GWAVACon 2013: Windows 7 ZCM

1.084 Aufrufe

Veröffentlicht am

Partner Session G+H Netzwerk-Design

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.084
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

GWAVACon 2013: Windows 7 ZCM

  1. 1. Automatisiertes Windows 7 Desktop Rollout mit ZENworks Configuration Management G+H Netzwerk-Design Gesellschaft für IT Consulting mbH Ludwigstraße 8 63067 Offenbach am Main Kai Horlebein Lars Mausehund k.horlebein@netzwerk-design.de l.mausehund@netzwerk-design.de
  2. 2. GWAVACon 2013 14.10.2013 Windows XP – eine seltene Konstante in der IT-Welt 2
  3. 3. GWAVACon 2013 14.10.2013 Vorgaben und Ziele des Kunden - Eindeutiger PC-Name soll vor dem Rollout einmalig vergeben werden. - Das Rollout eines Rechners muss danach ohne weitere Benutzereingabe automatisch ausgeführt werden. - Der Rechner soll automatisch in die DSFW-Umgebung, in die dafür vorgesehenen Container aufgenommen werden (gewünschte GPO´s greifen so direkt). - Der Novell-Client soll nicht mehr verwendet werden. - Der Rechner ist nach dem Image-Prozess direkt über ZCM verwaltbar. - Der Zugriff auf die Unternehmenssoftware ist für die Anwender nach erstmaliger Anmeldung möglich. - Microsoft Updates werden über WSUS bereitgestellt. 3
  4. 4. GWAVACon 2013 14.10.2013 Aufbau der Präsentationsumgebung 4
  5. 5. GWAVACon 2013 14.10.2013 Schritte zur Erstellung eines Images - Durchführung einer Windows 7 Basis-Installation - - Basis-Installation Windows 7 auf einem Rechner Installation der aktuell verfügbaren Windows Updates Installation des ZfD-Agents (Disable Passive Mode Login) Erstellen einer Antwortdatei mit dem WAIK - Starten des „Windows System Image Managers“ auf Admin-PC Konfiguration der gewünschten Parameter und Erstellung einer Antwortdatei „unattended.xml“ mit Hilfe der Abbilddatei „install.wim“ Kopieren der Antwortdatei auf die zuvor erstellte Windows 7 BasisInstallation 5
  6. 6. GWAVACon 2013 14.10.2013 Schritte zur Erstellung eines Images - Programm „sysprep“ im „Systemüberwachungsmodus“ starten - Aufruf „sysprep /audit /reboot“ Systemanpassungen durchführen, wenn gewünscht z.B Hardwarespezifische Treiber installieren, evt. Add-On Images bevorzugen De-Registrierung der Windows 7 Basis-Installation durch Aufruf des Kommandos „zac unr“ und Löschen der lokalen GUID durch den Befehl „zac fsg –d“ - - - Hinweis: die Informationen im Image Safe Data Bereich bleiben erhalten Systemneustart Programm „sysprep“ im Verallgemeinerungsmodus“ ausführen - Aufruf „sysprep /generalize /oobe /shutdown /unattend:unattend.xml 6
  7. 7. GWAVACon 2013 14.10.2013 Schritte zur Erstellung eines Images - Image erstellen - PXE im BIOS des Rechners aktivieren ZCM Imaging im „Maintenance Mode“ ausführen Ausführen des Programms „img“ Heraufladen des Standard-Images auf ZCM-Server Anmeldung an ZCM-Server Erstellen eine „Preboot-Bundles“ 7
  8. 8. GWAVACon 2013 14.10.2013 Windows 7 Desktop Rollout durchführen - PXE Umgebung starten. - Eingabe des PC-Namens. - Automatischer Windows 7 Rollout wird ausgeführt. - Der Rechner wird dabei automatisch in die DSFW-Domain aufgenommen und in ZCM-Umgebung registriert - Übergabe des Rechners an den Benutzer 8

×