08 arbeitsplatzvirtualisierung

961 Aufrufe

Veröffentlicht am

Arbeitsplatzvirtualisierung - Potenziale der Virtualisierung ausnutzen

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
961
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

08 arbeitsplatzvirtualisierung

  1. 1. Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />Effizienz für Ihre Geschäftsprozesse – Arbeitsplatzvirtualisierung im Auftrag Ihrer geschäftlichen Ziele<br />Potenziale der Virtualisierung ausnutzen<br />Future Forum 2010<br />
  2. 2. Geschäftsanforderungen an die IT<br />Flexibilität<br />Schnelle Reaktion auf neue Geschäftsanforderungen <br />Services schnell anpassen<br />Neue Services schnell bereitstellen<br />Effizienz<br />Komplexität und Kosten reduzieren<br />Transparenz<br />Minimierte Risiken<br />Compliance<br />Qualität<br />Bessere Servicelevels<br />Produktivität<br />Benutzerzufriedenheit<br />Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />Flexibility<br />CEO<br />IT<br />CFO<br />User<br />Efficiency<br />Quality<br />IT-Arbeitsplätze – Wesentliche Elemente zur Erfüllung der Anforderungen.<br />1<br />
  3. 3. Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />Traditionelle PC-Arbeitsplätze<br />Wichtiges Produktivitätstool<br />Großartige Geschäftsunterstützung<br />Personalisierte Umgebung<br />Online, offline und mobile Nutzung<br />Leicht zu bedienen<br />Ausgezeichnetes Benutzererlebnis<br />Etabliert und bewährt<br />Nicht mehr wegzudenken<br />ABER es gibt auch einige Herausforderungen …<br />2<br />
  4. 4. Komplexität bei traditionellen PC<br />Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />Vielfalt an Technologien<br />Fehlende Standards, unterschiedliche HW / OS<br />Definition von Services und SLA<br />Betrieb<br />Bereitstellung<br />Kompatibilitätstests für Applikationen<br />Updates und Patches<br />Wiederherstellung nach Ausfall<br />Sicherheit<br />Unterschiedliche Benutzertypen<br />Spezialkenntnisse erforderlich<br />Disaster<br />Data loss<br />Downtime<br />Complexity<br />Flexibility<br />Speed<br />Compliance<br />Risk<br />Cost<br />€€€<br />Das Ergebnis: Hohe Gesamtkosten<br />3<br />
  5. 5. Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />80% der PC-Kosten fallen während des Betriebes an<br />>40% Kostensenkungspotenzial liegen im Betrieb der Clients<br />Mit alternativen Bereitstellungs-modellen können sogar höhere Einsparungen erzielt werden<br />Kosteneinsparungspotenzial<br />OPEX<br />>40 %Einsparungen<br />80 % Betrieb<br />20 % Hardware<br />Quelle: Diverse Studien<br />4<br />
  6. 6. Optionen zur Client-Optimierung<br />Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />Standardisierung<br />Produkte<br />Prozesse <br />Service Level Agreements<br />Automatisierung<br />Sourcing-Optionen<br />Selbst machen oder machen lassen?<br />Technologie-Optionen<br />Rich Client (traditioneller PC)<br />Traditionelles Server-based Computing (Terminal Server / HostedShared Desktop)<br />Hosted Virtual Desktop (HVD/ Virtual Desktop Infrastructure)<br />Applikationsvirtualisierung & Streaming<br />Herausforderung: Die richtige Entscheidung treffen.<br />5<br />
  7. 7. Treiber für Desktop-Virtualisierung<br /><ul><li>Höhere Servicequalität, neue Services</li></ul>Schnellere Bereitstellung von Clients<br />Optimierte Service Level<br />Kontrollierte Datensicherung und mehr Sicherheit durch zentrale Services<br /><ul><li>Kosteneinsparungspotenzial</li></ul>Zentralisierung des Pflege- und Steuerungsaufwandes<br />Konsequente Ressourcennutzung im Rechenzentrum<br />Deutlich weniger Aufwand am Endgerät der Anwender<br /><ul><li>Vereinfachtes Clientmanagement </li></ul>Zentrale Administration von einem Image, unabhängig von Hardwareeinflüssen<br /><ul><li>Geschäftsprozess-Unterstützung</li></ul>Betrieb von älteren Anwendungen unabhängig von der Hardware <br />Entwickler- und weitere Spezialumgebungen durch Streaming<br />Konsequente Umsetzung von Richtlinien möglich<br />Revisionssichere Datenhaltung<br />©2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />6<br />
  8. 8. Berücksichtigung der Anwender …<br />MobileUser<br />TaskWorker<br />Remote<br />Worker<br />OfficeWorker<br />ContractWorker<br />Nutzer-Arten<br />Lösung<br />LokalVM-basierteDesktops(Offline)<br />VirtuelleApplikationenauf installiertenDesktops<br />GestreamteDesktopsim LAN<br />GehosteteBlade PCDesktops<br />GehosteteVM-basierteDesktops(VDI)<br />Gehostete„SharedDesktops“<br />Endgeräteseitige Verarbeitung<br />Serverseitige Verarbeitung<br />Der Ansatz „Virtualisierung“ ist für jede Nutzergruppe individuell und unter denAspekten der Geschäftsanforderungen und der Wirtschaftlichkeit zu betrachten!<br />Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />7<br />
  9. 9. … sinnvoll umsetzen!<br />Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />MobileUser<br />TaskWorker<br />PowerWorker<br />OfficeWorker<br />ContractWorker<br />Mobile Worker<br />Power User<br />External User<br />Task Worker<br />Office Worker<br /><ul><li>Standard Apps
  10. 10. Personalization
  11. 11. Local Data
  12. 12. Offline Usage
  13. 13. Remote Access
  14. 14. Standard Apps
  15. 15. Personalization
  16. 16. Central Data
  17. 17. Online Usage
  18. 18. Static Access
  19. 19. Home Office
  20. 20. Standard Apps
  21. 21. Personalization
  22. 22. Central Data
  23. 23. Online Usage
  24. 24. Non-Corporate Devices
  25. 25. Security
  26. 26. High Performance
  27. 27. Individual Apps
  28. 28. Personalization
  29. 29. Online Usage
  30. 30. Local and Central Data
  31. 31. Security
  32. 32. Standard Apps
  33. 33. Limited Set of Apps
  34. 34. Central Data
  35. 35. Online Usage
  36. 36. Security</li></ul>Traditional PC<br />HSD/ SBC<br />HVD/ VDI<br />Traditional PC<br />8<br />
  37. 37. Der Desktop - die Sicht des Endnutzers!<br />Teil des Basisimages<br />Teil des Basisimages<br />Anwendungenüber Terminal Server<br />Anwendungenüber Terminal Server<br /> In Desktop gestreamteAnwendungen<br /> In Desktop gestreamteAnwendung<br />Vantive<br />Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />9<br />
  38. 38. Was der Endnutzer nicht sieht!<br />Support<br />Monitoring<br />Brokering<br />User Settings<br />Nutzer Profile<br />Anwendungs-bereitstellung<br />Client<br />Server<br />Apps<br />Sicherer Remote-Zugriff<br />Users<br />WAN- Optimierung<br />Endgeräte<br />Virtual Desktop<br />Desktop Bereitstellung<br />Virtual DesktopHosting Infrastructure<br />Telefonie<br />OS<br />Bereitstellung von Desktopkomponenten - notwendige Services sind für den Endnutzer nicht zu erkennen.<br />Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />10<br />
  39. 39. Vergleich zu Terminal Services<br /><ul><li>Connection Broker</li></ul>Verteilung der Remote-Zugriffe der Anwenderauf die virtuellen Maschinen<br />Lastverteilung bei Mehr-Server-Technik<br />Provisionierung von virtuellen Maschinen<br />Bereitstellung kompletter Desktops<br /><ul><li>Hypervisor</li></ul>Simulation tatsächlich vorhandener Geräte <br />Vollständige Kapselung virtueller Maschinen<br />RDP, ICA<br />Data Center<br />Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />11<br />
  40. 40. Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />Hosted Virtual Desktops/ VDI<br />Konzept<br />Arbeitsplätze zentral auf Servern<br />Entkopplung von HW, OS, App, User <br />Trennung von Benutzern<br />Beliebiger Individualitätsgrad<br />Keine Applikationsanpassung<br />Flexibler Zugriff<br />Ressourcen-Pool, dynamischer Aufbau<br />Nutzen<br />Einfaches Lifecycle-Management<br />Schnelle Wiederherstellung<br />DisasterRecovery-Fähigkeit<br />Geringeres Sicherheitsrisiko<br />Flexible Arbeitsmodelle<br />Weniger Energie<br />Servicequalität verbessern<br />Flexibilität und Schnelligkeit<br />Senkung der Betriebskosten<br />RDP, ICA<br />Data Center<br />12<br />
  41. 41. Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />Applikationsvirtualisierung & Streaming<br />Konzept<br />Applikation vom OS entkoppeln<br />Applikation paketieren <br />Applikationspaket zentral ablegen<br />Applikation bei Bedarf streamen<br />Applikation läuft “isoliert” ab<br />Nutzen<br />Keine Installation erforderlich<br />Keine Kompatibilitätskonflikte<br />Unverträgliche Applikationen können parallel ablaufen<br />Keine Kompatibilitätstests<br />Nur eine Instanz zu pflegen <br />Vereinfachtes Management<br />“Give me my App”<br />RDP, ICA<br />1<br />3<br />Data Center<br />2<br />13<br />
  42. 42. “Pooled” oder“Assigned” Images?<br /><ul><li>Verschiedene Wege zur Vorhaltung und Bereitstellungvon virtuellen Maschinen
  43. 43. Einfluss auf Administrationsaufwand
  44. 44. Einfluss auf Storage Bedarf
  45. 45. Unterscheidung im Bereitstellungsprozess</li></ul>Data Center – Assigned Image<br />Data Center – Pooled Image<br />Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />14<br />
  46. 46. Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />Anwendungsfälle<br />Geschäftsanforderungen<br />Merger und Akquisitionen<br />Integration von Außenstellen in zentrale IT-Infrastruktur<br />Ausfallzeiten gefährden Geschäft<br />Integration externer Mitarbeiter<br />Compliance-Anforderungen<br />Datenverlust ist geschäftskritisch<br />Technologietreiber<br />Betriebssystemmigration<br />Geplanter Hardwaretausch<br />Vorortunterstützung ist kostspielig oder kaum möglich<br />Weitere Anwendungsfälle<br />Off-Shore Entwicklung<br />Trainingszentren <br />Schmutzige / staubige Umgebung<br />15<br />
  47. 47. Herausforderungen<br /><ul><li>Sicherheit
  48. 48. Wie werden Zertifikate behandelt?
  49. 49. Wie erfolgt der sichere Zugang zu Schlüsseln?
  50. 50. Verfügbarkeit
  51. 51. Wie vermeidet man zentrale Auslöser für Ausfälle?
  52. 52. Was ist die richtige Hochverfügbarkeitslösung?
  53. 53. Wie geht man das Thema LoadBalancing an?
  54. 54. Endgeräte Portfolio
  55. 55. Desktops, Notebooks, Netbooks, Smartphones
  56. 56. Dauer der Evaluierung/Implementierung
  57. 57. Applikationskompatibilität
  58. 58. Software und Profile Management
  59. 59. Verwaltung der virtuellen Infrastruktur
  60. 60. Anbindung von Legacy-Anwendungen
  61. 61. Anbindung von lokaler Peripherie
  62. 62. Multimedia und Ressourcen-intensive Aktivitäten</li></ul>16<br />
  63. 63. Arbeitsplatzvirtualisierung<br /><ul><li>Höhere Servicequalität, neue Services
  64. 64. Optimierung der IT-Sicherheit
  65. 65. Schonung der Ressourcen
  66. 66. Vereinfachtes Clientmanagement
  67. 67. Geschäftsprozess-Unterstützung
  68. 68. Kosteneinsparungspotenzial
  69. 69. Flexibilität in der Bereitstellung</li></ul>Wettbewerbsvorteil: Höhere Flexibilität, Qualität und Effizienz sowie besserer Fokus auf eigene Strategie.<br />Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />17<br />
  70. 70. Vielen Dank<br />Ulf Diestel<br />Senior Business DeveloperFujitsu Technology Solutions<br />+49 351 217777 75<br />ulf.diestel@ts.fujitsu.com<br />Copyright 2010 FUJITSU TECHNOLOGY SOLUTIONS<br />15<br />
  71. 71. 19<br />

×