AGE-(Arbeitsfähigkeits- und Gesundheits-Erhaltung)
Management - was Unternehmen für die
Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun k...
Arbeits- Gesundheitsschutz
Gesundheit
Arbeitsschutz
Prävention
Gesundheitsförderung/-management
Arbeits- Gesundheitsschutz
Arbeits- Gesundheitsschutz
Arbeits- Gesundheitsschutz
Arbeits- Gesundheitsschutz
Arbeits- Gesundheitsschutz
Arbeits- Gesundheitsschutz
Vorteile Arbeitgeber u.a.
• Senkung Krankenstand
• Wahrnehmung der sozialen Verantwortung gegen...
Arbeits- Gesundheitsschutz
Arbeits- Gesundheitsschutz
Bedürfnisse
der Mitarbeiter
Angepaßte
Maßnahmen
Evaluierung
Arbeits- Gesundheitsschutz
Mitarbeiterbefragung
Belastungen des Bewegungsapparates im Messe und
Congress Centrum besonders...
Arbeits- Gesundheitsschutz
Wert-
schätzung
Bewegung
Teamgeist
Arbeitsplatz-
gestaltung
Gesundes
Raumklima
Fairness
Schmerz...
Arbeits- Gesundheitsschutz
Maßnahmen
1 x wöchentlich – Rückenschulung/
Wirbelsäulengymnastik – (30 Minuten)
Einführung/Inf...
Arbeits- Gesundheitsschutz
Evaluation
• war mit Arbeitsvolumen nicht zu vereinbaren
• eine Stunde wäre noch besser, allerd...
Arbeits- Gesundheitsschutz
Arbeits- Gesundheitsschutz
Arbeits- Gesundheitsschutz
Mein TIPP
Arbeits- Gesundheitsschutz
Übertragung von Unternehmerpflichten
Arbeits- Gesundheitsschutz
Bestätigung durch die Mitarbeiter
Arbeits- Gesundheitsschutz
Aktive Einbindung der Mitarbeiter
Arbeits- Gesundheitsschutz
Arbeits- Gesundheitsschutz
Gesundheitsförderung direkt im
Unternehmen
Der betriebliche Gesundheitsschutz und die
betriebli...
Arbeits- Gesundheitsschutz
Arbeits- Gesundheitsschutz
Arbeits- Gesundheitsschutz
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

AGE- (Arbeitsfähigkeits- und Gesundheits-Erhaltung) Management - was Unternehmen für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun können - Dr. Ursula Paschke, Geschäftsführerin, Messe und Congress Centrum Halle Münsterland GmbH

462 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
462
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
16
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

AGE- (Arbeitsfähigkeits- und Gesundheits-Erhaltung) Management - was Unternehmen für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun können - Dr. Ursula Paschke, Geschäftsführerin, Messe und Congress Centrum Halle Münsterland GmbH

  1. 1. AGE-(Arbeitsfähigkeits- und Gesundheits-Erhaltung) Management - was Unternehmen für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun können. Dr. Ursula Paschke
  2. 2. Arbeits- Gesundheitsschutz Gesundheit Arbeitsschutz Prävention Gesundheitsförderung/-management
  3. 3. Arbeits- Gesundheitsschutz
  4. 4. Arbeits- Gesundheitsschutz
  5. 5. Arbeits- Gesundheitsschutz
  6. 6. Arbeits- Gesundheitsschutz
  7. 7. Arbeits- Gesundheitsschutz
  8. 8. Arbeits- Gesundheitsschutz Vorteile Arbeitgeber u.a. • Senkung Krankenstand • Wahrnehmung der sozialen Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern • Motivation der Mitarbeiter • Verbesserung der Dienstleistungsqualität und Unternehmenskultur • Förderung von Engagement und Einsatzwillen • Imageförderung • Vorbildfunktion für andere Unternehmen/Außenwirkung
  9. 9. Arbeits- Gesundheitsschutz
  10. 10. Arbeits- Gesundheitsschutz Bedürfnisse der Mitarbeiter Angepaßte Maßnahmen Evaluierung
  11. 11. Arbeits- Gesundheitsschutz Mitarbeiterbefragung Belastungen des Bewegungsapparates im Messe und Congress Centrum besonders für die Technik, Küche, Service Zum Beispiel: Rückenschule, spezielle Ausgleichsübungen gegen Verspannungen im Lenden- und Halswirbelsäulen- sowie Nackenbereich, Psychosozialer Stress im Messe und Congress Centrum besonders durch extreme Arbeitsspitzen, Präsenz am Kunden Zum Beispiel: Work-Life-Balance-Training, Entspannungsübungen, Streßbewältigung
  12. 12. Arbeits- Gesundheitsschutz Wert- schätzung Bewegung Teamgeist Arbeitsplatz- gestaltung Gesundes Raumklima Fairness Schmerzfrei – motiviert Arbeiten Arbeits- Gesundheitsschutz
  13. 13. Arbeits- Gesundheitsschutz Maßnahmen 1 x wöchentlich – Rückenschulung/ Wirbelsäulengymnastik – (30 Minuten) Einführung/Information zu Themen: • Rückengesundheit • Burnout • Zielgrei-Training • Aktive Pause Gesundheitstag – Messung von Parametern wie Blutdruck, Cholesterin, Körperfett, Urintest …etc. jährliche Wiederholung Workshops ( 5x ) Entspannung und Streßmanagement Grippeschutz – Impfung Anschaffungen
  14. 14. Arbeits- Gesundheitsschutz Evaluation • war mit Arbeitsvolumen nicht zu vereinbaren • eine Stunde wäre noch besser, allerdings privat Sport, daher kein Interesse • grundsätzlich kein Interesse, auch zukünftig nicht • Teilzeit, zu enges Zeitfenster gemessen an der Arbeitszeit • drei Mal pro Woche Fitnessstudio, dort auch Kurs für Rücken • ist gerne wieder dabei, wenn es später am Tag stattfindet als vormittags - zu Veranstaltungszeiten natürlich immer schwierig • fand es super, möchte wieder mitmachen, am liebsten um acht Uhr morgens • nach der Mittagspause ab 13.00 Uhr, Förderung solcher Kurse extern in Fitnessstudios • etwas später (08.45 - 09.30, 12.00 - 13.30 Zeitfenster) • treibt privat viel Sport, Zeitmangel aufgrund von Azubidiensten, Interesse der MA ging verloren, deswegen verlor sie ebenfalls das Interesse • privater Besuch eines Rückenkurses, Räumlichkeiten nicht ansprechend genug
  15. 15. Arbeits- Gesundheitsschutz
  16. 16. Arbeits- Gesundheitsschutz
  17. 17. Arbeits- Gesundheitsschutz Mein TIPP
  18. 18. Arbeits- Gesundheitsschutz Übertragung von Unternehmerpflichten
  19. 19. Arbeits- Gesundheitsschutz Bestätigung durch die Mitarbeiter
  20. 20. Arbeits- Gesundheitsschutz Aktive Einbindung der Mitarbeiter
  21. 21. Arbeits- Gesundheitsschutz
  22. 22. Arbeits- Gesundheitsschutz Gesundheitsförderung direkt im Unternehmen Der betriebliche Gesundheitsschutz und die betriebliche Gesundheitsförderung können wesentlich zum Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit beitragen. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, der Verlängerung der Lebensarbeitszeit und dem zunehmend schwerer zu deckenden Fachkräftebedarf unerlässlich.
  23. 23. Arbeits- Gesundheitsschutz
  24. 24. Arbeits- Gesundheitsschutz
  25. 25. Arbeits- Gesundheitsschutz

×