© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Follow Me! –
Wissenschaftskommunikation 2.0
3. Forum Wissenschaftskommunikatio...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Der IAO-Blog – wie alles begann
Einführung des neuen Corporate Designs
Forderu...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Vision und Ziele
Konzeption als Instituts- und
Mitarbeitermedium
Schaufenster
...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Strategie und Konzeption
Ausrichtung am Bedarf des Instituts
Web2.0-Angebot al...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media!
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social ! Media
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media beschreiben…
… die Beziehungsfähigkeit ihres Instituts
zu Zielgru...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media beschreiben…
… die Beziehungsfähigkeit ihrer Forschungsthemen
zum...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media beschreiben…
… die Beziehungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter hinsicht...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Was ist das „Beziehungspotenzial“
Ihrer Organisation?
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media Potenzialanalyse
NiedrigÖffentlicheRelevanzhoch
Offen Zielgruppen...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media Potenzialanalyse: Ziele
Fachliche Expertise
NiedrigThematischeRel...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media Potenzialanalyse: Medien
Konzentriert Zielgruppenfokus offen
Fach...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media Potenzialanalyse: Medien
Konzentriert Zielgruppenfokus offen
Fach...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media Potenzialanalyse: Medien
Konzentriert Zielgruppenfokus offen
Comm...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media Potenzialanalyse: Medien
Konzentriert Zielgruppenfokus offen
Comm...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Die wichtigste Zielgruppe für Social Media:
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Die wichtigste Zielgruppe für Social Media:
Ihre Mitarbeiter!
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media-Implementierung
Innovatoren
15%
Einzelgänger
9%
Experten
68%
Führ...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media-Innovatoren
Nähe zu digitalen Themen
Gute Vernetzung innerhalb un...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media-Innovationsprozess
Macher
Innovator
Initiales
Erfolgsmodell
schaf...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Social Media Begins @ Home
1. Phase: Top-down
Unterstützung durch Institutslei...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Interne Marketingkampagne
Branding »Hard Bloggin‘ Scientist«
Give-aways: Butto...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Coaching-Angebot
Coaching-Angebot mit praktischen
Übungen für 6-8 Mitarbeiter
...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Der Mitarbeiter – das unbekannte Wesen I
Wie unterstützt
Social Media
Kernaufg...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Der Mitarbeiter – das unbekannte Wesen II
Vorreiterrolle,
Digitale
Reputation,...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Vom Wissenschaftler zum Hard Bloggin‘ Scientist I
Pilotphase
Stabilisierungs-
...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Vom Wissenschaftler zum Hard Bloggin‘ Scientist II
Zukunftsvisionen und
Ideen ...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Möglichkeiten der Onlinekommunikation
am Beispiel des Fraunhofer IAO
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Möglichkeiten der Onlinekommunikation
Vernetzung des Angebots am Fraunhofer IA...
© Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart
Möglichkeiten der Onlinekommunikation
Vermarktung – Potenziale kostenloser Por...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wissenschaft im Dialog: Follow me! Wissenschaftskommunikation 2.0: der Institutsblog des Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

2.694 Aufrufe

Veröffentlicht am

In einer interaktiven Session erläuterten Claudia Garád, Marketingleiterin am Fraunhofer IAO, Tobias Hug, Webentwickler am Fraunhofer IAO und Florian Semle, Social Media Berater, Konzeption und Hintergründe eines erfolgreichen Blogstarts für die Wissenschaftskommunikation am Beispiel des IAO-Blogs. Teilnehmer erhalten Einblick in die Entwicklung redaktioneller Blog-Konzepte sowie erfolgreiche Maßnahmen für Suchmaschinenplatzierung, Coaching und Mobilisierung von Mitarbeitern als Autoren.

Veröffentlicht in: Business, Technologie, News & Politik
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.694
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
306
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
38
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wissenschaft im Dialog: Follow me! Wissenschaftskommunikation 2.0: der Institutsblog des Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

  1. 1. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Follow Me! – Wissenschaftskommunikation 2.0 3. Forum Wissenschaftskommunikation (Mannheim, 30. November 2010) Claudia Garád, Tobias Hug, Florian Semle
  2. 2. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Der IAO-Blog – wie alles begann Einführung des neuen Corporate Designs Forderung nach mehr Transparenz und Struktur im Leistungsangebot als Ergebnis des Strategie-Audits Wunsch der Institutsleitung nach einem zukunftsweisenden Webauftritt als »Visitenkarte« des Instituts Fraunhofer IAO als IuK-Insitut, das Forschung zum Einsatz von Web2.0 Technologien betreibt
  3. 3. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Vision und Ziele Konzeption als Instituts- und Mitarbeitermedium Schaufenster Webseitenoptimierung (Google) Positionierung von Themen und Experten (Digitale Reputation) Neuer, dialogischer Kanal zu Bezugsgruppen
  4. 4. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Strategie und Konzeption Ausrichtung am Bedarf des Instituts Web2.0-Angebot als maßgeschneiderter Mix an Instrumenten Blog als zentrales Element Vernetzung mit bestehenden Kommunikationsaktivitäten im Sinne einer integrierten Kommunikation
  5. 5. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media!
  6. 6. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social ! Media
  7. 7. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media beschreiben… … die Beziehungsfähigkeit ihres Instituts zu Zielgruppen und Stakeholdern anderen Institutionen den eigenen Mitarbeitern
  8. 8. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media beschreiben… … die Beziehungsfähigkeit ihrer Forschungsthemen zum besonderen Interesse Ihrer Zielgruppen Zur allgemeinen öffentlichen Agenda
  9. 9. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media beschreiben… … die Beziehungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter hinsichtlich der Vermittlung von wissenschaftlichen Inhalten des offenen Diskurses und Dialogs der Repräsentation des Instituts
  10. 10. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Was ist das „Beziehungspotenzial“ Ihrer Organisation?
  11. 11. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media Potenzialanalyse NiedrigÖffentlicheRelevanzhoch Offen Zielgruppenfokus konzentriert
  12. 12. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media Potenzialanalyse: Ziele Fachliche Expertise NiedrigThematischeRelevanzhoch Öffentliche Reputation Konzentriert Zielgruppenfokus offen ReichweiteStakeholder-Bindung
  13. 13. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media Potenzialanalyse: Medien Konzentriert Zielgruppenfokus offen Fach-Blog Fach-WIKI Wissens-, SEO-Relevanz NiedrigThematischeRelevanzhoch
  14. 14. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media Potenzialanalyse: Medien Konzentriert Zielgruppenfokus offen Fach-Blog Fach-WIKI Wissens-, SEO-Relevanz Content-Medien Corporate Blog NiedrigThematischeRelevanzhoch
  15. 15. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media Potenzialanalyse: Medien Konzentriert Zielgruppenfokus offen Communities „Szene-Blog“ Fach-Blog Fach-WIKI Exklusive Angebote für Spezialisten Open-Innovation- Schnittstellen Fachgruppen innerhalb der sozialen Netzwerke Wissens-, SEO-Relevanz Corporate Blog Content-Medien NiedrigThematischeRelevanzhoch
  16. 16. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media Potenzialanalyse: Medien Konzentriert Zielgruppenfokus offen Communities „Szene-Blog“ Fach-Blog Fach-WIKI Exklusive Angebote für Spezialisten Open-Innovation- Schnittstellen Fachgruppen innerhalb der sozialen Netzwerke Wissens-, SEO-Relevanz Soziale Netzwerke Corporate Blog Content-Medien NiedrigThematischeRelevanzhoch
  17. 17. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Die wichtigste Zielgruppe für Social Media:
  18. 18. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Die wichtigste Zielgruppe für Social Media: Ihre Mitarbeiter!
  19. 19. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media-Implementierung Innovatoren 15% Einzelgänger 9% Experten 68% Führungskräfte 8%
  20. 20. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media-Innovatoren Nähe zu digitalen Themen Gute Vernetzung innerhalb und außerhalb der Organisation Kommunikationsstärke
  21. 21. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media-Innovationsprozess Macher Innovator Initiales Erfolgsmodell schaffen Experte Pionier, Motivator Motivierter, Umsetzer Vorbild- Funktion Erfolg des Systems Funktions- träger Einzelgänger Nischenguru Spezial- angebote Ergänzungs- funktion Erfolgskritische Schwelle RolleFunktion
  22. 22. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Social Media Begins @ Home 1. Phase: Top-down Unterstützung durch Institutsleitung Strategische Bedeutung kommunizieren 2. Phase: Bottom-up Internes Marketing Motivation, Information, Identifikation
  23. 23. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Interne Marketingkampagne Branding »Hard Bloggin‘ Scientist« Give-aways: Buttons, Blog-Block etc. Werbung im Vorfeld: Führungskreis, Betriebsversammlung Überraschungspaket zum Auftakt Handbuch für Blogger Verleihung des »Hard Bloggin‘ Scientist Award« zur Jahresauftaktfeier
  24. 24. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Coaching-Angebot Coaching-Angebot mit praktischen Übungen für 6-8 Mitarbeiter Erstes Training mit affinen Mitarbeitern vor dem Launch, um Autorengrundstamm zu generieren Weitere Trainingstermine für Interessierte wurden im Rahmen des Launchs angeboten Weiterentwicklung: Team-Trainings zu Themenkampagnen
  25. 25. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Der Mitarbeiter – das unbekannte Wesen I Wie unterstützt Social Media Kernaufgaben, Herausforderungen und Ziele von Mitarbeitern? Wie denkt die Zielgruppe über Social Media? Nutzt die Zielgruppe bereits Social Media? Warum ja / warum nicht? Wie denkt, empfindet die Zielgruppe? Selbstverständnis Kernaufgaben, Treiber Typologien Rollen Argumente, USP, Wertversprechen, Botschaft Verhältnis der Zielgruppe zu Social Media Zielgruppen Insights Interne Zielgruppen
  26. 26. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Der Mitarbeiter – das unbekannte Wesen II Vorreiterrolle, Digitale Reputation, Prestige Kaum eigne Nutzung von Social Media, Fokus auf persönlichen Kontakten Führungs- persönlichkeit mit Erfahrung und guten Verbindungen Institutsleitung Digitale Reputation, Akquiseinstrument Teilweise wenig kommunikativ oder nur in den engen Grenzen der eigenen Fachwelt / Nische Fachmann mit wichtigem Forschungsthema, fachlicher Reputation Experten Blog als Ergänzung / Verstärker für mehr Reichweite Web 2.0 als Kommunikations- kanal Kommunikativer Netzwerker Macher Argumente, USP, Wertversprechen, Botschaft Verhältnis der Zielgruppe zu Social Media Zielgruppen Insights Interne Zielgruppen
  27. 27. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Vom Wissenschaftler zum Hard Bloggin‘ Scientist I Pilotphase Stabilisierungs- phase Entwicklungs- phase
  28. 28. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Vom Wissenschaftler zum Hard Bloggin‘ Scientist II Zukunftsvisionen und Ideen entwickeln Erfolgsstories, ROI kommunizieren Information, Management- Training Instituts- leitung Teamtrainings, Themenkampagnen Blog-Coaching, Erfolgsstories kommunizieren Information und Give-aways Experte Entwicklung neuer Formate, Themenkampagnen Hard-Bloggin‘ Scientist Award Pilot-Coaching, Rekrutierung von Pilotbloggern Macher EntwicklungsphaseStabilisierungsphasePilotphase
  29. 29. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Möglichkeiten der Onlinekommunikation am Beispiel des Fraunhofer IAO
  30. 30. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Möglichkeiten der Onlinekommunikation Vernetzung des Angebots am Fraunhofer IAO – „mehr“ für den Kunden
  31. 31. © Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart Möglichkeiten der Onlinekommunikation Vermarktung – Potenziale kostenloser Portale nutzen! - shortnews.de - newssider.de - yigg.de - webnews.de - Openpr.de - offenes-presseportal.de - pressemitteilungen.de - prcenter.de - dnatube.com - sciencestage.com

×