Pressemitteilung                                                                    Nanterre, 19. April 2011Anhaltendes Wa...
PressemitteilungUmsatz in Q1 2011 nach Verkaufskategorien:       Mit Produktverkäufen (Lieferung von Bauteilen und Kompon...
Pressemitteilung   In Asien lagen die Produktverkäufe bei 249,7 Millionen Euro und das Plus bei 29% bzw.    23%* (20% dav...
PressemitteilungNach Region teilt sich der Umsatz in diesem Geschäftsbereich folgendermaßen auf:           +6% in Europa ...
Pressemitteilung UMSATZ                                                  1. Q. 2011           1. Q. 2010       Diff.      ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011

321 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business, Design
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
321
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011

  1. 1. Pressemitteilung Nanterre, 19. April 2011Anhaltendes Wachstum im ersten Quartal 2011Anstieg des konsolidierten Umsatzes um 24% Der konsolidierte Umsatz belief sich im ersten Quartal 2011 auf 3.963 Millionen Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 24% bzw. 15% bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis. Entwicklungen bei den Produktverkäufen:  Deutlicher Zuwachs im Geschäftsbereich Technologien zur Emissionskontrolle: +27% (bzw. +24% auf Vergleichsbasis).  Kontinuierliches Wachstum der Geschäftstätigkeit in Nordamerika: +35% (bzw. +31% auf Vergleichsbasis).  Auch in Asien konnte der Konzern weiter wachsen, und zwar um +29% (bzw. um +23% auf Vergleichsbasis).GESAMTUMSATZ DES KONZERNS IM ERSTEN QUARTAL 2011Im ersten Quartal 2011 betrug der konsolidierte Umsatz der Gruppe 3.963 Millionen Euro,was einem Anstieg von 24% entspricht. Darin ist der seit 1. April 2010 konsolidierte Umsatzvon 135,9 Millionen Euro von Plastal Deutschland bereits enthalten. Dasselbe gilt für denseit 1. Oktober 2010 konsolidierten Umsatz von 46,7 Millionen Euro von Plastal Spanien. DieGeschäfte des am 1. Januar 2011 übernommenen Unternehmens Angell-Demmel trugen indiesem Zeitraum 17,5 Millionen Euro zum Umsatz der Gruppe bei.Bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis erhöhte sich der Umsatz im erstenQuartal um 15% – ohne Berücksichtigung der Anteile von Plastal Deutschland, PlastalSpanien und Angell-Demmel. Seite 1/5
  2. 2. PressemitteilungUmsatz in Q1 2011 nach Verkaufskategorien:  Mit Produktverkäufen (Lieferung von Bauteilen und Komponenten an die Automobilhersteller) wurden im ersten Quartal 2011 3.103,6 Millionen Euro (+23%) erwirtschaftet. Dies entspricht einem Zuwachs von 13% bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis. Darin sind die Produktverkäufe von Plastal im Wert von 156,3 Millionen Euro sowie von Angell-Demmel im Wert von 17,5 Millionen Euro bereits berücksichtigt.  Beim Verkauf von Monolithen für die Katalysatoren der Abgassysteme belief sich der Umsatz auf 644,9 Millionen Euro (+33%). Dies entspricht einem Zuwachs von 30% bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis.  Der Umsatz bei Werkzeugmaschinen, F&E und Prototypen stieg im ersten Quartal 2011 um 18% auf 214,5 Millionen Euro. Bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis betrug der Anstieg 2%.UMSATZ In Millionen Euro (EUR) 1. Q. 2011 1. Q. 2010 Diff. Diff. (*)Konsolidierter Umsatz 3.963,0 3.202,4 23,7% 15,1%Produktverkäufe 3.103,6 2.534,1 22,5% 13,3%Monolithenverkäufe 644,9 486,8 32,5% 29,8%Kosten für F&E, Werkzeugmaschinen 214,5 181,5 18,1% 2,1%und Prototypen im Auftrag anderer Unternehmen(*) bei konstantem Wechselkurs und auf VergleichsbasisUmsatz in Q1 2011 nach geographischen Zonen In Europa wurden 2.087,2 Millionen Euro erwirtschaftet, was einer Steigerung um 18% bzw. um 8%* entspricht. Damit war der Anstieg eben so hoch wie im gesamten Markt für Leichtfahrzeuge. In Nordamerika erzielte der Konzern einen Umsatz von 568,7 Millionen Euro. Der Zuwachs belief sich demnach auf 35% bzw. 31%*, wobei der Gesamtmarkt für Leichtfahrzeuge um nur 16% wuchs. In Südamerika wurden Produkte im Wert von 146,8 Millionen Euro verkauft. Der Anstieg betrug hier 33% bzw. 24%*, wobei der Gesamtmarkt für Leichtfahrzeuge in dieser Region um nur 8% wuchs. Seite 2/5
  3. 3. Pressemitteilung In Asien lagen die Produktverkäufe bei 249,7 Millionen Euro und das Plus bei 29% bzw. 23%* (20% davon wurden allein in China erwirtschaftet). Der Gesamtmarkt für Leichtfahrzeuge wuchs in Asien um nur 9%.*bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis.PRODUKTVERKÄUFE NACH GEOGRAPHISCHEN ZONEN In Millionen Euro (EUR) 1. Q. 2011 1. Q. 2010 Diff. Diff. (*)Produktverkäufe 3.103,6 2.534,1 22,5% 13,3%Davon: Europa 2.087,2 1.766,1 18,2% 7,7%Davon: Nordamerika : 568,7 422,1 34,7% 31,1%Davon: Südamerika : 146,8 110,5 32,8% 23,9%Davon: Asien 249,7 193,4 29,1% 23,2%Davon: China 197,5 157,4 25,5% 19,5%(*) Bei konstantem Wechselkurs und auf VergleichsbasisPRODUKTUMSATZ NACH GESCHÄFTSBEREICHENAnmerkung: Angabe der Veränderungen bei konstantem Wechselkurs und aufVergleichsbasis.AutositzeIn diesem Geschäftsbereich wurden Produkte im Wert von 1.188 Millionen Euro verkauft.Dies entspricht einem Zuwachs von 11%. Nach Region teilt sich der Umsatz in diesemGeschäftsbereich folgendermaßen auf:  +6% in Europa  +20% in Nordamerika  +52% in Südamerika  +19% in AsienInnenraumsystemeDer Wert der Produktverkäufe lag hier bei 775,4 Millionen Euro (wobei 17,5 Millionen Euroauf die Aktivitäten von Angell-Demmel entfielen). Der Zuwachs betrug demnach 12%. Seite 3/5
  4. 4. PressemitteilungNach Region teilt sich der Umsatz in diesem Geschäftsbereich folgendermaßen auf:  +6% in Europa  +37% in Nordamerika  +30% in Südamerika  -3% in AsienTechnologien zur EmissionskontrolleIn diesem Geschäftsbereich wurden Produkte im Wert von 715,7 Millionen Euro verkauft. DieUmsatzsteigerung betrug 24%. Nach Region teilt sich der Umsatz in diesemGeschäftsbereich folgendermaßen auf:  +20% in Europa  +33% in Nordamerika  -4% in Südamerika  +36% in AsienAutomotive ExteriorsHier brachten die Produktverkäufe insgesamt 424,5 Millionen Euro ein (wobei 156,3 MillionenEuro auf die Aktivitäten von Plastal entfielen). Der Zuwachs betrug 8%. 97% derProduktverkäufe wurden in Europa getätigt.ANHANGPRODUKTVERKÄUFE In Millionen Euro (EUR) 1. Q. 2011 1. Q. 2010 Diff. Diff. (*)Produktverkäufe 3.103,6 2.534,1 22,5% 13,3%Autositze 1.188,0 1.062,2 11,8% 10,5%Innenraumsysteme 775,4 669,7 15,8% 11,7%Module des Fahrzeuginnenraums 1.963,4 1.731,9 13,4% 11,0%insgesamtTechnologien zur Emissionskontrolle 715,7 562,8 27,2% 23,9%Komponenten für den Außenbereich 424,5 239,4 77,3% 8,0%Andere Module insgesamt 1.140,2 802,2 42,1% 17,7%(*) bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis Seite 4/5
  5. 5. Pressemitteilung UMSATZ 1. Q. 2011 1. Q. 2010 Diff. Diff. (*) In Millionen Euro (EUR) Gesamtumsatz 3,963.0 3,202.4 23.7% 15.1% Autositze 1,233.6 1,117.0 10.4% 9.1% Innenraumsysteme 875.9 751.9 16.5% 12.7% Gesamtumsatz Innenraum Module 2,109.5 1,868.9 12.9% 10.6% Technologien zur Emissionskontrolle 1,387.4 1,078.4 28.7% 25.7% Automotive Exteriors 466.0 255.1 82.7% 7.2% Gesamtumsatz Andere Module 1,853.5 1,333.5 39,0% 20.7% (*) bei konstantem Wechselkurs und auf Vergleichsbasis Faurecia ist einer der weltweit führenden (Nr. 6 weltweit) Automobilzulieferer in vier bedeutenden Bereichen: Autositze, Technologien zur Emissionskontrolle, Innenraumsysteme und Automotive Exteriors. Die Gruppe erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von 13,8 Milliarden Euro. Der Konzern ist mit 75.000 Mitarbeitern in 33 Ländern mit 238 Standorten und 38 F&E-Zentren vertreten. Faurecia ist an der NYSE Euronext Paris notiert. Näheres darüber finden Sie auch unter: www.faurecia.comKontakt: Medien Analysten / Investoren Olivier Le Friec Eric-Alain Michelis Manager Press Relations Director Investor Relations Tel.: +33 (0)1 72 36 72 58 Tel.: +33 (0)1 72 36 75 70 Mob.: +33 (0)6 76 87 30 17 Mobil: +33 (0)6 64 64 61 29 olivier.lefriec@faurecia.com eric-alain.michelis@faurecia.com Seite 5/5

×