YES WECHANGED  SERVICEVERÄNDERUNGEN IN DER GASTRONOMIE
„ Der einfachste Wegmenschliches Verhalten zumbesseren zu verändern, ist ihnenSpaß zu geben“ © thefuntheory by Volkswagen
63                      JahreHeinrich Rottmüller
Stehen im Wettbewerb          Lifestyle und straightesmit Fast Food, Discount,      Design der KonzepteKauf im Internet   ...
o Eigenregiebetrieb der BASF SE….noch??? o Wandel von einem sozialen Essensverpfleger zu   einem modernen Verpflegungs-Pro...
   Wettbewerbsdruck führte zu    Veränderungen in der    Gemeinschaftsverpflegung   Professionell und zu einem    wettbe...
Die GV-Welt hat sich verändert….       Verkäufe        Ausgliederungen          „GmbH-         Lösungen“       Caterer    ...
Veränderungsprozess in denKöpfen durch Kooperationspartner
Die Restaurantlandschaft „Roter Ochse“ der BASF SE„Abschaffen der heiligen Kühe“
Das 4* Superior Business-Hotel René Bohn der BASF SE„Die neue Dimension von Businessund Erfolg“
Trendsetter kommen aus Middle East und Asia  Land           BIP pro Kopf  1. Qatar       88.222 $  3. Singapore   56.694 $...
Orientalischer Gigantismus   Mehr als 100 5* oder mehr Hotels                                        Mehr als 90% der   in...
Doha Int. Airport und Qatar Airways                                       Heimat des weltweit                             ...
Aktuell 22 Luxushotels                    und Residenzen                     Entwickelt emsig sein                     Gas...
Neue Hotelprojekte in Europa                               Shangri-la im „The                               Shard“ (London...
Im „war for talents“ gewinnt nur der attraktive Arbeitgeber.   Rechtzeitige Strategie überlegen -    Arbeitnehmer wissen ...
Yes, we changed….     Empfohlen im Gourmet-Journal     „Feinschmecker“                          Führendes Business-Hotel i...
   Die Veränderung hat sich nicht von alleine    bewältigen lassen   Es war eine gehörige Portion Optimismus    erforder...
www.gastro-consulting.netVielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Yes we changed
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Yes we changed

377 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
377
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Yes we changed

  1. 1. YES WECHANGED SERVICEVERÄNDERUNGEN IN DER GASTRONOMIE
  2. 2. „ Der einfachste Wegmenschliches Verhalten zumbesseren zu verändern, ist ihnenSpaß zu geben“ © thefuntheory by Volkswagen
  3. 3. 63 JahreHeinrich Rottmüller
  4. 4. Stehen im Wettbewerb Lifestyle und straightesmit Fast Food, Discount, Design der KonzepteKauf im Internet Gastronomie und Hotellerie müssen in Attraktive Speisekarte Zukunft noch besser Ihre Zielgruppe ansprechenDurchgängige Individualität stattPhilosophie des Hauses „einer für alle“„Gastronomie muss sexy werden“
  5. 5. o Eigenregiebetrieb der BASF SE….noch??? o Wandel von einem sozialen Essensverpfleger zu einem modernen Verpflegungs-Profitcenter o Von 50 Mio. € Verlust hin zu einem 7,5 Mio. € Zuschuss-Betrieb (Summe entspricht Kosten für ein Caterer) o 650 Menschen sozialverträglich abgebaut o Zurzeit ca. 200 BASF-eigene Mitarbeiter o Bis zu 200 zusätzliche LeasingkräfteBASF Wirtschaftsbetriebe
  6. 6.  Wettbewerbsdruck führte zu Veränderungen in der Gemeinschaftsverpflegung Professionell und zu einem wettbewerbsfähigen Preis Ohne entsprechende Partner keine Arbeitsplatzgarantie„ Wer sich nicht ändert, der wird verändert!“
  7. 7. Die GV-Welt hat sich verändert…. Verkäufe Ausgliederungen „GmbH- Lösungen“ Caterer Dinos in Eigenregie„Partnerschaften sind dererfolgreiche Weg in die Zukunft“
  8. 8. Veränderungsprozess in denKöpfen durch Kooperationspartner
  9. 9. Die Restaurantlandschaft „Roter Ochse“ der BASF SE„Abschaffen der heiligen Kühe“
  10. 10. Das 4* Superior Business-Hotel René Bohn der BASF SE„Die neue Dimension von Businessund Erfolg“
  11. 11. Trendsetter kommen aus Middle East und Asia Land BIP pro Kopf 1. Qatar 88.222 $ 3. Singapore 56.694 $ 5. Brunei 48.333 $ 6. UAE 47.439 $ 7. USA 46.860 $ 8. Hong Kong 45.944 $ 34. GER 34.800 $Erfolg bedeutet von den Besten zulernen.
  12. 12. Orientalischer Gigantismus Mehr als 100 5* oder mehr Hotels Mehr als 90% der in Dubai (komplett Deutschland hat Wirtschaftsleistung 128) werden durch Touristik und UAE: Am stärksten wachsende Handel verdient Auslastungsrate bei der Zimmerbelegung Prachtbauten wie Dubai hat mit Ø168 US-$ die das 7-Sterne-Hotel höchsten Room-rates weltweit. „Burj al Arab“ oder das „Emirates Seit nunmehr 7 Jahren weltweit die Palace“ größten Wachstumsraten bei Hotelauslastung und Room-Rates.„ Wer Großes schaffen will, darfkeine kleinen Schritte tun“
  13. 13. Doha Int. Airport und Qatar Airways Heimat des weltweit ersten Terminals für nur First- und Business Passagiere. Mehrfach weltweit ausgezeichnete 5* Airline Spa, Fine Dine Restaurant, Business Ende dieses Jahres der neue Center und Airport mit einer Kap. von 50 Mio. Kindergarten Passagieren (entspricht MUC)Visionen und Missionen
  14. 14. Aktuell 22 Luxushotels und Residenzen Entwickelt emsig sein Gastronomie-Portfolio z.B. 19 Outlets von „noodle house“ in- und außerhalb der Golfregion. Mehr als 100 Eröffnungen international geplant.Jumeirah Group: „Stay different“
  15. 15. Neue Hotelprojekte in Europa Shangri-la im „The Shard“ (London) „EuroVegas“ in Madrid, mit 12 Hotels, Casinos und insgesamt 36.000 Zimmern. Gesamtkosten: 18 Mrd.€ In Deutschland in den nächsten 4 Jahren mehr als 380 neue Hotelprojekte.„Europa will (und muss) folgen“
  16. 16. Im „war for talents“ gewinnt nur der attraktive Arbeitgeber. Rechtzeitige Strategie überlegen - Arbeitnehmer wissen was sie wollen. Und vor allem: was sie nicht wollen. Die Attraktivität des Arbeitgebers, er muss sexy sein. Finde die Besten unter den Passenden und binde sie ans Unternehmen. Ziel muss sein: Stolz der Mitarbeiter im Unternehmen arbeiten zu dürfen.„Bescheidenheit ist eine Zier, aberkeine unserer (Arbeits-)Tage“
  17. 17. Yes, we changed…. Empfohlen im Gourmet-Journal „Feinschmecker“ Führendes Business-Hotel in Deutschland (Höchstpunktzahl) Empfohlen im Restaurantführer „Gault Millau“ Marcellino’s Hotelführer (als eines der 15 besten Business- Hotels in Deutschland) Empfohlen im Restaurantführer „Marcellino’s“ Branchen-Oskar „Frankfurter Preis“ für die gastronomischen Leistungen„Der Change Prozess war hart,aber erfolgreich“
  18. 18.  Die Veränderung hat sich nicht von alleine bewältigen lassen Es war eine gehörige Portion Optimismus erforderlich Die Zukunft habe wir selbst gestaltet – bevor es jemand anderes für uns tun konnte Die Mitarbeiter hatten Lust an Leistung, Flexibilität und Spaß an Veränderungen.„Auch ein Genie brauch Hilfe!“
  19. 19. www.gastro-consulting.netVielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

×