VISIT 2010 – Fujitsu Forum Europe   1
Cloud Computing – Room 13b Shaping                            FUJITSU IaaS – Next tomorrow with you.                      ...
FUJITSU IaaS -   die nächste Generation der IT im MittelstandVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY       INTERNAL Forum Europe   3 ...
Ihre Referenten             Hans Freitag                        Jörg Brünig                                               ...
Ein Blick in die ZukunftVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY       INTERNAL Forum Europe   6   Copyright 2010 FUJITSU
Die IT-Landschaft im Wandel 1/2                                               Kontinuierliches Wachstum in Asien          ...
Die IT-Landschaft im Wandel 2/2                                               Die Mehrheit der Beschäftigten sind Millenia...
Die Anforderungen der Millenials* 1/3       Der Umgang mit Informationen morgen…         Die Datenmenge, die innerhalb ein...
Die Anforderungen der Millenials* 2/3       Morgen werden Arbeitsplätze aus der Cloud betrieben…         Zukünftig werden ...
Die Anforderungen der Millenials* 3/3     Die neue Art der Zusammenarbeit…         Mitarbeiter arbeiten bereits auf Basis ...
Summary         Die IT-Welt wandelt sich rapide.         Wie müssen unsere Prozesse und unsere Organisation         darauf...
Die GegenwartVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY       INTERNAL Forum Europe   13   Copyright 2010 FUJITSU
Der Mittelstand in Deutschland         1) lt. Def. des IfM Bonn: Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern und 50 Mio. ...
Investitionsvolumen          Investitionsvolumen gesamt pro Jahr und Beschäftigtem 5.000 EUR          Investitionsvolumen ...
Ist die Cloud im Mittelstand angekommen?                                                9%                                ...
Was interessiert den Mittelstand?  Quelle: Fujitsu / techconsult , August 2010VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY       INTERNAL ...
Marktentwicklung Cloud-ServicesVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY       INTERNAL Forum Europe   18   Copyright 2010 FUJITSU
Hemmnisse der Kunden in der Cloud                    fehlende Sachkenntnis                     – insbesondere bei Geschäft...
Potentiale für Kunden in der Cloud              Senkung der Betriebskosten              Wandlung von Investitionskosten zu...
Was assoziieren Systemhäuser?Risiko wegen geringem Datenschutz                Hoher Umstellungsaufwand                    ...
Infrastructure as a Service Portfolio                               Unsere Services                                  Virtu...
Partnermodell der Fujitsu        Vertragshalter zum        Endkunden ist der        autorisierte        Vertriebspartner  ...
Wie gelingt der Wandel?VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY       INTERNAL Forum Europe   24   Copyright 2010 FUJITSU
Die sich ändernde Rolle der IT     Neben den klassischen Aufgaben treten heute verstärkte     Dinge wie Risikomanagement, ...
Anforderungen an die IT     aus kaufmännischer Sicht          Hardware und Software erfordern Anfangsinvestitionen        ...
Wünsche der Kunden an die IT der Zukunft     aus kaufmännischer Sicht          Flexible Anfangsinvestitionen          Senk...
Angebot an den Kunden     Die ideale Lösung Infrastructure as a Service ist     flexibel anpassbar, bietet hohe Verfügbark...
Die veränderte Rolle des Systemhauses     In der Zusammenarbeit mit Fujitsu verändert sich das     Geschäftsmodell zwische...
Win-Win-Win Situation für alle     Win-Situation für den Anbieter:          Bessere Auslastung, Wahrnehmung als Dienstleis...
VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY       INTERNAL Forum Europe   31   Copyright 2010 FUJITSU
VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY       INTERNAL Forum Europe   32   Copyright 2010 FUJITSU
FUJITSU IaaS – Next Generation IT for Medium-Sized Enterprises
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

FUJITSU IaaS – Next Generation IT for Medium-Sized Enterprises

831 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
831
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
22
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

FUJITSU IaaS – Next Generation IT for Medium-Sized Enterprises

  1. 1. VISIT 2010 – Fujitsu Forum Europe 1
  2. 2. Cloud Computing – Room 13b Shaping FUJITSU IaaS – Next tomorrow with you. Generation IT for Medium- Sized Enterprises Jörg Brünig Jö B ü i Senior Director Channel Germany, Fujitsu Technology Solutions Hans Freitag Member oft he Board Board, SIGMA Chemnitz GmbH 9:00 hVISIT 2010 – Fujitsu Forum Europe
  3. 3. FUJITSU IaaS - die nächste Generation der IT im MittelstandVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 3 Copyright 2010 FUJITSU
  4. 4. Ihre Referenten Hans Freitag Jörg Brünig ö ü Sigma Chemnitz GmbH Fujitsu Technology Solutions GmbH Mitglied d G Mit li d der Geschäftsleitung häft l it Senior Director Channel G S i Di t Ch l GermanyVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 5 Copyright 2010 FUJITSU
  5. 5. Ein Blick in die ZukunftVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 6 Copyright 2010 FUJITSU
  6. 6. Die IT-Landschaft im Wandel 1/2 Kontinuierliches Wachstum in Asien Asien Neue rasch expandierenden Unternehmen, wie z.B. BYD (Build Your gewinnt im Dreams) wachsen rapide und haben Apple in den TOP 100 Weltmarkt Unternehmen (Business Week) übertroffen tsbereiche Sowohl lokale Ressourcen als auch der Zugang zu globalen Dienstleistungen sind von entscheidender Bedeutung um Skaleneffekte “Global – zu erzielen Local” Die richtige Balance zwischen globalem Ansatz und regionalem Bezug Neue Wirtschaft Kooperationen von Firmen auf projektbezogener Basis werden zunehmen Kooperation p W von Firmen Dies erfordert eine standardisierte Kommunikation und Projektmanagement Fähigkeiten Ein h bli h Rü k Ei erheblicher Rückgang d B ölk der Bevölkerung zusammen mit einer starken it i t k Demogra- Auswirkung auf das Durchschnittsalter fischer Es sind Maßnahmen erforderlich, um das Know-How der Firmen zu Wandel erhalten, damit dieses nicht durch Pensionierung und Fluktuation , g verloren gehtVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 7 Copyright 2010 FUJITSU
  7. 7. Die IT-Landschaft im Wandel 2/2 Die Mehrheit der Beschäftigten sind Millenials (die erste Generation, die im digitalen Zeitalter geboren ist) Kulturwandel Erfahrene Multimedia-Benutzer, flache Hierarchien, virtuelle Teams Multimedia Benutzer Hierarchien Teams, Hightech-Affinität, hohe Ansprüche an die Datensicherheit einer Firma edingungen Es wird einen Kampf um die das richtige und richtig q p g g qualifizierte Globaler Gl b l Personal geben Kampf um Globaler Wettbewerb um Arbeitskräfte getrieben durch China und Indien Talente Ein Management der Talente und globales Recruiting werden notwendig ahmenbe Firmen werden ihre Innovationszyklen weiter verkürzen Neue Player werden den Markt erobern, innovative Geschäftsmodelle Wettbewerb werden ein Erfolgsfaktor g Neue Ra in Echtzeit Die Adaptionsfähigkeit einer Organisation ist entscheidend und erfordert eine neue Kultur Service Oriented Platform ( SOP ) wird „as a Service“ liefern (“SOP”) as Service Smarte IT Verbunden mit einer smarten Welt, in der Objekte mit einer neuen Infrastruktur Schnittstellentechnology verbunden sind en Die Entwicklung neuer Geoinformationssysteme, die Daten mit Lokationen verlinken (Open Geospatial Consortium)VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 8 Copyright 2010 FUJITSU
  8. 8. Die Anforderungen der Millenials* 1/3 Der Umgang mit Informationen morgen… Die Datenmenge, die innerhalb einer Organisation gespeichert wird, wächst weiterhin kontinuierlich massiv! Metadaten sind erforderlich, um aus allen Daten einen Sinn zu erzielen Computer werden in der Lage sein, organisationsübergreifende Verbindungen herzustellen (partnerweb) Künftig werden Mitarbeiter Abfragen stellen können, wie: “Suche alle Forschungsprojekte zwischen 2010 und 2015 und gib mit die Namen der betreffenden Projektleiter!“ * Die erste Generation, die im digitalen Zeitalter geboren ist.VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 9 Copyright 2010 FUJITSU
  9. 9. Die Anforderungen der Millenials* 2/3 Morgen werden Arbeitsplätze aus der Cloud betrieben… Zukünftig werden Mitarbeiter mit Kollegen mit “Thin Clients“, die aus der Cloud betrieben werden und immer online sind zusammenarbeiten sind, zusammenarbeiten. Mitarbeiter werden in der Lage sein, durch einfache Klicks Applikationen zu customizen oder ihre eigenen Medieninhalte durch die pp g Kombination vorhandener Inhalte zu erstellen (mashups). “Autonomic computing“ wird die IT-Umgebung sicherer machen. Dabei wird ein selbstregulierendes, biologisches System imitiert das sich selbstregulierendes imitiert, kontinuierlich überwacht und den eigenen Status optimiert. * Die erste Generation, die im digitalen Zeitalter geboren ist.VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 10 Copyright 2010 FUJITSU
  10. 10. Die Anforderungen der Millenials* 3/3 Die neue Art der Zusammenarbeit… Mitarbeiter arbeiten bereits auf Basis von wikis, blogs, social Networks und andere Tools zusammen zusammen. In 2015 werden Mitarbeiter durch integrierte Collaboration Suites p produktiver arbeiten können. Komplexe Telepräsenz-Systeme, die Gesten und Mimik verstehen, ermöglichen eine umfassendere Kommunikation als sie mit heutiger Web-Konferenz-Technik Web Konferenz Technik möglich ist. ist Das Ergebnis werden neue Geschäftsmodelle Crowdsourcing** wird für j g just-in-time-Experten das sein, was Cloud Computing für p p g Applikationen ist. „Bioteaming“ wird Prinzipien der Natur anwenden und so die Zusammenarbeit von Menschen optimieren (via non-verbaler Kommunikation) * die erste Generation, die im digitalen Zeitalter geboren ist ** Auslagerung auf die Intelligenz und die Arbeitskraft einer Masse von Freizeitarbeitern im InternetVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 11 Copyright 2010 FUJITSU
  11. 11. Summary Die IT-Welt wandelt sich rapide. Wie müssen unsere Prozesse und unsere Organisation darauf vorbereiten, an den künftigen Veränderungen zu partizipieren. Neue innovative Geschäftsmodelle werden entstehen und wir müssen uns auf neuen Mitbewerb und neue Herausforderer einstellen. einstellen XaaS wird Auswirkungen auf unseren bisherigen vertrieblichen Ansatz haben Prozess und Integrations- haben, Prozess- Integrations Skills werden wichtig. Time to Market und eine hervorragende IT Betriebsqualität IT-Betriebsqualität sind Erfolgsfaktoren in dieser neuen Umgebung.VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 12 Copyright 2010 FUJITSU
  12. 12. Die GegenwartVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 13 Copyright 2010 FUJITSU
  13. 13. Der Mittelstand in Deutschland 1) lt. Def. des IfM Bonn: Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern und 50 Mio. Euro Umsatz/Jahr.VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 14 Copyright 2010 FUJITSU
  14. 14. Investitionsvolumen Investitionsvolumen gesamt pro Jahr und Beschäftigtem 5.000 EUR Investitionsvolumen IT pro Jahr und Arbeitsplatz 1.862 EUR Kosten für vorhandene IT pro Jahr und Arbeitsplatz Handel 800 EUR Banken 8.000 EUR fertigende U t f ti d Unternehmen h 1.400 1 400 EUR Anteil der IT-Kosten insgesamt vom Umsatz 1 – 10 % Quelle: Fraunhofer Institut für Software und Systemtechnik ISSTVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 15 Copyright 2010 FUJITSU
  15. 15. Ist die Cloud im Mittelstand angekommen? 9% 7% 84 % Quelle: Fujitsu / techconsult , August 2010VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 16 Copyright 2010 FUJITSU
  16. 16. Was interessiert den Mittelstand? Quelle: Fujitsu / techconsult , August 2010VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 17 Copyright 2010 FUJITSU
  17. 17. Marktentwicklung Cloud-ServicesVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 18 Copyright 2010 FUJITSU
  18. 18. Hemmnisse der Kunden in der Cloud fehlende Sachkenntnis – insbesondere bei Geschäftsführern Sicherheitsbedenken fehlende Budgets, um diese Technologie zu testen Fehlende Komplettangeboten (SaaS + PaaS + IaaS) Bisherige IT-Lieferanten und Di Bi h i IT Li f t d Dienstleister tl i t sollen erhalten bleiben Angst vor einer Abhängigkeit vom Anbieter (insbesondere SaaS und Leitungsanbindung)VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 19 Copyright 2010 FUJITSU
  19. 19. Potentiale für Kunden in der Cloud Senkung der Betriebskosten Wandlung von Investitionskosten zu Betriebskosten Erhöhung der Sicherheit und Verfügbarkeit höhere Geschwindigkeit und Flexibilität z.B. bei der Umsetzung neuer Geschäftsmodelle Verringerung des Abstands zu führenden Wettbewerbern Zugriff auf einen Pool hochqualifizierter IT Spezialisten IT-SpezialistenVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 20 Copyright 2010 FUJITSU
  20. 20. Was assoziieren Systemhäuser?Risiko wegen geringem Datenschutz Hoher Umstellungsaufwand Flexible Verfügbarkeit Schonen der Ressourcen Kosteneinsparung Redundanz gewährleistet Hat den Begriff schon Mal gehört Bandbreitenfresser Zu viel Veränderung Kein Interesse Ausgelagerte Server g g Compris-Studie, Juli 2010VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 21 Copyright 2010 FUJITSU
  21. 21. Infrastructure as a Service Portfolio Unsere Services Virtuelle Server Vi t ll S Virtuelle oder dedizierte Server mit Betriebssystem Drei verschiedene Storageklassen Webserver und externe IPVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 22 Copyright 2010 FUJITSU
  22. 22. Partnermodell der Fujitsu Vertragshalter zum Endkunden ist der autorisierte Vertriebspartner die Leistungen werden auf Basis eines Kunde HEK-Preises angeboten di P i h h it die Preishoheit gegenüber dem Endkunden liegt beim VertriebspartnerVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 23 Copyright 2010 FUJITSU
  23. 23. Wie gelingt der Wandel?VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 24 Copyright 2010 FUJITSU
  24. 24. Die sich ändernde Rolle der IT Neben den klassischen Aufgaben treten heute verstärkte Dinge wie Risikomanagement, Compliance und Energieeffizienz in den Vordergrund Dabei steigt der Einfluss Vordergrund. des CIO auf strategische Entscheidungen der Unternehmen deutlich an. Der „moderne“ CIO trägt viel mehr als bisher auch „moderne für Gewinn und Ergebnis des Unternehmens Verantwortung.VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 25 Copyright 2010 FUJITSU
  25. 25. Anforderungen an die IT aus kaufmännischer Sicht Hardware und Software erfordern Anfangsinvestitionen Keine flexible Hard und Software Hard- Großer Aufwand bei Hard- und Software-Anpassung Ständige Kosten bei der Qualifikation des Personals in der IT-Abteilung Aus technischer Sicht Hohe Betriebssicherheit und optimale Bereitstellung von Stromversorgung, Zugangskonzept, Klimatisierung etc. Unternehmenswichtige IT Prozesse erfordern eine hohe Verfügbarkeit IT-Prozesse konsequentes SicherungskonzeptVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 26 Copyright 2010 FUJITSU
  26. 26. Wünsche der Kunden an die IT der Zukunft aus kaufmännischer Sicht Flexible Anfangsinvestitionen Senkung der Betriebskosten (Klimaanlage, Servertechnik, Zugangssicherheit etc.) Flexible Anpassbarkeit an die aktuelle Unternehmenslage Immer aktuelle Hardware und Software Optimierbare Ressourcen im Personalbereich Aus technischer Sicht Optimale Verfügbarkeit der Hardware Anpassung an den technologisch-technischen Fortschritt bei Hard- und SoftwareVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 27 Copyright 2010 FUJITSU
  27. 27. Angebot an den Kunden Die ideale Lösung Infrastructure as a Service ist flexibel anpassbar, bietet hohe Verfügbarkeit und finanzielle Transparenz. TransparenzVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 28 Copyright 2010 FUJITSU
  28. 28. Die veränderte Rolle des Systemhauses In der Zusammenarbeit mit Fujitsu verändert sich das Geschäftsmodell zwischen dem Endkunden und dem Dienstleister Neben den klassischen Aufgaben treten heute verstärkte Beratungsdienstleistungen zu Risikomanagement Compliance Risikomanagement, und Energieeffizienz in den Vordergrund. In der Kooperation zwischen Dienstleister und Endkunde verändert sich die Verantwortlichkeit des Dienstleisters g g gegenüber dem KundenVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 29 Copyright 2010 FUJITSU
  29. 29. Win-Win-Win Situation für alle Win-Situation für den Anbieter: Bessere Auslastung, Wahrnehmung als Dienstleister Win-Situation für den Partner: Bindung Partner – Kunde wird verstärkt – weg vom reinen Lieferanten, hin zum Vertrauenspartner. Vertrauenspartner Win-Situation des Kunden: Mehr finanzielle Flexibilität beim Kunden – Mehr Transparenz in der p Abrechnung – mehr Sicherheit für den Partner Entlastung des Kunden im IT-Sektor – Konzentration auf strategische Gesichtspunkte Reduzierung bzw. Eliminierung des betrieblichen Risikos zum Betrieb der IT. Win – Win – Win – Situation für alle BeteiligtenVISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 30 Copyright 2010 FUJITSU
  30. 30. VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 31 Copyright 2010 FUJITSU
  31. 31. VISIT 2010 – FujitsuUSE ONLY INTERNAL Forum Europe 32 Copyright 2010 FUJITSU

×