Die Evolution von Exchange 
LB 
• Stark vereinfachte 
Infrastruktur 
• Integrierte HA in allen 
Rollen 
• Hardwarepotentia...
• Alle wesentlichen Exchangefunktionalitäten werden durch den Mbx Server 
bereitgestellt, welcher die aktive Datenbank hat...
Protocols, 
Server Agents 
Business Logic 
Storage 
EWS 
RPC CA 
Transport 
Assistants 
MRS 
MRSProxy 
EWS 
RPC CA 
Transp...
1 
0.8 
0.6 
0.4 
0.2 
0 
Exchange 
2003 
Exchange 
2007 
DB IOPS/Mailbox 
Exchange 
2010 
Exchange 
2013 
+97% 
Reduction...
• Maximal empfohlene Datenbankgröße 2TB 
• 8TB Disks wäre damit nicht ausgelastet 
• Reseeding einer DB ist zeitintensiv (...
Client Access 
Server 
Mailbox 
Server 1 
Mailbox 
Server 2 
Mailbox 
Server 3 
Mailbox 
Server 6 
Mailbox 
Server 4 
AD s...
• 1 – Benutzer wirdmit der ihmnächsten PF 
Mailbox verbunden. Jede PF Mailbox 
besitzt eine komplette Kopie der Ordner 
Hi...
Verfolgung der 
Kommunikation über 
Team-Alias 
Nur ein Ordner für den 
Zugriff auf E-Mails und 
Dokumente 
Gespeicherte D...
Stoppt Viren/Trojaner und Malware 
Exchange Online Protection beseitigt Spam 
und Bedrohungen bevor es das Netzwerk 
errei...
Copyright© Microsoft Corporation 11
Copyright© Microsoft Corporation
Copyright© Microsoft Corporation
Copyright© Microsoft Corporation 
Transparente Anzeige von 
Richtliniendetails für 
Endanwender 
Rechtsklick für die Zuwei...
Litigation Hold 
Time-Based Hold 
In-Place Hold 
* Preserve all content 
* Preserve Indefinitely 
* Ex Only 
* Preserve al...
Sofort-statistiken 
Umgebungssuche zum 
besseren Kontextverständnis 
Abfrageergebnisse aus 
Exchange, Lync und 
SharePoint...
Verschlüsselung mit RMS 
Exchange Server 2013 bietet eine 
serverseitige Verschlüsselung.
Copyright© Microsoft Corporation 
Mit Direktantworten lassen sich 
Themen genau in ihrem Kontext 
bearbeiten. 
Schnelle un...
Copyright© Microsoft Corporation
Copyright© Microsoft Corporation
Exchange 2007 
-Exchange 
Management Console 
-Exchange 
Management Shell 
-EHS Administration 
Center 
Exchange 2010 
-Ex...
Intelligenter arbeiten. Überall.
GWAVACon - Exchange 2013 Überblick (deutsch)
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

GWAVACon - Exchange 2013 Überblick (deutsch)

411 Aufrufe

Veröffentlicht am

Lars Riehn, ACP

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
411
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
11
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

GWAVACon - Exchange 2013 Überblick (deutsch)

  1. 1. Die Evolution von Exchange LB • Stark vereinfachte Infrastruktur • Integrierte HA in allen Rollen • Hardwarepotential wird ausgeschöpft 2013 L7 LB • Separate HA Lösung für jede Rolle • Einführung der DAG • Unterstützt günstigsten Speicher • Hardwarepotentiale werden nicht ausgeschöpft 2010 CA S HT MBX MBX • Rollenszenario für individuelle Deploymentszenarien • Unterstützt günstigeren Speicher 2007 Ex Ex Ex Ex SAN • Rollendifferenzierung durch manuelle Konfiguration • Kostenintensive Hardware 2000/2003
  2. 2. • Alle wesentlichen Exchangefunktionalitäten werden durch den Mbx Server bereitgestellt, welcher die aktive Datenbank hat. • Mit einem Datenbank Failover wird auch der Mailboxzugriff übergeben • Sämtliche Protokolle werden an den Server mit der aktiven Datenbankkopie übergeben. • Managed Availability: HA und Monitoring wurden gekoppelt, so dass Probleme rechtzeitig entdeckt und gelöst werden können. • Die Wahl der besten Datenbank im Falle eines Failovers, erfolgt nun neben den bekannten Kriterien auch nach dem Status der Dienste. • Nebeneffekt der Verbesserungen: Failoverzeiten wurden von ca. 30 Sekunden auf 10 Sekunden verkürzt.
  3. 3. Protocols, Server Agents Business Logic Storage EWS RPC CA Transport Assistants MRS MRSProxy EWS RPC CA Transport Assistants MRS MRSProxy XSO MailItem CTS Other API EWS protocol MRS proxy protocol Server1 (Vn) Server2 (Vn+1) store ESE Content index File system XSO MailItem CTS Other API store ESE Content index File system SMTP Custom WS Banned E2010
  4. 4. 1 0.8 0.6 0.4 0.2 0 Exchange 2003 Exchange 2007 DB IOPS/Mailbox Exchange 2010 Exchange 2013 +97% Reduction! Exchange 2003 Exchange 2007 Exchange 2010 Exchange 2013
  5. 5. • Maximal empfohlene Datenbankgröße 2TB • 8TB Disks wäre damit nicht ausgelastet • Reseeding einer DB ist zeitintensiv (Von 100MB/s werden nur 20MB/s erreicht • 2TB DB benötigt ca. 23 Stunden Die Lösung: Mehrere Kopien per Volume Server1 Server2 Server3 Server4 20MB/Sec DB1 Passive DB1 Active DAG DB1 Passi ve DB1 Activ e DB2 Passive DB3 Passive DB4 Active DB2 Active DB3 Active 20MB/Sec 12MB/Sec 12MB/Sec DB4 Active • E2013 lässt mehrere DB pro Volume zu. • Moderne Hardware wird genutzt. • Mehrere DB´s lasten Disk Durchsatz aus. • 2TB=~9.7 Stunden • 8TB=~39 Stunden
  6. 6. Client Access Server Mailbox Server 1 Mailbox Server 2 Mailbox Server 3 Mailbox Server 6 Mailbox Server 4 AD site: Berlin AD site: München Mailbox Server 5 Hochverfügbarkeit (DAG) Client Access Client Server DB1
  7. 7. • 1 – Benutzer wirdmit der ihmnächsten PF Mailbox verbunden. Jede PF Mailbox besitzt eine komplette Kopie der Ordner Hierarchie. • 2- Der Ordnerinhalt befindet sich in einer speziellenMailbox. Alle Anfragen zu diesemInhalt werden an dieseMailbox weitergeleitet. • 3 – Änderungen an der Ordner Hierarchie werden ausschließlich über die beschreibareMasterkopie ausgeführt. • 4 – Alle PF Mailboxen erhalten die Änderungen der Hierarchie und geben diese an die Outlook Clients weiter. • 5 – Sobald eine PF Mailbox zu groß wird, sollten einigeOrdner in eine neu PF Mailbox verschoben werden.
  8. 8. Verfolgung der Kommunikation über Team-Alias Nur ein Ordner für den Zugriff auf E-Mails und Dokumente Gespeicherte Dokumente in SharePoint
  9. 9. Stoppt Viren/Trojaner und Malware Exchange Online Protection beseitigt Spam und Bedrohungen bevor es das Netzwerk erreicht. Exchange 2013 beinhaltet Basis Antispam und Malewarefunktionen Schutz sensibler Daten Scan des Exchange Transports über sensible Daten via DLP in der Cloud oder On-Premise Granulare Kontrolle in Bezug auf RMS
  10. 10. Copyright© Microsoft Corporation 11
  11. 11. Copyright© Microsoft Corporation
  12. 12. Copyright© Microsoft Corporation
  13. 13. Copyright© Microsoft Corporation Transparente Anzeige von Richtliniendetails für Endanwender Rechtsklick für die Zuweisung einer Richtlinie zu einem Element, Ordner oder allen E-Mails
  14. 14. Litigation Hold Time-Based Hold In-Place Hold * Preserve all content * Preserve Indefinitely * Ex Only * Preserve all content * Preserve for time relative to received date * Ex Only * Query based hold * Time Based hold * Mailbox Hold * Hold across Ex, SP, Lync * Includes Site Mailbox
  15. 15. Sofort-statistiken Umgebungssuche zum besseren Kontextverständnis Abfrageergebnisse aus Exchange, Lync und SharePoint Verfeinerungswerkzeuge zum Auffinden der exakten benötigten Daten Verfeinerung komplexer Abfragen
  16. 16. Verschlüsselung mit RMS Exchange Server 2013 bietet eine serverseitige Verschlüsselung.
  17. 17. Copyright© Microsoft Corporation Mit Direktantworten lassen sich Themen genau in ihrem Kontext bearbeiten. Schnelle und flüssige Popups geben Ihnen Zugriff auf Ihre Termine, Kontakte und Aufgaben direkt in Ihrem Posteingang. Minimiertes Menüband, das mit nur einem Befehl aktiviert werden kann. Verbesserte Navigationsleiste für platzsparenden Schnellzugriff Mehr Platz und fingerfreundliche Schnellaktionen im Touchmodus Konsolidierung von Ansichten aus verschiedenen Quellen in einer zentralen Kontaktkarte Outlook Konnektivität Ausschließlich via RPC/HTTP! Vorteile: CAS Array Name für DAG entfällt. Serveränderungen erzwingen keinen Ol neustart. Extrem skalierbar und stabil. Weite Entfernungen zwischen Mbx und CAS möglich. Ol2k3 hardcoded disabled!!
  18. 18. Copyright© Microsoft Corporation
  19. 19. Copyright© Microsoft Corporation
  20. 20. Exchange 2007 -Exchange Management Console -Exchange Management Shell -EHS Administration Center Exchange 2010 -Exchange Management Console -FOPE Administration Center -Exchange Control Panel - Exchange Management Shell Exchange “15” -Exchange Administration Center -Exchange Management Shell
  21. 21. Intelligenter arbeiten. Überall.

×