Sap as a Service

424 Aufrufe

Veröffentlicht am

SAP as a Service

Veröffentlicht in: Software
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
424
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Virtualization of computing resources is today a market-usual technology and very often used.
    But means pure virtualization „Cloud Computing“?

    Cloud consist more than just virtualization:

    Cloud means standardization with retained flexibility
    Cloud means a high level of automation
    Cloud means End-2-End processes in terms of deployment
    Cloud means transparency about status and costs for the installed IT environment at any time for customers
    And cloud means customer-self-service functionality for self-deployment and reporting
  • Sap as a Service

    1. 1. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 1 FREUDENBERG IT SAP as a Service – wo liegt der Mehrwert für unsere Kunden?
    2. 2. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 2 AGENDA SAP as a Service • Portfolio • Herausforderungen an heutige IT-Infrastrukturen • FIT Cloud Architektur im Überblick • Mehrwert durch „SAP as a Service“ auf Basis der FIT Cloud • Zusammenfassung und Fazit
    3. 3. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 3 Portfolio
    4. 4. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 4 Überblick PORTFOLIO Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 Fokussierung in der eigenen Delivery auf zentrale Services Ganzheitliches Portfolio durch strategische Delivery- Partnerschaften Standardisierung Transformation & Projekt Management Data Center Services ManagedServices Desktop Services (nur Europa) Telecommunication Services (nur Europa) Printer Services Voice Services WAN Services LAN Services Unified Comm. Video Conferencing Application Hosting SAP as s Service Infrastructure as a Service Platform as a Service Managed Collaboration Services Client Services Field Services Mobile Device Management FIT Partner Markt Trends | Innovation | Technologie Trends Mega Trends: BigData | Cloud Computing | Mobility 4
    5. 5. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 5 • Automatisiertes Monitoring und Reporting • Anpassbare Web-basierte Echtzeit-Dashboards • Erweiterte Buchungs- und Rechnungsinformation für Kunden Service Types FIT CLOUD • Bereitstellung nichtbetreuter virtueller Server • Installation von kundenspezifischen „golden Images“ für Linux und Windows • Kunden-Self-Service-Portal • SLAs, Monitoring und Reporting bis zur Virtualisierungsebene Infrastructure as a Service • Bereitstellung betreuter Windows- und Linux- Server (Server Hosting) • Standardisierte „golden Images“ • Betrieb und Administration des Betriebssystems und der zugehörigen Software • SLAs, Monitoring und Reporting bis zur Betriebssystemebene • Verfügbar für: • SAP • Skype for Business • SharePoint • Exchange • Microsoft Office 365 • SLAs für den Service, nicht für einzelne Komponenten • Nutzungsbasierte Abrechnung Platform as a Service Software as a Service Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 X-Functions 5
    6. 6. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 6 Herausforderungen an heutige IT- Infrastrukturen
    7. 7. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 7 Problemstellungen herkömmlicher IT-Infrastrukturen HERAUSFORDERUNGEN AN HEUTIGE IT-INFRASTRUKTUREN Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 Wenig Skalierbar Hohe Komplexität Unflexibel Hoher Fixkostenanteil Investitionen nötig Hoher operativer AufwandLange Vorlaufzeiten Herkömmliche IT-Infrastrukturen sind nicht mehr in der Lage das Business unserer Kunden adäquat zu unterstützen Teuer Lange Bindungsfristen 7
    8. 8. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 8 Der Weg zu flexiblen IT-Infrastrukturen HERAUSFORDERUNGEN AN HEUTIGE IT-INFRASTRUKTUREN Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 TechnologyFinancials Physical Servers High Investments Big-Iron Dedicated Systems Less x86 No flexibility SAN storageTape backup Expensive technologies High operational efforts Fix costs Virtual systems Virtualization Location oriented X86 based Better flexibility NAS storageNo automation Savings on HW layer Cost-efficient technologies Increased utilization Fix costs Full flexibility Self-Service Cloud Computing Global available Automation Scalability Dashboards Savings on operational level Cost-efficient technologies Shared resources Variable costs Standardization 8
    9. 9. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 9 FIT Cloud Architektur
    10. 10. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 10 Gesamtübersicht Cloud-Architektur FIT CLOUD ARCHITEKTUR Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 Manage- ment Orches- tration Hard- ware Hyper- visor Compute Resources Storage Resources Network Resources Virtualization Engine Workflow Engine Reporting Capacity Billing Dashboards Portals 10
    11. 11. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 11 FIT Cloud als Basis für SAP-Systeme FIT CLOUD ARCHITEKTUR • Hoch-skalierbare und geschützte Plattform • Hochverfügbarkeit bis 99,95% (incl. D/R- Fähigkeit) • Hohe Automatisierung und Integration • Mandantenfähigkeit auf allen Ebenen • Verschieden Storageklassen verfügbar • Zukunftssichere und innovative Technologien Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 11
    12. 12. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 12 Hochverfügbarkeit und Desaster/Recovery-Toleranz FIT CLOUD ARCHITEKTUR • Durch automatisiertes Verschieben von virtuellen Systemen auf andere Server oder Spareserver • “Dual Datacenter” Konzept garantiert D/R-Toleranz im Falle eines kompletten RZ- Ausfalls • Maximal 30 Minuten Datenverlust • Automatisches Verschieben der betroffenen Systeme in das zweite Rechenzentrum Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 6240 SnapMirror Secondary Data Center Primary Data Center 6240 FIT Cloud FIT Cloud FIT Cloud FIT Cloud FIT Cloud FIT Cloud 12
    13. 13. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 13 Schnelle und einfache Bereitstellung von SAP- Systemen FIT CLOUD ARCHITEKTUR • Automatisierte Bereitstellung von: • Notwendige Netz-Verbindungen • Speicherkapazität und - Konfiguration • Virtuelle Systeminstanzen (Windows & Linux) • Backup-Regeln • Überwachung- und Alarmierungssystemen • Hohe Qualität durch wenig manuelle Fehlerquellen • Keine langen Vorlaufzeiten • Bereitstellung in wenigen Stunden anstatt in Tagen Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 Cloud@FIT OS QE1 APP QE1 DB OS PE1 APP PE1 APP OS PE1 APP PE1 APP OS PE1 DB PE1 APP physical 6240 NFS VMDK OS NFS DBs Temp OS OS OS OSOSOS QE1 DE1 PE1 Temp DE1 OS DE1 DB DE1 APP Central automation deploy 13
    14. 14. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 14 Mehrwert „SAP as a Service“
    15. 15. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 1515 „Rightsizing“ von SAP-Systemen MEHRWERT „SAP AS A SERVICE“ LEGACY SAP LÖSUNG Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 0 20 40 60 80 100 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Series1 Series2 Ungenutzte Kapazität führt zu hohen Kosten, obwohl der Bedarf nicht besteht Unvorhergesehene Peaks können nicht abgefangen werden
    16. 16. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 1616 „Rightsizing“ von SAP-Systemen MEHRWERT „SAP AS A SERVICE“ CLOUD BASIERTE SAP LÖSUNG Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 0 20 40 60 80 100 120 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Series1 Series2 Peaks im Workload werden dynamisch abgedeckt und im Normalbetrieb kann die Performance wieder reduziert werden
    17. 17. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 17 2,5 – 3,5 Monate Optimale Unterstützung von Projekten MEHRWERT „SAP AS A SERVICE“ Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 1 Monat Planungsphase 1-2 Monate 1 Monat 0,5 Monat Beschaffung von benötigten Ressourcen (Hardware) Installation der neuen Projekt- Hardware Export / Import SAP Projektphase 17
    18. 18. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 18 Schnelle SAP Systemkopien und Cloning-Verfahren MEHRWERT „SAP AS A SERVICE“ • Storage-basiertes Cloning von SAP- Systemen • Sehr schnelle Realisierung von Systemkopien • Vermeidung von langen Export/Import- Vorgängen • Hohe Automatisierung • Kurze Vorlaufzeit Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 Cloud@FIT OS QE1 APP QE1 DB 6240 NFS VMDK OS NFS DBs Temp OS OS OS OSOSOS QE1 DE1 OS DE1 DB DE1 APP Central automation deploy FlexClone 18
    19. 19. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 19 Optimale Unterstützung von Projekten MEHRWERT „SAP AS A SERVICE“ Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 0,5 Monate Planungsphase 0 Tage 1 Tag 1 Tag Beschaffung von benötigten Ressourcen entfällt Installation der neuen Projekt- VMs Cloning SAP-System Projektphase 2 Tage 19
    20. 20. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 20 Automation & Reporting MEHRWERT „SAP AS A SERVICE“ • Zentrale Automatisierung der FIT Cloud • Echtzeit-Dashboard Funktionalität und Gesamtsicht auf die provisionierten Systeme • Automatisiertes Reporting • User-Self-Service Portal für Kunden für das eigene Management der Umgebung • Anpassungen für jeden Kunden möglich Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 20
    21. 21. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 21 SAP as a Service – Ein echter Mehrwert MEHRWERT „SAP AS A SERVICE“ • Umwandlung von Fixkosten in variable Kosten • „Pay what you need“ – Flexible Preismodelle auf Basis von SAP-Usern oder SAPS • Hohe Skalierbarkeit und Flexibilität • „Rightsizing“ – Es stehen immer die Ressourcen zur Verfügung die gebraucht werden • Jederzeit Transparenz über Kosten und aktuellen Systemzustand • Zugriff auf alle Informationen über ein web-basiertes „Dashboard“ in Echtzeit • Eine Plattform für SAP-Systeme und Non-SAP Systeme • Hohe Sicherheit durch logische Separierung von Kundendaten auf allen Ebenen • Persönliche Betreuung der Kunden durch qualifizierte Service Manager Freudenberg IT | SAP as a Service | 2016 21
    22. 22. Freudenberg IT | Titel eingeben | Jahr eingeben 22 Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

    ×