Design Thinking
Ingrid Gerstbach
Warum Empathie und
Experimentierfreude in die
Arbeitswelt von heute gehören
@IngridGerstb...
Business-Analyst
Evangelist,
Berater, Trainer, Autor
@PeterGerstbach
gerstbach.at
peter.gerstbach@gerstbach.at
Design Thinking Evangelistin,
Unternehmensberaterin, Autorin,
Expertin für Innovation
@IngridGerstbach
www.designthinking-...
Gerstbach Business Analyse GmbH 4
Mag. Ingrid Gerstbach
Design Thinking Evangelist
rid.gerstbach@gerstbach
Design Thinking
als Motor für Innovation
Gerstbach Business Analyse GmbH 5
Gerstbach Business Analyse GmbH 6
Was ist Design
Thinking
Entstehungs-
geschichte
1 2
Agenda
Wie funktioniert
Design Think...
Was ist Design
Thinking?
Gerstbach Business Analyse GmbH 7
Elemente für Design Thinking
Gerstbach Business Analyse GmbH 8
Im Fokus steht der Mensch
Gerstbach Business Analyse GmbH 9
Visuelles Wissensmanagement
Gerstbach Business Analyse GmbH 10
Inspiration Konkrete Idee
Verarbeitung
Let‘s play
Gerstbach Business Analyse GmbH 11
Unsere Definition von Design Thinking
Wir verstehen Design Thinking als ein Mindset.
Mit bewährten und wiederholbare
Probl...
Bahnbrechende Lösungen
13Gerstbach Business Analyse GmbH
Menschen
Spricht existierende
Bedürfnisse an
Wirtschaft
Ein dem N...
Gerstbach Business Analyse GmbH 14
Was ist Design
Thinking
Entstehungs-
geschichte
1 2
Agenda
Wie funktioniert
Design Thin...
Entstehung
von
Design Thinking
Gerstbach Business Analyse GmbH 15
Entstehungsgeschichte
16Gerstbach Business Analyse GmbH
Design	
  
Thinking	
  
Bryan	
  
Lawson	
  
Psychologe	
  
und	
 ...
Gerstbach Business Analyse GmbH 17
Was ist Design
Thinking
1 2
Agenda
Wie funktioniert
Design Thinking
3 Design Thinking
u...
Wie
funktioniert
Design
Thinking?Gerstbach Business Analyse GmbH 18
Wie motivieren wir unsere Mitarbeiter, ihr eigenes Wissen über ihre Arbeitweiterzugeben und anderen zugänglich zu machen?W...
Der Prozess
Gerstbach Business Analyse 20
Erst wirklich
verstehen ...
... dann
nachhaltig lösen
einfühlen
definieren
gener...
Gerstbach Business Analyse GmbH 21
Was ist Design
Thinking
Entstehungs-
geschichte
1 2
Agenda
Wie funktioniert
Design Thin...
Design
Thinking
unter der Lupe
Gerstbach Business Analyse GmbH 22
Empathie aufbauen
23Gerstbach Business Analyse GmbH
Es geht darum, die
eigentlichen
Bedürfnisse und die
Hintergründe derer...
Empathie aufbauen
24Gerstbach Business Analyse GmbH
Beobachten Sie das
Umfeld Ihres Kunden/
des Nutzers genau.
Video
Bitte öffnen Sie über folgenden Link das Beispiel-Video zum
Thema „Beobachten“:
https://vimeo.com/73538345
Definieren
26Gerstbach Business Analyse GmbH
Zuerst dem Problem
einen Rahmen geben,
um kreative Lösungen
überhaupt möglich...
Brainstorming Regeln
27Gerstbach Business Analyse GmbH
«  Quantität vor Qualität.
«  Ermutige verrückten Ideen.
«  Kein...
28Gerstbach Business Analyse GmbH
Ideen finden und entwickeln
Möglichst viele passende Lösungs-Ideen finden
Experimentieren
Gerstbach Business Analyse GmbH
Den
Kerngedanken
für andere
erlebbar
machen
Mock-up, Rollenspiel oder doch Storyboard?
Gerstbach Business Analyse GmbH
Die Auswahl ist viel größer als Sie denken!
Video
Bitte öffnen Sie über folgenden Link das Beispiel-Video zum
Thema „Prototyping“:
https://vimeo.com/13377903
Gerstbach Business Analyse GmbH 32
Was ist Design
Thinking
Entstehungs-
geschichte
1 2
Agenda
Wie funktioniert
Design Thin...
Erfahren
Erleben
Umsetzen
Gerstbach Business Analyse GmbH 33
Gerstbach Business Analyse GmbH 34
Die Zutaten
Beispiele aus der Praxis
Gerstbach Business Analyse GmbH 35
Gerstbach Business Analyse GmbH 36
Beispiele aus der Praxis
Beispiele aus der Praxis
Gerstbach Business Analyse GmbH 37
Beispiele aus der Praxis
Gerstbach Business Analyse GmbH 38
Beispiele aus der Praxis
Gerstbach Business Analyse GmbH 39
Beispiele aus der Praxis
Gerstbach Business Analyse GmbH 40
Beispiele aus der Praxis
Gerstbach Business Analyse GmbH 41
Starten Sie gleich morgen!
42Gerstbach Business Analyse GmbH
«  Betrachten Sie die Welt aus den
Augen des Nutzers
«  Arb...
Danke!
Bleiben wir
in Kontakt:
Gerstbach Business Analyse GmbH 43
@IngridGerstbach
www.designthinking-wien.at
ingrid.gerst...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Design Thinking Webinar: Warum Empathie und Experimentierfreude in die Arbeitswelt von heute gehört

734 Aufrufe

Veröffentlicht am

Design Thinking als Methode und strukturiertem Prozess macht nutzerfokussierte Innovation möglich. Dazu gestalten interdisziplinäre Teams in einem iterativen Vorgehen neue Lösungen. Im Mittelpunkt steht dabei immer der Nutzer, seine tatsächlichen Bedürfnisse und Probleme. Erfahren Sie, wie Innovationen planbar gestaltet werden, Sie Ihr kreatives Potenzial voll ausschöpfen und Sie den Design-Thinking-Ansatz erfolgreich in Ihrem Arbeitsalltag einsetzen können.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
734
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Methode machen nutzerfokussierte Innovation möglich. Dazu gestalten interdisziplinäre Teams in einem iterativen Vorgehen neue Lösungen. Im Mittelpunkt immer der Nutzer, seine tatsächlichen Bedürfnisse und Probleme.
  • In diesem Online-Seminar zeige ich Ihnen welche Rolle Empathie bei Innovationen spielt, wie Sie Ihr kreatives Potenzial voll ausschöpfen und Sie den Design-Thinking-Ansatz erfolgreich in Ihrem Arbeitsalltag einsetzen können.
  • nichts mit Design aus der Modewelt oder in Wohnungen. Sondern Unternehmen und Menschen dabei zu helfen, anders über strategische Herangehensweisen und Systeme zu denken.
  • Design Thinking beinhaltet im Grunde drei Schlüsselelemente von verschiedenen Disziplinen. Am mächtigsten ist es, wenn man diese vereint und sie in einem strategischen Rahmen, einem Prozess, anwendet
    Beobachtung
    Visuelles Wissensmanagement
    Experimentieren
  • beobachtende Forschung, wissenschaftlich Ethnographie genannt. Eine traditionelle sozialwissenschaftliche Forschungsmethode. Die Methodik stützt sich stark auf persönlichen Erfahrungen. Gearbeitet wird dabei oft in multidisziplinären Teams, um eine schnellere und intensivere Beschäftigung in einzelnen Domänen durchzuführen.
    Mischung aus historischen, beobachtenden und befragenden Methoden.
    Endprodukt effiziente Kombination aus visuellen (Fotos) und schriftlichen Erzählungen -> neue Einsichten, andere Perspektive, neue Konstrukte
  • 1. Zuerst nur Box:
    visuelle Darstellung bzw. Wissensvermittlung. Für viele Art Black Box, weil sie nicht wissen, was darin passiert.
    2. durchgestrichen: Visuelles Denken ist eine gemeinsame Sprache finden, um so leichter zusammenarbeiten zu können. Visuelle Darstellung braucht in der Regel nicht viel, sie müssen keinen extra Kurs dafür besuchen.
  • Experimentieren: Ideen schnell zu entwickeln und direkt am Markt zu testen und zu verbessern.
    Vorteile:
    * Schnell und effektiv zu bestimmen, wie und ob ein Konzept funktionieren kann
    * Erkennen, was Nutzer wirklich wollen
    * Vorhersagen von konkretem Nutzerverhalten
    * Sie können damit bestimmen, ob Kundennutzen mit dem Mehrwert übereinstimmt (ist es wirtschaftlich sinnvoll), und wenn nicht, wie groß ist die Lücke dazwischen ist.
  • Frage der Einstellung, Sammlung von Prinzipien, die in einem Prozess organisiert werden. Design Thinking als Sichtweise beschreiben, neue Dinge zu erschaffen.
    Ansatz oder eine Perspektive, wie man sich an Herausforderungen annähert, um sicherzustellen, dass Sie auf Innovationen auch tatsächlich einen Einfluss haben.
    Mehr als nur Produkte oder physische Sachen - wir sprechen im Design Thinking auch über Szenarien, in denen Sie versuchen, neue Dienstleistungen und neue Umgebungen oder auch ganz neue Systeme und Strategien zu schaffen.
    Im Design Thinking geht es also weniger um eine bestimmte Art von Leistung als mehr um eine bestimmte Art von Situation.
    DT werden Sie eher in Situationen anwenden, in denen Sie etwas Neues versuchen wollen. Es ist vielleicht auch eine Art Plattform verschiedener Erfahrungen.
  • 1. Einblendung Mensch: im Fokus: alle seine Aktivitäten in der speziellen Situation zu kennen und Sie sollten damit beginnen, ihn auf einer tiefen Ebene zu verstehen.
    2. Einblendung Technologie: Bei Innovationen geht es aber immer auch darum, sich die Machbarkeit, die momentanen Technologien und
    3. Einblendung: die Wirtschaftlichkeit anzusehen. Aber trotzdem geht es in erster Linie immer um den Menschen.
    Wenn dann noch die Wünschbarkeit (was will der Mensch wirklich) mit der Machbarkeit (ist es technologisch überhaupt umsetzbar) und der Wirtschaftlichkeit (ist es leistbar?) übereinstimmt, dann sind Sie am besten Wege, eine bahnbrechende Lösung zu finden.
  • Bereits 1972 hat der Psychologe und Architekt Bryan Lawson eine empirische Studie durchgeführt, um den Unterschied zwischen Problem-orientierten und Lösungsorientierten Problemlösungen zu untersuchen. Dabei fand er heraus, dass Wissenschaftler eher eine Technik nutzen, bei der sie so schnell wie möglich so viele Kombinationen wie möglich, indem sie die ihnen zur Verfügung stehenden Informationen über die mögliche Kombinationen zu maximieren. Im Gegensatz dazu haben die Architekten nach einer einzigen akzeptablen Lösung gesucht.

    Nigel Cross kam daraufhin zu dem Schluss, dass Lawsons Studien belegte, dass die Wissenschaftler Problem durch Analyse lösen würden, während Designer Problem durch Synthese lösen wollen.
    Design Thinking = Analyse und Synthese. Die Begriffe Analyse und Synthese bedeuten so viel wie „etwas zerlegen“ und „neu zusammenzustellen“. In der Regel wird Analyse als Verfahren gesehen, mit dem wir ein Ganzes in verschiedene Teile zerlegen, um diese dann einzeln zu betrachten. Bei der Synthese hingegen werden separate Elemente zu einem geschlossenen Ganzen kombiniert. Analyse und Synthese ergänzen einander immer: Jede Synthese basiert auf den Ergebnissen einer vorangegangenen Analyse und jede Analyse erfordert eine anschließende Synthese, um das ganze Bild zu überprüfen und die Ergebnisse zu verbessern.

    Wenn Sie Unternehmer sind oder jemand, der daran interessiert ist zu verstehen, wie Sie Innovation fördern können, spätestens dann werden Sie bestimmt mit dem Begriff Design Thinking konfrontiert. David Kelly, Gründer der Design- und Innovationsagentur IDEO und Mitbegründer bzw. Leiter der d.school, prägte Design Thinking, um komplexe Probleme in Unternehmen bzw. im wirtschaftlichen Kontext zu lösen.

    Tim Brown ist der jetzige CEO, der als Autor beiträgt zur Weiterentwicklung.

    Hasso Plattner hat 1972 das Softwareunternehmen SAP gegründet. Seit seinem Rückzug aus dem Tagesgeschäft der SAP engagiert sich Plattner als Mäzen. Er gilt als „einer der bedeutendsten privaten Wissenschaftsförderer in Deutschland“. Anfang Oktober 2005 richtete Plattner mit der Stanford University das „Hasso Plattner Institute of Design“ ein, das er mit 35 Millionen US-Dollar ausstattete. Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen sollen hier gemeinsam nutzerfreundliche Innovationen entwickeln.
  • Starten wir also damit, ein gleiches Bild von Design Thinking zu bekommen.
  • Es gibt unzählige Version des Design Thinking Prozesses. Oft werden sieben Schritte beschrieben (Definieren, Erforschen, Ideenfunden, Experimentieren, Auswählen, Umsetzen, Lernen) oder Christoph Meinel und Larry Leifer beschreiben beispielsweise fünf Phasen: (Re) definieren des Problems, Bedürfnis finden und festlegen, erbauen und testen. Wir nutzen ein vierstufiges Modell. Egal, welches Sie nutzen, allen gemeinsam ist, dass diese Stufen nicht linear sind, sondern gleichzeitig auftreten und wiederholt werden können.
  • Gehen wir in medias res.
  • In Design Thinking steht die Beobachtung im Mittelpunkt. Durch Beobachtungen können Sie erkennen, was die Menschen wirklich tun, im Gegensatz zu dem, was Sie sagen, das sie tun. Raus aus der Theorie hinein in den Prozess: Egal, ob es ein Produkt, Shopping-Erlebnis oder der Operationssaal. Dieser Schritt ist von grundlegender Bedeutung.

    Design Thinking in Problemstellung erfordert auch funktionsübergreifende Einblicke in jedes Problem aus verschiedenen Perspektiven sowie ständige und unerbittlichen Befragung, wie die eines kleinen Kindes, warum ?, Warum? Warum? Bis schließlich die einfachen Antworten dahinter und damit auch die wahren Probleme aufgedeckt werden.

  • In Design Thinking steht die Beobachtung im Mittelpunkt. Durch Beobachtungen können Sie erkennen, was die Menschen wirklich tun, im Gegensatz zu dem, was Sie sagen, dass sie tun. Raus aus der Theorie hinein in den Prozess: Egal, ob es ein Produkt, Shopping-Erlebnis oder der Operationssaal. Dieser Schritt ist von grundlegender Bedeutung.

    https://vimeo.com/73538345 (Sessel rücken)
  • Der Definitionsschritt ist so wichtig für den gesamten Prozess, weil er das Problem, das Sie anhand Ihrer Bemühungen lösen wollen, explizit zum Ausdruck bringt. Um wirklich gute Ideen zu haben, brauchen Sie zuerst das richtige Handwerk und eine überzeugende Problemstellung, die Ihren Ideen als Sprungbrett dienen kann.
    Adressieren Sie also das richtige Problem, das gelöst werden soll.

    Das Problem in der Design Thinking Methode zu definieren, erfordert, unseren Drang, Probleme zu bewerten, für einen Moment auszuschalten. Was wir sagen ist nämlich manches Mal sehr unterschiedlich zu dem, was wir eigentlich wirklich meinen. Die richtigen Worte zu finden ist so wichtig. Das bedeutet: Einfach zu sagen „Designen Sie einen Stuhl“ ist im Design Thinking keine geeignete Fragestellung. Vielmehr muss die Aufforderung lauten „Finden Sie einen Weg, um Person in Ihrem langen Büroalltag bestmöglich zu unterstützen“. Das Ziel dieser Phase ist, das wirklich zu lösende Problem zu finden und es dann so zu formulieren, dass es kreative Lösungen quasi von alleine einlädt.
  • Eine Herausforderung beim Brainstorming ist, dass wir oft Dinge suchen, von denen wir wissen, dass sie funktionieren werden. Z.B. weil wir schon an einer anderen Stelle gesehen haben, dass es so oder so klappen würde. Aber diese Sicherheit geht auch anders: Sie brauchen einfach ganz viele unterschiedliche Ideen, um sicher zu sein, dass mindestens eine funktionieren wird. Dazu müssen Sie in der Lage sein, die Dinge geschehen zu lassen, loszulassen. Versuchen Sie groß zu denken, schauen Sie sich möglichst viele Ideen an, machen Sie einen Katalog an Ideen - aber seien Sie nicht auf eine oder mehrere Ideen fixiert.
  • Unabhängig davon, welche Methode Sie verwenden, muss das Grundprinzip der Ideenfindung sein, sich bewusst zu sein, wann Sie und Ihr Team Ideen generieren und wann Sie diese Ideen bewerten und aussortieren. Selbst die talentiertesten Teams und Unternehmen fallen manchmal in die Falle ein Problem jedes Mal auf die gleiche Art und Weise zu lösen. Das ist vor allem dann oft der Fall, wenn Sie damit bereits erfolgreich waren und tolle Ergebnisse erzeugt haben und die Zeit drängt. Design Thinking aber erfordert, dass - egal wie offensichtlich die Lösung auch sein mag - viele Lösungen gefunden und auf die Probe gestellt werden müssen. Und das auch noch auf eine Art und Weise, dass sie gleich bewertet werden können. Mit dem Blick auf das Problem von mehr als einer Perspektive bekommen Sie aber auch immer zahlreiche Ergebnisse.
    Wir Menschen sind uns oft nicht der Filter bewusst, mit denen wir Probleme sehen und die wir beantworten wollen. In dieser Phase werden die Möglichkeiten erst sichtbar. Der Trick ist, genau diese verschiedenen Filter als Chance zu begreifen. Genau diese verschiedenen Perspektiven der verschiedenen Personen ist das Schlüsselelement und ist von entscheidender Bedeutung. Design Thinking geht davon aus, dass Sie wesentlich bessere Antworten bekommen, wenn 5 Personen einen Tag lang ein Problem bearbeitet, als wenn eine Person fünf Tage an einem Problem herumwerkt. Gerade wenn Sie in Ihrem Team einen grafisch begabten Menschen haben, ist das ein Riesenvorteil: Ideen in Bilder ausgedrückt zeigen viel eher, was gemeint ist, als Worte es je könnten.

    Von all diesen Ideen sind es eine Handvoll, die vielversprechende Ergebnisse liefern können, wenn Sie diese weiterverfolgen. Sie müssen ihnen aber auch die Chance zu geben, geschützt von den bösen Gedankenmördern zu wachsen und sich zu entfalten. Selbst die beste Idee steckt irgendwann selbst noch in Kinderschuhen. Design Thinking ermöglicht, dass das Umfeld geschaffen wird, dass durch Experimentieren Wachstum geschieht, dass aus dem Schaffen von Fehlern und dem Lernen daraus, außergewöhnlichen Ergebnisse statt mittelmäßige Lösungen realisiert werden können. In dieser Phase werden auch oft verschiedene Möglichkeiten kombiniert und kleinere Ideen in ausgewählten Systeme integriert, die das Unmögliche möglich machen.
  • Sie sind an dieser Stelle dort angelangt, wo sie genug theoretisch erforscht haben, um sicher zu gehen. Es ist nun an der Zeit, endlich auch auszuprobieren und frühe Ziele zu erreichen. Das Nebenprodukt dieses Prozessschrittes sind oft neue Ideen und Strategien, die das ursprüngliche Ziel sinnvoll erweitern oder abändern können. Prototypen von Lösungen sollten zwar mit der notwendigen Ernsthaftigkeit erstellt werden, aber vor allem in einem frühen Stadium, damit wir uns selber nicht zu sehr daran binden und kritisch und intensiv testen können. Wenn Sie am Ende dieser Stufe sind, haben Sie entweder das Problem auch tatsächlich lösen können oder aber zumindest das Problem vollständig aufdecken können.
  • In der Regel bekommen Sie in der Ideenfindungsphase vor allem viele Ideen, meistens auf Post-Its. Und da dieser viereckige Raum doch zu klein ist, müssen wir versuchen, diese Ideen erlebbarer zu machen. Das ist der springende Punkt hinter Prototyping: Ed Tatmull von Pixar sagt z.B. „Am Anfang sind alle unsere Filme nur Müll.“ John Lassiter geht sogar noch weiter und bezeichnet die frühen Filmideen von Pixar als „eine Sammlung der schlechtesten Filme, für die nie jemand zahlen würde, um sie zu sehen.“

    Storyboards helfen aber ein gemeinsames Verständnis von der Geschichte zu schaffen. Sie lesen so auch schnell ein paar in der Geschichte heraus. Dinge, die vielleicht doch nicht so sinnvoll sind. Und das sind eben Einladungen an das Team, um gemeinsam an diesem Film zu arbeiten, um die wesentliche Aspekte der Geschichte zu entdecken. Jetzt sind Filme nicht das einzige, die von Storyboards profitieren können. Wenn Sie eine Idee auf einem Post-it Note haben, können Sie auch schnell versuchen, diese Idee in Bildern zu visualisieren, z.B. wie der Nutzer in Ihrer Geschichte interagiert usw. Und es hat die gleichen Vorteile. Es schafft ein gemeinsames Verständnis, nicht nur innerhalb Ihres Teams, es hilft Ihnen eben auch mit anderen über die Idee zu sprechen.

    Es zeigt auch schnell Fehler in der Idee auf. Vielleicht gibt es bestimmte Dinge, die Sie noch nicht überlegt haben oder gewisse Rahmenbedingungen müssen einfach noch eingearbeitet werden.

    Storyboards sind aber nicht der einzige Weg, dies zu tun. Sie können auch einfache Skizzen verwenden. Sie können handgefertigte Konstruktionen verwenden. Sie können Rollespiele machen. Oder Sie drehen ein Video. Das sind alles nur ein paar verschiedene Möglichkeiten, um ein paar Worte auf einem Post-It in etwas zu verwandeln, worüber Sie besser nachdenken https://vimeo.com/13377903
  • Design Thinking Webinar: Warum Empathie und Experimentierfreude in die Arbeitswelt von heute gehört

    1. 1. Design Thinking Ingrid Gerstbach Warum Empathie und Experimentierfreude in die Arbeitswelt von heute gehören @IngridGerstbach www.designthinking-wien.at ingrid.gerstbach@gerstbach.at https://www.xing.com/profile/ Ingrid_Gerstbach
    2. 2. Business-Analyst Evangelist, Berater, Trainer, Autor @PeterGerstbach gerstbach.at peter.gerstbach@gerstbach.at
    3. 3. Design Thinking Evangelistin, Unternehmensberaterin, Autorin, Expertin für Innovation @IngridGerstbach www.designthinking-wien.at ingrid.gerstbach@gerstbach.at https://www.xing.com/profile/ Ingrid_Gerstbach
    4. 4. Gerstbach Business Analyse GmbH 4 Mag. Ingrid Gerstbach Design Thinking Evangelist rid.gerstbach@gerstbach
    5. 5. Design Thinking als Motor für Innovation Gerstbach Business Analyse GmbH 5
    6. 6. Gerstbach Business Analyse GmbH 6 Was ist Design Thinking Entstehungs- geschichte 1 2 Agenda Wie funktioniert Design Thinking 3 Design Thinking unter der Lupe4 Erfahren, erleben, umsetzen 5
    7. 7. Was ist Design Thinking? Gerstbach Business Analyse GmbH 7
    8. 8. Elemente für Design Thinking Gerstbach Business Analyse GmbH 8
    9. 9. Im Fokus steht der Mensch Gerstbach Business Analyse GmbH 9
    10. 10. Visuelles Wissensmanagement Gerstbach Business Analyse GmbH 10 Inspiration Konkrete Idee Verarbeitung
    11. 11. Let‘s play Gerstbach Business Analyse GmbH 11
    12. 12. Unsere Definition von Design Thinking Wir verstehen Design Thinking als ein Mindset. Mit bewährten und wiederholbare Problemlösungsmethoden, die jedes Unternehmen und jede Person einsetzen kann,können effizient außergewöhnliche Ergebnisse erreicht werden. 12Gerstbach Business Analyse GmbH
    13. 13. Bahnbrechende Lösungen 13Gerstbach Business Analyse GmbH Menschen Spricht existierende Bedürfnisse an Wirtschaft Ein dem Nutzen angemessener Preis Technologie Mit den gegebenen Möglichkeiten realisierbar Innovation
    14. 14. Gerstbach Business Analyse GmbH 14 Was ist Design Thinking Entstehungs- geschichte 1 2 Agenda Wie funktioniert Design Thinking 3 Design Thinking unter der Lupe4 Erfahren, erleben, umsetzen 5
    15. 15. Entstehung von Design Thinking Gerstbach Business Analyse GmbH 15
    16. 16. Entstehungsgeschichte 16Gerstbach Business Analyse GmbH Design   Thinking   Bryan   Lawson   Psychologe   und  Architekt   Nigel  Cross    The  Open   University,  UK   David   Kelley   Gründer  IDEO   Tim  Brown   CEO  IDEO   Und  viele   mehr...  
    17. 17. Gerstbach Business Analyse GmbH 17 Was ist Design Thinking 1 2 Agenda Wie funktioniert Design Thinking 3 Design Thinking unter der Lupe4 Erfahren, erleben, umsetzen 5 Entstehungs- geschichte
    18. 18. Wie funktioniert Design Thinking?Gerstbach Business Analyse GmbH 18
    19. 19. Wie motivieren wir unsere Mitarbeiter, ihr eigenes Wissen über ihre Arbeitweiterzugeben und anderen zugänglich zu machen?Was soll unser Portal den Kunden in fünf Jahren bieten?Wie wird unser Unternehmen für Kunden/Mitarbeiter attraktiver?Was erwarten unsere Kunden/Mitarbeiter von morgen?Kann eine nationale Marke im Ausland erfolgreich sein?Gibt es neue Geschäftsmodelle, die für unser Produkt funktionieren?Was bindet Kunden bei langen Laufzeitverträgen?Wie kann unsere Marke besser positioniert werden?Wie kann der Kontakt unserer Bürger mit der Stadt vereinfacht werden?Wie sieht eine moderne Lösung für unseren Preiskatalog aus?Wie können wir die Informationsübergabe zwischen IT und Fachbereich verbessern?Wie verbessern wir die Kommunikation Innen- und Außendienst?Wie können wir Rechnungen zeitgemäß zustellen und dabei auch noch Kosten sparen?Wie können wir die Bestellprozesse in der Logistik vereinfachen?Wie können wir helfen, unsere Stadt für Touristen interessanter zu gestalten?Mit welchen Angebot erreichen wir unsere Zielgruppe?Wie gestalten wir für unsere Kunden ein positives Erlebnis mit unserem Produkt? Wie kann man das Einkaufserlebnis von älteren Menschen in Supermärkten verbessern? Wie können unsere Räume ansprechender für die interne Kommunikation gestaltet werden? Wie können wir unser Unternehmen und unsereProdukte sicher in die neue Zeit führen? 19
    20. 20. Der Prozess Gerstbach Business Analyse 20 Erst wirklich verstehen ... ... dann nachhaltig lösen einfühlen definieren generieren experimentieren
    21. 21. Gerstbach Business Analyse GmbH 21 Was ist Design Thinking Entstehungs- geschichte 1 2 Agenda Wie funktioniert Design Thinking 3 Design Thinking unter der Lupe4 Erfahren, erleben, umsetzen 5
    22. 22. Design Thinking unter der Lupe Gerstbach Business Analyse GmbH 22
    23. 23. Empathie aufbauen 23Gerstbach Business Analyse GmbH Es geht darum, die eigentlichen Bedürfnisse und die Hintergründe derer zu verstehen, die das Problem haben.
    24. 24. Empathie aufbauen 24Gerstbach Business Analyse GmbH Beobachten Sie das Umfeld Ihres Kunden/ des Nutzers genau.
    25. 25. Video Bitte öffnen Sie über folgenden Link das Beispiel-Video zum Thema „Beobachten“: https://vimeo.com/73538345
    26. 26. Definieren 26Gerstbach Business Analyse GmbH Zuerst dem Problem einen Rahmen geben, um kreative Lösungen überhaupt möglich zu machen.
    27. 27. Brainstorming Regeln 27Gerstbach Business Analyse GmbH «  Quantität vor Qualität. «  Ermutige verrückten Ideen. «  Keine Kritik, auch kein Feedback zu Ideen anderer. «  Bau auf den Ideen der anderen auf. «  Arbeite visuell. «  Bleib fokussiert. «  Einer spricht nach dem anderen.
    28. 28. 28Gerstbach Business Analyse GmbH Ideen finden und entwickeln Möglichst viele passende Lösungs-Ideen finden
    29. 29. Experimentieren Gerstbach Business Analyse GmbH Den Kerngedanken für andere erlebbar machen
    30. 30. Mock-up, Rollenspiel oder doch Storyboard? Gerstbach Business Analyse GmbH Die Auswahl ist viel größer als Sie denken!
    31. 31. Video Bitte öffnen Sie über folgenden Link das Beispiel-Video zum Thema „Prototyping“: https://vimeo.com/13377903
    32. 32. Gerstbach Business Analyse GmbH 32 Was ist Design Thinking Entstehungs- geschichte 1 2 Agenda Wie funktioniert Design Thinking 3 Design Thinking unter der Lupe4 Erfahren, erleben, umsetzen 5
    33. 33. Erfahren Erleben Umsetzen Gerstbach Business Analyse GmbH 33
    34. 34. Gerstbach Business Analyse GmbH 34 Die Zutaten
    35. 35. Beispiele aus der Praxis Gerstbach Business Analyse GmbH 35
    36. 36. Gerstbach Business Analyse GmbH 36 Beispiele aus der Praxis
    37. 37. Beispiele aus der Praxis Gerstbach Business Analyse GmbH 37
    38. 38. Beispiele aus der Praxis Gerstbach Business Analyse GmbH 38
    39. 39. Beispiele aus der Praxis Gerstbach Business Analyse GmbH 39
    40. 40. Beispiele aus der Praxis Gerstbach Business Analyse GmbH 40
    41. 41. Beispiele aus der Praxis Gerstbach Business Analyse GmbH 41
    42. 42. Starten Sie gleich morgen! 42Gerstbach Business Analyse GmbH «  Betrachten Sie die Welt aus den Augen des Nutzers «  Arbeiten Sie mit verschiedenen Menschen «  Verwenden Sie Brainstorming Regeln «  Suchen Sie nach Inspirationen «  Denken Sie in Analogien «  Experimentieren Sie und «  Haben Sie Freude am Lernen
    43. 43. Danke! Bleiben wir in Kontakt: Gerstbach Business Analyse GmbH 43 @IngridGerstbach www.designthinking-wien.at ingrid.gerstbach@gerstbach.at https://www.xing.com/profile/Ingrid_Gerstbach

    ×