There once was a land that was so isolated
that its inhabitants believed the mountains
surrounding their little valley for...
Life in that inward-looking little land was difficult,
but the people had become so accustomed to the
daily struggle that ...
Then one day a stranger came and told them more fantastic
stories about a wonderful kingdom beyond the mountains, but
they...
Jesus is a lot like the stranger in that story,
except that we will never hear the last from
Him. He came to make our live...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die Fremder - The Stranger

387 Aufrufe

Veröffentlicht am

Geschichten, Videos und Malvorlagen für Kinder - www.freekidstories.org

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
387
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
178
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die Fremder - The Stranger

  1. 1. There once was a land that was so isolated that its inhabitants believed the mountains surrounding their little valley formed the edge of the world. And for them it did. Once in a blue moon someone would venture beyond the mountains and come back with fantastic stories about what they’d seen and experienced, but their reports were routinely dismissed as fabrications and quickly forgotten. Es war einmal ein Land - zumindest wurde mir es so gesagt - das lag so abgelegen, dass die Einwohner dachten, die Berge, die ihr Tal umgaben, würden den Rand der Welt darstellen. Und aus ihrer Sichtweise war es auch so. Manchmal wagte sich jemand jenseits der Berge und kam mit fantastischen Geschichten zurück, was sie erlebt und gesehen hatten. Doch wurden ihre Berichte jedes Mal als Erfindungen abgetan und schnell vergessen.
  2. 2. Life in that inward-looking little land was difficult, but the people had become so accustomed to the daily struggle that most of the time they just accepted it. Life got really hard, however, when the river would suddenly overflow without warning and bury their village in mud, or their crops would mysteriously catch fire in the night, or the water from their wells made them and their animals deathly sick. Das Leben in diesem introvertierten Land war schwierig, und die Menschen hatten sich so an ihre tägliche Plackerei gewöhnt, dass sie es einfach so akzeptierten. Jedoch wurde das Leben echt schwierig, wenn der Fluss plötzlich ohne Warnung Hochwasser hatte und ihr Dorf im Schlamm begrub, oder ihre Ernte auf mysteriöse Weise des Nachts Feuer fing, oder das Wasser ihrer Brunnen sie und ihr Vieh todkrank machte.
  3. 3. Then one day a stranger came and told them more fantastic stories about a wonderful kingdom beyond the mountains, but they laughed him to scorn. They also didn’t believe him when he said that the flash floods, mysterious fires and poisoned wells were the work of a dark prince who ruled another not- so-wonderful kingdom beyond the mountains, and that he— the stranger—had come to teach them how to defend themselves against the dark prince’s attacks. After awhile the stranger left and they never heard from him again. And to this day the people of that land continue to struggle, as they always have. Dann kam eines Tages ein Fremder und erzählte ihnen noch mehr fantastische Geschichten von einem wunderbaren Königreich hinter den Bergen, doch er wurde schmählich verspottet. Sie glaubten ihm auch nicht als er ihnen erklärte, das die Springfluten, unerklärlichen Feuer und die vergifteten Quellen das Handwerk eines finsteren Fürsten seien, der ein anderes nicht so rühmliches Königreich hinter den Bergen regierte, und dass er – der Fremde – gekommen war, ihnen zu zeigen, wie sie sich gegen die Attacken des finsteren Fürsten zur Wehr setzen könnten. Nach einer Weile ging der Fremde wieder und sie hörten nie wieder von ihm. Und bis auf den heutigen Tag rackern sich die Menschen dieses Landes ab, wie eh und je.
  4. 4. Jesus is a lot like the stranger in that story, except that we will never hear the last from Him. He came to make our lives better, He wants to reveal to us the secrets of the spirit world, and He’s always just a prayer away. Jesus ähnelt sehr dem Fremden in dieser Geschichte, ausgenommen, dass wir niemals zum letzten Mal von Ihm hören werden. Er kam unsere Leben zu verbessern, Er möchte uns die Geheimnisse der geistigen Welt offenbaren und Er ist immer nur ein Gebet weit weg Created by www.freekidstories.org. Art and text © The Family International

×