GRENZEN VON RESPONSIVE DESIGN
SUMMIT 2014
3Grenzen von Responsive Design
COPE
CREATE ONCE PUBLISH EVERYWHERE
tap it
6Grenzen von Responsive Design
scan it
7Grenzen von Responsive Design
view it
8Grenzen von Responsive Design
swipe it
9Grenzen von Responsive Design
scroll it
10Grenzen von Responsive Design
read it
11Grenzen von Responsive Design
touch it
12Grenzen von Responsive Design
scale it
13Grenzen von Responsive Design
do what you want with it
14Grenzen von Responsive Design
15Grenzen von Responsive Design
2010 ……. 2014 …
17Grenzen von Responsive Design
Qualität
vs.
Performance
18Grenzen von Responsive Design
Qualität
vs.
Performance
Picture
Element.
Danke.
>
19Grenzen von Responsive Design
Tabellen
und
Übersicht
20Grenzen von Responsive Design
Tabellen
und
Übersicht
• Prioritäten
• Scrolling
• Selektionen
>
21Grenzen von Responsive Design
Komplexe Struktur
und
wenig Platz
22Grenzen von Responsive Design
Komplexe Struktur
und
wenig Platz
23Grenzen von Responsive Design
Wie groß ist ein Finger? In Pixel!
45 – 57 Pixel
24
RESS
RESS: Responsive Design und Server Side Components
Ich kann doch
nicht alles
machen!
RESS bitte.
Alles lösbar – alles gut?
Konzept, Design und Technik machen’s möglich?
26Grenzen von Responsive Design
Oje	
  1	
   Oje	
  2	
   Oje	
  3	
   Oje	
  4	
  
27Grenzen von Responsive Design
RESPONSIVE DESIGN WON’T FIX
YOUR CONTENT PROBLEM.
-­‐	
  Karen	
  McGrane	
  
Oje	
  1	
  
28Grenzen von Responsive Design
CONTENT	
  
Website
Intranet
Social Media
Mobile Web
Smartphone Apps
Tablet Apps
Print
Uhr...
29Grenzen von Responsive Design
“Verpflichte dich dem Multi-Channel-Anspruch. Sorg dafür,
dass die Leute über besseren und...
30Grenzen von Responsive Design
“For example, because our recipes were never properly
tagged by ingriedients and cooking t...
31Grenzen von Responsive Design
Typ
Headline
Kategorie
Betonung
Text
Autor
Lead in
Tags
Bilder
Videos
EIN	
  	
  
ARTIKEL	...
32Grenzen von Responsive Design
“The future of content management systems is in their ability
to capture the content in a ...
33Grenzen von Responsive Design
Content
Management
statt
Web
Publishing
Source:	
  Rasmus	
  Skjodan,	
  der	
  Typo3	
  N...
Bye bye - WYSIWYG!
Welcome multi-device
and multi-channel!
35Grenzen von Responsive Design
EINE FÜR ALLE IST BILLIGER.
Oje	
  2	
  
36Grenzen von Responsive Design
“Wir möchten eine neue Website. Was kostet das?“
- Ein Kunde
“XX,-“
- Agentur
37Grenzen von Responsive Design
“Wir möchten eine neue Website. Was kostet das?
Ach ja – und sie soll auf allen Geräten op...
38Grenzen von Responsive Design
“Wir wollen unsere Website optisch modernisieren.
- Ein Kunde
“OK – also ein Refreshment!“...
39Grenzen von Responsive Design
“Ja genau – ein Refreshment.
Ach ja – und sie soll auf allen Geräten optimal funktionieren...
40Grenzen von Responsive Design
RESPONSIVE WEB ERSETZT KEINE APP!
Oje	
  3	
  
41Grenzen von Responsive Design
Nein, die Website kann nicht …
… offline genutzt werden!
… so performant sein!
… verkauft ...
42Grenzen von Responsive Design
WE PROUDLY PRESENT:
THE HAMBURGER
Oje	
  4	
  
43Grenzen von Responsive Design
“No one understands the icon,
let’s add the word menu.
The word is too small,
let’s add a ...
44Grenzen von Responsive Design
Hamburger A/B Test:
1. Test
Source:	
  hDp://exisweb.net/mobile-­‐menu-­‐abtest	
  
45Grenzen von Responsive Design
Hamburger A/B Test:
1. Test
Source:	
  hDp://exisweb.net/mobile-­‐menu-­‐abtest	
  
✔	
  
46Grenzen von Responsive Design
Hamburger A/B Test:
2. Test
Source:	
  hDp://exisweb.net/mobile-­‐menu-­‐abtest	
  
Baseli...
47Grenzen von Responsive Design
Hamburger A/B Test:
2. Test
Source:	
  hDp://exisweb.net/mobile-­‐menu-­‐abtest	
  
✔	
  
...
Fonda Interaktive Medien und
Kommunikation GmbH
Neubaugasse 57/36
1070 Wien
www.fonda.at
Danke!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Grenzen von Responsive Design | Werbeplanung.at Summit 2014

849 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein Vortrag von Hans Auer, GF von Fonda beim Werbeplanung.at Summit 2014

Eigentlich verfolgen wir mit Responsive Design die Idee von “COPE” – Create Once, Publish Everywhere. Unabhängig davon ob wir dann Inhalte ansehen, klicken, touchen, swipen, scrollen, skalieren. Das heißt, wir müssen uns keine Sorgen um die Darstellung unserer Websites machen, nur weil Amazon jetzt sein Fire Phone auf den Markt bringt.

Probleme, die die Web Community seit dem Responsive-Hype 2010 zu lösen versucht sind eher technischer oder designseitiger Natur. Und für die meisten davon gibt es auch schon Lösungen:

Wie kann ich Bilder so verwenden, dass die Qualität für den Einsatz als großes Headerbild reicht, aber die Seite trotzdem nicht zu groß wird?

Mit gehe ich mit Tabellen um? Die wollen einfach nicht auf den kleinen Screen.

Wie gestalte ich mein Menü so, dass es immer erreichbar ist, aber dennoch nicht dauernd im Weg?

Ein Smart-Device ist kein Rechenzentrum.
Je mehr man sich in Konzept, Design und Technik um die optimale Auslieferung der Inhalte für alle Devices kümmert – desto mehr Leistung wird von den Geräten verlangt.

Deswegen hier die Strategie mehr auf die Server zu verlagern mit RESS – Responsive Design und Server Side Components.

Wir ersparen uns Insellösungen, Screengrößen von HD bis sehr klein tun uns nicht weh. Und wenn’s mal zu lange dauert liegts vielleicht auch an der Verbindung ;-)

Dennoch gibt es ein paar Punkte wo uns Responsive Design auch nicht helfen kann:

Basis all unserer Anstrengung ist: Wir haben etwas zu erzählen, wovon wir denken, dass es die Welt da draußen auch interessiert.
Wir haben im Idealfall einen Content. Oft sind es mehrere – was es noch schwieriger macht.
Und der soll über all hin. Auf die Website, auf Landingpages, ins Auto, auf die Uhr oder einen Kühlschrank.
Das heißt wir müssen daran arbeiten, unseren Inhalte aufzubereiten.

Nachdenken über strukturierten, auch reduzierten, Content schadet grundsätzlich nicht. Der nahe Verwandte der Faulheit ist die Lesefaulheit.
Aber was müssen wir tun um hier zukunftssicherer zu werden. Um ihn mit Hilfe von Responsive Design den Leuten bestens aufbereitet liefern zu können.
Ein Artikel – als kleine Einheit – braucht viele noch kleinere Fragmente, die je nach Channel unterschiedlich verwendet werden.

Wir müssen also unseren Inhalt unabhängig betrachten und erstellen. Das beginnt schon bei einem manuellen Zeilenumbruch an der richtigen Stelle im CMS, damit’s auf Desktop gut aussieht.

Also weg vom Web Publishing – hin zum cleanen Content Management.
Das bedeutet auch für Redakteure sich vom Frontend-Editing endgültig verabschieden zu müssen – also Bye Bye – WYSIWYG.

Und unsere Workflows müssen multi-device und multi-channel ausgerichtet werden. Ansonsten hilft uns die Raffinesse von Responsive Design auch nicht weiter.

*Illustration Folie 2: Copyright http://alistapart.com/

Veröffentlicht in: Design
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
849
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
11
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
22
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Grenzen von Responsive Design | Werbeplanung.at Summit 2014

  1. 1. GRENZEN VON RESPONSIVE DESIGN SUMMIT 2014
  2. 2. 3Grenzen von Responsive Design
  3. 3. COPE
  4. 4. CREATE ONCE PUBLISH EVERYWHERE
  5. 5. tap it 6Grenzen von Responsive Design
  6. 6. scan it 7Grenzen von Responsive Design
  7. 7. view it 8Grenzen von Responsive Design
  8. 8. swipe it 9Grenzen von Responsive Design
  9. 9. scroll it 10Grenzen von Responsive Design
  10. 10. read it 11Grenzen von Responsive Design
  11. 11. touch it 12Grenzen von Responsive Design
  12. 12. scale it 13Grenzen von Responsive Design
  13. 13. do what you want with it 14Grenzen von Responsive Design
  14. 14. 15Grenzen von Responsive Design
  15. 15. 2010 ……. 2014 …
  16. 16. 17Grenzen von Responsive Design Qualität vs. Performance
  17. 17. 18Grenzen von Responsive Design Qualität vs. Performance Picture Element. Danke. >
  18. 18. 19Grenzen von Responsive Design Tabellen und Übersicht
  19. 19. 20Grenzen von Responsive Design Tabellen und Übersicht • Prioritäten • Scrolling • Selektionen >
  20. 20. 21Grenzen von Responsive Design Komplexe Struktur und wenig Platz
  21. 21. 22Grenzen von Responsive Design Komplexe Struktur und wenig Platz
  22. 22. 23Grenzen von Responsive Design Wie groß ist ein Finger? In Pixel! 45 – 57 Pixel
  23. 23. 24 RESS RESS: Responsive Design und Server Side Components Ich kann doch nicht alles machen! RESS bitte.
  24. 24. Alles lösbar – alles gut? Konzept, Design und Technik machen’s möglich?
  25. 25. 26Grenzen von Responsive Design Oje  1   Oje  2   Oje  3   Oje  4  
  26. 26. 27Grenzen von Responsive Design RESPONSIVE DESIGN WON’T FIX YOUR CONTENT PROBLEM. -­‐  Karen  McGrane   Oje  1  
  27. 27. 28Grenzen von Responsive Design CONTENT   Website Intranet Social Media Mobile Web Smartphone Apps Tablet Apps Print Uhren Car Entertainment Toaster Smart TV Google Glasses Landingpages Microsites Kühlschrank Blogs
  28. 28. 29Grenzen von Responsive Design “Verpflichte dich dem Multi-Channel-Anspruch. Sorg dafür, dass die Leute über besseren und strukturierteren Content nachdenken.“ - Leisa Reichelt, die Leiterin des Government Digital Services in UK
  29. 29. 30Grenzen von Responsive Design “For example, because our recipes were never properly tagged by ingriedients and cooking time, we floundered for about 15 years trying to figure out how to create a useful recipe database. We can do it now, but only after spending a huge sum to retroactively structure the data.“ - The New York Times Innovation Report
  30. 30. 31Grenzen von Responsive Design Typ Headline Kategorie Betonung Text Autor Lead in Tags Bilder Videos EIN     ARTIKEL   Geo Location
  31. 31. 32Grenzen von Responsive Design “The future of content management systems is in their ability to capture the content in a clean, presentation-independent way.“ - Daniel Jacobson, Netflix
  32. 32. 33Grenzen von Responsive Design Content Management statt Web Publishing Source:  Rasmus  Skjodan,  der  Typo3  NEOS  UX  Lead    
  33. 33. Bye bye - WYSIWYG! Welcome multi-device and multi-channel!
  34. 34. 35Grenzen von Responsive Design EINE FÜR ALLE IST BILLIGER. Oje  2  
  35. 35. 36Grenzen von Responsive Design “Wir möchten eine neue Website. Was kostet das?“ - Ein Kunde “XX,-“ - Agentur
  36. 36. 37Grenzen von Responsive Design “Wir möchten eine neue Website. Was kostet das? Ach ja – und sie soll auf allen Geräten optimal funktionieren.“ - Ein Kunde “XX,- + 50%“ - Agentur
  37. 37. 38Grenzen von Responsive Design “Wir wollen unsere Website optisch modernisieren. - Ein Kunde “OK – also ein Refreshment!“ - Agentur
  38. 38. 39Grenzen von Responsive Design “Ja genau – ein Refreshment. Ach ja – und sie soll auf allen Geräten optimal funktionieren.“ - Ein Kunde “Stopp! Also doch ein Komplettrelaunch!“ - Agentur
  39. 39. 40Grenzen von Responsive Design RESPONSIVE WEB ERSETZT KEINE APP! Oje  3  
  40. 40. 41Grenzen von Responsive Design Nein, die Website kann nicht … … offline genutzt werden! … so performant sein! … verkauft werden … zu 100% auf die User- Situation eingehen. … alle Gerätefunktionen nutzen … im App-Store beworben werden … die gleiche UX bieten
  41. 41. 42Grenzen von Responsive Design WE PROUDLY PRESENT: THE HAMBURGER Oje  4  
  42. 42. 43Grenzen von Responsive Design “No one understands the icon, let’s add the word menu. The word is too small, let’s add a pop-up calling it out.“ Luke Wroblewski - pic.twitter.com/Jargi7gavX
  43. 43. 44Grenzen von Responsive Design Hamburger A/B Test: 1. Test Source:  hDp://exisweb.net/mobile-­‐menu-­‐abtest  
  44. 44. 45Grenzen von Responsive Design Hamburger A/B Test: 1. Test Source:  hDp://exisweb.net/mobile-­‐menu-­‐abtest   ✔  
  45. 45. 46Grenzen von Responsive Design Hamburger A/B Test: 2. Test Source:  hDp://exisweb.net/mobile-­‐menu-­‐abtest   Baseline Menü + Border Hamburger + Menü Menü
  46. 46. 47Grenzen von Responsive Design Hamburger A/B Test: 2. Test Source:  hDp://exisweb.net/mobile-­‐menu-­‐abtest   ✔   Baseline Menü + Border Hamburger + Menü Menü
  47. 47. Fonda Interaktive Medien und Kommunikation GmbH Neubaugasse 57/36 1070 Wien www.fonda.at Danke!

×