Long ago in a faraway land, there lived a
king and his son, the prince. They were
very happy together in their great and
b...
As the prince was about to
leave, his father said, “Before
you go, I give you a magical
power. This is the power to
change...
So the prince set off, on his way to the village beyond
the mountains. When he arrived, he saw that there were
many childr...
So the prince called his new friends to
him and began to tell them stories of his
father and of the palace in which he
liv...
The prince told the children who believed him,
“My father gave me the magical power. Because
you have believed the words t...
So the prince returned home and his friends began to speak to all the other children everywhere, telling them the
story of...
The magical power is Love, God’s Love. The King
is God and the Prince, His Son, is Jesus. The palace is
Heaven, a wonderfu...
Der prinz und die wunderkraft - The Prince and the Magical Power
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Der prinz und die wunderkraft - The Prince and the Magical Power

297 Aufrufe

Veröffentlicht am

Geschichten für Kinder - www.freekidstories.org

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
297
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
76
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Der prinz und die wunderkraft - The Prince and the Magical Power

  1. 1. Long ago in a faraway land, there lived a king and his son, the prince. They were very happy together in their great and beautiful palace. One day the father said, “Son, I have something that is very important for you to do, something that only you can do. I wish for you to go to the village beyond the mountains, to take the love and joy that we have here in our palace to the people of the village.” Vor langer Zeit lebten in einem fernen Land ein König und sein Sohn, der Prinz. Sie waren sehr glücklich zusammen in ihrem großen und wunderschönen Palast. Eines Tages sagte der Vater: »Sohn, ich habe eine sehr wichtige Aufgabe für dich! Etwas, was nur du tun kannst! Ich möchte, dass du zum Dorf hinter den Bergen gehst und den Menschen im Dorf die Liebe und Freude bringst, die wir in unserem Palast hier haben.«
  2. 2. As the prince was about to leave, his father said, “Before you go, I give you a magical power. This is the power to change people’s hearts. And anyone that you give this power to will also be able to use it to change the hearts of others.” Als der Prinz zum Aufbruch bereit war, zog ihn sein Vater nahe zu sich, legte ihm die Hand aufs Herz und sagte: »Bevor du gehst, gebe ich dir eine Wunderkraft. Es ist die Kraft, menschliche Herzen zu verändern. Und jeder, dem du diese Kraft gibst, wird dann ebenso die Herzen von anderen verändern können.«
  3. 3. So the prince set off, on his way to the village beyond the mountains. When he arrived, he saw that there were many children. The children laughed and played and seemed to be having a good time with each other. But as he looked at them, and as he spoke with them and got to know them, he saw that deep in their hearts they were unhappy and afraid. Der Prinz machte sich also auf den Weg zum Dorf hinter den Bergen. Als er dort ankam, bemerkte er, dass es viele Kinder gab. Sie lachten und spielten und schienen viel Spaß miteinander zu haben. Aber als er in ihre Augen schaute und mit ihnen sprach und sie kennenlernte, sah er, daß sie tief im Herzen furchtsam und unglücklich waren.
  4. 4. So the prince called his new friends to him and began to tell them stories of his father and of the palace in which he lived. He told of the great fun he had there, and the great love, and the exciting things that he could do. He told them that they could go there too, and that they also could enjoy these things. Some of the children didn’t believe him and said, “You’re making this up! No such place exists!” But there were others who believed the words that the young boy said to them. Der Prinz rief also seine neuen Freunde zu sich und begann, ihnen Geschichten zu erzählen von seinem Vater und von dem Palast, in welchem er lebte. Er erzählte von all der Freude und wunderbaren Liebe und was er dort alles Aufregendes tun konnte. Er sagte ihnen, daß sie auch dort hinkommen und all diese Dinge genießen könnten. Einige der Kinder glaubten ihm nicht und sagten: »Du denkst dir das nur aus! So einen Ort gibt es doch gar nicht!« Andere aber glaubten den Worten, die der Junge zu ihnen sprach.
  5. 5. The prince told the children who believed him, “My father gave me the magical power. Because you have believed the words that I said, I lay my hand upon your heart and I give you this magical power. Now you too have the power to change the hearts of others.” As they received this power, the fear and sadness that was in their hearts was taken away. They were happy and joyful, and they wanted to be loving and kind. When it was time for the young prince to return, he said to those who had believed his words and had received the magical power, “Go and tell everyone you meet the story of the king and the great palace and the joy that is there. Tell them that if they will believe your words and if they will receive this magical power, they will be able to come and live in the palace forever, just like you will be able to.” Als der Prinz diejenigen ausfindig gemacht hatte, die seinen Worten Glauben schenkten, er sagte: »Mein Vater gab mir die Wunderkraft, euer Herz zu verändern. Weil ihr meine Worte geglaubt habt, lege ich meine Hand auf euer Herz und gebe euch diese Wunderkraft. Jetzt habt ihr auch die Kraft, die Herzen anderer zu verändern.« Als sie diese Kraft empfingen, war ihnen die Angst, die sie vorher im Herzen gehabt hatten, genommen. Sie waren so glücklich und fröhlich und wollten liebevoll und freundlich sein. Als für den jungen Prinzen die Zeit seiner Abreise herbeigekommen war, sagte er zu denen, die seinen Worten Glauben geschenkt und die Wunderkraft empfangen hatten: »Geht und erzählt jedem, den ihr trefft, die Geschichte von dem König und dem wundervollen Palast und der Freude dort. Sagt ihnen, wenn sie euren Worten glauben und diese Wunderkraft empfangen, welche die Herzen der Menschen zu verändern vermag, dann können auch sie in den Palast kommen und für immer dort leben – genau wie ihr.«
  6. 6. So the prince returned home and his friends began to speak to all the other children everywhere, telling them the story of the king and the prince and the palace. Those who believed received the magical power with great joy. Der Prinz kehrte also nach Hause zurück, und seine Freunde begannen, allen anderen Kindern überall die Geschichte vom König und dem Prinzen und dem Palast zu erzählen. Diejenigen, die glaubten, erhielten die Wunderkraft und waren sehr froh.
  7. 7. The magical power is Love, God’s Love. The King is God and the Prince, His Son, is Jesus. The palace is Heaven, a wonderful place. If you believe in Jesus and His love for you, you can also receive this power and live forever in Heaven! Simply talk to God right now and say in your heart and tell him: “Dear God, thank You for sending Your Son Jesus to give me Your Love. I receive Him and I receive Your love. Please forgive me for all the things I have done wrong. Help me to now use Your magical power of Love that I have received from Jesus to do good to others and to love them. Amen!” Die Wunderkraft ist Liebe, Gottes Liebe. Der König ist Gott, und der Prinz, Sein Sohn, ist Jesus. Der Palast ist der Himmel, ein wundervoller Platz. Wenn du an Jesus glaubst, kannst Du auch die Wunderkraft empfangen und für immer in dem wunderschönen, herrlichen Palast, dem Himmel, leben! Um zu zeigen, daß Du glaubst, sprich einfach mit Gott und sag »Lieber Gott, ich glaube, dass Du Deinen Sohn, Jesus, geschickt hast, um mir Deine Liebe zu schenken. Ich nehme Ihn an und empfange Deine Liebe. Ich möchte für immer bei Dir in Deinem himmlischen Palast leben. Bitte vergib mir alles, was ich falsch gemacht habe. Hilf mir jetzt, Deine Wunderkraft der Liebe, die ich von Jesus bekommen habe, zu benutzen, um anderen Gutes zu tun und sie zu lieben. Amen.« www.freekidstories.org Art and text © The Family International

×