Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
100 Jahre bibliothekarisches Studium in Leipzi...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
Die Digitale Revolution: allgegenwärtig abstra...
:071;<'."='"#;898%073')">?)&.3"0./"'%'A3;./""BC*DE*BDFE" 
" 
" 
" 
%HULFKW$*Ä(WDW!9HUWHLOXQJ³ Konsequenz in allen Dingen. ...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
Diese Erkenntnisse lassen sich für das klassis...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
Change Management muss von der Geschäftsführun...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
Change Management muss von der Geschäftsführun...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
1. Konsequenz: Transparenz. Die Beschäftigten ...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
1. Konsequenz: Transparenz. Die Beschäftigten ...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als...
Umbau des Personalkörpers in der SLUB 
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
Die SLU...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
2. Konsequenz: Pro aktiv es Ha ndeln. Was wir ...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als...
Konsequenz  
!# $%# '()%*+,-# .%/)0$/%)in 1*23+,-# allen $%# 4526/*/Dingen. 
26%# 70$%/(*(+*8)6%3# 9# 4)00)/:# ,$# 
;*%/*)...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
3. Konsequenz: Partizipatives Handeln. Komplex...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
3. Konsequenz: Partizipatives Handeln. Komplex...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
Die Digitale Revolution können wir nur mit uns...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
Die Digitale Revolution können wir nur mit uns...
Konsequenz in allen Dingen. 
Change Management in der Digitalen Revolution 
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. 
Sächsisc...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution

1.296 Aufrufe

Veröffentlicht am

100 Jahre bibliothekarisches Studium in Leipzig. Kolloquium am 15. Oktober 2014 in der HTWK

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.296
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution

  1. 1. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 100 Jahre bibliothekarisches Studium in Leipzig Kolloquium am 15. Oktober 2014 in der HTWK Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Oktober 15, 2014 Michael Golsch, Stellvertreter des Generaldirektors, SLUB Dresden
  2. 2. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution Die Digitale Revolution: allgegenwärtig abstrakt ? Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 2 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors
  3. 3. :071;<'."='"#;898%073')">?)&.3"0./"'%'A3;./""BC*DE*BDFE" " " " %HULFKW$*Ä(WDW!9HUWHLOXQJ³ Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution Universitäre Literaturversorgung für die TU Dresden B=konst.=rd. 6 Mio. € Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 3 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors BF*DC*BDFE © Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Lehner, TU Dresden
  4. 4. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution Diese Erkenntnisse lassen sich für das klassische bibliothekarische Aufgabenportfolio („Erwerben, Erschließen, Vermitteln“) verallgemeinern: (1) Die Arbeit ändert sich. Wir brauchen neue Kompetenzen. (2) Die Arbeit wird weniger. Wir brauchen weniger Personal. (3) Die Arbeit wird komplexer. Wir brauchen höhere Qualifikationen. (4) Diese Entwicklung ist irreversibel. Wir können sie jedoch gestalten. Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 4 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors
  5. 5. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution Change Management muss von der Geschäftsführung angestoßen und von den Beschäftigten getragen werden. Das ist die Voraussetzung für dauerhaften Erfolg. Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 5 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Erweitertes Change-Modell nach Kurt Lewin. www.wikipedia.org
  6. 6. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution Change Management muss von der Geschäftsführung angestoßen und von den Beschäftigten getragen werden. Das ist die Voraussetzung für dauerhaften Erfolg. Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 6 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Erweitertes Change-Modell nach Kurt Lewin. www.wikipedia.org Beteiligung der Beschäftigten an: - Aufgabenkritik, - Produktkritik, - Strukturkritik. Konsequenzen für das Management?
  7. 7. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 1. Konsequenz: Transparenz. Die Beschäftigten müssen wissen, woran sie sind. Leistungsführerschaft als Unternehmensvision Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 7 MSäicchhsaiseclh Ge Loalnsdcehs b| iSbtleioltlhveekr t–r Settaeart sd- uensd G Uenniveerraslitdäitrsebkibtloiortsh ek Dresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Januar 15, 2014 | Seite 8 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Unternehmensziele der SLUB Dresden, DSeLzUeBm Dbreers d2e0n1,0 U nternehmensziele, 2010
  8. 8. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 1. Konsequenz: Transparenz. Die Beschäftigten müssen wissen, woran sie sind. Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 8 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors SLUB Dresden, Strategiebausteine, 2013/14 Leistungsführerschaft als Unternehmensvision Strategiebausteine: ! Vorfahrt für digitale Dokumente ! Konsequente Distribution von Diensten und Inhalten auch auf mobile Geräte ! SLUB-Katalog als umfassendes Recherche- und Zugangssystem mit Merkmalen, die ihn von Google deutlich unterscheiden: • Kombination von analogen und digitalen Medien • Kombination von gemeinfreien und lizenzpflichtigen Medien • Besondere Erschließungstiefe mit Hilfe semantischer Technologien ! Stärkung der Innovationskraft und der Bündnisfähigkeit • Ausbau der Bibliotheks-IT • Steigerung des Drittmittelaufkommens • Kooperation mit innovativen WissenschaftlerInnen und Start-ups ! Erwerbungspolitik: • Vorfahrt für elektronische Inhalte • Vorfahrt für nutzergesteuerte Erwerbung • Maximale Automatisierung
  9. 9. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als richtig erkennen, treiben wir voran. 80.000 70.000 60.000 50.000 40.000 30.000 20.000 10.000 0 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 9 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Kaufmonografien print ZS-Abos Kauf lizenzierte DB Bestandsentwicklung Monografien, ZS, DB
  10. 10. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als richtig erkennen, treiben wir voran. 80.000 70.000 60.000 50.000 40.000 30.000 20.000 10.000 0 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 10 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Kaufmonografien print ZS-Abos Kauf lizenzierte DB Bestandsentwicklung Monografien, ZS, DB Reorganisation: Prozesse und Strukturen
  11. 11. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als richtig erkennen, treiben wir voran. 30,00 25,00 20,00 15,00 10,00 5,00 0,00 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 11 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Stellen Monogeschäftsgang Stellen ZS Stellen NBM Stellen VZÄ
  12. 12. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als richtig erkennen, treiben wir voran. 30,00 25,00 20,00 15,00 10,00 5,00 0,00 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 12 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Stellen Monogeschäftsgang Stellen ZS Stellen NBM Stellen VZÄ Personalentwicklung I: Umbau des bestehenden Personalkörpers
  13. 13. Umbau des Personalkörpers in der SLUB Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution Die SLUB hat die Herausforderungen der Digitalen Revolution zunächst weniger durch Outsourcing von zentralen Entwicklungsaufgaben als durch Umwidmung von Fachreferent(inn)enstellen gemeistert 2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als richtig erkennen, treiben wir voran. Nachbesetzungen im höheren Dienst 2003 - 2011 Umbau des Personalkörpers: Nachbesetzungen im wissenschaftlichen Dienst der SLUB Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 13 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors 09.10.14 © by SLUB Dresden Dr. Achim Bonte SLUB Dresden, 2003-2011
  14. 14. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 2. Konsequenz: Pro aktiv es Ha ndeln. Was wir als richtig erkennen, treiben wir voran. Hausinterne Ausschreibung Mitarbeiter/-in für Informationsmanagement und Informationsservice (Referat 4.1) Die Abteilung Benutzung und Information, Referat 4.1 Informationsservice, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine aufgeschlossene Kollegin/einen aufgeschlossenen Kollegen des gehobenen oder des höheren Dienstes. Wir wünschen uns eine engagierte Mitarbeiterin/einen engagierten Mitarbeiter, die/der Freude am Umgang mit unseren Kunden und Interesse an moderner Informationsvermittlung hat und sich in die konzeptionelle Weiterentwicklung dieses für die SLUB ganz entscheidenden Bereiches aktiv einbringen möchte. Insbesondere der Aufbau zeitgemäßer Angebote im Bereich integrierter Rechercheinstrumente, Open Access, Schreiben und Publizieren sowie Digital Scholarship stehen im Mittelpunkt. Gleichzeitig sollen die Beziehungen zu den WissenschaftlerInnen der Technischen Universität Dresden und weiterer Institutionen der Informationsinfrastruktur verstärkt und neue Möglichkeiten der Kooperation entwickelt werden. Außerdem erleben Sie in zwei bis drei wöchentlichen Diensten an den Informationspunkten, was unsere Kunden bewegt. Sie werden so ganz unmittelbar wichtige Anregungen für die weitere Verbesserung unseres Beratungsservices gewinnen. Wenn Sie sich diesen Herausforderungen stellen möchten, bewerben Sie sich bitte bis zum 16. Juli 2012 im Personalreferat der SLUB, gern auch per Mail unter Birgit.Klagge@slub-dresden.de. Die Stelle ist bei Bedarf und in Absprache mit dem Referat 4.1 teilbar. Ihr Wechsel in den Informationsservice erfolgt mit Ihrer derzeitigen Personalstelle im Stellenplan der SLUB. Ihre Eingruppierung ändert sich dadurch nicht. Spätere leistungsgerechte Anpassungen Ihrer Vergütung sind Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 14 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors SLUB Dresden, 2012 Umbau des Personalkörpers
  15. 15. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als richtig erkennen, treiben wir voran. 30,00 25,00 20,00 15,00 10,00 5,00 0,00 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 15 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Stellen Monogeschäftsgang Stellen ZS Stellen NBM Stellen VZÄ
  16. 16. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als richtig erkennen, treiben wir voran. 30,00 25,00 20,00 15,00 10,00 5,00 0,00 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 16 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Stellen Monogeschäftsgang Stellen ZS Stellen NBM Stellen VZÄ Personalentwicklung II: Job-Recruitment
  17. 17. Konsequenz !# $%# '()%*+,-# .%/)0$/%)in 1*23+,-# allen $%# 4526/*/Dingen. 26%# 70$%/(*(+*8)6%3# 9# 4)00)/:# ,$# ;*%/*)5)/(*(+*8)6%3#=%/$%#47;.?#*/)#@,A#BC#D,*#EFBG#$*%#4)%++%#%*%H%*%/# Change # Management in der Digitalen Revolution !# $%# '()%*+,-# .%/)0$/%)1*23+,-# $%# 4526/*/26%# 70$%/(*(+*8)6%3# 9# 4)00)/:# ,$# ;*%/*)5)/(*(+*8)6%3#=%/$%#47;.?#*/)#@,A#BC#D,*#EFBG#$*%#4)%++%#%*%H%*%/# # I88$*0)8*HI88$*0)8#J:K%//8,2%:#,$#=0)%A00-%A%)# # I88$*0)8*HI88$*0)8#J:K%//8,2%:#,$#=0)%A00-%A%)# 026#$%#L%-M),-/-,NN%#OL:7#(*/#JBG#@,#(%/%)@%# C# # =*%# 47;.# */)# %*%# $%# -PQ)%# ,$# +%*/),-/R56*-/)%# 1*//%/260R)+*26%# .*(+*8)6%3%# *# =%,)/26+0$C#4*%#*/)#.*(+*8)6%3#$%#O%26*/26%#;*%/*)5)#=%/$%S#70$%/(*(+*8)6%3#RM#4026/%# ,$# %*# (%$%,)%$%/# !80)*8/:# ,$# I88$**%,-/@%),A# *A# $%,)/26%# ,$# %,8N5*/26%# .*(+*8)6%3/1%/%C#=*%#47;.#0(%*)%)#%-0-*%)#0#$%#J)1*23+,-#*6%#$*-*)0+%#!R8A0)*8/:#,$# I8AA,*30)*8/$*%/)%#,$#1*++#$*%/%/#0%30)%#T8R*+#1%*)%#/)53%C# 2. Konsequenz: Proaktives Handeln. Was wir als richtig erkennen, treiben wir voran. 026#$%#L%-M),-/-,NN%#OL:7#(*/#JBG#@,#(%/%)@%C# # =*%# 47;.# */)# %*%# $%# -PQ)%# ,$# +%*/),-/R56*-/)%# 1*//%/260R)+*26%# .*(+*8)6%3%# *# =%,)/26+0$C#4*%#*/)#.*(+*8)6%3#$%#O%26*/26%#;*%/*)5)#=%/$%S#70$%/(*(+*8)6%3#RM#4026/%# ,$# %*# (%$%,)%$%/# !80)*8/:# ,$# I88$**%,-/@%),A# *A# $%,)/26%# ,$# %,8N5*/26%# .*(+*8)6%3/1%/%C#=*%#47;.#0(%*)%)#%-0-*%)#0#$%#J)1*23+,-#*6%#$*-*)0+%#!R8A0)*8/:#,$# I8AA,*30)*8/$*%/)%#,$#1*++#$*%/%/#0%30)%#T8R*+#1%*)%#/)53%C# !# $%# '()%*+,-# .%/)0$/%)1*23+,-# $%# 4526/*/26%# 70$%/(*(+*8)6%3# 9# 4)00)/:# ,$# ;*%/*)5)/(*(+*8)6%3#=%/$%#47;.?#*/)#@,A#BC#D,*#EFBG#$*%#4)%++%#%*%H%*%/# # I88$*0)8*HI88$*0)8#J:K%//8,2%:#,$#=0)%A00-%A%)# # !6%#',R-0(%# # ƒ U8)%)1*23+,-#$%#J1%(,-//)0)%-*%#$%#.*(+*8)6%3# RM#%,%#T,(+*30)*8/R8A%# @C.C#=0: 026#$%#L%-M),-/-,NN%#OL:7#(*/#JBG#@,#(%/%)@%C# # =*%# 47;.# */)# %*%# $%# -PQ)%# ,$# +%*/),-/R56*-/)%# 1*//%/260R)+*26%# .*(+*8)6%3%# *# =%,)/)%:#,$#26+0$V0C#4*%#*/)#.*(+*8:T,(+*30)*8)6%8%?#,$#,)@%-%/)%,%)%#3#$%#O%26*/26%#;*%/*)J5)#=%/$%1%(,-## S#70$%/(*(+*8)6%3#RM#4026/%# ƒ ,$# 4)%,%,-#$%/#(*(+*%*# (%$%,)%$%/# !8-80R*/0)*26%#=8/:# ,$# 0)%I88$**%,-/@%),A00-%A%)/#,$#$%#A# J/*A# 26+*%$%,)/Q,-/+%*/),-%#$%#26%# ,$# %,8N5*/47;.26%# S# .*(+**/(%/8)6%3/8$%%#1%/%6*/*C#=*%#26)+*47;.#26#)%0(%*)%)#%-268+8-*/0-*%)#26%#!0#$%#80)*J)8%#1*23+,-#*7*3%$#6%#$*-*)WN%#.*(+*0+%#!8-0N6*R82#=A0)*0)8/:#,$# 0?# I8AA,*30)*8/$*%/)%#,$#1*++#$*%/%/#0%30)%#T8R*+#1%*)%#/)53%C# ƒ X00-%A%)#8#7*@%@:#,$#V,)@,-/$0)%#RM#J:K%//8,2%# ƒ ;)%/)M)@,-#$%#'()%*+,-/+%*),-#(%*#$%#TR+%-%#$%#Y%/265R)/(%@*%6,-%#@,#X%$*%:#,$# =0)%+*%R%0)%# @,#A0Z*A0+%# ',//26PNR,-# $*-*)0+%# V,)@,-/%26)%# @C.C# L8++)%Z)*$%Z*%: ,-S#O%Z)#X**-?# ## !6%#',R-0(%# # ƒ U8)%)1*23+,-#$%#J1%(,-//)0)%-*%#$%#.*(+*8)6%3# RM#%,%#T,(+*30)*8/R8A%# @C.C#=0: ƒ '3)*%# X*)1*3,-# 0# $%# 1%*)%%# K%8-0*/0)*8# $%# '()%*+,-# @,# 4)53,-# $%# $*-*)0+%# )%:#,$#V08:T,(+*30)*8%?#,$#,)@%-%/)%,%)%#J1%(,-## # # !6#T8R*+# # ƒ '(-%/26+8//%%/#[826/26,+/),$*,A# ƒ [%80-%$%#X%$*%38AN%)%@#/81*%#$83,A%)*%)%#I%)*//%#$%# !R8A0)*8/:#,$#X%: ƒ 4)%,%,-#$%/#(*(+*8-0R*/26%#=0)%A00-%A%)/#,$#$%#J/26+*%Q,-/+%*/),-%#$%#47;.S# */(%/8$%%#6*/*26)+*26#)%268+8-*/26%#!80)*8%#7*3%$#WN%#.*(+*8-0N6*2#=0)0?# ƒ X00-%A%)#8#7*@%@:#,$#V,)@,-/$0)%#RM#J:K%//8,2%# ;)%/)M)@,-#$%#'()%*+,-/+%*),-#(%*#$%#TR+%-%#$%#Y%/265R)/(%@*%6,-%#@,#X%$*%:#,$# =0)%+*%R%0)%# @,#A0Z*A0+%# ',//26PNR,-# $*-*)0+%# V,)@,-/%26)%# @C.C# L8++)%Z)*$%Z*%: ,-$*%(S#O%0Z)#26%X**-?# S#/N%@*%++#*A#.%%*26#$*-*)0+%#=*%/)%# '3)*%# X*)1*3,-# 0# $%# 1%*)%%# K%8-0*/0)*8# $%# '()%*+,-# @,# 4)53,-# $%# $*-*)0+%# =*%/)%# ƒ %*)%*26%$%#JZN%)*/%#*A#7*@%@:#,$#I0,R%)0-/%26)#RM#J:K%//8,2%# ƒ ',/-%N5-)%#X%)68$%38AN%)%@# ƒ [86%#UM6,-/:S#](%@%,-,-/:#,$#O%0AR56*-3%*)# ƒ XP-+*26/)#*%+R5+)*-%#N03)*/26%#JR06,-%#,$#026-%1*%/%%#JR8+-%# *#$%#(*/6%*-%#O5: # # !6#T)*-8R*+# 3%*)%# # ƒ ](%$,26/26*))+*26%# J*/0)@(%%*)/260R)S# I%0)**)5)# ,$# J*-%**)*0)*%# /81*%# 686%# .%+0/): ƒ '(-%/26+8//%%/#[826/26,+/),$*,A# ƒ [%80-%$%#X%$*%38AN%)%@#/81*%#$83,A%)*%)%#I%)*//%#$%# !R8A0)*8/:#,$#X%: (03%*)# L%60$+,-//*26%%/#U026%-+*/26C#%*)%%#U%A$/N026%#/*$#8)%*+60R)C# $*%(026%S#/N%@*%++#*A#.%%*26#$*-*)0+%#=*%/)%# # .%1%(,-%# 8# U0,%# /*$# 0,/$M23+*26# %1M/26)C# 4261%(%6*$%)%# 1%$%# (%*# -+%*26%# J*-,-# (%8@,-)# (%M23/*26)*-)C# UM# ',/3MR)%# /)%6)# !6%# $%# 4)%++%)%)%# $%/# Y%%0+$*%3)8/S#[%#X*260%+#Y8+/26S#@,#L%RM-,-#F^_B#G`aa:BF_?C# # !6%# .%1%(,-%#A*)# $%# M(+*26%# ;)%+0-%# 7%(%/+0,RS# b%,-*/38N*%?# *26)%# 4*%# (*))%# (*/# @,A# B_C# 'N*+# # EFBG# 0# $*%# 4526/*/26%# 70$%/(*(+*8)6%3# 9# # 4)00)/:# ,$# ;*%/*)5)/(*(+*8)6%3# =%/$%S#Y%%0+$*%3)*8S# FBF_G# =%/$%# 8$%#N%#X0*+# 0# .*-*)CI+0--%c/+,(:$%/$%C$%C# 48R%# Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 17 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors ## ## !6%#',R-0(%# # ƒ U8)%)1*23+,-#$%#J1%(,-//)0)%-*%#$%#.*(+*8)6%3# RM#%,%#T,(+*30)*8/R8A%# @C.C#=0: )%:#,$#V08:T,(+*30)*8%?#,$#,)@%-%/)%,%)%#J1%(,-## ƒ 4)%,%,-#$%/#(*(+*8-0R*/26%#=0)%A00-%A%)/#,$#$%#J/26+*%Q,-/+%*/),-%#$%#47;.S# */(%/8$%%#6*/*26)+*26#)%268+8-*/26%#!80)*8%#7*3%$#WN%#.*(+*8-0N6*2#=0)0?# ƒ X00-%A%)#8#7*@%@:#,$#V,)@,-/$0)%#RM#J:K%//8,2%# ƒ ;)%/)M)@,-#$%#'()%*+,-/+%*),-#(%*#$%#TR+%-%#$%#Y%/265R)/(%@*%6,-%#@,#X%$*%:#,$# =0)%+*%R%0)%# @,#A0Z*A0+%# ',//26PNR,-# $*-*)0+%# V,)@,-/%26)%# @C.C# L8++)%Z)*$%Z*%: ,-S#O%Z)#X**-?# =*%/)%# ƒ '3)*%# X*)1*3,-# 0# $%# 1%*)%%# K%8-0*/0)*8# $%# '()%*+,-# @,# 4)53,-# $%# $*-*)0+%# =*%/)%# # # !6#T8R*+# # ƒ '(-%/26+8//%%/#[826/26,+/),$*,A# ƒ [%80-%$%#X%$*%38AN%)%@#/81*%#$83,A%)*%)%#I%)*//%#$%# !R8A0)*8/:#,$#X%: $*%(026%S#/N%@*%++#*A#.%%*26#$*-*)0+%#=*%/)%# ƒ %*)%*26%$%#JZN%)*/%#*A#7*@%@:#,$#I0,R%)0-/%26)#RM#J:K%//8,2%# ƒ ',/-%N5-)%#X%)68$%38AN%)%@# ƒ [86%#UM6,-/:S#](%@%,-,-/:#,$#O%0AR56*-3%*)# ƒ XP-+*26/)#*%+R5+)*-%#N03)*/26%#JR06,-%#,$#026-%1*%/%%#JR8+-%# *#$%#(*/6%*-%#O5: )*-3%*)%# ƒ ](%$,26/26*))+*26%# J*/0)@(%%*)/260R)S# I%0)**)5)# ,$# J*-%**)*0)*%# /81*%# 686%# .%+0/): (03%*)# ƒ L%60$+,-//*26%%/#U026%-+*/26C#%*)%%#U%A$/N026%#/*$#8)%*+60R)C# # .%1%(,-%# 8# U0,%# /*$# 0,/$M23+*26# %1M/26)C# 4261%(%6*$%)%# 1%$%# (%*# -+%*26%# J*-,-# (%8@,-)# (%M23/*26)*-)C# UM# ',/3MR)%# /)%6)# !6%# $%# 4)%++%)%)%# $%/# Y%%0+$*%3)8/S#[%#X*260%+#Y8+/26S#@,#L%RM-,-#F^_B#G`aa:BF_?C# # !6%# .%1%(,-%#A*)# $%# M(+*26%# ;)%+0-%# 7%(%/+0,RS# b%,-*/38N*%?# *26)%# 4*%# (*))%# (*/# @,A# B_C# 'N*+# # EFBG# 0# $*%# 4526/*/26%# 70$%/(*(+*8)6%3# 9# # 4)00)/:# ,$# ;*%/*)5)/(*(+*8)6%3# ƒ %*)%*26%$%#JZN%)*/%#*A#7*@%@:#,$#I0,R%)0-/%26)#RM#J:K%//8,2%# ƒ ',/-%N5-)%#X%)68$%38AN%)%@# ƒ [86%#UM6,-/:S#](%@%,-,-/:#,$#O%0AR56*-3%*)# ƒ XP-+*26/)#*%+R5+)*-%#N03)*/26%#JR06,-%#,$#026-%1*%/%%#JR8+-%# *#$%#(*/6%*-%#O5: )*-3%*)%# ƒ ](%$,26/26*))+*26%# J*/0)@(%%*)/260R)S# I%0)**)5)# ,$# J*-%**)*0)*%# /81*%# 686%# .%+0/): (03%*)# SLUB Dresden, 2014
  18. 18. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 3. Konsequenz: Partizipatives Handeln. Komplexe Themen lösen wir gemeinsam. Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 18 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors !
  19. 19. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution 3. Konsequenz: Partizipatives Handeln. Komplexe Themen lösen wir gemeinsam. Reorganisation: Strukturübergreifend denken und handeln ! Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 19 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors
  20. 20. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution Die Digitale Revolution können wir nur mit unseren Beschäftigten für unsere Häuser gestalten. ü Transparenz ü Proaktives Handeln ü Partizipatives Handeln Königsweg Reorganisation? Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 20 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Königsweg Personalentwicklung.
  21. 21. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution Die Digitale Revolution können wir nur mit unseren Beschäftigten für unsere Häuser gestalten. ü Transparenz ü Proaktives Handeln ü Partizipatives Handeln Königsweg Reorganisation? Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 21 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Königsweg Personalentwicklung. Konsequent ist, wer sich selbst mit den Umständen wandelt. Winston Churchill
  22. 22. Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden slub-dresden.de Oktober 15, 2014 | Seite 22 © by SLUB Dresden Michael Golsch | Stellvertreter des Generaldirektors Kontakt: michael.golsch@slub-dresden.de

×