GEESKE BALLHORN




    Konflikte in
    Kirchengemeinden
    können sich über
    Jahre fortsetzen,
    wenn sie nicht
   ...
GEESKE BALLHORN




                                                                                    Der Vorteil des In...
GEESKE BALLHORN   können durch die
                  Vakanzvertretung der Pfarrer                                         ...
GEESKE BALLHORN
                  Zur Person
                  Geeske Ballhorn

                  Geeske Ballhorn ist Pfar...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Paper Konfliktbewältigung durch Interimsmanagement im Pfarramt

878 Aufrufe

Veröffentlicht am

Bei Konflikten innerhalb einer Kirchengemeinde, die zu einem Stellenwechsel des Pfarrers führen, kann die Einsetzung eines Interimspfarrers in dieser Kirchengemeinde eine äußerst effektive Maßnahme zur Bewältigung des Konfliktes und zur Rückkehr zu einem funktionierenden Gemeindeleben sein.

Veröffentlicht in: Business, Seele & Geist
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
878
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Paper Konfliktbewältigung durch Interimsmanagement im Pfarramt

  1. 1. GEESKE BALLHORN Konflikte in Kirchengemeinden können sich über Jahre fortsetzen, wenn sie nicht bewältigt werden. Konfliktbewältigung durch Interimsmanagement Entwurf einer Strategie Bei Konflikten innerhalb einer Trennung von Gemeindeaufbau einer Kirchengemeinde Konflikt und Amt: Der genutzt werden. Durch oder zwischen Konflikt kann bearbeitet den Interimspfarrer wird Kirchengemeinde und werden, ohne dass der die Eskalationskaskade Pfarrer, die zu einem Interimspfarrer die des akuten Konfliktes, Stellenwechsel des normalen Lebens- und die sich sonst vielleicht Pfarrers führen, kann die Arbeitsbedingungen das über mehrere Jahre und Einsetzung eines Pfarrers teilt. Damit ist mehrere Amtsnachfolger Interimspfarrers in dieser eine Konzentration auf erstreckt, rasch Kirchengemeinde eine die Bewältigung des unterbrochen. Das Amt äußerst effektive Konfliktes gegeben, die des Pfarrers, auch wenn Maßnahme zur ein reiner Wechsel des er Teil des Konfliktes Bewältigung des Pfarrstelleninhabers war, wird nicht weiter Konfliktes und zur nicht ermöglichen belastet, sondern die Rückkehr zu einem würde. Kraft und Zeit, Grundlagen für funktionierenden die sonst in die konfliktfreie Arbeits- und Gemeindeleben sein. Bewältigung des Lebensbedingungen für Das Konfliktes investiert den nächsten Interimsmanagement würden, werden frei und Pfarrstelleninhaber basiert grundlegend auf können so für den gelegt. 1
  2. 2. GEESKE BALLHORN Der Vorteil des Interimspfarrers liegt Ziel der Arbeit des Interimspfarrers ist im klar priorisierten Schwerpunkt der es, die Konfliktbewältigung in der Konfliktbearbeitung. So ist es möglich Gemeinde zu beginnen und die notwendige Distanz zur voranzutreiben, sowie gleichzeitig die Konfliktbewältigung zu wahren und Gemeinde als solche zu erhalten. zugleich die nötige Nähe zur Gemeinde aufzubauen. Dazu arbeitet er für einen begrenzten Zeitraum (mehrere Monate) vor Ort, d.h. in und mit der Gemeinde. und zusätzlich zur üblichen Gemeindearbeit am Konflikt, sondern Sein Arbeitsschwerpunkt ist die innerhalb der Gemeindearbeit und schnelle Bewältigung des Konfliktes gewinnt dadurch engeren Kontakt zur innerhalb der normalen Gemeinde, insbesondere zu den Gemeindearbeit. Durch die strikte Beteiligten. Trennung von Konfliktbearbeitung und Amt hat der Interimspfarrer eine Der Interimspfarrer arbeitet primär in Sonderstellung. Da er eine nicht in den Arbeitsfeldern der Gemeinde, in den Konflikt involvierte Person ist, denen der Konflikt akut ist, z.B. mit gelingt es ihm leichter, den Konflikt zu einzelnen Gemeindegruppen oder lokalisieren und einzugrenzen, nach Personen, die am Konflikt beteiligt Lösungsmöglichkeiten zu suchen und sind. Die konkrete Ausgestaltung ist in der Gemeinde eine vor Ort nach einer ersten Sichtung Bewältigungsstrategie für den Konflikt der Gemeindesituation zu zu erarbeiten, die von allen getragen entscheiden. So gelingen gleichzeitig und umgesetzt werden kann. Die dem Interimspfarrer die Bearbeitung Methoden seiner Arbeit ähneln den des Konfliktes sowie die Strategien der Mediation. Im Aufrechterhaltung des Gegensatz zu einem Mediator Gemeindelebens. Die übrigen arbeitet der Pfarrer aber nicht neben Arbeitsfelder, Kasualien und die Geschäftsführung der Gemeinde Unterbrechung der Konfliktkaskade Durch die Trennung von Pfarramt und Pfarrperson wird die Konfliktkaskade unterbrochen 2
  3. 3. GEESKE BALLHORN können durch die Vakanzvertretung der Pfarrer So bleiben die tragenden des Kirchenkreises Strukturen der Gemeinde abgedeckt werden bzw. erhalten und das durch das Dekanat geregelt Gemeindeleben kommt werden. nicht zum Erliegen. Die Zeit der Vakanz wird so äußerst effektiv und gewinnbringend für die Gemeinde genutzt und ist keine Zeit, in der das Gemeindeleben brach liegt. Das Amt des Pfarrers wird durch die Trennung von Konfliktbewältigung und Amt nicht weiter belastet, sondern der Konflikt aus dem Zusammenhang mit dem Amt herausgezogen. Der Konflikt wird nicht in die Länge gezogen oder eskaliert weiter, Bewältigungsstrategien für sondern wird schnell den Konflikt und eine neue Des Weiteren werden durch bearbeitet und bewältigt. Zukunftsperspektive für das einen Interimspfarrer die Ressourcen an Zeit und Gemeindeleben insgesamt. Kollegen der umliegenden Energie werden besser Er bereitet außerdem die Gemeinden, die in der Vakanz genutzt. Dies entlastet die künftige Zusammenarbeit mit die Vertretung übernehmen, Gemeinde sofort und kann dem nachfolgenden Pfarrer und das Dekanat davon dazu beitragen, dass weniger bereits mit der Gemeinde vor. entlastet, den Konflikt selbst Menschen sich von der Die zeitliche Begrenzung zu bearbeiten. Vor allem aber Kirchengemeinde abwenden. seiner Arbeit und die hat die Arbeit des Der Interimspfarrer reflektiert Trennung von Interimspfarrers Vorteile für in und mit der Gemeinde die Konfliktbewältigung und Amt den Nachfolger, der langfristig Kommunikations- und fördert zudem die rasche in der Gemeinde bleibt. Er Organisationsstrukturen Bewältigung des Konfliktes, beginnt seine Arbeit nicht in (insbesondere, sofern sie zum indem sie neue Energien und einer akuten Konfliktsituation, Konflikt beigetragen haben), Kräfte innerhalb der sondern im bereits erarbeitet Gemeinde freisetzen. begonnenen Prozess der Konfliktbewältigung und damit weit unbelasteter. Auch die Gemeinde kann, wenn die Bewältigung des Konfliktes bereits begonnen hat, einen neuen Pfarrer besser willkommen heißen. Gemeinde und neuer Pfarrer profitieren von der intensiven Konfliktbearbeitung durch den Interimspfarrer und können Das Interimsmanagement schnell eine konstruktive hilft die Ressourcen der Gemeinde nicht durch die Konfliktbewältigung zu Zusammenarbeit entwickeln. verbrauchen, sondern stellt diese zum Nutzen der Gemeinde zur Verfügung 3
  4. 4. GEESKE BALLHORN Zur Person Geeske Ballhorn Geeske Ballhorn ist Pfarrerin der Evangelischen Kirche von K u r h e s s e n - Wa l d e c k . I n i h r e r Dissertation beschäftigt sie sich mit christlicher Identität in den deutoropaulinischen Briefen. Neben ihren Aufgaben als Gemeindepfarrerin arbeitet sie vor allem an den Themen Kommunikation, Motivation und Marketing. Geeske Ballhorn aktuell bei: geeske-ballhorn.com twitter.com/ geeskeballhorn facebook.com/ geeske.ballhorn GEESKE BALLHORN Kirchweg 4 63639 Flörsbachtal t: 06057 679 f: 06057 9181 37 e: gb@geeske-ballhorn@web.de w: http://geeske-ballhorn.com

×