Jens Grochtdreis

Gute Seiten,
Schlechte Seiten
Was ist „gut“?
Das Netz bietet die Möglichkeit,
Informationen von JEDEM in
JEGLICHER Form konsumierbar zu
machen.
Warum soll man diese St...
Möglichst wenige Fehler (Validität)
Semantische Struktur (jemand hat sich
über den Inhalt der Seite Gedanken
gemacht)
Dara...
Was richtig schlechtes
zur Einstimmung
Finanzamt Pirmasens
• In 2009 immernoch nicht barrierefrei!
• Designfrei und hässlich
• Tabellenlayout und kindische Bildc...
Die Schlechten
Barrierefreie Seiten …
• … müssen nicht häßlich sein
• … sollten gut lesbar sein
• … sollten semantischen Code haben
div id=quot;h1Homepagequot;
Ladezeiten beachten!
• 8 MB für eine reine Flashseite ohne
  jegliche Alternative sind sehr viel, auch
  für DSL.
Framesets sind tückisch
• Ein Netbook hat nur 600 Pixel Höhe.
• Frames sind technisch nicht mehr
  notwendig.
• Frames sch...
Layouttabellen sind böse
• Aber Tabellen für tabellarische Daten sind
  prima.
• Es heißt ja auch Bundesliga-Tabelle, nich...
Luft zum Atmen geben
• Fixierung in der Höhe macht Inhalte nicht
  flexibel nutzbar.
• Spätestens bei der zweiten Vergröße...
1x1 des Webdesigns
• IDs sind einmalig
• Tabellen nur für tabellarische Daten
• FONT ist out und ähbäh!
Die Guten
In Alternativen denken
• Alternativen für Javascript
• Alternativen für Flash
• Aber auch mal in Browseralternativen
  den...
Schattenseiten
• „Wo viel Licht, da auch viel Schatten“
• Nach 10 Sek. erster Werbebanner (wenn
  man Glück hat)
• Nach 30...
Schattenseiten
• 32 CSS-Dateien !
 • ca. 183 KB
 • nicht-komprimiert, nicht-optimiert
Styleswitcher mal anders
• Eine Code für vier Ansichten
• Nur die Google Map wird nachgeladen
• Kein zeitraubender Reload
...
Alternative zu JS-Version
• Mit Javascript gibt es schnelle optische
  Änderungen.
• Jeder dieser Zustände ist ohne Javasc...
Schmankerl
Guter Code != schöne Seite
<a href=quot;http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/de/quot;
 rel=quot;licensequot;>Attribution-Noncommercial-Sh...
KTHXBAI!
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Gute Seiten, Schlechte Seiten -  Webmontag Edition
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Gute Seiten, Schlechte Seiten - Webmontag Edition

3.523 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mein Vortrag von der Webinale 2009 (dort zusammen mit Tomas Caspers) zusammengestrichen und mit Textfolien ergänzt für Webmontage in Frankfurt und Mannheim.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.523
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
181
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
14
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Gute Seiten, Schlechte Seiten - Webmontag Edition

  1. 1. Jens Grochtdreis Gute Seiten, Schlechte Seiten
  2. 2. Was ist „gut“?
  3. 3. Das Netz bietet die Möglichkeit, Informationen von JEDEM in JEGLICHER Form konsumierbar zu machen. Warum soll man diese Stärke unnötig ignorieren?
  4. 4. Möglichst wenige Fehler (Validität) Semantische Struktur (jemand hat sich über den Inhalt der Seite Gedanken gemacht) Daran denken, daß man nichts darüber weiß, WIE jemand die Seite konsumiert. In Alternativen denken.
  5. 5. Was richtig schlechtes zur Einstimmung
  6. 6. Finanzamt Pirmasens • In 2009 immernoch nicht barrierefrei! • Designfrei und hässlich • Tabellenlayout und kindische Bildchen • Keine Semantik • Frameset
  7. 7. Die Schlechten
  8. 8. Barrierefreie Seiten … • … müssen nicht häßlich sein • … sollten gut lesbar sein • … sollten semantischen Code haben
  9. 9. div id=quot;h1Homepagequot;
  10. 10. Ladezeiten beachten! • 8 MB für eine reine Flashseite ohne jegliche Alternative sind sehr viel, auch für DSL.
  11. 11. Framesets sind tückisch • Ein Netbook hat nur 600 Pixel Höhe. • Frames sind technisch nicht mehr notwendig. • Frames schränken die notwendige Flexibilität stark ein.
  12. 12. Layouttabellen sind böse • Aber Tabellen für tabellarische Daten sind prima. • Es heißt ja auch Bundesliga-Tabelle, nicht Bundesliga-DIV.
  13. 13. Luft zum Atmen geben • Fixierung in der Höhe macht Inhalte nicht flexibel nutzbar. • Spätestens bei der zweiten Vergrößerung ist der Inhalt nicht mehr lesbar. • Wer sagt denn, daß niemand Ihre Webseite vergrößern will oder muss?
  14. 14. 1x1 des Webdesigns • IDs sind einmalig • Tabellen nur für tabellarische Daten • FONT ist out und ähbäh!
  15. 15. Die Guten
  16. 16. In Alternativen denken • Alternativen für Javascript • Alternativen für Flash • Aber auch mal in Browseralternativen denken (Flasheinbettung mit JS)
  17. 17. Schattenseiten • „Wo viel Licht, da auch viel Schatten“ • Nach 10 Sek. erster Werbebanner (wenn man Glück hat) • Nach 30 Sek. beginnt der Seitenaufbau (186 Objekte) • 1,4 Minuten bis Komplettaufbau (insges. 4,2 MB, inkl. 2,6 MB Flash) • 645 KB Scripts
  18. 18. Schattenseiten • 32 CSS-Dateien ! • ca. 183 KB • nicht-komprimiert, nicht-optimiert
  19. 19. Styleswitcher mal anders • Eine Code für vier Ansichten • Nur die Google Map wird nachgeladen • Kein zeitraubender Reload • Kein unnützer und teurer Traffic • Javascript sinnvoll genutzt
  20. 20. Alternative zu JS-Version • Mit Javascript gibt es schnelle optische Änderungen. • Jeder dieser Zustände ist ohne Javascript als eigene Seite erreichbar. • Ohne Javascript sieht das Layout exakt gleich aus.
  21. 21. Schmankerl
  22. 22. Guter Code != schöne Seite
  23. 23. <a href=quot;http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/de/quot; rel=quot;licensequot;>Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.0</a>
  24. 24. KTHXBAI!

×