Treffpunkt Semicolon




                                     Treffpunkt Semicolon




                              mySAP...
Treffpunkt Semicolon




                                     Treffpunkt Semicolon




                                   ...
Treffpunkt Semicolon




                                       Treffpunkt Semicolon


                  SAP-System mit MD...
Treffpunkt Semicolon




                                        Treffpunkt Semicolon


                  Zeichendarstellu...
Treffpunkt Semicolon




                                     Treffpunkt Semicolon


                  Unicode und ABAP-Pr...
Treffpunkt Semicolon




                                       Treffpunkt Semicolon


                  Beispiel : CONCAT...
Treffpunkt Semicolon




                                Treffpunkt Semicolon


                  Beispiel : OPEN DATASET
...
Treffpunkt Semicolon




                                             Treffpunkt Semicolon


                  Auswirkunge...
Treffpunkt Semicolon




                                 Treffpunkt Semicolon


                  Beispiel : WRITE




  ...
Treffpunkt Semicolon




                                  Treffpunkt Semicolon


                  RFC zwischen SAP-Unico...
Treffpunkt Semicolon




                                 Treffpunkt Semicolon


                  Konfiguration der RFC-D...
Treffpunkt Semicolon




                                                Treffpunkt Semicolon


                  Migratio...
Treffpunkt Semicolon




                                       Treffpunkt Semicolon




                                 ...
Treffpunkt Semicolon




                                     Treffpunkt Semicolon


                  Das neue Erweiterun...
Treffpunkt Semicolon




                                     Treffpunkt Semicolon


                  Expliziter Enhancem...
Treffpunkt Semicolon




                                      Treffpunkt Semicolon


                  Impliziter Enhance...
Treffpunkt Semicolon




                                       Treffpunkt Semicolon


                  Implizite Enhance...
Treffpunkt Semicolon




                                              Treffpunkt Semicolon


                  Enhancemen...
Treffpunkt Semicolon




                                     Treffpunkt Semicolon


                  Neue BAdI-Technik (...
Treffpunkt Semicolon




                                      Treffpunkt Semicolon


                  Neue BAdI-Technik
...
Treffpunkt Semicolon




                                           Treffpunkt Semicolon


                  Switch Framew...
Treffpunkt Semicolon




                                  Treffpunkt Semicolon


                  Weitere Infos




    ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

mySAP ERP 2005 und Auswirkungen auf die ABAP-Entwicklung

2.024 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Upgrade auf mySAP ERP 2005 und die oft damit verbundene Migration auf Unicode bewirken, dass eine Reihe von eigenentwickelten ABAP-Anwendungen und Schnittstellen zu Fremdsystemen nicht mehr korrekt arbeiten. Wichtig ist, die potentiellen Probleme bereits rechtzeitig vor der Umstellung zu erkennen und die notwendigen Anpassungen vorzunehmen.
In seinem Vortrag wird Ihnen Manfred Sprenger, GEDOPLAN, typische Probleme darstellen und erläutern, wie Sie vorgehen sollten. Zusätzlich erfahren Sie, welche Möglichkeiten Ihnen das neue Enhancement Framework bietet. Es wurde von SAP entwickelt, um Kunden mehr Möglichkeiten einzuräumen, modifikationsfrei an SAP-Anwendungen Änderungen bzw. Ergänzungen vorzunehmen.

ABAP und Unicode
* Warum Unicode ?
* Auswirkungen auf ABAP-Programme
* Überprüfung auf Unicode-Fähigkeit

Enhancement-Framework
* Erweiterungstechniken im Vergleich
* Kernel-BADIs
* Enhancement-Points, Enhancement-Sections

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.024
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
18
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

mySAP ERP 2005 und Auswirkungen auf die ABAP-Entwicklung

  1. 1. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon mySAP ERP 2005 und Auswirkungen auf die ABAP-Entwicklung 1 Treffpunkt Semicolon Agenda Neuer Editor und neuer Debugger Code-Inspector und Coverage Analyzer ABAP und Unicode Enhancement Framework Shared Objects SAP List Viewer …… 2 www.gedoplan.de 1
  2. 2. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon ABAP und Unicode 3 Treffpunkt Semicolon SAP-System mit einer Standard-Codepage Sprachen innerhalb einer Ellipse können in einem SAP-System mit einer Standard-Codepage kombiniert werden. Griechisch Japanisch Russisch Chinesisch Ukrainisch Englisch Deutsch Kroatisch Dänisch Tschechisch Niederländisch Ungarisch Französisch Polnisch Italienisch Rumänisch Spanisch Slowakisch Schwedisch Slowenisch Finnisch 4 www.gedoplan.de 2
  3. 3. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon SAP-System mit MDMP (Multi-Display/Multi-Processing) Anmeldesprache des Anwenders legt die Codepage fest Deutsch Japanisch Koreanisch 5 Treffpunkt Semicolon SAP-System mit Unicode Alle Zeichen unabhängig von Anmeldesprache darstellbar Unicode 6 www.gedoplan.de 3
  4. 4. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Zeichendarstellung in Unicode Jedes Zeichen hat einen eindeutigen Schlüssel (Unicode-Codepoint) Notation : U+nnnn nnnn = Hexadizimale Zahl Zeichenübersicht und weitere Informationen : http://www.unicode.org 7 Treffpunkt Semicolon Unicode-Varianten UTF16 : Unicode Transformation Format, 16 bit encoding Feste Länge, 1 Zeichen = 2 Byte Plattformabhängige Byte-Reihenfolge UTF8 : Unicode Transormation Format, 8 bit encoding Variable Länge, 1 Zeichen = 1 bis 4 Byte Plattformunabhängig Kompatibel zu 7 Bit US-ASCII 8 www.gedoplan.de 4
  5. 5. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Unicode und ABAP-Programme Verschiedene Kernelversionen für Unicode- und Nicht-Unicode-Systeme Nur ein ABAP-Quelltext für Unicode- und Nicht-Unicode-Systeme Keine speziellen Unicode-Datentypen 1 Zeichen = 1 Byte (für Datentypen C, N, D, T, STRING) 1 Zeichen = 2 Byte (UTF16) (für Datentypen C, N, D, T, STRING) Datentypen X und XSTRING nicht mehr zeichenartig ! 9 Treffpunkt Semicolon Unicode erfordert Syntaxänderungen bei einigen ABAP-Kommados Programm muss auf Unicode-Systemen verschärften Syntaxregeln genügen. Auf Unicode-Systemen muss das Unicode-Check-Flag gesetzt sein, sonst ist Programm nicht ausführbar. Auf Non-Unicode-Systemen kann es gesetzt werden, um (weitestgehende) Kompatibiltät nach einer Unicode-Umstellung zu gewährleisten. 10 www.gedoplan.de 5
  6. 6. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Beispiel : CONCATENATE Syntax Fehler bei gesetztem Unicode-Flag, da „htab“ (TYPE x) nicht mehr zeichenartig interpretiert wird ! Unicode-Lösung 11 Treffpunkt Semicolon Beispiel : OFFSET 12 www.gedoplan.de 6
  7. 7. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Beispiel : OPEN DATASET 13 Treffpunkt Semicolon Beispiel : OPEN DATASET TRANSFER 'ABC-ÄÖÜ'. Ergibt 12 Byte in Datei ! TRANSFER 'ABC-ÄÖÜ'. Ergibt 9 Byte in Datei ! DEFAULT = UTF-8 bei Unicode-Systemen = NON-UNICODE bei NON-Unicode-Systemen 14 www.gedoplan.de 7
  8. 8. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Auswirkungen auf ABAP-Listen Es gilt nicht mehr pauschal „Zeichenzahl = Anzahl Ausgabespalten“ 15 Treffpunkt Semicolon Beispiel : GET CURSOR Spalte 5 Zeichen 5 Spalte 5 Zeichen 4 16 www.gedoplan.de 8
  9. 9. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Beispiel : WRITE WRITE-Anweisung positioniert automatisch gemäß der Zeichenzahl, nicht gemäß der notwendigen Ausgabelänge. Für ‚txt‘ ist das Ausgabefenster nur 12 Spalten breit. Daher wird der japanische Text überschrieben (angedeutet durch ‚>‘) 17 Treffpunkt Semicolon Unicode-Ausgabe 18 www.gedoplan.de 9
  10. 10. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon RFC zwischen SAP-Unicode-Systemen Bei RFC zwischen 2 SAP-Unicode-Systemen wird im UTF-16- Zeichensatz übertragen. Die eventuell notwendige Konvertierung „big/little endian“ wird automatisch durchgeführt. 19 Treffpunkt Semicolon RFC zwischen SAP-Unicode- und Non-Unicode-Systemen Bei RFC zwischen einem SAP-Unicode- und einem Non-Unicode- System wird in den Zeichensatz des Zielsystems konvertiert. Bei Übertragung in ein Non-Unicode-System werden die nicht in Zielzeichensatz darstellbare Zeichen durch ein konfigurierbares Zeichen ersetzt. 20 www.gedoplan.de 10
  11. 11. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Konfiguration der RFC-Destinations 21 Treffpunkt Semicolon Unicode-Check mit UCCHECK Auswahl der zu prüfenden Objekte Prüfergebnis 22 www.gedoplan.de 11
  12. 12. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Migration zu Unicode Schritt 1 (in einem Non-Unicode-System) * Transaktion UCCHECK ausführen ABAP-Programme anpassen Unicode-Flag setzen Schritt 2 Unicode-System aufsetzen Nur Programme mit Unicode-Flag sind ausführbar Eventuell auftretende Laufzeitfehler analysieren Schnittstellen überprüfen Listenlayout überprüfen Testen, Testen, Testen, … * Auf Basis NetWeaver 2004s 23 Treffpunkt Semicolon Weitere Infos 24 www.gedoplan.de 12
  13. 13. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Enhancement Framework Das neue Erweiterungskonzept 25 Treffpunkt Semicolon Anpassungsmöglichkeiten bisher Eigenentwicklung User-Exit Customer-Exit Business Transaction Events (BTE) Business AddIn (BAdI) Modifikation Problem : Unterschiedlichste Techniken Jeweils eigene Implementierungswerkzeuge 26 www.gedoplan.de 13
  14. 14. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Das neue Erweiterungskonzept (Enhancement Framework) Enhancement Framework Enhancement Spot Enhancement Point Enhancement Section Kernel BAdIs Klassische BAdIs 27 Treffpunkt Semicolon Enhancement Points Ziel : Modifikationsfreies Einfügen von Quelltexten, Variablen- und Parameterdeklarationen in SAP-Programmen, SAP-Funktionsbausteinen und SAP-Methoden. Unterschieden werden: Expliziter Enhancement Point Von SAP vorbereitete Einfügemöglichkeit Impliziter Enhancement Point an bestimmten Stellen standardmäßig, also ohne Vorgabe durch SAP-Entwickler Erweiterungsmöglichkeit. 28 www.gedoplan.de 14
  15. 15. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Expliziter Enhancement Point Einfügepunkt im Coding SAP-seitig vorgedacht. Zu Enhancement Point kann Implementierung angelegt werden. Eventuell bereits vorhandene Implementierungen können redefiniert .(ersetzt) oder zurückgenommen werden. Mehrfache Implementierungen zum gleichen Enhancement Point sind möglich. 29 Treffpunkt Semicolon Implementierung anlegen 30 www.gedoplan.de 15
  16. 16. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Impliziter Enhancement Point Erweiterungsstelle nicht von SAP vorgedacht, aber dennoch nicht frei wählbar. Zulässige Stellen für implizite Source Code PlugIns können im Editor angezeigt werden. 31 Treffpunkt Semicolon Implizite Enhancement Points Am Ende einer Strukturdefinition vor „END OF …“ zur Aufnahme zusätzlicher Komponenten. Am Anfang und am Ende von Unterprogrammen, Funktionsbausteinen und Methoden lokaler bzw. globaler Klassen zum Einfügen zusätzlichen Codings. Am Ende des IMPORTING-/EXPORTING-/CHANGING-Deklarationsblocks von Methoden lokaler Klassen zur Aufnahme zusätzlicher Parameter Am Ende der Public/Private/Protected Section einer lokalen Klasse zur Definition zusätzlicher Attribute und Methoden Am Ende des Implementation-Block lokaler Klassen zur Implementierung der zusätzlich deklarierten Methoden 32 www.gedoplan.de 16
  17. 17. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Implizite Enhancement Points In Schnittstellen-Definitionen von Funktionsbausteinen und Methoden globaler Klassen zur Aufnahme zusätzlicher Parameter Zu globalen Klassen können beliebige Attribute und Methoden hinzugefügt werden. Zu Methoden von globalen Klassen können so genannte Pre- und Post- Methoden definiert werden, die automatisch ausgeführt werden. SAP-Methoden können durch Overwrite-Methode ersetzt werden. Am Ende von Includes Aber Achtung, es gibt Ausnahmen ! 33 Treffpunkt Semicolon Enhancement Section Möglichkeit zur modifikationsfreien Ersetzung von SAP-Quelltext in Programm, Funktionsbausteinen und Methoden. Es gibt keine impliziten Enhancement Points 34 www.gedoplan.de 17
  18. 18. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Enhancement Spots Explizite Enhancement Points, Enhancement Sections und Kernel BAdIs werden mit Hilfe von Enhancement Spots zusammengefasst und verwaltet. Zusammengesetzte Enhancement Spots können elemenentare Enhancement Spots und andere zusammengesetzte Spots bündeln. Enhancement Points/Sections Enhancement Spot 2 Enhancement Spot 3 Enhancement Spot 1 Enhancement Spot 4 KernelBAdIs Zusammengesetzter Enhancement Spot A 35 Treffpunkt Semicolon Auffinden von Enhancement Spots und Implementierung Enhancement Spots können mit Hilfe des „Erweiterungs- infosystems“ in der SE80 ermittelt und Implemen- tierungen verwaltet werden 36 www.gedoplan.de 18
  19. 19. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Neue BAdI-Technik (Kernel-BAdIs) Ziel Integration in das Enhancement Framework Integration in das Switch Framework Performance-Steigerung Realisierung von Zusatzfunktionen Klassische BAdI-Technik noch vorhanden, wird aber nicht mehr weiterentwickelt Migration klassischer BAdIs möglich 37 Treffpunkt Semicolon Klassische BAdI-Technik Instanz der Adapterklasse erzeugen Interface-Methode aufrufen, die gleichnamige Methoden aktiver Implementierungen aufruft. 38 www.gedoplan.de 19
  20. 20. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Neue BAdI-Technik BAdI-Handle beschaffen (im Kernel vorhanden) Methode des BAdI-Handles aufrufen, die gleichnamige Methoden aktiver Implementierungen aufruft. 39 Treffpunkt Semicolon Performancevergleich Classic BAdI Faktor 1 Migriertes BAdI Faktor 2 – 27 schneller Kernel BAdI Faktor 40 – 600 schneller Kernel Migriert Classic 40 www.gedoplan.de 20
  21. 21. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Switch Framework (Zuordnung von Objekten zu Schalter) Einem Schalter werden Pakete, Dynproelemente, Menü-Eintrage, … zugeordnet 41 Treffpunkt Semicolon Switch Framework (Business Functions und Business Function Sets) Einer Business-Function werden Schalter zugeordnet Ein Business-Function-Set fasst Business-Functions zusammen und wird bei Bedarf aktiviert. 42 www.gedoplan.de 21
  22. 22. Treffpunkt Semicolon Treffpunkt Semicolon Weitere Infos 43 Treffpunkt Semicolon Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 44 www.gedoplan.de 22

×