen mit Basic, Premium und Umlimited drei Leistungspakete zur Auswahl. Jedes der Pakete beinhaltet Rechtstexte für B2B- und B2C-Handel, die von spezialisierten Juristen erstellt und auf das individuelle Business abgestimmt werden.Auch die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung im Fall einer Unterlassungsaufforderung ist injedem Fall ohne zusätzliche Kosten in den Service inkludiert. 3 © Händlerbund e.V. (erstellt von Ariane Nölte, Stand: 27.03.2013) Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe des ePapers an Dritte ist zulässig, soweit hieran keine Änderungen vorgenommen werden und insbesondere der Urheberhinweis nicht entfernt wird.

×