„Die Schüler
engagieren sich
neu!“Schüler_inn
en
„Unsere Schule
hat durch GL an
Profil gewonnen.“
„GL ist ein Begriff
gewo...
GLiS – Fachtag: „Qualität im Globalen Lernen in der Schule am 18.03.2015 in Berlin
Qualitätsmerkmale
GLiS – Fachtag: „Qualität im Globalen Lernen in der Schule am 18.03.2015 in Berlin
•GL ist nicht auf eine Ebene des Schull...
• Die Schüler_innen brauchen Chancen für Engagement.
• Das Fairtrade Team verbindet verschiedene
Personengruppen: Schüler_...
- Die Schule öffnet sich zum Umfeld.
- Die langfristige Kooperation mit NGO's eröffnet
viele Möglichkeiten (FB, Referent_i...
- Das Globale Klassenzimmer bietet viele
Möglichkeiten.
- Der Newsletter spiegelt regelmäßig alle
schulischen Aktivitäten ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Auf dem Weg zur Globalen Schule: Carl- von-Linné-Schule - Qualitätsmerkmale

536 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag auf dem 1. Fachtag GLiS - Globales Lernen in der Schule am 18.03.2015 in Berlin

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
536
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Auf dem Weg zur Globalen Schule: Carl- von-Linné-Schule - Qualitätsmerkmale

  1. 1. „Die Schüler engagieren sich neu!“Schüler_inn en „Unsere Schule hat durch GL an Profil gewonnen.“ „GL ist ein Begriff geworden!“ „Durch den Newsletter wissen wir mehr voneinander!“ „Durch die Kooperation mit ASET e.V. steht uns viel Fachwissen zur Verfügung!“ „Das Senegalprojekt hat meine Schüler stark gemacht!“
  2. 2. GLiS – Fachtag: „Qualität im Globalen Lernen in der Schule am 18.03.2015 in Berlin Qualitätsmerkmale
  3. 3. GLiS – Fachtag: „Qualität im Globalen Lernen in der Schule am 18.03.2015 in Berlin •GL ist nicht auf eine Ebene des Schullebens beschränkt. •Es findet seinen Niederschlag in Unterricht/ Freizeitbereich aller Altersstufen. •Pädagogische Prinzipien, wie z.B. selbst organisiertes und partizipatorisches Lernen oder peer-to-peer-education finden Anwendung, incl. Handlungsorientierung. •Gesellschaftliches Engagement ist ein Schlüssel zur Inklusion. •KollegInnen der GeWi arbeiten an einem schulinternen Curriculum mit Anschluss an Inhalte des RLP.. •Im Schulprogramm wird GL ein Schwerpunkt. „Unsere Schule hat durch GL an Profil gewonnen.“
  4. 4. • Die Schüler_innen brauchen Chancen für Engagement. • Das Fairtrade Team verbindet verschiedene Personengruppen: Schüler_innen, Pädagog_innen, Schulleitung und Eltern. • Kleine Kinder lernen von Großen. • Anerkennung stärkt die Motivation. • Die Schulleitung unterstützt verschiedene Vorhaben. • Pädagog_innen ändern ihr Konsumverhalten. GLiS – Fachtag: „Qualität im Globalen Lernen in der Schule am 18.03.2015 in Berlin „Die Schüler_innen engagieren sich neu!“
  5. 5. - Die Schule öffnet sich zum Umfeld. - Die langfristige Kooperation mit NGO's eröffnet viele Möglichkeiten (FB, Referent_innen, Ausstellg.). - Partner aus dem Globalen Süden ermöglichen Perspektivenwechsel. - Andere Schulen und die Fachöffentlichkeit sind interessiert am Austausch. - Preise bei Wettbewerben stärken die Motivation. „Das Senegalprojekt hat meine Schüler_innen stark gemacht!“
  6. 6. - Das Globale Klassenzimmer bietet viele Möglichkeiten. - Der Newsletter spiegelt regelmäßig alle schulischen Aktivitäten zum GL und gibt darüberhinaus Anregungen. - Dadurch verbessert sich auch die Kommunikation. - In einer Fragebogenaktion alle zwei Jahre werden die Erfolge und Hindernisse reflektiert. „GL ist ein Begriff geworden!“

×